HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Audiophiles Hören, Hörpsychologie

Audiophiles Hören, Hörpsychologie Persönliche Hörgewohnheiten und Hörsituationen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.01.2014, 16:23   #106
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.147
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Wenn diese speziellen Breitbänder so toll wären bzw. die prinzipbedingten Nachteile dieser Bauart nicht besäßen...warum verfügt dann nicht jedes Tonstudio der Welt über solche Lautsprecher als Abhörmonitore?!?

Warum ist der klassische Abhörmonitor im Nahfeld immer noch ein Zwei-Weger? Und im Midfield-Bereich werden sogar noch mehr Wege bevorzugt.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 16:59   #107
Stax
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

... der Abhörmonitor ist ein Werkzeug für den Tonmeister! Und den interessiert auch nicht Nahfeld oder Midfield!
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 17:02   #108
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.147
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

....ja...aber das war nicht die Frage...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 19:01   #109
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.347
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Punktstrahler Beitrag anzeigen
Manger
QUAD
Pfleid

Das wären sogar 3 !
naja, Quad hat eigene Bass-Panele und ist trotzdem höhenschwach. Hat ja einen Grund, dass die so gerne mit den Decca-Bändchen kombiniert wurden.

Manger kommt eigentlich immer in Kombination mit einem Tieftöner zum Einsatz

Und der Pfleid hat seine rundumstrahlenden Hochtöner auch nicht zur Verzierung.

also Breitbänder?
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 21:31   #110
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.974
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo!
Zitat:
Zitat von Punktstrahler Beitrag anzeigen
im Buch "Hifi auf den Punkt gebracht" vom Peter M. Pfleiderer ist es ausführlich und deutlich dargestellt in Form von Messungen - es wurde schon lange bewiesen und sogar mit dem "Erfinderpreis" bedacht und als "Grundlagenpatent" registriert!

Nur, der Rest der Hifi-Welt will bzw. wollte es damals nicht wahrhaben. Solange man mit 2. und 3. besten Lösungen Geld verdienen kann....möchte man weitermachen wie bisher, d.h. jeder Schallwandler tönt anders und neu kaufen soll man auch ständigst.
Ich habe doch geschrieben - dass es eben nicht Werbeparolen von Herstellern sein sollen.

Egal auf welcher "Seite" man nun steht.
Ganz objektiv gesehen gibt es mindestens genau so gute Argumente und "Bücher" die so ziemlich das Gegenteil von den Pfleidschen Theorien sind.


Ich persönlich halte die ganze PfleidRecording Geschichte für völlig realitätsfern und nicht umsetzbar. Ab gesehen davon, dass ich schon das Grundkonzept nicht "will".
Ich will nämlich den "Originalraum" (=Aufnahmeraum) auf dem Tonträger drauf haben und ich will den möglichst neutral hören.
Das ist natürlich ein rein ästhetisches Urteil und Wunsch, den Pfleid aber eben prinzipiell nicht erfüllen kann.

Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
das trifft jetzt aber meines Wissens nach auf Pfleid nicht zu (obwohl ich da sicher nicht alle Modelle kenne).
Das war nicht speziell auf Pfleid bezogen.
Sondern allgemein auf Versprechen von Herstellern, die nie haltbar sind. Und die Besitzer glauben halt und plappern nach.

Zitat:
Zitat von Punktstrahler Beitrag anzeigen
Viele Kompaktwandler reichen doch recht tief herunter, wenn nötig nimmt man einfach einen aktiven Woofer für 20-60 Hz zum Beispiel.
Womit die "unabdingbare" Zeitrichtigkeit des Systems hinüber ist.

Wenn nicht hat man FIR DSPs am laufen und die ganze Zeitrichtigkeitsdebatte ist für die Katz, man stellt dann das Zeitverhalten ein das man will, genauso wie den Amplitudenfrequenzgang.


mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 21:45   #111
P.Krips
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 2.173
P.Krips befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Punkstrahler,

nur damit ich keine möglicherweise falsche Zuordnung mache, weil hier so viel von Pfleid die Rede ist:

Gibt es zwischen dir und einem User "onewayspeaker" in einem anderen Forum und dieser HP:

http://www.onewayspeaker.com/

einen Zusammenhang ?

Gruß
Peter Krips
__________________
"Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, daß sie verdient war "
(Tacitus um 100 n. Chr)

(auch ein amerikanischer Präsi hats mal schön ausgedrückt:)

'Lieber schweigen und als möglicher Dummkopf gelten, als den Mund aufmachen und jeden Zweifel zu beseitigen..'
P.Krips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 22:27   #112
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.347
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich denke, das kommt eher aus dieser Ecke:

http://www.voicepoint.de/vp160a-aktiv-lautsprecher

wobei mir das eh sympathisch ist. die machen mit erheblichem Aufwand ein ziemlich freakiges Produkt. Keine Ahnung, wie's klingt...

