HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Besuche bei Händlern

Besuche bei Händlern Höreindrücke und sonstige Eindrücke

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.11.2009, 19:30   #136
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.304
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Florat Beitrag anzeigen
Muss mir noch einen GUTEN Händler ins Boot holen.
wenns't einen gefunden hast, sag`s mir...

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2009, 20:20   #137
Florat
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
wenns't einen gefunden hast, sag`s mir...

lg
reno
Reno , es ist wirklich nicht einfach echte Überzeugungstäter unter den Händlern ausfindig zu machen ...

Damit meine ich eigentlich Musikbegeisterte Händler , die den Kunden neue produkte aus Überzeugung anbieten .

Die meissten Händler wollen und können meisst aber nur bekannte Marken im Laden haben .. Natürlich mit tollen Testberichten .. die Verkaufen sich leichter ..

Aber dazu muss ich dir ja nix erzählen ...


grüsse , Florat

www.SETA-AUDIO.de
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2009, 21:55   #138
Bluenote
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Markus

Bezogen auf dein Zitat:

"Ich denke schon.
Wenn es immer die gleichen Ravioli aus der Dose sind und die nicht weiter verfeinert wurden, wird sich kaum etwas am Geschmack ändern."


Dazu kann ich nur sagen, ja der Geschmack der Ravioli ändert sich definitv nicht. Aber wir nehmen je nach Gefühlslage die Welt völlig anders war. Beispiel du hast extrem gute Laune, bist verliebt oder so, dann ist alles wunderschön, klingt alles wunderbar. Ganz anders wenn du melancholisch bis deprimiert gestimmt bist. Selbst der schönste Sonnenschein hat wenig gutes, die Farben werden anders wahrgenommen. Die emotionalen Färbungen bestimmen umsere gesamte Wahrnehmung und somit auch unsere Denk- Fühl- und Verhaltensweisen.

Die Umgebung kann durch eine angenehmes Ambente eine angenehmes Gefühl auslösen und hat somit Einfluss auf die Geschmacksnerven. Zu diesem Thema gibt es fundierte wissenschaftliche Untersuchungen.

bluenote
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2009, 22:01   #139
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.304
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Florat Beitrag anzeigen
Aber dazu muss ich dir ja nix erzählen ...

nein, das kenn ich. Allerdings muss ich gleich hinzufügen, dass unsere Händler in Deutschland wirklich super sind. Nur im Norden haben wir halt keinen...

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2009, 22:25   #140
Florat
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
nein, das kenn ich. Allerdings muss ich gleich hinzufügen, dass unsere Händler in Deutschland wirklich super sind. Nur im Norden haben wir halt keinen...

lg
reno

Ich sach dir bescheid ... wenn ich einen guten Händler habe ...

Bin demnächst im Norden unterwegs .. wird sich bestimmt einer finden lassen wo unsere Sachen reinpassen ...

grüsse , Florat


www.SETA-AUDIO.de
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2009, 22:50   #141
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 50
Beiträge: 5.297
Markus Berzborn
Standard

Zitat:
Zitat von Bluenote Beitrag anzeigen
Die emotionalen Färbungen bestimmen umsere gesamte Wahrnehmung und somit auch unsere Denk- Fühl- und Verhaltensweisen.
Das stimmt. Aber ich bemühe mich immer, mich bei Beurteilungen nicht von Emotionen leiten zu lassen, weil man sonst auch keine hinreichend verlässliche Vergleichsbasis hat. Natürlich gelingt das nie zu 100%, aber man kann sich dem schon annähern.
Ein Testesser kann sich das ja auch schlecht erlauben, dass er das eine Restaurant besucht, wenn er super drauf ist und das andere, wenn er sich ganz mies fühlt, wenn das auf seine Restaurantkritik abfärbt. Sondern wenn er seriös ist, geht er nochmal hin.
Ist auch in der Musik so. Wenn man im Konzert meint, man hat supergut gespielt, ist es am besten, sich das später in Ruhe noch mal als Aufnahme anzuhören. Mit einigem zeitlichen und emotionalen Abstand kann man dann bisweilen interessante Feststellungen machen, in positiver wie negativer Hinsicht. Konnte ich schon des Öfteren konstatieren.
Das wird ja auch im professionellen Fußball so gemacht, Videoanalyse usw.
Es reicht nicht, wenn der Spieler persönlich das Gefühl hat, toll gespielt zu haben, objektiv war es aber Mist.
Deswegen sollte man meines Erachtens immer eine kritische Distanz haben, auch und gerade zu sich selbst. Außer man will einfach nur Spaß haben, das ist was anderes. Aber wenn man sich ein Qualitätsurteil erlaubt, vor allem in der Öffentlichkeit, sollte man das schon einigermaßen absichern, wenn man ernst genommen werden will.

