HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > BERICHTSFORUM > David

David Berichtsforum von Hifi Aktiv

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2012, 09:08   #76
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.422
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Die Sängerin der Tullnerbacher Band hat sich wieder gemeldet. Angeblich hatte sie nie vor uns zu verlassen, sie war nur krank und dann kam ihr Mann ins Spital.

OK, so etwas kann passieren, aber melden hätte sie sich trotzdem können. Komische Sache, die für mich keinen sonderlich guten Eindruck hinterlässt.
Nächste Woche ist wieder Probe mit ihr.

Mit der anderen Band hatte ich gestern die erste Probe. Manche Lieder wären jetzt schon so weit, dass man sie (ohne dass man sich dafür genieren muss) vor Publikum spielen könnte, andere sind noch etwas entfernt davon. Aber das wird schon.
Besonders gut ist der Schlagzeuger! Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass das der beste ist, mit dem ich je zusammengespielt habe (bisher habe ich das von dem aus Tullnerbach gesagt). Er 23 Jahre jung (!), hat Musik bzw. Schlagzeug studiert und das ist unüberhörbar, denn da passt einfach alles.
Überhaupt scheint dort alles recht positiv zu sein. Die Leute sind nett, keiner von ihnen spielt sich sonderlich in der Vordergrund, die "Chemie" passt.
Aber das habe ich schon oft geglaubt und noch jedes Mal kam dann irgendwann die kalte Dusche.

Gar nicht "lustig" ist, dass ich pro Woche nur für's Proben ca. 100Km zurücklegen muss und die Hälfte davon mehr oder weniger quer durch die Stadt. Noch sind die Straßen trocken und schneefrei......
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2012, 17:40   #77
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.422
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Um auch hier wieder einmal zu berichten......:

Mit der zweiten Band ging es für mich bald wieder zu Ende. Der Bandleader ist ein sehr schwieriger Typ (sagt er sogar von sich selbst, denn er ist Diabetiker und vielleicht auch deshalb sehr launenhaft), mit dem ich sehr bald "überkreuz" kam. Die Proben sind chaotisch verlaufen, weder er selbst noch die anderen Musiker haben sich gut vorbereitet, nur der Schlagzeuger war immer top und vor allem hat er Lieder schon nach einmal Anhören fehlerlos spielen können. Ein Profi halt, wenn auch noch sehr jung.

Ich war der dritte Bassist binnen einem halben Jahr. Jetzt gibt es wieder einen neuen, mal sehen, wie lange er in deren HP aufscheint. Ich habe es gerade mal 3 Wochen geschafft. In 2 Wochen gibt es jedenfalls den ersten Auftritt, bei dem auch ich dabei gewesen wäre. Leider ist die Lokalität weit weg von mir, sonst hätte ich mir das vielleicht sogar angesehen.
-------------------------------------------------------

Bei der Tullnerbacher Band hat sich nach monatelanger Suche nach einer guten Sängerin schon so etwas wie Verzweiflung breit gemacht. Die Sängerin die wir zum Schluss hatten, gehört auch schon unserer Vergangenheit an, denn es gab mit ihr keinen Fortschritt. Wir "dümpelten" mit ihr nur irgendwie dahin. Menschlich war sie super und sie hat sich auch bemüht, aber das hilft nur bedingt, wenn das Talent fehlt.

Aber es gibt trotzdem positive Neuigkeiten. Ich wusste, dass es eine recht gute Sängerin gibt, die zuletzt mit unserem Keyboarder in einer Band war. Ursprünglich habe ich sie über ein Inserat kennen gelernt und in meine damalige Band eingebracht. Das war aber zu einem Zeitpunkt, als es in dieser Band bereits Unstimmigkeiten gab.
Besagte Sängerin hatte eine weitere, von ihr zusammengestellte Band, wo noch ein Keyboarder fehlte. Sie hat die Krise meiner Band dazu benützt, um "meinen" Keyboarder für sich zu "ködern". Diesem Ruf ist er gefolgt und das war dann das endgültige Ende meiner Band. Als "charakterlich sauber" kann man diese Vorgangsweise weder vom Keyboarder noch von ihr bezeichnen, aber vielleicht ist so etwas in Musikerkreisen zu viel verlangt.
Ihre Band (habe ich später erfahren) gab es ca. 1 Jahr mit einem öffentlichen Auftritt, dann gab es Probleme mit dem Proberaum und dazu noch wurde sie schwanger. Das war dann auch das Ende ihrer Band.