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2014, 00:35   #113
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Weil du deine LS+Raum als Maßstab nimmst und das ist etwas Spezielles, das gegen jedes "HiFi-Lehrbuch" spricht.
Schon wieder sitzt Du einem Vorurteil auf.

Erstens nehme ich meine Wahrnehmung realer Musikdarbietungen als Maßstab.
So flach klingt ein Orchester eben nicht.

Zweitens kennst Du meine LS in meinem Raum nicht.

Klar, Du hast selber mal Diese LS vertrieben.
Ich weiß von einem Besuch im jahre Schnee in Deinem Geschäft, wie Du diese LS aufgestellt hattest, und ich kenne auch den Hörraum, in dem sie standen.
Unter so ungünstigen Bedingungen können sie nur unsauber gespielt haben.

Seit wann liest Du denn Lehrbücher?
Würdest Du Diese Bücher wirklich lesen, wüsstest Du, dass z.B. Toole dazu sehr interessente Dinge geschrieben hat.

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Ansichtssache. Für mich ist eine Klangwolke nichts Räumliches.
Die Klangwolke gibt es eh nur in Linz.

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Weil viele Dinge - wenn man was von Physik versteht - ganz eindeutig nicht oder schlecht oder nur begrenzt funktionieren können. Dazu muss man weder etwas messen noch hören.
Und was sind da die Physikalischen Details, auf denen Deine Ansicht aufbaut?

Ich würde ncoh einwerfen, dass es bei HiFi nciht nur um Physik geht, sondenr auch um die menschliche auditive Wahrnehmung.

Wenn man davon etwas versteht, entpuppen sich viele Aussagen in Foren als reinste Kaffeesudleserei und Spekulation.

Einerseits argumentierst Du bei vielen Themen, dass Du nur Deiner eigenen Erfahrung und Deinen eigenen Messungen traust und schiebst damit sogar profunde Forschungsergebnisse vom Tisch - und forderts wie zB bei den verblindeten tests, dass jeder Kritiker das Ganze mal selber in der Praxis durchführen sollte bevor er einfach so was sagt ...

... andererseits triffst Du hier selber per Ferndiagnose Aussagen über etwas, das Du Dir nie selbst zu Gemüte geführt hast.

Mir fällt es schwer, da eine gerade Linie auszumachen ...

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Wenn - wie bei deinen Boxen - die Mittel+Hochtöner in verschiedene Richtungen strahlen, so kann sich das unmöglich gut messen.
Kommt darauf an, was man als "sich gut messen" versteht.

Sie haben sicher ein gleichmäßigeres Abstrahlverhalten als die meisten LS, inkl, Deiner - Du hast ja mehrmals geschrieben, dass das Abstrahlverhalten in Dienen Augen unwichtig ist.

Weiters kommt es darauf an, was man wie misst.
Solange kein standardisiertes angewandt wird, können alleine die Messvariationen das Ergebnis verfälschen.


Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Dass es klanglich gefallen kann, das ist wieder eine andere Geschichte. Es kann so Vieles klanglich gefallen das sich schlecht misst, so wie auch umgekehrt. Für mich ein weiterer Beweis dafür, wie vielen Irrtümern die HiFi-Enthusiasten laufend aufsitzen.
Ihr schreibt hier immer wieder von "Irrtümern", von "gut" oder "schlecht" und ähnlichen Wertungen.

Keiner hat es aber bisher geschafft, einen klaren Katalog an relevanten Messwerten aufzustellen und für alle auch Akzeptanzkriterien zu definieren, mit denen man gut von schlecht unterscheiden kann.

Von Toole und Olive gibt es solche Kriterien.

Aber hier scheint es anders zu sein:
"Gut" ist natürlich immer das eigene Equipment und das derer, für die man Sympathien hegt.
Bei anderen findet man sehr schnell Haare in der Suppe, die gleich das Ganze "schlecht" machen.

Das "Gefallen" und das "Missfallen" wird oft halt bloß mit Messwerten verkleidet, die recht willkürlich und opportunistisch gemessen und angegeben werden.


------------------------

Um nochmal zum Thema zurückzukommen:
Ich erachte eben die Räumlichkeit der Wiedergabe als wichtigen Punkt. Und dazu reicht es aus meiner Sicht nicht aus, bloß den Direktschall zu betrachten.
(Was Räumlichkeit in meinem Verständnis bedeutet, kann ich bei Interesse erklären).