Gruß,
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 08:01   #142
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.873
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Die emotionalen Färbungen bestimmen umsere gesamte Wahrnehmung und somit auch unsere Denk- Fühl- und Verhaltensweisen.

Ich bin mir ganz sicher, dass das gerade im Zusammenhang mit Klangbeschreibungen extrem stark der Fall ist. Und ebenso bei der Entscheidung, Zubehör zu kaufen. Oder neue Geräte.

Man könnte sagen, eine positive Stimmung verdrängt die Vernunft.

Und noch weiter hergeholt: ein leicht betrunkener (angeheiterter) Mensch wird sich auch zu Handlungen hinreissen lassen, die er sonst nicht täte. Ist er dann wieder nüchtern, ist ihm das eher peinlich oder es kommt gar zur großen Depression.

Überhaupt ist es so, dass nach jedem "Höhenflug" im Normalfall ein "Tiefgang" folgt. Nur die "Amplitude" ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich.

So zumindest meine Erfahrungen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 12:08   #143
Florat
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Ich bin mir ganz sicher, dass das gerade im Zusammenhang mit Klangbeschreibungen extrem stark der Fall ist. Und ebenso bei der Entscheidung, Zubehör zu kaufen. Oder neue Geräte.

Man könnte sagen, eine positive Stimmung verdrängt die Vernunft.

Und noch weiter hergeholt: ein leicht betrunkener (angeheiterter) Mensch wird sich auch zu Handlungen hinreissen lassen, die er sonst nicht täte. Ist er dann wieder nüchtern, ist ihm das eher peinlich oder es kommt gar zur großen Depression.

Überhaupt ist es so, dass nach jedem "Höhenflug" im Normalfall ein "Tiefgang" folgt. Nur die "Amplitude" ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich.

So zumindest meine Erfahrungen.

Alles richtig , David .... WIR sind Menschen und keine Maschinen ..

Maschinen haben uns nur zu dienen .. uns Arbeiten zu erleichtern .. Kontakt herzustellen..

.. unsere Speisen zu verfeinern .. uns zu transportieren..

aber auch um uns Emtionen näher zu bringen .. zB. Musik aus der Konserve geniessbar zu machen ..

Und die von Dir beschriebeben "Amplituden" .. bestimmen unser Handeln und Denken ..

Jeden Tag haben wir wechselnde Stimmungen und Launen .. deswegen hören wir auch jeden Tag andere Musik ..mal laut ..mal leise ..

Gerne mal einen Blues ... oder auch mal was fetziges .. je nach "Amplitude"

Und doch zu alledem ist die Technik und deren Maschinen nötig .. mehr aber auch nicht ..

