HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Verstärker in Röhren-Technik

Verstärker in Röhren-Technik Auch Hybrid-Geräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.08.2014, 09:20   #31
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.517
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Tja, ist halt alles Geschmacksache. Es gibt Nobelarmbanduhren die kosten den Gegenwert eines gut ausgestatteten Mittelklassewagens, sehen potthässlich und bestenfalls prolligprotzig aus und dagegen ist jede billige 10 € Quarzuhr vom Lebensmitteldiscounter wesentlich ganggenauer und dabei auch noch zuverlässig wasserdicht.

Trotzdem werden solche Teile gekauft. Die Geschmäcker sind halt verschieden.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2014, 09:44   #32
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.826
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Hallo Bernd!
Der Widerspruch ergibt sich aus den Prioritäten, die gesetzt werden.

Für mich ist das Klangliche insofern überhaupt kein Thema, weil für mich selbstverständlich ist, dass Geräte mit tadellosen Messdaten (also die Regel - auch bei billigen Geräten) ohnehin alle gleich klingen.

Bleiben also "nur noch" Machart, Optik und Funktionen übrig.

Bei den "Mogelpackungen" wird das Klangliche in den Vordergrund gestellt (mit allen nur möglichen Lügen, die der jeweiligen Werbeabteilung dazu einfällt), dem Rest (außer eventuell der "Blender-Optik") wird keine Bedeutung beigemessen.
Den Preis bestimmt quasi die Werbeabteilung. "Bauernfängerei" nennt man das.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2014, 10:01   #33
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 6.455
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo...

dazu meine Perfektionsgeschichte...

natürlich muss man sich als Mensch orientieren...

und das man dies nicht gerade nicht nach unten tut, ist auch klar...

so war HIFI und vieles andere meine Orientierungspunkte...

mittlerweile aber, habe ich mich orientiert..

und mein eigenes Maß gefunden..

mfG.
Andreas...

PS:

dazu fällt mir der Spruch von unserem Titian ein...

"etwas Billiges muss nichts Gutes sein, es kann aber reichen"...

Geändert von debonoo (07.08.2014 um 10:39 Uhr).
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2014, 10:28   #34
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.300
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von B. Albert Beitrag anzeigen
Ausserdem, wenn bei Geräten von Nagra wie bei Uhren von IWC der Besitz wichtiger ist als die Funktion, warum sehen die dann so potthässlich aus ? Sie verströmen den Charme von Messgeräten aus einer Elektronikwerkstatt.
wenn du auf die Nagra-Page gehst, wirst du sehen, dass die nach wie vor großteils Studio-Equipment bauen. Die Hifi-Produkte sind willkommenes Zusatzgeschäft. Da wurde einfach die optische Linie der Pro-Schiene beibehalten. Ob's gefällt, ist Geschmacksache...

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2014, 12:19   #35
armin75
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 27.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 1.810
armin75 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
@armin, ich hab den eingang gemeint nicht den ausgang
EINGANGSEMPFINDLICHKEIT VERSTÄRKER:

ist ein Begriff für die kleinste Eingangsspannung, die bei voller Lautstärke die maximale Ausgangsleistung bewirkt. Beispiele: 100 bis 500 mV (Millivolt) bei Hochpegeleingängen, 2 bis 5 mV (mV) am Phono-MM-Eingang oder 0,1 bis 0,5 mV am Phono-MC-Eingang.

Beim KHV natürlich dann von der KH Impedanz abhängig was am Ausgang rauskommt.

was passt da nicht :-)

lG

Armin
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2014, 13:03   #36
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 5.525
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

ich kenn das eben anders, bei pro geräten ist manchmal bzw fast immer der maximalpegel der eingangssektion angegeben (zb 24dbu bei meinen monitoren)
darüber kommts zu verzerrungrn in der eingangssektion, bzw man fackelt sie ab.
daraus lässt sich die spannungsfestigkeit errechnen.
wenn du auf einen chincheingang nur so als absurdes beispiel 100V spannng legst, dann ist es dem amp wurscht, wieviel ohm die boxen haben.

daher meine frage. es hat sich aber der hintergrund der frage erübrigt, weil das ursprungsproblem meines bekannten von mir falsch verstanden wurde.
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2014, 15:40   #37
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.826
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Das was Armin schriebt, ist richtig.

Das was @longueval beschreibt, ist die Übersteuerungsfestigkeit.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2014, 18:14   #38
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 5.525
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

bingo
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2014, 23:31   #39
WMN
Unsäglicher User
 
Registriert seit: 21.10.2007
Beiträge: 1.440
WMN
Standard

Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
jedenfalls kann man sicher sein, dass die Geräte nicht von Kindern in irgendeinem vietnamesischen Keller gebaut werden
In Österreich gibt es ja auch so manches Kellerverlies...
WMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2014, 09:12   #40
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.826
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Ich frage mich gerade, wo wir heute wären (gilt für alles das wir verwenden), wenn es keine Billiglohnländer gäbe.

