HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Audiophiles Hören, Hörpsychologie

Audiophiles Hören, Hörpsychologie Persönliche Hörgewohnheiten und Hörsituationen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.07.2010, 14:59   #1
Gerhard
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 568
Gerhard befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Wie hört Ihr Musik?

Hallo Musikfreunde!

Mich würde interessieren, wie hört Ihr Musik. Das Thema Lautstärke haben wir schon einmal abgehandelt, aber wie wir Musik hören, wäre doch auch interessant.


Ich habe dazu ein paar Punkte zusammengeschrieben, die man natürlich ergänzen kann. Ergänzungsvorschläge sind willkommen!

1, Nebenbei oder ausschließlich: Hört Ihr nebenbei Musik (also Lesen, schreiben, in einem Buch schmökern, eine Zeitschrift lesend oder im Internet surfend ...) oder hört Ihr ausschließlich Musik ohne jegliche Ablenkung?

2. Hört Ihr ein Werk (zB in der Klassik) komplett durch oder ein Album (zb Jazz) im ganzen oder springt ihr zwischen einzelnen Titeln herum oder hört nur gewisse Sätze eines Stücks?

3. Veränderung Lautstärke: Stellt Ihr die Lautstärke eines Musikstücks zu Beginn ein und verändert sie dann nicht mehr oder verändert Ihr die Lautstärke mehrmals, wenn Ihr das Musikstück hört (zB dreht ihr bei ohnehin lauten Stellen noch lauter, um den Effekt zu erhöhen).

4. Abdunkelung: Dunkelt Ihr ab, wenn Ihr Musik hört ?

5. Sitzposition: Sitzt Ihr eher bequem, halb liegend auf einem Sofa oder Sessel, die beine hoch gelagert oder sitzt Ihr aufrecht in einem Sessel?

6. Welches Format hört Ihr? CD, LP, Festplatte ?

7. Zur Abrundung Lautstärke: Laut, leise mit/ohne dB Angabe


Ich würde mich auf zahlreiche Teilnahme freuen

Beste Grüsse

Gerhard

Geändert von Gerhard (02.07.2010 um 15:05 Uhr).
Gerhard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2010, 14:59   #2
Gerhard
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 568
Gerhard befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich werde gleich einmal für mich die Fragen beantworten:

Ad 1: Ich höre Musik ohne Nebenbeschäftigung. Um von der Musik alles mitzubekommen, möchte ich zumindest jegliche Ablenkung von “außen“ ausschließen, das bedeutet aber nicht, dass ich nicht in Gedanken manchmal abschweife und von “innen“ Ablenkung bekommt, aber man ist ja kein Übermensch.

Ad 2: Ja, ich höre ein Werk (bei mir fast ausschließlich Klassik) komplett, ein Vorspringen oder Zurückspringen gibt es nicht.

Ad 3: Ich stelle die Lautstärke zu Beginn ein und das war es, nur wenn es zu laut werden sollte, stelle ich manchmal leiser.

Ad 4: Ja ich dunkle sehr oft ab und habe eine Salzlampe leuchten, die etwas Licht gibt, Abdunkelung erhöht für mich die Konzentration. Ich empfinde das als sehr angenehm.

Ad 5: Ich sitze bequem, auf einem Pöang Sessel samt Fußteil von Ikea, früher bin ich aufrecht auf einen Korbsessel gesessen, die jetzige Position empfinde ich als deutlich entspannter

Ad 6: CD

Ad 7: Lautstärke: Gehobene Zimmerlautstärke

Das wäre es einmal kurz und bündig von mir

Beste Grüsse

Gerhard

Geändert von Gerhard (02.07.2010 um 15:05 Uhr).
Gerhard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2010, 16:39   #3
Dieter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

1. meist ohne Ablenkung
2. ein bis komplette Alben (keine Klassik)
3. einmal einstellen, nicht verändern
4. eher leicht abgedunkelt
5. sitzend auf Sofa
6. CD
7. gute Zimmerlautstärke

Beste, aber schwitige Grüße
Dieter
  Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2010, 17:38   #4
zatopek
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Gerhard,

Zitat:
Zitat von Gerhard Beitrag anzeigen
1, Nebenbei oder ausschließlich: Hört Ihr nebenbei Musik (also Lesen, schreiben, in einem Buch schmökern, eine Zeitschrift lesend oder im Internet surfend ...) oder hört Ihr ausschließlich Musik ohne jegliche Ablenkung?