Die Technik darf keinen Selbstzweck haben ... sie muss funktionieren .. und wenn sie das tut , dann kanns auch gut klingen ..


grüsse , Florat


www.SETA-AUDIO.de
  Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 12:40   #144
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
WIR sind Menschen und keine Maschinen ..
Florat,

in diesem kurzen Satz steckt eigentlich alles, was die menschliche Wahrnehmung ausmacht. Es gibt eigentlich gar keine Realität außerhalb unserer Wahrnehmung. Daß, was wir als "Realität" wahrnehmen, ist gefiltert durch unsere Wahrnehmung. Dafür hat der Mensch ein Sensorium, seine Sinne. Wir können gar nicht anders wahrnehmen, als was unsere Sinne und unser Hirn daraus machen. Was außerhalb unserer Wahrnehmung liegt, können wir weder wissen noch begreifen. Eine Maschine nimmt gar nichts wahr. Sie registriert etwas, das sie registrieren soll. Der Mensch interpretiert das.

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 12:49   #145
Herr Baer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hörbericht

Morgen Kinder,

ich hab ganz vergessen zu berichten,
ich war ja, wie Fotos belegen,
auf der Hörsession bei Florat nicht alleine.

Mein bester und allerliebster Freund,
der Robert, war ja auch dabei,
und er hat nun eine Boxenodyssee hinter sich
und ist immer auf der Suche nach dem letzten Kick.

Ich kenne keinen Menschen,
der so viel High End Geraffel in so kurzer Zeit gekauft
und auch wieder verkauft hat,
alleine im letzten Jahr
wühlte er sich quasi durch die ganze Esoteric Liga
und benutzte stapelweise Emitter
in allen möglichen Versionen.

Boxen hatte er auch diverse
sogar die Klipsch RF 7!
Er betreibt auch Surround-
bis vor nem halben Jahr
betrieb er das 13.000 Euro Flagschiff von Elac
übrigens ne sehr gute Box!-

und seit kurzem ist er Eigentümer
einer rigorosen Tannoy DC 10 T-
die für nur irrwitzig magere 5.500 Euro zu haben ist.

Seitdem vergleicht er gerne und viel
und checkt ab
ob es nicht doch was gibt,
was für ihn einen stärkeren HABEN MUSS Effekt hat.

Cay-Uwe war gerade bei ihm
mit seinen neuesten Superhämmern
Cay-Uwe fand ein ausgeglichenes Duell,
wo seine Superhupen im Bass trockener und ihm lieber waren
die Tannoys eindeutig im Hochton samtiger und blumiger agierten
was ihn nun neu an der Hochtonabstimmung arbeiten läßt.

Für Robert war es eindeutig
seine Tannoys sind ihm lieber
auch der sattere Bass ist für ihn liebenswerter
wenn Prog Rock oder Orchester spielen
und den Hochton findet er gar weit schöner.
Meßtechnisch perfekt ist für ihn nicht immer hörmäßig perfekt
und da gehts ihm wie mir.

Trotzdem findet er Cays Boxen einen Preishammer
und war megaheftig neugierig,
was bei der Co Produktion mit Seta Audio
in der "Erwachsenenabteilung" rüber kommt.

Ich bedanke mich auch in Roberts Namen nochmal für die Aktion.

Er hat den Thread hier gelesen und sich prächtig amüsiert,
am witzigsten findet er unseren lieben David.

Zu SEta Audio,
Robert hat daheim nach unserer Hearing Session
ausgiebig die Aufnahmen nochmal gecheckt,
die wir bei Florat checkten.

Vorab -
er fand die Setas echt klasse
und im Vergleich zu vielen was er kennt richtig erste Sahne.
Insbesondere, daß aus so kleinen Treibern so viel rauskommt
hat ihn fasziniert.

Aber-
keine Chance gegen die Musikalität seiner Tannoy DC 10 T
da käm einfach wesentlich mehr an Information
die er bei Seta nicht wahrnimmt.

Da ich die DC 10 selbst lange im Hause hatte,
auch bei Robert schon hörte,
und selber eine DC 8 Bookshelf mit TS 12 Sub behupe,
muß ich sagen,
ich kann Robert verstehen
und weiß was er meint.