Ich war damals kurz in Tullnerbach dabei und es fehlte uns noch ein Keyboarder. Ich habe mich dann überwunden, habe meinen von damals wieder angerufen und nach einer Aussprache kam er dann zu uns dazu. Damals hatten wir auch eine sehr gute Sängerin dabei und die Band war somit mehr oder weniger (Backgroundgesang fehlte noch) komplett.

Nach unserem ersten Auftritt hat uns unsere Sängerin wegen ihrem zweiten Hobby (dem Damenfußball) verlassen.

Die Sängerin von damals (immer noch schwanger) ist mir erst wieder in den Sinn gekommen, als wir längere Zeit auf der Suche nach einer neuen waren, aber keine fanden. Geschätzte 15 Sängerinnen haben wir ausprobiert, aber keine hat entsprochen.
Ohne es bewusst zu tun, haben wir die die wir zuletzt hatten, als "Notlösung" bei uns aufgenommen, denn sie war von allen die sich vorgestellt haben immer noch die beste. Aber wie schon beschrieben, hat ihr Können dann doch nicht ausgereicht und es gab auch keine Aussicht, dass sich das ändert.

Somit habe ich unseren Keyboarder (wieder einmal) gedrängt, Kontakt zur damaligen Sängerin aufzunehmen, denn das Baby musste ja schon da sein. Dass sie gerade in keiner Band ist, war naheliegend.
Der Zeitpunkt war somit einerseits ungünstig, andererseits aber günstig. Jedenfalls hat er sie darauf angesprochen und sie hat sich interessiert gezeigt. Verständlicher Weise wollte sie aber abwarten, bis sich ihre neue Lebenssituation stabilisiert hat.

Und dann war es so weit. Sie kam zum Vorsingen und sie hat ihre Sache gut gemacht, obwohl sie in der Zwischenzeit auch einiges an Routine verloren hat. Sie ist aber eine Streberin, sie will gut werden und sie lernt sehr schnell.

Nach etwas zögerlichem Hin und Her (lt. ihrer Aussage hauptsächlich wegen der Situation mit dem Baby) hat sie sich jetzt dazu entschlossen, bei uns mitzumachen.

Es ist längst überfällig, dass wir wieder eine Zukunftsperspektive haben und dass wir gezielt proben können. "Sicher" ist auf diesem Gebiet leider gar nichts, aber zumindest wir 5 Musiker sind schon ein ganz gut zusammengeschweißtes Team, wie es scheint. Wenn wir jetzt wieder eine gute Sängerin dabei haben und kontinuierlich proben, werden wir auch bald wieder zu einem abendfüllenden Programm kommen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2012, 08:01   #78
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.422
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Die gute Sängerin mit dem Baby ist auch schon wieder "Geschichte". Sie schafft es von der Zeit her nicht, letztlich auch deshalb, weil die Babysitterinnen unverlässlich sind.

Wir haben uns das letzte Mal noch zwei weite Leute angesehen/angehört, die sich über meine Inserate gemeldet haben (es gibt noch immer welche in Warteposition), aber auch hier das Übliche, sie können nicht annähernd das was wir suchen.

Somit stehen wir in Tullnerbach wieder ohne Gesang da.
-------------------------------------------------------

Wieder einmal hat sich eine zweite Sache fast von alleine ergeben. Eine "Soul-Formation" ist gerade im entstehen und ich soll da auch dabei sein. Der Initiator ist der Sänger, damit ist zumindest dieses leidige Problem einmal gelöst. Er hat schon einige Bands und viele Auftritte hinter sich, er hat totale Routine, er kennt 'zig Lokalbesitzer (hat selbst eines) und er singt wirklich gut.
Ein Profi-Gitarrist ist auch schon dabei (hoffentlich "genüge" ich dem!?) und zwei gute Schlagzeuger stehen zur Wahl. Es fehlt hauptsächlich noch ein guter Keyboarder. Die Idee mit dem Bläsersatz (Trompete, Posune, Saxophon) wurde vorerst auf Eis gelegt.
Einen Proberaum gibt es schon.

Somit gibt es (für mich) eine neue Perspektive in meinem zweiten Hobbybereich. Nach allem was bisher war, wäre es ein Wunder, wenn das jetzt klappt. Aber es sieht (auch wieder mal) gut aus, denn diese Leute machen einen netten und unkomplizierten Eindruck.
----------------------------------------------------

Mit der "Boogie/Tanzband", bei der ich nur kurz dabei war, hätte ich heute meinen ersten Auftritt gehabt. Leider war ich nicht in der Lage, mich mit dem Bandleader zu arrangieren. Er wird das natürlich umgekehrt sehen. Ich kann mit "Chaoten" und Cholerikern einfach nicht umgehen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2012, 19:28   #79
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.422
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zufälle gibt es!