Wie Peter schrieb, gehören hier der Raum und die Interaktion zwischen LS und Raum mit einbezogen.

Auch da wirken Physik, Psychoakustik und die menschliche Wahrnehmung.






LG
Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2014, 00:46   #114
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von Joe.SI Beitrag anzeigen
Schauki: "Da wird mit gleichmäßigem "rundumstahlen" geworben und dann sitzten da 4 HT montiert in mehreren cm Abstand auf irgendwelchen Pyramiden oder Kugeln - wo jeder Leser von "Lautsprecherbau für Dummies" sofort erkennt, dass das niemals "gleichmäßig" sein kann."

Völlig richtig.

Gleichzeitig "amüsieren" sich Besitzer dieser Chaos-Konstrukte auch in anderen Foren über Radialstrahler (andere Preisliga):

http://technabob.com/blog/wp-content...alstrahler.jpg

Wenn schon Hallsoße, dann so.

Stereo ist natürlich nicht möglich mit "ein paar Hochtönern in einer Pyramide" und auch nicht mit Radialstrahlern.
Hallsoße - falsch aufgestellt im falschen Raum.


Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
das trifft jetzt aber meines Wissens nach auf Pfleid nicht zu (obwohl ich da sicher nicht alle Modelle kenne).
Da war ja auch nciht Pfleid gemeint, Richard hat versucht wo anders hinzuschießen ...

Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
das hängt aber schon davon ab, wo gemessen wird. Ich bin auch kein Freund solcher Lösungen, was aber vor allem damit zu tun hat, dass man sich das Leben bei der Aufstellung ja nicht noch künstlich schwer machen muss.
So schwer ist es auch nicht.

Außer jemand sieht es als Anstrengung an, einmal LS nicht automatisch wie jeden anderen nach vorne abstrahlenden LS aufzustellen sondern diese alteingefahrenen Muster mal zu durchbrechen.


LG
Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2014, 00:56   #115
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.347
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
So schwer ist es auch nicht.
naja...ich hab die erwähnten LS schon oft gehört und nie gut, wobei sie jedesmal auf andere Art nicht gut waren, woraus ich auf extreme Raumabhängigkeit schließe. Ich glaube also durchaus, dass es Räume gibt, wo die super laufen. Nur scheint die Fehlerquote schon höher zu sein als bei anderen Konzepten. Auch ein Grund warum ich Hörner mag: Sie sind am einfachsten aufzustellen.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2014, 08:26   #116
Punktstrahler
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Hallo Punkstrahler,

nur damit ich keine möglicherweise falsche Zuordnung mache, weil hier so viel von Pfleid die Rede ist:

Gibt es zwischen dir und einem User "onewayspeaker" in einem anderen Forum und dieser HP:

http://www.onewayspeaker.com/

einen Zusammenhang ?

Gruß
Peter Krips
Hallo Peter,

nein, es gibt keinerlei Zusammenhang mit Herrn Pawlovics "onewayspeaker" und mir. Ich habe vor Jahren, da gab es den onewayspeaker noch nicht, einmal mit Herrn Pawlovic (Name richtig geschrieben?) telefoniert und da ging es um den Pfleid FRS, den er ja auch bestens kennt und selber hat.
Über ein anderes Forum bin ich vor kurzem erst selbst auf den onewayspeaker aufmerksam geworden, mein Namensvetter Winfried (wgh52) hatte darauf aufmerksam gemacht und diesen auch probiert - allerdings mit für ihn mäßigem Erfolg.

Ich selbst habe den onewayspeaker leider noch nicht gehört, kann und möchte mir deshalb also keine Meinung zum Produkt erlauben. Eines ist jedoch ersichtlich, der onewayspeaker hat "nicht" das Pfleid-Chassis mit dem Gummiring.

Ich hoffe, ich konnte Deine Frage zur Genüge beantworten.

Grüße vom Punktstrahler
  Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2014, 08:51   #117
Punktstrahler
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Wenn diese speziellen Breitbänder so toll wären bzw. die prinzipbedingten Nachteile dieser Bauart nicht besäßen...warum verfügt dann nicht jedes Tonstudio der Welt über solche Lautsprecher als Abhörmonitore?!?