Das kommt darauf an, was ich mache und ob ich dabei Musik hören kann und will. Beim Kochen, Bügeln, Lesen gerne.

Zitat:
Zitat von Gerhard Beitrag anzeigen
2. Hört Ihr ein Werk (zB in der Klassik) komplett durch oder ein Album (zb Jazz) im ganzen oder springt ihr zwischen einzelnen Titeln herum oder hört nur gewisse Sätze eines Stücks?
Hängt von der Stimmung ab, in der ich bin. Manchmal fange ich ein Stück an und stelle fest, dass es mir nicht gefällt, oder ich lieber etwas anderes hören will. Sonst höre ich gerne auch eine CD komplett oder nur zusammenhänge Stücke, z.B. eine Suite oder Sonate.

Zitat:
Zitat von Gerhard Beitrag anzeigen
3. Veränderung Lautstärke: Stellt Ihr die Lautstärke eines Musikstücks zu Beginn ein und verändert sie dann nicht mehr oder verändert Ihr die Lautstärke mehrmals, wenn Ihr das Musikstück hört (zB dreht ihr bei ohnehin lauten Stellen noch lauter, um den Effekt zu erhöhen).
Auch das kommt immer darauf an, wie aufnahmebereit ich bin. Mal muss ich eine Passage mehrfach hintereinander hören, und zwar mit unterschiedlichen Lautstärken, mal reicht mir die einmal eingestellte.

Zitat:
Zitat von Gerhard Beitrag anzeigen
4. Abdunkelung: Dunkelt Ihr ab, wenn Ihr Musik hört ?
Bei gewissen Stücken ja, bei anderen nein.

Zitat:
Zitat von Gerhard Beitrag anzeigen
5. Sitzposition: Sitzt Ihr eher bequem, halb liegend auf einem Sofa oder Sessel, die beine hoch gelagert oder sitzt Ihr aufrecht in einem Sessel?
Kommt darauf an. Mal bin ich ganz relaxt, dann wieder hält es mich nicht auf der Couch, sondern ich rücke gespannt nach vorne, immer näher an die Boxen um ja nichts zu verpassen.

Zitat:
Zitat von Gerhard Beitrag anzeigen
6. Welches Format hört Ihr? CD, LP, Festplatte ?
Unterschiedlich, je nach dem, worauf ich Lust habe, und was gerade zur Hand ist.

Zitat:
Zitat von Gerhard Beitrag anzeigen
7. Zur Abrundung Lautstärke: Laut, leise mit/ohne dB Angabe
Auch das hängt von der Art der Musik und meiner Tagesform ab - und davon, ob ich alleine bin oder ob meine Familie mithören muss.

Zitat:
Zitat von Gerhard Beitrag anzeigen
Ich würde mich auf zahlreiche Teilnahme freuen
Gerne ! Ich weiss aber nicht, ob meine Antworten jetzt sehr hilfreich waren ...

Viele Grüße, Bernd
  Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2010, 19:14   #5
Höhlenmaler
Mutant analogii
 
Benutzerbild von Höhlenmaler
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: westlich von Köln
Alter: 64
Beiträge: 2.653
Höhlenmaler
Standard

Zitat:
Zitat von Gerhard Beitrag anzeigen
Hallo Musikfreunde!

Mich würde interessieren, wie hört Ihr Musik. Das Thema Lautstärke haben wir schon einmal abgehandelt, aber wie wir Musik hören, wäre doch auch interessant.


Ich habe dazu ein paar Punkte zusammengeschrieben, die man natürlich ergänzen kann. Ergänzungsvorschläge sind willkommen!

1, Nebenbei oder ausschließlich: Hört Ihr nebenbei Musik (also Lesen, schreiben, in einem Buch schmökern, eine Zeitschrift lesend oder im Internet surfend ...) oder hört Ihr ausschließlich Musik ohne jegliche Ablenkung?

Fast immer nebenbei, wenn ich was anderes mache. Selten im Sweet Spot.