Gerade vorhin habe ich mit unserem Keyboarder aus Tullnerbach geplaudert und ihm auch von der neu geplanten Soul-Gruppe erzählt, bei der ich auch mitmachen möchte/werde. Plötzlich fragt er mich, ob der Sänger Jürgen heißt......und dann hat sich herausgestellt, dass sie 4 Jahre zusammen in einer Gruppe waren, mit recht vielen öffentlichen Auftritten.

Danach habe ich mit dem Sänger gesprochen. Beide haben sich gegenseitig gelobt und beide haben gesagt, dass sie gerne wieder miteinander musizieren würden.
Weiter will ich mich da nicht einmischen, aber es könnte leicht passieren, dass sie sich noch kurz schließen.

Aber egal was passiert, Tullnerbach hat für mich Priorität. Fraglich ist nur, wann und wie es da weitergeht.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2012, 08:07   #80
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.422
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Anscheinend kommt es hier nie zu einem erfreulichen Ende. Langsam drängt sich auch für mich (spät aber doch) die Frage auf, ob meine Hartnäckigkeit jemals zum Ziel führt.

Mit der letzten geplanten Soul-Formation hat alles super begonnen. Bei der ersten Probe hat bereits alles so gut geklappt, dass ich mir gedacht habe, vielleicht noch 10 Proben und dann kann es schon auf die Bühne gehen.

Denkste!

Plötzlich hat der Gitarrist (ein absoluter Profi!) die Idee geboren, nur noch Eigenkompositionen zu machen. Ich habe geglaubt, ich höre nicht richtig!
Diese Idee hat sowohl dem Sänger (ebenfalls der beste mit dem ich je zusammen gespielt habe) als auch dem Schlagzeuger so gut gefallen, dass das binnen Minuten beschlossene Sache war. Ich habe sofort gesagt, das mich das nicht interessiert, denn wer will sich das dann auch anhören? Und dazu noch bedeutet das endlose Proberei, wahrscheinlich über Jahre.

Der Versuch mich umzustimmen (denn sie waren mit mir und meinem Spiel sehr zufrieden) hat bis gestern gedauert. 'Zig Mails sind zwischenzeitlich hin- und hergegangen, aber ich kann mich mit dieser Idee einfach nicht anfreunden.

Auch dieser Fall ist jetzt erledigt, ich habe endgültig abgesagt.
-----------------------------------------------------

Um diesem Wahnsinn noch eins draufzusetzen, habe ich wieder einmal selbst inseriert. Und siehe da, gleich kamen zwei interessante Angebote herein. Morgen erstes Kennenlernen, aber noch ohne Instrumente, nur "quatschen".

Wie auch immer, ich glaube an gar nichts mehr. Bis auf die Tullnerbacher habe ich in dieser Szene nur Verrückte und Chaoten kennen gelernt. In Tullnerbach ist allerdings Stillstand, da keine gute Sängerin (auch kein Sänger) weit und breit. Nur ein "Wunder" kann da noch etwas Positives bewirken.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2012, 08:57   #81
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.422
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Es "regt" sich wieder was - und zwar bei beiden Projekten.

In Tullnerbach kommen sich die nächsten zwei Wochen wieder drei vielversprechende Kandidatinnen (eine mit männlichem Gesangspartner) vorstellen.

Die "Zweitband" ist aufgestellt (alles nette und erfahrene Leute), am Wochenende schauen wir uns einen Proberaum an, den wir fix anmieten und für uns passend adaptieren wollen.
-----------------------------------------------

Mein Enthusiasmus (oder Hoffnung?) lässt nicht nach, trotz vieler Enttäuschungen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2012, 08:26   #82
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.422
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Bei der Tullnerbacher Band gibt es erfreuliche Neuigkeiten. Unsere Ex-Sängerin macht wieder mit! Sogar mit dem Versprechen, uns in Zukunft treu zu bleiben.
Immerhin haben wir nach ihrem Abgang vor einem Jahr etwa 20 Sängerinnen und ein paar Sänger ausprobiert, aber niemand war nur annähernd so gut wie sie.
Da aber jetzt immer wieder irgendwer von dieser Band auf Urlaub geht, wird es noch ein bisschen dauern, bis es hier wieder zu regelmäßigen Proben kommt.
----------------------------------------------------------------

Aus meiner letzten "Zweitband" wurde wieder nichts. Ich habe die Sache aufgelöst, da die Leute wieder einmal nicht fähig waren, sich für die jeweils nächste Probe vorzubereiten. Nur viel Blahblah, aber nichts dahinter. Der Schlagzeuger war mir aber sowieso viel zu egozentrisch, schon deshalb wäre die Sache nicht lange gut gegangen (reicht schon, wenn ich es bin ).

