HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Flächenlautsprecher

Flächenlautsprecher Vollbereichsysteme und Hybride

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.2009, 19:06   #1
ranXeron
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Sequel II Restauration

Hallo und Juhu!!

Nach langer Suche ist es mir nun endlich gelungen ein paar Martin Logan Sequel II zu ergattern. Warum gerade die Sequel??
Diese LS haben sich ein mein "akustisches Gedächtniss" gebrannt, nachdem ich diese zum ersten mal vor ca. 20 Jahren bei dem Vater meiner damaligen Freundin hören konnte.
Die Bucht, 400 Euro und eine laaange Autotofahrt machens möglich, ein Pärchen MLs endlich mein :-)

Aber leider hat der Vorbesitzer die seitlichen Holzleisten irgendwann türkis (würg) lackierern lassen, wofür er ewig in der Hifi-Hölle "Abt. komplette Geschmacksverirrungen" schmoren soll.
Und auch sonst hat das Alter, Kinder, Katzen o.ä. mittlerweile seine Spuren an den Gehäusen hinterlassen. Die Oberfläche ist unansehnlich und klebrig - es handelt sich wohl um eine sog. "Nextel Beschichtung", welche mit den Jahren die genannten negativen Auflösungserscheinungen aufweist.

Jetzt mal ein paar Fragen an Euch:

Kennt jemand in Wien eine Möglichkeit die Gehäuse von der Nextel Beschichtung befreien und lackieren zu lassen?
Das Auge hört bekanntlich ja mit - mir schwebt deswegen eventuell "Klavierlack" vor, bin aber offen für Alternativen.

Auch um einen Tausch der Panels werde ich wohl früher oder später nicht herumkommen - am wen wende ich mich deswegen - ML Händler sprich David/Hifiaktiv oder Vertrieb?


Schon mal 1000 Dank für Eure Ideen/Vorschläge

Cheers

Davide

PS: Das -e mal rangehängt um Verwechselungen mit dem Forumsbetreiber zu vermeiden :-)
  Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 19:13   #2
ken
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Cool, Glückwunsch und viel Glück/Spass beim Restaurieren. Hilfe bin ich fürcht ich leider keine, aber ich schau mir gerne Vorher/Nachher-Bilder an, also keine falsche Scheu bitte...

Die Sequel II war auch bei mir einer der primären Sucht-Auslöser damals. Ausgezeichnet!





lg wolfgang
  Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 21:20   #3
ranXeron
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hier mal der Ist-Zustand - im 80iger-Milli-Vanilli Dekor. Da fehlen nur noch die Schulterpolster.... :

  Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 21:25   #4
Silberstatic
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo David-e

Wie ist den der Zustand der Folien ? Wie Ich auf den Bild sehe hast du andere Statoren Verbaut als in den meinigen. Sind das noch die Orginalen oder wurde schon mal Gewechselt.

Gruß Dirk
  Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 21:30   #5
ken
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Och die sind doch ganz zucker eigentlich. Mein Tipp: Farbe so lassen und allen erklären wie cool das denn nicht ist..






lg wolfgang
  Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 22:02   #6
ranXeron
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Silberstatic Beitrag anzeigen
Hallo David-e

Wie ist den der Zustand der Folien ? Wie Ich auf den Bild sehe hast du andere Statoren Verbaut als in den meinigen. Sind das noch die Orginalen oder wurde schon mal Gewechselt.

Gruß Dirk
Also Seriennummer Statoren/Chassis sind folgendermaßen:. Auf den Statoren SS2BD195 auf dem Chassis SEBD195. Nach der PDF Liste "Serial Number Code for Martin Logans" also BJ 1990 - im enstprechenden Zustand (schlecht). Wie schon gesagt ein Wechsel steht ins Haus, fehlt nur noch die Quelle für neue Statoren.