Ich kenne im Moment auch noch keinen anderen Hifi Speaker
der so viel Infos rausrückt
wie eine amtlich befeuerte DC 10
die fast auf dem NIveau meiner Riesenkingdom musiziert (bis physikalisch begrenzten Pegeln-die aber jenseits von Gut und Böse liegen)

Kurzum
zu einer Kaufentscheidung zu Gunsten der Seta Audio
fehlt ihm noch eine Menge.

Aber
nicht nur gefällt ihm die DC 10 besser
weil er mehr drüber hören kann und intensiver
angesichts dessen
hat er auch Sorgenfalten ob des Preises von 15.000 Euro im Vergleich.


Auch ich kann nur sagen
die Seta ist supergeil
gefällt mir besser als eine Geithain 800, eine B u W 802 D,
eine Sonus Faber Cremona, eine Quadral Titan MK 6, eine Bu W 801,
eine Geithain 901 usw.


aber
auch ich würde eher zu einer Tannoy Glenair 15
oder eine Tannoy DC 10 greifen
die beide nicht die Hälfte kosten.

Das ist für mich so ein zweischneidiges Schwert
im Vergleich zu allen was am Hifi Markt ist
Tannoy ausgenommen
sind die Setas irre billig.

Wenn ich Tannoy einbeziehe
dürfte sie nicht über 5.000 Euro kosten.
Und das ist Made in germany
schlichtweg nicht machbar.
Leider!
  Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 12:53   #146
Herr Baer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Florat,

in diesem kurzen Satz steckt eigentlich alles, was die menschliche Wahrnehmung ausmacht. Es gibt eigentlich gar keine Realität außerhalb unserer Wahrnehmung. Daß, was wir als "Realität" wahrnehmen, ist gefiltert durch unsere Wahrnehmung. Dafür hat der Mensch ein Sensorium, seine Sinne. Wir können gar nicht anders wahrnehmen, als was unsere Sinne und unser Hirn daraus machen. Was außerhalb unserer Wahrnehmung liegt, können wir weder wissen noch begreifen. Eine Maschine nimmt gar nichts wahr. Sie registriert etwas, das sie registrieren soll. Der Mensch interpretiert das.

Gruß
Franz

Hallo Franz,

das solltest auch du beherzigen
und nicht nur sagen.

Evtl. wirst du dann davon befreit
mir ständig neue Aufenthalte in der Irrenanstalt zu empfehlen.

Ich habe diese hier, das reicht!
  Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 13:33   #147
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.873
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Ich habe die Tannoy DC-10 hier im Geschäft. Sogar in der wirklich schönen Walnuss Ausführung.
Wer sich noch erinnern kann, ich habe sie ursprünglich für meine "Retro-Anlage" gekauft. Die habe ich auch komplett fertig gebaut und dann habe ich nicht gewusst, wo ich sie hinstellen soll (der Weg war wieder einmal das Ziel).

Klanglich ist die DC-10 in der Tat nicht übel - um diesen Preis kann man sogar sagen, sehr gut. Auch die Machart ist tadellos. Die 5 LS-Anschlüsse sind für mich bestenfalls ein Gag.

Aber eines ist klar: dieser LS spielt alles andere als linear. Wem das gefällt - warum nicht, bei der HiFi Wiedergabe stimmt doch sowieso nichts, es zählt im Normalfall nur der Spassfaktor und der ist hier schon aufgrund der eher großen Membranflächen ziemlich gesichert.

In jedem Fall polarisiert der Klang von Tannoy. So wie es große Freunde dieser Marke gibt, gibt es ebenso Leute, die diesen Klang nicht mögen. Das spezielle "Sounding" hat dann den Geschmack getroffen oder halt nicht.

Eine B&W aus der 800er Serie spielt mit Sicherheit "richtiger". Gefallen muss das natürlich auch nicht immer. Die "Trefferquote" ist aber eindeutig höher als bei Tannoy.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 13:36   #148
Herr Baer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
dieser LS spielt alles andere als linear.
Laut Messung der Stereo ziemlich linear, was die auch im Test vermerkten.

