HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Besuche bei Händlern

Besuche bei Händlern Höreindrücke und sonstige Eindrücke

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.02.2012, 08:53   #46
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Was auch nie ganz sicher ist, sind gleiche Pegel. Auch die muss man ganz genau eruieren und abgleichen.

Wenn bei Bödes "Test" die Lautstärke irgendwie "nach Gefühl" eingestellt wurde (und davon ist auszugehen), ist die Sache komplett lächerlich. Hier passt dann der Ausdruck "Taschenspielertrick" absolut.
David, nicht schon wieder diese Leier. Da machst Du Dich nun wahrlich lächerlich. Willst Du den Technikern von Acousence unterstellen, sie könnten keine Pegel abgleichen und würden so ein Material auch noch zum Kauf anbieten? Das ist schlicht absurd. Aber wohin Vorurteile führen können, das merkt man hier. Der Vergleich mit dem Plattenspieler hat ohnehin für die meisten nur noch nostalgischen Wert. Wenn da der Pegel nicht 100% stimmt, na und? Ähnliches gilt für SACD. Ein aussterbendes Format. Wirklich wichtig ist doch nur der Vergleich 44, 96, 192 khz und da stimmte der Pegelabgleich 100 Prozent. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, daß dieses Herumreiten auf den Pegeln völliger Unfug ist. Ich kann eine Aufnahme lauter stellen als eine andere und sie klingt deshalb noch lange nicht besser. Das sind alles wieder Simplifikationen, die nichts mit der realen Hörsituation zu tun haben

Beste Grüße
Holger
 
Alt 19.02.2012, 08:54   #47
paschulke2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Holger Kaletha Beitrag anzeigen
Thomas, dieses Posting zeigt nur: Du hast offenbar kein Interesse, irgend etwas wirklich Konstruktives zum Thema beizutragen.
Das ist eine – falsche – Unterstellung, die wohl daher kommt, dass Du "kritisch" als Gegensatz zu "konstruktiv" verstehst.

Die Frage nach der Wahl von unterirdischen und praxisfernen 64kbit/s MP3 ist z.B. ernst gemeint und ich hätte gern eine konstruktive Erklärung dafür.

Zitat:
Zitat von Dr. Holger Kaletha Beitrag anzeigen
Niemand hat bestritten, daß man mit SACD wunderbar Musik hören kann, im Gegenteil.
Du hast nicht gelesen oder verstanden, was ich geschrieben habe. Matthias Bödes Fazit in dem verlinkten Test ist doch ganz eindeutig: CD auf dem Lindemann 825 klingt besser als SACD auf dem Lindemann 820. Wenn also in seinem Test CD besser als SACD klingt und in seiner Vorführung, glaubt man Deinen Bericht, SACD besser als CD, dann ist das durchaus "bemerkenswert".

Liegt es gar nicht am Format, sondern am Gerät?
Liegt es gar am Format oder Gerät, sondern an der Aufnahme, die für die verschiedenen Formate unterschiedlich gemastert wurde?
Gibt es vielleicht gar keine reproduzierbar nachweisbaren Unterschiede und diese Aussagen repräsentieren einfach die "Tageslaune" der Hörer?

Du hattest folgendes angekündigt:
Zitat:
Zitat von Dr. Holger Kaletha Beitrag anzeigen
ich habe weder Vormeinungen dazu noch Vorurteile. Ich werde mir alles genau erklären lassen und erst einmal ganz unvoreingenommen hinhören.
Hervorhebung von mir.

Deshalb dachte ich eigentlich, dass Du als kritischer Teilnehmer
Zitat:
Zitat von Dr. Holger Kaletha Beitrag anzeigen
Wenn sie wirklich "kritische Zuhörer" ausladen wollten, dann dürften sie mich gar nicht erst einladen!
der Veranstaltung solche Fragen für die Daheimgebliebenen beantworten könntest.