Nachdem ich sowieso "Dauerinserate" geschaltet habe (die ich je nach Bedarf abändere und auch "nach Vorne" reihe), gibt es auch dementsprechend viele Leute die sich entweder schon gemeldet haben, oder die jetzt neu hinzukamen. Ich schöpfe sozusagen "aus dem Vollen".
Nach vielen Mails und Telefonaten habe ich es wieder einmal geschafft, eine Gruppe zusammenzustellen. Allerdings habe ich dieses Mal noch viel genauer selektiert als bisher und vor allem ältere Leute gewählt, denn auf die kann man sich lt. meiner Erfahrung einfach besser verlassen.
Sowohl der Schlagzeuger als auch der Keyboarder sind Ex-Profis mit viel Erfahrung, die jetzt nur noch Amateurmusiker sein wollen. Verlässlichkeit und Vorbereitung ist für sie selbstverständlich. Beim Rhythmusgitarristen ist es ähnlich, nur war er nie Profimusiker. Beim Sologitarristen schwanke ich noch zwischen zwei Kandidaten, wahrscheinlich werde ich mich heute noch für einen der beiden entscheiden (vorerst einmal). Sängerinnen gibt es auch schon zwei angeblich gute. Beide sollen einmal zur ersten Probe kommen, dann sehen wir weiter. Vielleicht passen sie sogar zusammen, denn die Eine sagt, dass sie eine "Rockerin" ist, die Andere, dass ihr eher Balladen liegen.
Der Schlagzeuger kennt einen angeblich sehr guten Sänger, der auch mitmachen würde. In diesem Fall müsste ich mich für nur eine der beiden Sängerinnen entscheiden. Dann habe ich endlich das was ich immer schon wollte, nämlich männlichen und weiblichen Gesang an der Front.

Soweit wieder einmal die Theorie. Alle die mitmachen wollen sind optimistisch und hoch motiviert.
Viele Mails und Telefongespräche sind/waren notwendig, um ein paar Leute zumindest einmal so weit zu bringen.
Die Praxis ist dann oft eine ganz andere, aus verschiedensten Gründen. Vorhersehen kann man da nichts, man kann es nur probieren.

Morgen Abend ist erstes gegenseitiges "Abschnuppern" mit relativ zwangloser "Probe". Dazu habe ich etliche Lieder vorgegeben, die jeder kennen müsste und die schnell zu erlernen sind. Also übliche Standards, die ideal für diesen Zweck sind.

Bin schon gespannt, was dabei raus kommt. Vielleicht auch nur die nächste Enttäuschung, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich nie.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2012, 07:48   #83
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.422
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Lustig war's.
Alle waren da, alle kamen pünktlich und dann ging es auch schon los.

Schon nach den ersten Takten einer (völlig abgedroschenen Ballade: "The Rose" ich kann's nicht mehr hören!) war klar, dass es diese Sängerin nicht sein kann. Mir ist dagegen immer wieder unklar, warum dieses Lied bei den sogenannten "Sängerinnen" so beliebt ist, denn um so etwas (gilt für praktisch jede Ballade) wirklich gut zu singen, bedarf es wesentlich mehr als singen können unter der Dusche......

Natürlich sagt man da einmal nichts und man kann auch nur weiter machen. Bei weiteren zwei Liedern (schnelleren) wurde nichts besser, der Gesang war jämmerlich. Ich habe ihr heute schon per Mail abgesagt. Schade nur insofern, weil sie eine sehr nette Person ist.

Die Musiker waren besser, zumindest einmal kann ich mir vorstellen, dass es mit ihnen zusammen was werden könnte bei dementsprechender Übung. Warum allerdings der Rhythmusgitarrist selbst bei den einfachsten Liedern ununterbrochen auf sein Leadsheet starren muss, ist für mich auch so ein ungeklärtes Rätsel (ich habe so etwas noch nie verwendet, nicht einmal beim Üben zu Hause).
Der Sologitarrist hatte nur ganz kurz Zeit sich vorzubereiten (habe mich erst einen Tag zuvor telefonisch für ihn entschieden) und deshalb hat auch bei ihm fast nichts geklappt. Aber seine Ansätze sind vielversprechend und er war selbst unglücklich über das was er nur zeigen konnte.