Wie schauen deine denn aus? Wenn du die hellen Statoren hast, dann sind das neue... Kannst ja mal ein Foto posten, wenn vorhanden.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 22:04   #7
ranXeron
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von ken Beitrag anzeigen
Och die sind doch ganz zucker eigentlich. Mein Tipp: Farbe so lassen und allen erklären wie cool das denn nicht ist..






lg wolfgang
Zu spät - schon abgeschliffen. Und in dem Look auch ein absolutes NoGo für meine Freundin ...

lg Davide

Geändert von ranXeron (20.04.2009 um 22:06 Uhr). Grund: rechtscraibunk
  Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 22:31   #8
Silberstatic
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi
Die Statoren bei mir sind gerade mal 4 Jahre alt, laut Vorbesitzer- und Fertig-.
SS30B 716.
Habe das Glück gehabt die Statoren auseinander zu bekommen ohne die Folie
zu Beschädigen - und neu Beschichtet. Jetzt Spielen sie wieder jungfreulich.

Ich hab es eigentlich nicht mit M-Logan, nur bei den Preis mußte Ich zuschlagen.

Die stehen jetzt hier zum Vergleichen und ein bischen zum Party machen.

Gruß Dirk
  Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 22:53   #9
ranXeron
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Silberstatic Beitrag anzeigen
Hi
Die Statoren bei mir sind gerade mal 4 Jahre alt, laut Vorbesitzer- und Fertig-.
SS30B 716.
Habe das Glück gehabt die Statoren auseinander zu bekommen ohne die Folie
zu Beschädigen - und neu Beschichtet. Jetzt Spielen sie wieder jungfreulich.

Ich hab es eigentlich nicht mit M-Logan, nur bei den Preis mußte Ich zuschlagen.

Die stehen jetzt hier zum Vergleichen und ein bischen zum Party machen.

Gruß Dirk
Was hast du denn gezahlt für die Sequels?
Laut Seriennummer sind das 2003er Tauschstatoren (700hunderter Nummer = Austausch,SS3 = Statorentyp,OB = 2003 Februar).

Seltsam das die Statoren schon hin waren - sollten eigentlich 7-10 Jahre halten. Was meinst du mit "neu beschichtet"?
  Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 23:18   #10
Silberstatic
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo
Sollen und können sind zweierlei.
Die M-Logan hat keine Einschaltautomatik, die Beschichtung hängt Permanent am Netz
auch wenn Sie überhaupt nicht Spielt- Das drückt die Lebenserwartung natürlich.

Ich habe die Folien komplett gereinigt und da nach mit einer Leitfähigen Beschichtung
versehen. Jetzt kommt noch eine Einschaltautomatik rein, dann Überlebt die Folie den
Bass. Was mich an den Schassis wundert, die Sicken sind noch heile- oder Glück gehabt.

Gruß Dirk
  Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 23:47   #11
ranXeron
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Silberstatic Beitrag anzeigen
...Sicken sind noch heile- oder Glück gehabt.

Gruß Dirk
Habe auch das Schlimmste befürchtet aber siehe da, Sicken sind tadellos i.O.

Womit /wie hast du denn die Statoren beschichtet???


lg Davide

Geändert von ranXeron (21.04.2009 um 01:32 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2009, 07:37   #12
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.494
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Hallo @ranXeron!
Zuerst einmal in unserer Runde (falls nicht schon geschehen).

Zitat:
Auch um einen Tausch der Panels werde ich wohl früher oder später nicht herumkommen - am wen wende ich mich deswegen - ML Händler sprich David/Hifiaktiv oder Vertrieb?
Beim Vertrieb samt Transport+Tarnsportkosten wird das ein Horror.

Noch immer ein Horror, vielleicht aber nur noch ein "Horrorlein" wäre eine Totalüberarbeitung, mit dem Endeffekt, dass du mehr oder weniger neue und individuell gestaltete Sequels hast.

Das würde heissen, totale Zerlegung, Gehäuse und Seitenleisten zu Tom (mit dem ich die Aktivboxen baue) und dann wieder Zusammenbau mit neuen Paneelen. Eventuell der Einbau einer Ein-/Ausschaltautomatik.