2. Hört Ihr ein Werk (zB in der Klassik) komplett durch oder ein Album (zb Jazz) im ganzen oder springt ihr zwischen einzelnen Titeln herum oder hört nur gewisse Sätze eines Stücks?

Immer alles komplett wenn LP. CDs kaum noch und wenn doch, dann immer wieder mit Unterbrechungen oder wechseln des Silberlings. Von Festplatte am Computer, da stehen die Lautsprecher seitlich hinter mir und so sitze ich hier immer im SweetSpot und kann wegen der Möglichkeiten des Softwareplayers Foobar oder anderer sehr unkompliziert die Tracks auswählen.

3. Veränderung Lautstärke: Stellt Ihr die Lautstärke eines Musikstücks zu Beginn ein und verändert sie dann nicht mehr oder verändert Ihr die Lautstärke mehrmals, wenn Ihr das Musikstück hört (zB dreht ihr bei ohnehin lauten Stellen noch lauter, um den Effekt zu erhöhen).

Wird in der Regel nicht verändert. Allenfalls von zum Beginn Laut im weiteren Verlauf dann auf Leise.

4. Abdunkelung: Dunkelt Ihr ab, wenn Ihr Musik hört ?

Nein

5. Sitzposition: Sitzt Ihr eher bequem, halb liegend auf einem Sofa oder Sessel, die beine hoch gelagert oder sitzt Ihr aufrecht in einem Sessel?

Meistens aufm Stuhl am Rande und nicht im SweetSpot. Ich liege nur beim Schlafen im Bett oder vorm TV beim Einschlafen aus Müdigkeit oder Langeweile. Musikhören ist er eine Angelegenheit ständig sich verändernder Positionen und das kann ich nicht im Liegen. ? Als selbsternannte Robbe ? Sollte ich vielleicht mal versuchen!

6. Welches Format hört Ihr? CD, LP, Festplatte ?

1. LP
2. Festplatte
3. Festplatte
4. Festplatte

...
dann irgendwann auch mal eine CD. Die ich dann aber mittlerweile vorzugsweise in den PC stecke.


7. Zur Abrundung Lautstärke: Laut, leise mit/ohne dB Angabe

Kurzzeitig Laut, dann leise. Lese dann aber auch die dB Angabe aufm Display beim Hören. Weil, TV, verschiedene Phonopre, die machen sehr unterschiedliche Lautstärken. Könnte ich natürlich auch nur nach Gehör tun.


Ich würde mich auf zahlreiche Teilnahme freuen

Beste Grüsse

Gerhard
Hoffe ein wenig informiert zu haben.






Aus der Hitze ein
Höhlenmaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2010, 01:13   #6
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nebenbei Musik hören - das geht bei mir gar nicht! Weil ich mich quasi automatisch auf die Musik konzentriere - die Liebe zur Musik ist zu groß, das geht nicht als Gräuschkulisse! Musik beim Arbeiten - völlig ausgeschlossen bei mir!

Ich höre sehr konzentriert in einer solchen Lautstärke, wo mir nichts entgeht. Zu laut muß es nicht sein, weil ich eine hochauflösende Anlage habe. Aber ich mag auch nicht zu leise hören, so daß mir eine gewisse sinnliche Präsenz und aufregende Details fehlen. Pauschales Hören, das geht nicht bei mir. Das intensive Hören geht allerdings nur für einen begrenzten Zeitraum. Was auch vorkommt: Wenn ich viel gearbeitet habe lege ich mich schon mal auf die Couch zur Entspannung und höre nicht zu laut Musik - meist alte Monoaufnahmen. Und wo ich immer Musik höre ist, wenn ich zuhause male. Das aktiviert die Phantasie!

Schöne gute Nacht Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2010, 07:40   #7
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.903
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
1. Nebenbei oder ausschließlich: Hört Ihr nebenbei Musik (also Lesen, schreiben, in einem Buch schmökern, eine Zeitschrift lesend oder im Internet surfend ...) oder hört Ihr ausschließlich Musik ohne jegliche Ablenkung?
Musikberieselung geht mir eher auf die Nerven, aber es gibt Ausnahmen, beispielsweise wenn ich in meinem Keller die Elektronikkomponenten meiner Aktivboxen herstelle (ist schon so weit Routine, dass ich mich dabei nicht mehr sehr stark konzentrieren muss), da lasse ich mich meist auch mit Musik bedudeln (kleines tragbares Monogerät am Tisch).

