HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Audiophiles Hören, Hörpsychologie

Audiophiles Hören, Hörpsychologie Persönliche Hörgewohnheiten und Hörsituationen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.12.2015, 11:39   #106
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 9.495
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wie hört Ihr Musik?

...das genau ist der Punkt. Der Red Book Standard bietet eine nutzbare Dynamik von ca. 90 dB und einen Frequenzgang von 20 bis 20.000 Hertz. Mehr geht nicht, wenn man die Fähigkeiten unseres Gehörs berücksichtigt. Wenn aber davon nur ein Bruchteil genutzt wird, dann kann man es nicht dem technischen Format anlasten.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2015, 11:57   #107
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 10.975
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wie hört Ihr Musik?

Selbst ein Hörraum in einer guten Ruhelage weist einen Grundgeräuschpegel von rund 30 dB auf. Um nun den Dynamikumfang von 90 dB hörbar zu nutzen sind Spitzenpegel von 120 dB vonnöten - was natürlich nicht praktikabel ist. Bei HighRes ist noch mehr Dynamik möglich - aber wozu ? Vielleicht kann mir das jemand erklären ....

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2015, 11:59   #108
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.436
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wie hört Ihr Musik?

um die musikdaten noch einmal verkaufen zu können?
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2015, 12:40   #109
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 9.495
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wie hört Ihr Musik?

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Selbst ein Hörraum in einer guten Ruhelage weist einen Grundgeräuschpegel von rund 30 dB auf. Um nun den Dynamikumfang von 90 dB hörbar zu nutzen sind Spitzenpegel von 120 dB vonnöten - was natürlich nicht praktikabel ist. Bei HighRes ist noch mehr Dynamik möglich - aber wozu ? Vielleicht kann mir das jemand erklären ....
Genau deshalb macht HiRes ja keinen Sinn bzw. bestehen die Vorteile nur auf dem Papier.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2015, 13:25   #110
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.890
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Wie hört Ihr Musik?

Zitat:
Um nun den Dynamikumfang von 90 dB hörbar zu nutzen sind Spitzenpegel von 120 dB vonnöten - was natürlich nicht praktikabel ist.
Selbst Klassik kommt nicht annähernd in solche Dynamik-Bereiche.
Auch wenn die Musiker gar nicht spielen, ist es bereits "lauter" in jedem Konzerthaus als die genannten 30dB.
Es ist sogar schon viel lauter wenn die Musiker gar nicht auf der Bühne sind.

Das Grundrauschen guter Audiokomponenten ist selbst gei geringen Abhörpegeln zu Hause kein Thema.

Nur bei Aktivboxen mit hocheffizienten Treibern (Hörnern) kann es ganz schön eng werden.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2015, 13:48   #111
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.436
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wie hört Ihr Musik?

meine lautsprecher, aktiv, haben in 10cm abstand ein eigenrauschen von kleiner als 20db
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2015, 21:22   #112
Dennis50300
Musik-Süchtiger
 
Registriert seit: 03.10.2014
Ort: Braunschweig
Alter: 28
Beiträge: 505
Dennis50300 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wie hört Ihr Musik?

Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
... die Masterbänder sind i.O., es ist die Abmischung; in einem Bericht über ein Studio beklagte der Tonmeister, dass es die Künstler selbst seien, die eine lautere Produktion möchten.

Auf Blu-ray gibt es keine Produktion mit eingeschränkter Dynamic, es betrifft eigentlich nur die Pop-Musik auf CD.
Tja nur zu dumm das es absolut alles ist und nicht wie du das babbelst... siehe DR6, das Dynamic Range Meter lügt nunmal nicht.

Das ist wieder so hohler Stuss hier, "elchupacabre-Style" keine Ahnung aber erzählen....

Masterbänder und Thema Abmischung,... so ein Band hat Stereo, das wird dann einfach sauber digitalisiert und gepresst fertig.

Die bittere Wahrheit ist dann nämlich auch das man diese Materingvögel mit ihrer Mickey Maus hardware alá Fredenberg oder wie er sich schimpft mit seinem möchtergern tollem masteringschulungszeugs in die Pfeiffe rauchen kann.
Er fing damit an, zeigt genau das warum Musik von früher viel besser und und zeigt kurz darauf noch was er dann aber selber für eine billige shice vor sich hinproduziert, armleuchtend.... einfach nur arm...