Gruß

Thomas
 
Alt 19.02.2012, 08:57   #48
xuser
Kabel-Liebhaber
 
Benutzerbild von xuser
 
Registriert seit: 16.03.2006
Ort: Zürich
Beiträge: 2.987
xuser
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Holger Kaletha Beitrag anzeigen
Könnte es vielleicht daran liegen, daß die betreffende Aufnahme im Original gar nicht im 24/192iger Format gemacht sondern nur hochgerechnet wurde? Bei Acousence wird schon die originale Aufnahme mit 192 khz erstellt.
Hallo Holger

Gerne möchte ich von der Acousence-Webseite zitieren:

Zitat:
Am Anfang der technischen Übertragungskette stehen beste Mikrofone, ob mit Röhre oder Transistor, ob mit oder ohne Übertrager, eben einfach nur das richtige für den jeweiligen Zweck. Die Verstärkung der Mikrofonsignale übernimmt ein selbst entwickelter Mikrofonverstärker höchster musikalischer Präzision. Die Mehrspuraufzeichnung erfolgt digital in 96kHz/24Bit mit dem besten zur Zeit erhältlichen Aufnahmesystem und neuster Wandlertechnologie. Die Klangmischung geschieht wieder analog und das Stereomaster wird dann digital in 192kHz/24Bit aufgezeichnet.
Für mich heisst das, die Erstaufnahme erfolgt in 96/24 statt in 192/24.

Gruss Beat
__________________
Make it or break it
xuser ist offline  
Alt 19.02.2012, 09:04   #49
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von xuser Beitrag anzeigen
Für mich heisst das, die Erstaufnahme erfolgt in 96/24 statt in 192/24.
Hallo Beat,

schön, aber immerhin erfolgt die Klangmischung bzw. die Erstellung des Masterbandes, die fester Bestandteil jeder Aufnahme ist, in 192/24. Das ist bei anderen Labels vielleicht nicht so und hat offenbar Auswirkung auf den Klang.

Beste Grüße
Holger
 
Alt 19.02.2012, 09:10   #50
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von paschulke2 Beitrag anzeigen
Das ist eine – falsche – Unterstellung, die wohl daher kommt, dass Du "kritisch" als Gegensatz zu "konstruktiv" verstehst.

Die Frage nach der Wahl von unterirdischen und praxisfernen 64kbit/s MP3 ist z.B. ernst gemeint und ich hätte gern eine konstruktive Erklärung dafür.


Du hast nicht gelesen oder verstanden, was ich geschrieben habe. Matthias Bödes Fazit in dem verlinkten Test ist doch ganz eindeutig: CD auf dem Lindemann 825 klingt besser als SACD auf dem Lindemann 820. Wenn also in seinem Test CD besser als SACD klingt und in seiner Vorführung, glaubt man Deinen Bericht, SACD besser als CD, dann ist das durchaus "bemerkenswert".

Liegt es gar nicht am Format, sondern am Gerät?
Liegt es gar am Format oder Gerät, sondern an der Aufnahme, die für die verschiedenen Formate unterschiedlich gemastert wurde?
Gibt es vielleicht gar keine reproduzierbar nachweisbaren Unterschiede und diese Aussagen repräsentieren einfach die "Tageslaune" der Hörer?

Du hattest folgendes angekündigt:
Hervorhebung von mir.

Deshalb dachte ich eigentlich, dass Du als kritischer Teilnehmer

der Veranstaltung solche Fragen für die Daheimgebliebenen beantworten könntest.
Thomas, ich habe wirklich keine Lust auf solche Spiegelfechtereien. Was Herrn Bödes Meinung über den Lindemann-Player ist, interessiert mich nicht. Ich habe ihn schließlich nicht gehört. Und wenn die Profis von Acousence das Material zur Verfügung stellen, das Herr Böde nur benutzt, dann sind damit meine Fragen beantwortet. Alles andere ist völliger Blödsinn und dient nicht der Sache, um die es hier geht.

Beste Grüße
Holger
 
Alt 19.02.2012, 09:13   #51
Titian
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Holger,
wurden alle Test-Dateien aus 96/24 (Klangmischung 192/24) Aufnahmen abgeleitet also meistens runtergesampelt)?
Es wäre auch interessant gewesen, die verschiedene Formate mit Aufnahmen zu vergleichen, die genau für diese Formate gemacht wurden (also Originalaufnahmen ohne Up- oder Downsampling).