Zitat:
2. Hört Ihr ein Werk (zB in der Klassik) komplett durch oder ein Album (zb Jazz) im ganzen oder springt ihr zwischen einzelnen Titeln herum oder hört nur gewisse Sätze eines Stücks?
Da ich Klassik nicht höre (aber natürlich schätze) ist das kaum ein Thema, ich höre meist durch, aber beim Testen nicht, da suche ich mir bestimmte Stellen von Liedern raus oder höre sie nur zu etwa einem Drittel.

Zitat:
3. Veränderung Lautstärke: Stellt Ihr die Lautstärke eines Musikstücks zu Beginn ein und verändert sie dann nicht mehr oder verändert Ihr die Lautstärke mehrmals, wenn Ihr das Musikstück hört (zB dreht ihr bei ohnehin lauten Stellen noch lauter, um den Effekt zu erhöhen).
Wenn ich mich zum Musikhören setze, höre ich relativ laut (gefühlte Live-Lautstärke), was aber mit normalen HiFi-Anlagen und in üblichen Wohnräumen gar nicht geht.
Hier gibt es immer wieder falsche Ansichten dazu, weil Leute übliche HiFi-Anlagen als Maßstab nehmen, wo bald etwas "zu laut" ist und in den Ohren weh tut. Das sind dann aber Verzerrungen und Reflexionen, wo auch ich überempfindlich reagiere. So würde ich auch nicht laut hören wollen.

Zitat:
4. Abdunkelung: Dunkelt Ihr ab, wenn Ihr Musik hört ?/
Ich schalte die recht helle Raumbeleuchtung ab und verwende nur links und rechts in den vordenen Raumecken so etwas wie Stehlampen, die etwas heruntergedimmt sind. Ich möchte den technischen Kram dabei gar nicht so im Vordergrund haben.

Zitat:
5. Sitzposition: Sitzt Ihr eher bequem, halb liegend auf einem Sofa oder Sessel, die beine hoch gelagert oder sitzt Ihr aufrecht in einem Sessel?
Das Hörfenster meiner Anlage ist winzig, ich muss ganz exakt in der Mitte sitzen und dabei kommt es tatsächlich auf 2-3 Zentimeter an.

Zitat:
6. Welches Format hört Ihr? CD, LP, Festplatte ?
Seit Jahren ausschließlich Festplatte. CD kommt keinesfalls mehr infrage, wenn überhaupt ein altes Medium, dann die analoge Schallplatte.

Zitat:
7. Zur Abrundung Lautstärke: Laut, leise mit/ohne dB Angabe
Je nach Musik zwischen 95 und 110db am Hörplatz (C gemessen).
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2010, 10:20   #8
ursus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
1, Nebenbei oder ausschließlich: Hört Ihr nebenbei Musik (also Lesen, schreiben, in einem Buch schmökern, eine Zeitschrift lesend oder im Internet surfend ...) oder hört Ihr ausschließlich Musik ohne jegliche Ablenkung?
Hintergrundberieselung ist nicht sooo mein Ding.


Zitat:
2. Hört Ihr ein Werk (zB in der Klassik) komplett durch oder ein Album (zb Jazz) im ganzen oder springt ihr zwischen einzelnen Titeln herum oder hört nur gewisse Sätze eines Stücks?
Meist skippe ich herum, manchmal programmier ich die Reihenfolge, lasse das eine oder andere Track aus oder spiele es zweimal.


Zitat:
3. Veränderung Lautstärke: Stellt Ihr die Lautstärke eines Musikstücks zu Beginn ein und verändert sie dann nicht mehr oder verändert Ihr die Lautstärke mehrmals, wenn Ihr das Musikstück hört (zB dreht ihr bei ohnehin lauten Stellen noch lauter, um den Effekt zu erhöhen).
Nein, denn das macht ja die (wenn reichlich vorhandene) Dynamik. Bei dynamikschwachen Aufnahmen muss aber sogar zurückgedreht werden, weil die lauteren Passagen im Ohr schmerzen. Zum Beispiel die eine Collection von REM oder Greg Phillingane`s (aufnahmetechnisch unerträgliche) CD "Pulse". Bei sauberen, dynamikstarken Aufnahmen hingegen ist es eine wahre Freude, sie auch laut geniessen zu können.