Edit:
Friedemann Tischmeyer so heisst die Pfeiffe

Die Videos über den Loudness War sind gut gemacht und zeigen schlichtweg die Wahrheit.
Aber was dann wieder folgt da kriegste das blanke "Kotzen" wenn du deine Musiksammlung von alt bis neu mal wirklich durchgegeangen bist mit dem DR-meter und siehst das es nunmal der typische DR6 Krempel ist der da der schrottigste Plünn ist.

Ab DR12 da geht dann mal der Spass richtig los, da ist dann mal was realitätsnahes drin, so wie das wohl sicher einzigste existierende Live-Ding von Avril Lavigne auf YouTube, ansonsten ist das alles nur total billig in die Fresse produzierter Müll
Eine Schande bei Ihrere Stimme.... genauso wie bei vielen anderen. das liegt nicht an den Artisten , das liegt an diesen EQ-bastelkackvögeln die verdammte shice nochmal einfach die Flossen von Musik lassen sollen und fertig ist der Salat

Edit2:
Hier mal das einzige was von Avril Lavigne wirklich was taugt mal eben nachgereicht
Avril Lavigne - Alice & I'm With You @ Live in Japan 26/12/2011
Tja dummerweise hab ich aber die CD's bezahlt und nicht das Video da auf YouTube und was soll diese shice bitte ?!???

Geändert von Dennis50300 (12.12.2015 um 21:43 Uhr).
Dennis50300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2015, 21:25   #113
Dennis50300
Musik-Süchtiger
 
Registriert seit: 03.10.2014
Ort: Braunschweig
Alter: 28
Beiträge: 505
Dennis50300 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wie hört Ihr Musik?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...das genau ist der Punkt. Der Red Book Standard bietet eine nutzbare Dynamik von ca. 90 dB und einen Frequenzgang von 20 bis 20.000 Hertz. Mehr geht nicht, wenn man die Fähigkeiten unseres Gehörs berücksichtigt. Wenn aber davon nur ein Bruchteil genutzt wird, dann kann man es nicht dem technischen Format anlasten.

Gruß

RD
Hören wirst du nur um 30 bis 14000 Hz das ist schonmal Fakt, alles andere unten drunter ist spüren und da wird auch schon kräftigst vermurkst, fängt ja schon bei den Möchtegern Vögeln wie Speakershocker an die ernsthaft behaupten weil sie auf ach so tollen und vielen Konzerten waren das eine Bassdrum eines Schlagzeugers tatsächlich dein Brustkorb zum beben bringen und es sich so gehören würde das irgendwelche Bilder wackel durch lautsprecher.

Die haben sich mächtigst dir Gehirnzellen kaputtgewummert ja das war es aber auch schon, ansonsten Referenz, immer her damit... gibt es kein ? och wie... warum ist einfach nur logisch...
Dennis50300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2015, 21:25   #114
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.417
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wie hört Ihr Musik?

Hast Du das Schallpegelmessgerät SP-SE-2 oder Schallpegelmessgerät SP-DL-2-1/3
Die meisten können nämlich nicht weniger als 30 dB messen
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2015, 21:29   #115
Dennis50300
Musik-Süchtiger
 
Registriert seit: 03.10.2014
Ort: Braunschweig
Alter: 28
Beiträge: 505
Dennis50300 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wie hört Ihr Musik?

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Selbst ein Hörraum in einer guten Ruhelage weist einen Grundgeräuschpegel von rund 30 dB auf. Um nun den Dynamikumfang von 90 dB hörbar zu nutzen sind Spitzenpegel von 120 dB vonnöten - was natürlich nicht praktikabel ist. Bei HighRes ist noch mehr Dynamik möglich - aber wozu ? Vielleicht kann mir das jemand erklären ....

LG, dB
Genaugenommen hat die Vinyl zumeist nur um die 50 bis 60dB genutzt und die CD auch nicht mehr.
Mit ihrem Loudness Wahn Schrott hat sich das noch minimiert, realistisch sind wir bei aktuellen CD's ud Musikproduktionen bei 20dB.

Mein Display und das der anderen Digitalknüppel wie mein RX-V663 zeigt bei richtig eingerichtetem Setup nicht die Lautstärke an sondern den genutzten Dynamikumfang der Quelle.

Den ganzen billigen Rotz da gehst du maximal auf "-50dB" und dann hast du aber schon mehr als nur alle Details und bist schon unnötig am weiterverstärken.