Dann die zweite Sängerin. Und ja, die kann man gelten lassen. Sie singt richtig, mit Power und sogar mit "Vortrag" (sozusagen die nächste Evolutionsstufe nach dem richtigen Singen). Sie kommt ziemlich hoch rauf, hat aber auch unten keine auffallenden Schwächen.
Allerdings kommt sie von "endlos" weit her, was lt. meiner Erfahrung auch schon oft dazu geführt hat, dass Leute wieder aufgeben. Es sind immer viele Punkte gleichzeitig die passen müssen und schon deshalb ist es so schwer, die richtigen Leute zu finden.

Hoffentlich macht der Sänger mit, den der Schlagzeuger kennt.

Nächste Woche wird es vielleicht schon konkreter. Auf alle Fälle werde ich zumindest den Rhythmusgitarristen einmal durch einen Anderen ersetzen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2012, 15:08   #84
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.422
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Was meine "Zweitband" betrifft (Tullnerbach ist für mich in jedem Fall die Nr. 1, da ist aber noch Sommerpause) hat sich wieder alles geändert.

Der Schlagzeuger hat mir plötzlich mitgeteilt, dass er für 2-3 Monate beruflich nach Deutschland muss und die Sängerin (die war wirklich supergut!) hat sich wieder mit ihrer alten Band versöhnt.....
Der Sologitarrist hat eine bestehende Band gefunden mit der es gleich Auftritte gibt (wie das technisch gehen soll, weiß ich nicht) und da gibt es auch gleich Geld zu verdienen.

Musiker müssen im früheren Leben Schmetterlinge gewesen sein!

Also wieder nichts.

Nächster Versuch (keine Ahnung der wievielte) sieht wieder einmal gut aus. Komplett neue Leute, ich schöpfe ja aus dem Vollen. Zwei "lockere" Proben ohne allzuviel Vorbereitung gab es schon, mit übliche Besetzung.

Lustig: Vater ist Keyboarder, Sohn ist (Allround-) Gitarrist. Vater ist Berufsmusiker (völlig andere Art von Musik), Sohn hat Musik am Konservatorium studiert. Vater kann auch Gitarre spielen (kaum schlechter als Sohn) und das könnte man je nach Musik unterschiedlich einsetzen. Vater singt auch und gar nicht so übel. Sohn ist ziemlich wortkarg.
Das Erstaunliche: die beiden hören ein Lied zum ersten Mal und können es ziemlich schnell (je nach Schwierigkeitsgrad) umsetzen. Die Harmonien erkennen sie sofort und da klingt auch nichts falsch. Natürlich fehlen da noch sämtliche Details, aber die kommen bei denen sicher schnell dazu, vor allem dann, wenn sie sich zu Hause vorbereiten.

Die Sängerin ist eine alte Bekannte. Kein "Superstar", aber sonst in jeder Hinsicht OK.

Der Schlagzeuger (endlich wieder einmal einer, der kein gefühlloser "Haudrauf" ist) ist Inhaber eines Geschäftes, in dem nur Schlagzeuge verkauft werden.

Bisher waren alle verlässlich und pünktlich.

Wie lange das dieses Mal gut geht? Ich denke vorerst nur in Tagen oder bis zur nächsten Probe. Jederzeit kann da wieder was passieren. Ein kleiner "Windstoß" genügt und die Schmetterlinge flattern weg. Ich habe aber noch sehr viele in meinem Käfig und die hole ich je nach Bedarf raus.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2012, 08:20   #85
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.422
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Vater und Sohn waren wirklich gut, aber für eine Band wie ich sie mir vorstelle, leider nicht geeignet. Deren Ansicht war, 4-5 Proben müssen reichen - und dann geht es schon auf die Bühne. Dazu kam, dass beide (Job-bedingt) dauernd Terminprobleme hatten.

Wieder ein gutes Beispiel dafür, was alles passen muss, bis die richtigen Leute gefunden sind.

Aber! Es sieht trotzdem weiterhin mit der Zweitband besser aus denn je. Ein mir schon aus Vorzeiten bekannter und recht guter Gitarrist hat "Sohn" ersetzt und ein ebenfalls recht guter Sänger (hat sich über mein Inserat gemeldet) hat "Vater" ersetzt.

Unser Keyboarder will für die nächste Probe einen ihm bekannten Schlagzeuger mitnehmen, der angeblich supergut sein soll. Unser bisheriger (nicht wirklich guter) ist gerade auf Urlaub, deshalb haben wir schon bei der letzten Probe mit einem Drumcomputer arbeiten müssen, was erstaunlicher Weise besser ging als erwartet.
Sehr unangenehm wird es für mich werden, falls ich dem bisherigen Schlagzeuger absagen muss, denn er ist nett und war immer zuverlässig.