Grund:
Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
wobei dann auch noch die Frage bleibt, wo diese Unterschiede herkommen. Es gab mal eine SAE Arbeit (hab ich damals verlinkt) wo rauskam, dass zwischen 44,1 und 96 kHz nur dann unterschieden wird, wenn es sich um runtegersampelte 44,1 kHz handelt, während die Unterscheidung nicht gelingt, wenn mit 44,1 kHz aufgenommen wurde. Die Autoren schließen daraus, dass die Sampling-Algorithmen das Problem seien.
 
Alt 19.02.2012, 09:19   #52
MusikistTrumpf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Holger Kaletha Beitrag anzeigen
Könnte es vielleicht daran liegen, daß die betreffende Aufnahme im Original gar nicht im 24/192iger Format gemacht sondern nur hochgerechnet wurde? Bei Acousence wird schon die originale Aufnahme mit 192 khz erstellt.

Beste Grüße
Holger
Auch die älteren?

Seit wann?

In welchem Studio?

Weißt Du, wieviele Aufnahmestudios für Hochbitformaten ausgerüstet sind?


Der Fragenkatalog an Dich wird immer länger, vielleicht beantwortest Du mal eine Frage, sonst zeigst Du immer mehr, dass Du keine Ahnung hast, aber trotzdem irgendetwas schreiben willst.
 
Alt 19.02.2012, 09:21   #53
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Titian Beitrag anzeigen
wurden alle Test-Dateien aus 96/24 (Klangmischung 192/24) Aufnahmen abgeleitet also meistens runtergesampelt)?
Es wäre auch interessant gewesen, die verschiedene Formate mit Aufnahmen zu vergleichen, die genau für diese Formate gemacht wurden (also Originalaufnahmen ohne Up- oder Downsampling).
Titian,

warum die Ssche kompliziert machen, wenn es so einfach ist: Von Acousence kannst Du alle Formate bekommen, die Du willst. Und dann fragt sich: Welches nehme ich nun? Und da gibt Dir dieses Set eine Hilfe zur Entscheidung. Acousence bietet ja auch ganz normale CDs an. Wenn die Masterbänder in 192/24 erstellt wurden, dann müssen sie da wohl runtersampeln. Wie soll es auch anders gehen?

Beste Grüße
Holger
 
Alt 19.02.2012, 09:25   #54
MusikistTrumpf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Holger Kaletha Beitrag anzeigen
David, nicht schon wieder diese Leier. Da machst Du Dich nun wahrlich lächerlich. Willst Du den Technikern von Acousence unterstellen, sie könnten keine Pegel abgleichen und würden so ein Material auch noch zum Kauf anbieten? Das ist schlicht absurd. Aber wohin Vorurteile führen können, das merkt man hier. Der Vergleich mit dem Plattenspieler hat ohnehin für die meisten nur noch nostalgischen Wert. Wenn da der Pegel nicht 100% stimmt, na und? Ähnliches gilt für SACD. Ein aussterbendes Format. Wirklich wichtig ist doch nur der Vergleich 44, 96, 192 khz und da stimmte der Pegelabgleich 100 Prozent. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, daß dieses Herumreiten auf den Pegeln völliger Unfug ist. Ich kann eine Aufnahme lauter stellen als eine andere und sie klingt deshalb noch lange nicht besser. Das sind alles wieder Simplifikationen, die nichts mit der realen Hörsituation zu tun haben

Beste Grüße
Holger
Welchen SACD Player nutzt Du?

(BTW: ich habe den Lindemann 820S)

Welche analogen Gerätschaften stehen bei Dir zuhause?

Immer noch diese hier

http://www.hififorum.at/forum/showthread.php?t=2266

oder etwas Neues?
 
Alt 19.02.2012, 09:25   #55
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von MusikistTrumpf Beitrag anzeigen
Weißt Du, wieviele Aufnahmestudios für Hochbitformaten ausgerüstet sind?


