HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Zubehör und Erfahrungen damit

Zubehör und Erfahrungen damit Subjektiv empfundene Klangveränderungen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.06.2012, 11:14   #91
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Das gleiche gilt für Tangetialarme. Ein im Grunde guter Ansatz, der aber in der Praxis mehr Probleme macht, als er nutzt.
Hast du Erfahrungen damit machen können, wenn ja, welche? Ich habe jahrelang einen kompressorgetriebenen Tangentialtonarm - Kuzma Airline - betrieben. Der machte nicht die geringsten Probleme. Deine meist sehr allgemein gehaltenen Aussagen, die wie Verdikte rüberkommen, halte ich für wenig fundiert. Tangentialtonarme müssen nicht zwangsläufig problematisch sein.

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 11:16   #92
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.274
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Auch die Tatsache, dass es kein Antiskating gibt, ist ein erheblicher Nachteil...und kommt in Abhängigkeit vom verwendeten TA mehr oder weniger zum Tragen....
wieso soll's beim Einpunktarm kein Antiskating geben? Das hatte sogar schon der alte Decca.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 11:22   #93
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.321
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Hast du Erfahrungen damit machen können, wenn ja, welche? Ich habe jahrelang einen kompressorgetriebenen Tangentialtonarm - Kuzma Airline - betrieben. Der machte nicht die geringsten Probleme. Deine meist sehr allgemein gehaltenen Aussagen, die wie Verdikte rüberkommen, halte ich für wenig fundiert. Tangentialtonarme müssen nicht zwangsläufig problematisch sein.
...diese Dinger sind extrem aufwendig, damit teuer und ím Vergleich zu allen Drehpunktarmen wartungsintensiv (ohne Wartung funktionieren sie nicht einwandfrei!)...reicht das?

Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
wieso soll's beim Einpunktarm kein Antiskating geben? Das hatte sogar schon der alte Decca.
Klar kann man das irgendwie hinkriegen. Aber präzise geht eben anders. Ein Schwachpunkt ist auch das meist lose rausgeführte Signalkabel, das zerrt auch unkontrolliert am Arm...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 11:33   #94
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
...diese Dinger sind extrem aufwendig, damit teuer und ím Vergleich zu allen Drehpunktarmen wartungsintensiv (ohne Wartung funktionieren sie nicht einwandfrei!)...reicht das?
Nein, mag für dich reichen. Wie gesagt, habe ich als weitgehend technischer Laie diesen Tangentialtonarm über 5 Jahre ohne jede Wartung betrieben. Der wurde einmal penibel eingestellt und gut war´s damit. Mir scheint, du hast da wenig Erfahrung sammeln dürfen.

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 11:36   #95
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.321
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

...ohne dass Du die Führungsstangen regelmäßig reinigst und neu schmierst, geht es nicht bei den meisten Konstruktionen...denn dann nimmt die Reibung zu...wie das bei dem Kuzma genau funktiert, weiß ich nicht, so wie ich das sehe braucht es dazu einen Kompressor...wie gesagt, sehr aufwendig und teuer. Das ist für mich wie von hinten durch die Brust ins Auge...

Viele Konstruktionen, wie z.B. die meines Technics SL-5 verwenden einen Riemen aus Gummi zur Führung des Armes, der natürlich mit der Zeit seine Eigenschaften verändert und damit seine Präzision verliert...

Da sind die einfacheren Lösungen nicht nur preiswerter, sondern auch leichter beherrschbar.

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (28.06.2012 um 11:43 Uhr).
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 11:43   #96
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
.wie das bei dem Kuzma genau funktiert, weiß ich nicht, so wie ich das sehr braucht es dazu einen Kompressor...wie gesagt, sehr aufwendig und teuer.
Hab ich ja schon gesagt, daß dazu ein Kompressor gebraucht wird. Und ja, recht aufwendig und teuer, aber funktioniert einwandfrei, hatte noch nie einen so tadellos funktionierenden Plattenspieler, da müssen andere viel öfter nachjustiert werden. Beim Kuzma schwebt der Tonarm auf einem Luftpolster, da muß nichts gereinigt oder geschmiert werden. Wer Staub sieht, der kann da einmal drüberpusten.

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 11:47   #97
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.321
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Hab ich ja schon gesagt, daß dazu ein Kompressor gebraucht wird. Und ja, recht aufwendig und teuer, aber funktioniert einwandfrei, hatte noch nie einen so tadellos funktionierenden Plattenspieler, da müssen andere viel öfter nachjustiert werden. Beim Kuzma schwebt der Tonarm auf einem Luftpolster, da muß nichts gereinigt oder geschmiert werden. Wer Staub sieht, der kann da einmal drüberpusten.
...damit ist das Problem der Reinigung und der Schmierung gelöst...dafür hat man dann das ganze Kompressorgedöns am Hals. M.E. irgendwie nicht wirklich zielführend....aber was tut man nicht alles...

Muss ja einen Grund haben, warum Du das Ding heute nicht mehr nutzt...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 11:53   #98
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Muss ja einen Grund haben, warum Du das Ding heute nicht mehr nutzt...
Ja, hatte einen Grund. Und zwar ein ganz einfacher: Ich hörte immer weniger Platten, weil ich mit der digitalen Wiedergabe inzwischen ein Niveau erreichen konnte, das Plattenwiedergabe nicht mehr als "besser" erschieinen ließ. Und warum dann so ein schönes Teil weitgehend unbenutzt rumstehen lassen? Ich bin da recht konsequent, also hab ich das verkauft an Leute, die das noch zu schätzen wußten.

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 11:56   #99
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.321
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

...könnte es nicht vielleicht auch sein, dass es etwas umständlich gewesen ist, das Teil in Betrieb zu nehmen?!?

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 12:02   #100
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich bin zwar ein bequemer Mensch, aber ich kann noch aufstehen und einen Platenspieler bedienen. Ich steh auch noch zur Lautstärkeregelung auf und stelle sie an meinem Vorverstärker per Hand ein. Manchmal haben Fernbedienungen nicht nur Vorteile.....

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 13:12   #101
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.274
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hab jetzt wegen Anlagenumbaus seit ein paar Wochen keinen Plattenspieler mehr und es wird nochmal ein paar Wochen dauern, bis wieder einer hier steht. Muss sagen, ich vermisse die Schallplatte sehr.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 13:29   #102
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ja, so unterschiedlich wird das sein. Soviele Menschen, soviele unterschiedliche Wahrnehmungen und Empfindungen. Ist doch gut so.

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 13:53   #103
Spalatro
Ermüdeter Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2008
Beiträge: 1.709
Spalatro befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Und warum dann so ein schönes Teil weitgehend unbenutzt rumstehen lassen? Ich bin da recht konsequent, also hab ich das verkauft an Leute, die das noch zu schätzen wußten.
Nur die Hardware oder auch die Platten?
Spalatro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 14:25   #104
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Auch die Platten werden nach und nach verkauft. Vieles ist schon weg, kenne dankbare Abnehmer. Mit der Zeit wird alles weg sein.

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 14:26   #105
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.327
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Genau!

Manch einer nimmt sogar das klangliche Resultat einer Schaltung in einer Vorstufe als dem Hochton unüberhörbar gut tuend wahr, obwohl das betreffende Modell diese Schaltung gar nicht eingebaut hat!

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de