Was mich am meisten begeistert, ist der dreistimmige Gesang, der sich immer mehr rauskristallisiert. Wenn dann noch ein Harmonizer dazu kommt (ein Gerät, das die Stimmen vervielfachen- und zusätzlich mehrstimmig aufrüsten kann), haben wir einen Gesang, den es bei Live-Bands nicht oft zu hören gibt.
Unsere Solosängerin wird zunehmend immer besser und der neu dazugekommene Sänger kann sehr gut Überstimmen singen, er kommt sogar noch höher rauf als die Sängerin. Auch kann ich jetzt alle meine schon vorbereiteten männlichen Songs mit ins Repertoire einbauen, die für weibliche Stimme wirklich nicht gehen.
Grundsätzlich ist es zwar so, dass Sängerinnen auch viele männliche Songs übernehmen können, ohne dass es "komisch" wirkt, aber das hat schon auch irgendwo seine Grenzen. Umgekehrt ist so etwas fast undenkbar (der eigentliche Grund, warum ich immer Sängerinnen bevorzugt habe).

Ebenfalls kann ich jetzt alle meine vorbereiteten Duette ins Spiel bringen.

Falls nicht wieder etwas Unvorhergesehenes passiert, müsste es jetzt aufwärts gehen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2012, 08:44   #86
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.422
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Der Schlagzeuger, der zur letzten Probe aushilfsweise dazu kam, war genau so, wie ich mir den Idealfall in dieser Position vorstelle. Also ein Schlagzeuger, der nicht nur den jeweiligen Rhythmus spielt (das kann ein Drumcomputer auch), sondern einer, der "das Lied" spielt, mit allen seinen Facetten, Übergängen, Stopps und Breaks. Das unterscheidet für mich hauptsächlich zwischen gut und schlecht beim Schlagzeugspiel. Dazu noch je nach Bedarf laut(er) und leise(r) wo es hingehört, also ein Spiel mit Dynamik. Das bringt Spannung in die Lieder, das wirkt professionell, nur so macht es Spaß zu musizieren.

Das Gegenteil davon habe ich schon oft erleben müssen. Schlagzeuger die nur "Haudrauf's" sind und die sich als den Mittelpunkt der Musik sehen. Das sind dann auch immer die, die Null Disziplin bei den Proben haben, die ständig "Lärm" machen, auch zwischen den Liedern (!!!das Schlimmste überhaupt!!!), wo man oft viel miteinander zu besprechen hat.

Besagter Schlagzeuger hat mich an den in Tullnerbach erinnert, sowohl vom Können her auch von der Disziplin her. Mit solch einem spiele ich auch gleich um eine Klasse besser, überhaupt wird alles besser, weil Bass und Schlagzeug sowieso bei 95% aller Lieder die Basis/das Fundament bilden, auf dem der Rest aufbaut.

So weit so gut, nur ist nicht geklärt, ob besagter Schlagzeuger bei uns mitmachen wird, denn er spielt schon in 2 Gruppen, allerdings "wackelt" die eine (wie so oft, wer kennt das besser als ich?) und erst nächste Woche stellt sich heraus, wie und ob es damit weiter geht. Ihm hat es bei uns sehr gut gefallen, aber 3 Bands wären ihm zu viel.
Mal sehen.....

Der Rest der Gruppe scheint jetzt stabil zu stehen, alle sind motiviert, alle sind keine flatterhaften Typen, alle sind schon im "gesetzten Alter", allen gefällt meine (etwas außergewöhnliche) Liederwahl, allerdings ist jeder (ich ja auch) bei noch einer Band dabei, was aber laut Aussage jedes Einzelnen kein Problem ist.
Das Schwierigste ist immer nur, alle terminlich unter einen Hut zu bringen, denn immerhin geht es um 6 Leute und die Woche hat in diesem Fall bestenfalls 5 Tage (am Wochenende wie Niemand proben), wobei schon der Freitag ziemlich "unbeliebt" ist (beginnendes Wochenende). Es bleiben also reell nur 4 Tage übrig. Ein schwieriger Punkt in der heute üblichen und terminlich ständig "zugepflasterten" Zeit!

Bei der letzten Probe hatte der Keyboarder auch einen (sehr guten und teuren) Harmonizer mit, den wir nur für den Backgroundgesang eingesetzt haben. Unglaublich, was man damit alles machen kann, aber man muss damit sehr vorsichtig umgehen, denn die Sache kippt ganz schnell in Richtung "zu viel" und das klingt dann schlagartig grauslich.