Alles wäre auf einem ähnlichen Preisniveau wie die Geräte von Nagra. OK, schon auch billiger, wenn nicht ganz so perfekt und aufwändig gemacht, aber nie so billig wie die Sachen aus China&Co. Ganz entscheidend für den Preis sind natürlich die gefertigten Stückzahlen.

Was würden PCs, Handys und Klamotten kosten, würde man sie nicht in Billiglohnländern fertigen? Was handgeknüpfte Teppiche? Es gäbe hunderte Beispiele.....

Ist wieder so ein Grundsatzthema, über das man nicht diskutieren kann, weil alles was damit im Zusammenhang steht, absolut festgefahren (und leider legitim) ist.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2014, 09:29   #41
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.517
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich denke ganz so einfach ist das nicht.

Technische Geräte werden heute fast ausnahmslos in industrieller und weitgehend automatisierter Weise gefertigt. Das bedeutet hohe Stückzahlen und damit niedrige Kosten. Es spielt also keine soo große Rolle wo sie zu welchen Lohnkosten hergestellt werden. Bei sog. Lohnintensiver Fertigung, wie z.B. bei Bekleidung sieht das natürlich etwas anders aus.

Aber besonders Computer, Tablets und Handies werden größtenteils weitgehend automatisiert hergestellt, lediglich der letzte Produktionsschritt, die Endmontage erfolgt noch mit viel Handarbeit.

Irgend jemand hat mal ausgerechnet, dass ein iPhone in der Herstellung etwas über 130 € kostet bei der Fertigung in China. Würde man es bei uns fertigen lägen die Kosten vielleicht 30 bis 40 € höher, maximal. Man könnte es also auch in Deutschland oder Österreich herstellen und hätte bei einem VK von 500 € immer noch einen satten Gewinn. Aber bei der Fertigung in asiatischen Billiglohnländern springt eben noch ein bisschen mehr Profit raus...

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2014, 09:32   #42
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.826
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Wie gesagt, alles eine Frage der Stückzahlen. Bei hohen wird die "Handarbeit" immer weniger und niedrige Preise sind möglich.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2014, 09:34   #43
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.517
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

...genau so ist das. Wobei es wie gesagt einige Bereiche gibt, wo die Automatisierungsmöglichkeiten begrenzt sind. Ein Herrenoberhemd zusammenzunähen hat bis heute noch keine Maschine fertig gebracht...

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 08:41   #44
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.826
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...genau so ist das. Wobei es wie gesagt einige Bereiche gibt, wo die Automatisierungsmöglichkeiten begrenzt sind. Ein Herrenoberhemd zusammenzunähen hat bis heute noch keine Maschine fertig gebracht...

Gruß

RD
Eben.
Und was liegt dann näher, als es von ganz billigen Arbeitskräften machen zu lassen? Dagegen spricht auch nichts, weil diese Menschen sonst gar nichts verdienen würden und noch ärmer wären.
Der "Wahnsinn" sind nur die Umstände dahinter und auch die "Bettellöhne" die sie dafür bekommen. Allerdings darf man auch diese nicht falsch interpretieren (nämlich einfach umrechnen), weil die Kaufkraft der Landeswährung dort eine ganz andere ist.
Trotzdem ist es Ausbeutung und sollte so nicht erlaubt sein.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 10:38   #45
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.517
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Der eigentliche Wahnsinn dabei ist, dass solche Produkte aus Billiglohnländern bei uns zu Spitzenpreisen verkauft werden. Der riesige Gewinn wird dabei von einigen wenigen eingesteckt, die dabei steinreich werden.

Man hört immer wieder, man solle Textilien nicht bei Billiganbietern (Kik, Primark usw.) kaufen, weil dies solche Zustände fördere. Das ist aber bestenfalls die halbe Wahrheit, denn auch recht teure Markenprodukte werden oft unter den gleichen für die Arbeiter verheerenden Umständen produziert. Der Konsument kann dagegen kaum was unternehmen, denn der weiß nicht wo, von wem und unter welchen Umständen die Sachen hergestellt worden sind.

Auch die vielen Gütesiegel, die sicherstellen sollen, dass die Arbeiter fair behandelt und halbwegs gerecht entlohnt werden sind nur Makulatur und dienen bestenfalls dem reinen Gewissen der Käufer. Und mit den Lizenzgebühren verdienen sich auch wieder einige wenige eine Goldenen Nase.

So lange sich die Situation in den Länder, wo die Sachen hergestellt werden nicht was ändert, genauer gesagt die Politik, wird sich an der Sache nicht viel ändern.

Und was die Kinderarbeit betrifft, da sollten wir in den ach so zivilisierten Industrieländern des Westens nicht so ein Fass aufmachen. Soo lange ist es noch nicht her wo bei uns Kinder unter Tage zehn Stunden schuften mussten.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de