Der Fragenkatalog an Dich wird immer länger, vielleicht beantwortest Du mal eine Frage, sonst zeigst Du immer mehr, dass Du keine Ahnung hast, aber trotzdem irgendetwas schreiben willst.
Wahrscheinlich nimmt ihre Zahl beständig zu. Dieser "Fragekatalog" ist schlicht völlig unsinnig, weil er nichts mit der eigentlichen Sache zu tun hat. Es geht darum, ob unterschiedliche Formate verschiedene klangliche Charakteristika aufweisen. Und das wird druch dieses Material eindeutig ausgewiesen - für Leute, die normale Ohren haben und keine Ignoranten oder Ideologen sind. Für die Alltagspraxis entscheidend ist allein das Material, das ich tatsächlich bekommen kann, nicht wie es theoretisch gemacht sein könnte. Darauf bezieht sich meine Entscheidung und nichts anderes.

Beste Grüße
Holger
 
Alt 19.02.2012, 09:29   #56
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von MusikistTrumpf Beitrag anzeigen
Welchen SACD Player nutzt Du?

(BTW: ich habe den Lindemann 820S)

Welche analogen Gerätschaften stehen bei Dir zuhause?

Immer noch diese hier

http://www.hififorum.at/forum/showthread.php?t=2266

oder etwas Neues?
Nein, es ist immer noch die alte Anlage. Mir hat ja SACD bei Klavier spontan durchaus besser gefallen als 192/24 von der Festplatte. Aber mehr kann und will ich dazu auch nicht sagen - dazu hatte ich in der Vergangenheit zu wenig (eigentlich nie richtig!) Gelegenheit, SACD wirklich intensiv zu hören.

Beste Grüße
Holger
 
Alt 19.02.2012, 09:34   #57
MusikistTrumpf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Holger Kaletha Beitrag anzeigen
Hallo Beat,

schön, aber immerhin erfolgt die Klangmischung bzw. die Erstellung des Masterbandes, die fester Bestandteil jeder Aufnahme ist, in 192/24. Das ist bei anderen Labels vielleicht nicht so und hat offenbar Auswirkung auf den Klang.

Beste Grüße
Holger
Vielleicht nicht so?

Welche LAbels hast Du im Verdacht?
 
Alt 19.02.2012, 09:41   #58
MusikistTrumpf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Holger Kaletha Beitrag anzeigen
Wahrscheinlich nimmt ihre Zahl beständig zu. Dieser "Fragekatalog" ist schlicht völlig unsinnig, weil er nichts mit der eigentlichen Sache zu tun hat. Es geht darum, ob unterschiedliche Formate verschiedene klangliche Charakteristika aufweisen. Und das wird druch dieses Material eindeutig ausgewiesen - für Leute, die normale Ohren haben und keine Ignoranten oder Ideologen sind. Für die Alltagspraxis entscheidend ist allein das Material, das ich tatsächlich bekommen kann, nicht wie es theoretisch gemacht sein könnte. Darauf bezieht sich meine Entscheidung und nichts anderes.

Beste Grüße
Holger

Dieser Fragenkatalog soll schlicht zeigen, ob Du Dich mit der Materie beschäftigt hast oder nicht und ob Du geeignet bist, den Sachverhalt zu beurteilen.

Dein Nichtantworten zeigt noch mehr ...
 
Alt 19.02.2012, 09:42   #59
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von MusikistTrumpf Beitrag anzeigen
Dieser Fragenkatalog soll schlicht zeigen, ob Du Dich mit der Materie beschäftigt hast oder nicht und ob Du geeignet bist, den Sachverhalt zu beurteilen.

Dein Nichtantworten zeigt noch mehr ...
Sie zeigen nur meine Vernunft, mich auf unsinnige Fragen, die nur strategisch sind, um eine Sache zu zerreden, nicht einzulassen.
 
Alt 19.02.2012, 09:48   #60
MusikistTrumpf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Holger Kaletha Beitrag anzeigen
Sie zeigen nur meine Vernunft, mich auf unsinnige Fragen, die nur strategisch sind, um eine Sache zu zerreden, nicht einzulassen.
Sie zeigen Deine Angst Dich zu blamieren. Ich würde es nämlichakzeptieren, wenn Du profunde Antworten gibst. Strategisch wäre es also gescheiter zu antworten, dann gäbe es keine Hinweise auf die Fragen.
 
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de