Warum ist der klassische Abhörmonitor im Nahfeld immer noch ein Zwei-Weger? Und im Midfield-Bereich werden sogar noch mehr Wege bevorzugt.
Hallo Ruedi01,

es gibt nicht nur schwarz oder weiss, also nicht nur Pfleid oder nicht Pfleid, sondern auch andere Mütter haben bekanntlich schöne Töchter. Wie ich schon schrieb, möchte ich auch niemanden missionieren, sondern lediglich darauf aufmerksam machen, dass es etwas gibt, das für manche Hörer eine vielleicht äußerst interessante sowie preiswerte Alternative wäre.

Der Pfleid FRS kann, wie alle anderen Mitbewerber auch, nicht alles, aber dass was er kann, kann er verdammt gut. Nur die Anerkennung wurde dem Produkt zuweilen nicht zukommen gelassen. Aber der Erfinder, Herr Pfleiderer, hat auch selbst Fehler begangen, nämlich sich mit der gesamten Herstellerschaft anzulegen. Wenn ich an seiner Stelle gewesen wäre (ich bin nicht so ein kluger Kopf und Erfinder wie er) hätte ich mir einen wirtschaftlich starken Partner gesucht und nicht nur mit Hirngrips sondern auch mit Marktkraft und -präsenz mein Produkt positioniert.

Dann und nur dann hätte dieses geniale Produkt den Markt aufgemischt und neu geordnet. Ein sterben wie bei den Dinosauriern wäre die Folge gewesen.

"Aber", "hätte", "wäre", "wenn" - ich habe 2 Paar dieser tollen Schallwandler bei mir zuhause stehen und bin glücklich und zufrieden. Natürlich ist das Bessere des Guten Feind und weil ich bisher nichts besseres, ob bei mir zuhause oder auswärts, hörte, bleiben die alten Teilchen stehen.

Grüße vom Punktstrahler

P.S. Bevor jetzt sogleich Einspruch kommt, wie ich solle mir doch mal was vernünftiges anhören. Ich kenne so ziehmlich alles was sich weltbestes und allerweltbestes nennt. Nicht alles, aber das Meiste jedenfalls davon. Mit hohen Preisen und toller Schreinerarbeit kann man mich nicht mehr beeindrucken.

Geändert von Punktstrahler (30.01.2014 um 08:58 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2014, 09:03   #118
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.347
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Punktstrahler Beitrag anzeigen
sondern lediglich darauf aufmerksam machen, dass es etwas gibt, das für manche Hörer eine vielleicht äußerst interessante sowie preiswerte Alternative wäre.
da es Pfleid ja nicht mehr gibt, geht's also um dieses Produkt:

http://www.voicepoint.de/vp160a-aktiv-lautsprecher

richtig?

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2014, 09:08   #119
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo Reno

Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
naja...ich hab die erwähnten LS schon oft gehört und nie gut, wobei sie jedesmal auf andere Art nicht gut waren, woraus ich auf extreme Raumabhängigkeit schließe. Ich glaube also durchaus, dass es Räume gibt, wo die super laufen. Nur scheint die Fehlerquote schon höher zu sein als bei anderen Konzepten. Auch ein Grund warum ich Hörner mag: Sie sind am einfachsten aufzustellen.
Es verhält sich eben mit so manchem anderen auch:
Wenn man weiß, was zu tun ist, ist es einfach.

Sitzt man dem Trugschluss auf, dass man alle LS-Konzepte so aufstellen kann, wie man es kennt (meist wird man mit konventionellen LS "eingelernt"), können einem mit Hörnern aufgrund der Abstrahleigenschaften weniger grobe Fehler passieren.

Es ist eben einfacher, wenn man nicht umdenken muss.
Auch das kennt man aus anderen Bereichen.



LG
Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker

Geändert von Babak (30.01.2014 um 09:14 Uhr).
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2014, 09:09   #120
Punktstrahler
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Ich denke, das kommt eher aus dieser Ecke:

http://www.voicepoint.de/vp160a-aktiv-lautsprecher

wobei mir das eh sympathisch ist. die machen mit erheblichem Aufwand ein ziemlich freakiges Produkt. Keine Ahnung, wie's klingt...
Hallo Reno,

da liegst Du richtig!

Der Voicepoint hat das gleiche Chassis (mit dem Gummiring) wie der Pfleid, nur die Dimension ist anders - Pfleid 1x20er-Chassis - Voicepoint 2x16er-Chassis.

Auch hinter Voicepoint (Medianet) steckt im übrigen ein kluger Kopf. Herr Bernhard Hnida führt die Entwicklungen und Erfindungen des Herrn Pfleiderer fort.

Wer sich das Gehäuse der Voicepoint mal genauer anschaut und sich dann mal die Holzkisten herkömmlicher Lautsprecher anschaut, dem müßte es eigentlich dämmern......

Grüße vom Punktstrahler
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de