Nächste Woche ist der Keyboarder auf Urlaub und somit nicht dabei. Wir proben trotzdem, ich habe dazu schon Lieder ausgesucht, wo das Keyboard keine wesentliche Rolle spielt. Ich muss nur noch klären, mit welchem Schlagzeuger dieses Mal.....
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2012, 19:37   #87
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.422
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Der supergute Schlagzeuger hat leider abgesagt, die "wackelige" Band hat sich angeblich wieder stabilisiert.

Somit war gestern Probe mit einem Drummer, der bereits in Wartestellung war. Und der war auch nicht übel, zumindest bei den Songs die er kannte. Einziges Problem war, dass er im Laufe der Lieder immer schneller wurde, er muss sich einen "Tempomat" (elektronisches Metronom) zulegen. Mag sein, dass dieses ständige "Beschleunigen" auch eine Schwäche von mir ist (ich spiele meist etwas treibend), aber davon darf er sich nicht beeinflussen lassen.

Mit ihm sind wir jetzt komplett (6 Leute) und das Perfektionieren der bereits vorbereiteten Lieder kann losgehen.

Was ich noch gerne hätte wäre ein eigener Proberaum, denn die "Musiker-Stundenhotels" sind keine Dauerlösung.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 07:16   #88
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.422
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Um auch hier weiter zu berichten (mir ist schon klar dass das kaum interessiert, es ist aber auch so etwas wie ein "Tagebuch" für mich):

Bei der Band in Tullnerbach geht jetzt wieder alles sehr positiv weiter. Unsere "alte" (22 Jahre junge!) Sängerin bringt uns wieder die völlig eingerostete Spielfreude zurück. Die ersten Probeaufnahmen sind (zumindest aus unserer Sicht) hörenswert, trotz der Tatsache, dass der Keyboarder nicht dabei war, weil er einen Bandscheibenvorfall hatte. Vor allem der alte Kern dieser Band (Rhythmusgitarrist, Leadgitarrist und Schlagzeuger) ist wirklich gut, noch dazu, wo es sich dabei ja "nur" um Amateure handelt.

Bei meiner eigenen Band sieht es zwar auch ganz gut aus, aber da sind die einzelnen Positionen immer noch nicht ganz fix.
Aber es gibt in Zukunft insofern eine große Veränderung, weil wir demnächst bei mir zu Hause im Keller proben werden. Das muss aber erstens möglichst leise sein, zweitens darf es nicht viel Platz beanspruchen und drittens muss alles dazu Notwendige jedes Mal zumindest so weit weggeräumt werden, dass ich meine zwei Studios wieder wie immer nützen kann.
Eine recht gute PA habe ich sowieso, dazu meine kleine aber feine (Übungs-) Ampeg-Combo und der Gitarrist hat eine edle kleine Fender-Combo.

Genau das hat bewirkt, dass der Schlagzeuger sich dadurch selbst "entsorgt" hat. Denn bei mir geht es nur mit einem E-Schlagzeug und das kann und will er sich nicht kaufen. Als ich mich dann dazu bereit erklärt habe eines zu kaufen (!), war ihm das nicht gut genug. Da war ich dann schon ziemlich sauer. Nach einigen Debatten habe ich einen anderen Schlagzeuger aus meinen vielen Zuschriften rausgekramt und mit dem probieren wir es nächste Woche einmal, allerdings vorerst wieder in einem "Musiker-Stundenhotel". Wenn alles mit ihm passt, dann kauft er sich entweder ein eigenes E-Drumset oder ich mache das und er zahlt es mir in Raten ab (Risiko also wieder einmal auf meiner Seite.....).

Beim Keyboarder klärt sich auch am Wochenende wie es mit ihm bei uns weiter geht. Das hat aber nichts mit uns zu tun sondern mit seiner Zweitband. Wenn er nicht mehr mitmacht, habe ich auch schon einen guten Ersatz, den ich von früher kenne.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2012, 15:40   #89
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.422
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Bei meiner Band hört das Kommen und Gehen nicht auf. Der letzte Schlagzeuger war sehr gut und voller Enthusiasmus, aber nach zweimaligem Proben war es mit ihm vorbei, er hat sich wieder vertschüsst. Das hat nicht daran gelegen, dass ihm bei uns etwas nicht gefallen hat, sondern an seiner anderen Band, die ihn unter Druck gesetzt hat.