Zitat:
4. Abdunkelung: Dunkelt Ihr ab, wenn Ihr Musik hört ?
Nicht wirklich.

Zitat:
5. Sitzposition: Sitzt Ihr eher bequem, halb liegend auf einem Sofa oder Sessel, die beine hoch gelagert oder sitzt Ihr aufrecht in einem Sessel?
Hängend im Sofa, ebenso oft auch tanze ich aber zur Musik und/oder spiele Luftgitarre, Luftkeyboard oder Luftschlagzeug oder dirigiere das Orchester .

Zitat:
6. Welches Format hört Ihr? CD, LP, Festplatte ?
CD

Zitat:
7. Zur Abrundung Lautstärke: Laut, leise mit/ohne dB Angabe
Dummerweise gibts Aufnahmen, wo beim Übergang zu lauteren Passagen das (hörbare) Aufnahmeequipment den Spass wieder verdirbt. Selbst bei ansonsten sehr schönen und ausgewogenen Aufnahmen klingts, wenns in die lautere Passage geht und dadurch die Einsatzschwelle eines Kompressors/Limiters erreicht wurde und diese zu arbeiten begonnen haben, dadurch plötzlich flach und tot und matschig (z.B. Al Jarreaus "Tenderness") Schade um die ansonsten gute Aufnahmegüte ...


Gruss Urs
  Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2010, 12:43   #9
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Meine Antwort muß ich ergänzen mit Blick auf die einzelnen Fragen:

Zitat:
Zitat von Gerhard Beitrag anzeigen
2. Hört Ihr ein Werk (zB in der Klassik) komplett durch oder ein Album (zb Jazz) im ganzen oder springt ihr zwischen einzelnen Titeln herum oder hört nur gewisse Sätze eines Stücks?
Ich höre die Werke immer komplett. Allerdings, wenn es sich um kürzere Einzelstücke handelt, auch das Einzelstück, wenn ich es studieren möchte. Beispiel: Ich höre nur Chopins g-moll Ballade und nicht alle vier Balladen.

Zitat:
Zitat von Gerhard Beitrag anzeigen
3. Veränderung Lautstärke: Stellt Ihr die Lautstärke eines Musikstücks zu Beginn ein und verändert sie dann nicht mehr oder verändert Ihr die Lautstärke mehrmals, wenn Ihr das Musikstück hört (zB dreht ihr bei ohnehin lauten Stellen noch lauter, um den Effekt zu erhöhen).
Die Lautstärke halte ich bei, die ich mir am Anfang einstelle. Mitten drin drehe ich nicht am Regler, weil das die dynamischen Proportionen verzerrt. Aufnahmetechnisch bedingt sind die Pegel nicht immer gleich. So kann es durchaus vorkommen, daß ich einen Symphoniesatz etwas lauter oder leiser stelle.

Zitat:
Zitat von Gerhard Beitrag anzeigen
4. Abdunkelung: Dunkelt Ihr ab, wenn Ihr Musik hört ?
Nein. Ich lese zudem oft die Noten mit, dazu braucht man Licht!

Zitat:
Zitat von Gerhard Beitrag anzeigen
5. Sitzposition: Sitzt Ihr eher bequem, halb liegend auf einem Sofa oder Sessel, die beine hoch gelagert oder sitzt Ihr aufrecht in einem Sessel?


Ich sitze auf einem etwas höheren sehr alten Küchenstuhl wegen der Position des Hochtöners. Der Sessel ist zwar bequemer, aber akustisch sitze ich dann zu tief.

Zitat:
Zitat von Gerhard Beitrag anzeigen
6. Welches Format hört Ihr? CD, LP, Festplatte ?
CD.

Beste Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2010, 13:52   #10
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Da werde ich auch mal ...