Die guten Quellen, da gehst du auf "-30dB" bis "-26dB" was dann mal den genutztden Dynamikumfang von 50 bis 60dB entspricht.
Etwas mehr brauchen wir noch damit das sauber funktioniert, deswegen bringt es einem auch nix lediglich genügend "Saft zu haben sodass man nun genau konstante 80dB da herausbekommt.
Was es schonmal unmöglich ist, entsprechend der Quellen, Atmossphere is Dauerleistung und da musst schon alleine Luft haben damit dann noch Platz ist für Dynamik.

So und dann musst du immernoch was über haben, denn Hardware die an ihren Leistungsgrenzen ächzt läuft nunmal eben nicht sauber, so einfach ist das.
Dennis50300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2015, 21:34   #116
Dennis50300
Musik-Süchtiger
 
Registriert seit: 03.10.2014
Ort: Braunschweig
Alter: 28
Beiträge: 505
Dennis50300 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wie hört Ihr Musik?

Zitat:
Zitat von hubert381 Beitrag anzeigen
Hast Du das Schallpegelmessgerät SP-SE-2 oder Schallpegelmessgerät SP-DL-2-1/3
Die meisten können nämlich nicht weniger als 30 dB messen
Kennst du deine Hardware ?
Kennst du die Kennschaldruckwerte auf 1W/Meter...

Tontechnik-Rechner

Zitat:
Schalldruckpegel und Verstärkerleistung
und

Zitat:
Elektroakustischer Übertragungsfaktor
Viel Spass beim Rechnen, was schnell auffällt, für "nur laut" brauchst du keine 10 Watt, einfach mal ausrechnen.
Das was Saft braucht ist Dynamik... jetz berechner was dein Verstärker hat.

Mein Yamaha RX-V663 laut Yamaha 195Watt pro Kanal im Stereobetrieb, an 4 Ohm (musik/dynamikleistung)
Laut Audiodotde wurden an Dauerleistung 120 Watt pro Kanal gemessen...
Abstand 1,60m

Tja aber Moment mal, ich hab ja noch mein Sub, Crossover ab 60Hz... mit eigener Endstufe per Einmessystem angepasster Pegel und Phase.... da kommt ja nochmal einiges an Saft dazu.... hm...
Dennis50300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2015, 21:34   #117
Dennis50300
Musik-Süchtiger
 
Registriert seit: 03.10.2014
Ort: Braunschweig
Alter: 28
Beiträge: 505
Dennis50300 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wie hört Ihr Musik?

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
meine lautsprecher, aktiv, haben in 10cm abstand ein eigenrauschen von kleiner als 20db
Wer zum Geier sitzt denn bitte nur 10cm von seinen Lautsprechern entfernt ?
Den Aufbau will ich mal sehen
Dennis50300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2015, 23:22   #118
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie hört Ihr Musik?

Zitat:
Zitat von Dennis50300 Beitrag anzeigen
.....

Masterbänder und Thema Abmischung,... so ein Band hat Stereo, das wird dann einfach sauber digitalisiert und gepresst fertig.

......
... du hast von Hifi soviel Ahnung wie eine Kuh vom Fliegen!

Beispiel: Bei den Deep Purple Konzerten 1972 in Japan - Osaka und Tokio - wurden jeweils ein analogue stereo master als auch ein analogue multitrack master erstellt, mix und remix jeweils 2014 erstellt auf Blu-ray.

Zum Vergleich habe ich die 30: very best of CD von 1998, 25th und 30th anniversary remaster und '97 remixes sind drauf. Die CD ist absolut topp, aber was da 2014 auf Blu-ray gepresst wurde, ist, insbesondere, was die Multitrack-Version angeht, vom anderen Stern.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2015, 02:54   #119
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.436
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wie hört Ihr Musik?

messabstand, leerlauf, verstärkungsfaktor auf 100db/0,77v/ eingangsspannung eingestellt. gemessen in dba.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2015, 08:05   #120
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.890
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Wie hört Ihr Musik?

Zitat:
Wer zum Geier sitzt denn bitte nur 10cm von seinen Lautsprechern entfernt ?
Darum geht es in diesem Fall nicht, sondern um eine Messung vom Störpegel und wenn da ein Abstand dazu angegeben wird, dann ist alles OK.
Wenn der Störpegel so gering ist, dann macht eine Messung weiter weg insofern wenig Sinn, weil man dann zu sehr das Umgebungsgeräusch mit misst.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de