Auch einen Keyboarder und Sänger gab es eine Probe lang. Ein guter Mann, aber er hat andere Vorstellungen als wir. Es geht ihm auch ums Geld verdienen mit der Musik und das kann ich ihm nicht versprechen.

Somit habe ich wieder eine Salve an Inseraten losgelassen und auch schon neue Kandidaten gefunden. Morgen der Erstversuch mit einem Sänger und Rhythmusgitarristen (spielt auch Bluesharp), dazu noch ein Schlagzeuger.
Beide schon im Ruhestand, beide haben unbegrenzt Zeit. Vor allem der Sänger und Rhythmusgitarrist scheint gut zu sein, denn er hat 35 Jahre Banderfahrung und er kennt fast alle unsere Lieder.
Der Schlagzeuger kommt eher aus dem Jazzbereich, aber er sagt, dass er schon immer unsere Musik machen wollte.

Zumindest bin ich dann nicht mehr (wie sonst immer) der älteste.

Der Sologitarrist ist immer noch der junge Pole mit Musikausbildung (er ist bei keiner weiteren Band) und die Sängerin ist mir nach wie vor treu. Allerdings ist auch sie bei einer weiteren Band dabei und dazu noch bei irgend einem Chor. Aber das haben wir längst koordiniert, da gibt es keine Probleme und ich bin ja auch zweigleisig unterwegs.

Vielleicht ist der Weg mit den alten Haudegen der bessere.
--------------------------------------------------------

Am Wochenende war ich bei einer Veranstaltung, wo sich diverse Bands musikalisch vorgestellt haben (jeweils eine halbe Stunde). Ich wollte wissen, wie das Niveau so ist. Bis auf eine Gruppe waren alle so schwach, dass ich keine Scheu habe, das nächste Mal mit meinen Leuten dabei zu sein, denn die paar Lieder können wir jederzeit aus dem Hut zaubern. Fragt sich nur, ob wir dann auch gerade komplett sind, denn das ändert sich ja von Woche zu Woche.

Morgen weiß ich mehr.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 11:44   #90
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.422
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Also die "alten Knacker" bringen's!

Die Session gestern mit den zwei "Musik-Methusalems" hat viel Spaß gemacht. Da wurde nicht lange herumgefackelt, der Sänger und Rhythmusgitarrist hat ein Lied nach dem anderen (alles natürlich bekannte Standards) aus dem Hut gezogen und die anderen Musiker haben binnen weniger Takte mitgemacht.

Das was dabei rauskam, war alles Andere als schlecht. Natürlich gab es nicht immer einen eindeutigen Ablauf, natürlich war jeder Schluss noch "hatschert", weil ja nichts davon einstudiert war, aber jedes dieser eher einfachen Lieder könnten wir schnell fertig proben. Allerdings sind das nicht unbedingt welche die ich ins Hauptprogramm aufnehmen möchte, weil zum Teil doch schon sehr abgedroschen.

Eine Bluesharp bringt auch sehr viel, vor allem wenn man sie spielen kann. Dieser Mann hatte an die 10 Stk. mit, die er anscheinend je nach Tonart auswählt (da kenne ich mich nicht aus).

Der Schlagzeuger hat ebenfalls sehr viel Routine, aber dadurch dass er aus dem Jazzbereich kommt, spielt er ganz anders als ich es gewohnt bin. Ich kenne solche Leute von Musik-DVDs her, die sitzen schon ganz anders da als Rock-Schlagzeuger, man glaubt irgendwie, dass sie gleich einschlafen werden, aber wenn man genau hinhört, ist das was sie spielen sehr facettenreich, nur halt nicht so "hämmernd". Der Kickbass ist bei denen wesentlich dezenter als sonst, aber knackig ist es insgesamt auch und vor allem sehr präzise. Sehr angenehm auch, dass dieser Mann nie schneller wurde, er hat jedes Tempo gehalten wie ein Metronom. Damit hatten alle anderen Schlagzeuger bisher ziemliche Probleme.

Für das E-Drumset hat er mir auch gleich eine Anzahlung mitgegeben und ich habe es auch schon bestellt. Beim nächsten Mal bekomme ich den Restbetrag. Wenn ich da an das langwierige "Theater" mit dem komischen Typen denke, der es mir noch dazu in 10-Euro Raten "abstottern" wollte - kein Vergleich.

Leider hat mir ca. 2 Stunden vor Probebeginn unsere Sängerin krächzend abgesagt, sie hat anscheinend momentan das Gleiche wie ich. In diesem Fall war das aber gar nicht so schlimm.

So weit einmal alles bestens, aber wie komme ich jetzt noch zu einem Keyboarder?
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de