Ist aber wurscht, hat trotzdem bloß 80 Punkte kassiert.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 13:40   #149
Florat
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Herr Bear , .. Werner es wäre eine echte Steigerung an Performance möglich mit einer anderen Elektronik...

Sei es eine Emitter / Esoterik kette .. oder andere Topketten...

Mit der Class A Kombi von Advance Acoustik hat es schon einen dramtisch besseren Eindruck vermittelt , als mit der Kette die ich hier habe ...

Mal sehen wann ich die grosse Anlage von Advance Acoustik oder auch alternativ einen Emmi mit dem Eastsound CDP hier habe ..

In jedem Falle ist die BESA dankbar für musikalisches Futter , und macht jede Steigerung auch direkt hörbar.


grüsse , Florat

www.SETA-AUDIO.de
  Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 13:49   #150
Cay-Uwe
Sonus Natura
 
Benutzerbild von Cay-Uwe
 
Registriert seit: 22.02.2007
Ort: Deutschland
Alter: 56
Beiträge: 1.728
Cay-Uwe ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Zitat von Herr Baer Beitrag anzeigen
Morgen Kinder,

ich hab ganz vergessen zu berichten,
ich war ja, wie Fotos belegen,
auf der Hörsession bei Florat nicht alleine.

Mein bester und allerliebster Freund,
der Robert, war ja auch dabei,
und er hat nun eine Boxenodyssee hinter sich
und ist immer auf der Suche nach dem letzten Kick.

Ich kenne keinen Menschen,
der so viel High End Geraffel in so kurzer Zeit gekauft
und auch wieder verkauft hat,
alleine im letzten Jahr
wühlte er sich quasi durch die ganze Esoteric Liga
und benutzte stapelweise Emitter
in allen möglichen Versionen.

Boxen hatte er auch diverse
sogar die Klipsch RF 7!
Er betreibt auch Surround-
bis vor nem halben Jahr
betrieb er das 13.000 Euro Flagschiff von Elac
übrigens ne sehr gute Box!-

und seit kurzem ist er Eigentümer
einer rigorosen Tannoy DC 10 T-
die für nur irrwitzig magere 5.500 Euro zu haben ist.

Seitdem vergleicht er gerne und viel
und checkt ab
ob es nicht doch was gibt,
was für ihn einen stärkeren HABEN MUSS Effekt hat.

Cay-Uwe war gerade bei ihm
mit seinen neuesten Superhämmern
Cay-Uwe fand ein ausgeglichenes Duell,
wo seine Superhupen im Bass trockener und ihm lieber waren
die Tannoys eindeutig im Hochton samtiger und blumiger agierten
was ihn nun neu an der Hochtonabstimmung arbeiten läßt.

Für Robert war es eindeutig
seine Tannoys sind ihm lieber
auch der sattere Bass ist für ihn liebenswerter
wenn Prog Rock oder Orchester spielen
und den Hochton findet er gar weit schöner.
Meßtechnisch perfekt ist für ihn nicht immer hörmäßig perfekt
und da gehts ihm wie mir.

...
Werner,

zu blöd, dass Robert meine "Aura" mit einen verpolten Hochtöner hörte, ich könnte mich noch heute in de A... treten

Das ist mir letztes Wochenende aufgefallen ... Wie ich schon irgendwo sagte, SHIT HAPPEN's und daher kann man Roberts Höreindruck diesbezüglich nicht als Stand der Dinge sehen, der hier dokumentiert ist:

http://www.hififorum.at/forum/showth...?t=4840&page=8

Am Rande, weil es eigentlich hier nicht reingehört, die Erfindung um meine Basskonstruktion, konnte man bei ihn sehr schön nachvollziehen, denn mein Lautsprecher reagierte weniger empfindlicher auf Raummoden, wenngleich etwas zurückhaltender abgestimmt als bei der DC10T ...
__________________
Gewerblicher Teilnehmer

Happy listening, Cay-Uwe.

www.sonus-natura.com
Cay-Uwe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de