Jetzt wirst du gleich wissen wollen was dich das alles kostet und das kann ich momentan nur ganz schwer einschätzen. Sollte beispielsweise ein Paneel (also nicht nur Folie) 1.000 Euro kosten, so kannst du für den Rest etwa noch einmal so viel rechnen (ohne Tom vorgreifen zu wollen, ist wirklich nur ein Schuss ins Blaue), womit wir bei 3.000 Euro wären.

Ob sich das dafür steht? Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht, das hängt von deiner "Liebe" zu diesen Lautsprechern ab.
Aber um 3.000 Euro (keine Ahnung was du bezahlt hast, muss man ja dazurechnen) bekommt man keinen Lautstprecher - und schon gar keinen Hybrid-Elektrostaten - der so klingt.

Zu bedenken ist, dass die Paneele sowieso irgendwann fällig gewesen wären. Die "Sanierungskosten" sind also als alleiniger Faktor zu sehen. Da hast du halt Pech gehabt, dass das notwendig ist um wirklich Freude damit zu haben.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2009, 12:05   #13
ranXeron
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Das würde heissen, totale Zerlegung, Gehäuse und Seitenleisten zu Tom (mit dem ich die Aktivboxen baue) und dann wieder Zusammenbau mit neuen Paneelen. Eventuell der Einbau einer Ein-/Ausschaltautomatik.
Hallo David -

habe mir das mittlerweile auch mal durchgerechnet und werde wohl die "kosmetische" Aufarbeitung weitestgehend selbst in Angriff nehmen. Die Seitenpanele habe ich schon entfernt und von dem türkisen Anstrich befreit. Die werde ich jetzt wachsen oder lackieren.

Ein Klavierlack-Finish des Gehäuses ist auch nicht unbedingt ein muss, aber mal schauen was mir und meiner Freundin dazu noch so einfällt. Die hat auf jeden Fall ein Mitspracherecht, da die MLs doch ein dominater Teil der Einrichtung sind... :-)

Wichtig ist die Entfernung der Nextel-Beschichtung des Gehäuses. Diese selbst abzuschleifen bzw. abzubeizen werde ich mir nicht antun, noch dazu ist das Zeug angeblich nicht ganz ungiftig. Ich hoffe ich finde einen professionellen Ablaug-/Abbeizservice in Wien der sich der Sache annimmt.

Wegen eventueller Bestellung der Ersatzstatoren kann ich mich an Hifi Aktiv wenden oder ist es Dir lieber wenn ich es direkt über den ML Vertrieb mache?

lg David
  Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2009, 12:15   #14
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.494
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Wegen eventueller Bestellung der Ersatzstatoren kann ich mich an Hifi Aktiv wenden oder ist es Dir lieber wenn ich es direkt über den ML Vertrieb mache?
Ich denke, die werden dich sowieso an mich verweisen.

Wenn du alle Arbeiten selbst machen kannst - umso besser und das spart Geld.

Das Entfernen der Nextel-Schicht müsste mit einem Bandschleifer (oder Schwingschleifer) und mit grober Körnung (wenn's nicht zu sehr "pickt") zu machen sein. Wird aber einiges an Schleifmaterial kosten und das ist heutzutage auch nicht mehr ganz billig.

Wichtig ist in jedem Fall die komplette Zerlegung und ein ordentlicher Wiederaufbau.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2009, 13:57   #15
Silberstatic
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo
@ David-e

Ich Sitze sozusagen an der Quelle- Stelle Drahtstatoren für den Selbstbau her.

Das mit den Auseinandernehmen der Statoren war ein Glüchsfall. normalerweise geht die
Folie Hops und es muß eine neue rein.
Das ist auch kein Problem, nur die Orginal Abstimmung mit der Reso-Frequenz und die
Folie selber ( M-Logan Arbeitet mit min: 12 my dicke ) ist da schon ein bischen heikler.

Aber , 1.000 € sind schon eine Hausnummer für ersatzstatoren.

Solltest du so viel Investieren , Baue wenn möglich eine Einschaltautomatik rein, die Folie
wird es dir Danken.

Gruß Dirk
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de