Zitat:
1, Nebenbei oder ausschließlich: Hört Ihr nebenbei Musik (also Lesen, schreiben, in einem Buch schmökern, eine Zeitschrift lesend oder im Internet surfend ...) oder hört Ihr ausschließlich Musik ohne jegliche Ablenkung?
Verschieden.
Mit iPod in der U-Bahn sowohl konzentriert, als auch neben beim Lesen.

Oder im iPod beim Laufen als Pacemaker (auch da nur mit bestimmter Musik)

Auch daheim:
Meist konzentriert.

Manchmal beim Lesen, da kommt andere Musik zum Einsatz.

Und manchmal zum Wegdösen (funktioniert auch bei gehobenen Lautstärken und Rock )

Also kommt es auf die Musik an, oder umgekehrt darauf, wie ich drauf bin.
Musik hat viele verschiedene Einsatzzwecke.

Zitat:

2. Hört Ihr ein Werk (zB in der Klassik) komplett durch oder ein Album (zb Jazz) im ganzen oder springt ihr zwischen einzelnen Titeln herum oder hört nur gewisse Sätze eines Stücks?
Auch das kommt auf das Werk an.

Bei Klassik, Konzeptalben und manchen anderen Alben aus Pop, Jazz und Rock hat sich der Künstler etwas dabei gedacht, warum er welche Stücke in welcher Reihenfolge aneinander gefügt hat.

Die gehören natürlich in einem Stück in der richtigen Reihenfolge gehört.

Wer sich z.B. jemand "The Wall" von Pink Floyd kauft, um dann nur "Another Brick in the Wall" zu hören, hat er etwas nicht ganz verstanden.

Aber es gibt auch andere Tonträger, die nur eine lose Sammlung von Songs sind.
Da kann man ruhig springen.

Doch das birgt die Gefahr, dass bestimmte Songs nicht gespielt werden.
Ich habe Alben, bei denen einzelne anfangs schwer zugängliche und nicht leicht eingängige Songs erst nach zigmaligem Anhören ihre wahre Qualitäten offenbart haben.

Im Grunde hören ich Alben in einem durch, sofern sie keine Compilations sind.


Zitat:

3. Veränderung Lautstärke: Stellt Ihr die Lautstärke eines Musikstücks zu Beginn ein und verändert sie dann nicht mehr oder verändert Ihr die Lautstärke mehrmals, wenn Ihr das Musikstück hört (zB dreht ihr bei ohnehin lauten Stellen noch lauter, um den Effekt zu erhöhen).
Die Lautstärke stelle ich einmal so ein, dass sie gehörrichtig/stimmig ist.

Ich ändere sie nicht, da Dynamiksprünge Teil des Werks sind.

Wenn man den Drang hat, eine laute Stelle lauter drehen zu wollen, ist entweder die Aufnahme nicht gut (zu starke Dynamikkompression), oder die Anlage hat Probleme, den gesamten Dynamikumfang ordentlich abzudecken.


Zitat:

4. Abdunkelung: Dunkelt Ihr ab, wenn Ihr Musik hört ?
Mein Hörzimmer (du kennst es) hat allgemein eine gedämpfte Beleuchtung.
Selbst die Fenster wurden vom Architekten dementsprechend konzipiert.


Zitat:

5. Sitzposition: Sitzt Ihr eher bequem, halb liegend auf einem Sofa oder Sessel, die beine hoch gelagert oder sitzt Ihr aufrecht in einem Sessel?
Zwar kennst du es bei mir, aber für die anderen zum nachvollziehen ...

Sehr bequem, eher tiefer, Beine mitunter hochgelagert.

Und zwar auf so etwas hier:

Quelle: www.vitra.com

Ideal zum stundenlangen entspannten Musik hören (statt Anlage hören .. )
Und auch ideal zum Wegdösen

Zitat:

6. Welches Format hört Ihr? CD, LP, Festplatte ?
LP, CD, MC, FM, Stream von der Festplatte und Web über WLAN.

Es gibt genug Aufnahmen, die digital nicht erhältlich sind.
Würde man sich nur auf digital einschießen, entgeht einem sehr viel.

Es kommt eben drauf an, wie sehr man sich für welche Musik interessiert.
Ist man Musikliebhaber, muss man möglichst offen bleiben, was verschiedene Formate angeht, um verschiedenste Aufnahmen anhören zu können.

Will man hauptsächlich klanglich gute Aufnahmen sammeln, kann man ruhig auf rein digital umsteigen ...


Zitat:

7. Zur Abrundung Lautstärke: Laut, leise mit/ohne dB Angabe
Dem Musikstück angepasst.

Ein kleines akustisches Line-Up (Sologitarre etc.) höre ich anders als ein Kammer-Ensemle und das wieder anders als ein Orchesterstück oder Rock.

Ich stelle die Lautstärke nach meinen Hörerfahrungen mit Live-Musik ein.
Obergrenze ist für mich ca. 85 db(A), da mir an meinem Gehör etwas liegt.

Kurze Spitzen überschreiten bei mir kaum 85 dB(A)/93-95 dB(C).
Der Schnitt liegt dementsprechend niedriger

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker

Geändert von Babak (03.07.2010 um 13:58 Uhr).
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2010, 19:38   #11
ra
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ich hör musik relativ regelmäßig. KEINE musikberieselung oder im dauerdurchfall.
wenn, dann zwei bis maximal 3 cd's am abend. und das meist am WE. in der regel isses so, dass ich auf pause schalte, wenn ich den raum verlasse.
ich hör gerne laut, allerdings glaub ich, dass die pegel, die hier und anderswo von manchen propagiert werden, die erreich ich nicht - hab zwar ein haus und kann mich aufführen wie ich will und hatte auch beziehungsmäßig nie probleme. musik ist in der regel nun mal kein säuseln. doch übertreiben muss ich es nicht. allerdings gaben mir meine kinder schon das feedback, dass ich bei geschlossenen fenstern, zugezogenen vorhängen und runtergelassenen jalousien schon auf der straße zu hören wäre - was auf dem land und in der provinz aber kein problem ist.
doch alles mit maß und ziel. mein motto ist: nicht immer, aber wenn dann schon.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2010, 19:43   #12
ra
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

tja, unaufmerksam gelesen:
also - raum abgedunkelt, entweder bequem liegend oder TANZEND - ICH MUSS MICH EINFACH BEWEGEN, WENN DIE MUSIK ES VERLANGT.
lautstärke wird pro cd angepasst.
in der regel hör ich durch - wenn ein track absolut nicht passt, weiter.
oft brenn ich mir die cd's aber auch nach eigenem gusto in der zusammenstellung, die ich hören will.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2010, 17:14   #13
Gerhard
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 568
Gerhard befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Besten Dank für Eure interessanten und vielfach auch sehr ausführlichen Antworten.

Gerhard
Gerhard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2010, 00:02   #14
WMN
Unsäglicher User
 
Registriert seit: 21.10.2007
Beiträge: 1.526
WMN
Standard

1. Ausschließlich

2. Wildes Rumspringen zwischen verschiedensten Stücken, es sei denn, ich bleibe wo hängen.

3. Je nachdem, wie ich gerade Lust habe zu hören.

4. Nein

5. Aufrecht und konzentriert (Sweetspot)

6. Ausschließlich Festplatte

7. Livepegel (allerdings fast nur klassische Musik; ein volles Orchester mit Chor und Gesangssolisten sollte man aber hinsichtlich seiner Lautstärke nicht unterschätzen)
WMN ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2010, 07:47   #15
Rorschach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Morgen,

ad 1:
Viel im Auto, da viel unterwegs, ansonsten nur bewusst / konzentriert.

ad 2:
Je nach Tagesverfassung sowohl als auch, dies bei Klassik wie auch bei Jazz, Rock/Pop, ...

ad 3:
Ebenfalls je nach Tagesverfassung, wobei ich mich eher für eine Lautstärke entscheide, mit der ich ein Album dann komplett durchhöre.

ad 4:
Nein. Abends / Nachts höre ich gerne mit mehreren, indirekten und eher schwächeren Lichtquellen.

ad 5:
Sessel, halb liegend, Beine hoch.

ad 6:
CD und LP, wobei ich LP seit einiger Zeit wieder bevorzuge.

ad 7:
Eher etwas lauter, zumindest deutlich gehobene Zimmerlautstärke, gerne auch deutlich mehr.

Lg.

Jochen
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de