HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Flächenlautsprecher

Flächenlautsprecher Vollbereichsysteme und Hybride

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.05.2008, 22:26   #31
Titian
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Markus Berzborn Beitrag anzeigen
Ich könnte mir vorstellen, dass Du bei den genannten A Capellas, falls ein Vorhang davor wäre, gar nicht merken würdest, dass Hornlautsprecher spielen.
Das wäre gut. Ich bin immer dafür, dass man etwas neues erlebt.
Aber wenn die Grösse-Verhältnisse der Instrumenten nicht glaubhaft ist, wie ich bis jetzt von den grossen Hörner gehört habe, sollte ein Vorhang kein besonderes Hindernis mir zu überzeugen, dass etwas nicht stimmt.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 23:11   #32
bluenote56
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

wir reden hier von diesem ding:



vergiss alles, was du bisher über hörner (oder selbst) gehört hast. dieses kugelwellenhorn ist zusammen mit dem genialen ionenhöchtöner völlig frei vom vermeintlich typischen hornklang. streicher hab ich kaum "seidiger" gehört. alles kommt ansatzlos mit einer schier unglaublichen dynamik, aber ohne die brachiale gewalt vieler anderer hörner.

das ist ein sehr feines teil, das genau wegen diesen eigenschaften auch flächenliebhaber anspricht. die mittel/hochtonauflösung ist sehr ähnlich, aber meines erachtens noch eine ganze klasse besser als beim elektrostaten.

im vergleich dazu kann ich mit zb. avantgarde acoustics weniger anfangen, obwohl auf den ersten blick konstruktive ähnlichkeiten bestehen. hab die duo in verschiedensten konfigurationen sehr ausgiebig probegehört. das ist wirklich ein typisches horn. ich mags nicht so.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2008, 07:05   #33
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.831
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Die A Capellas sollen wirklich etwas Außergewohnliches sein. Leider konnte ich sie noch nie hören. Aber schon das Konzept überzeugt. Vermutlich können die (größeren Modelle) alles, was man sich so wünscht und was man von anderen Lautsprechern immer nur in Teilbereichen erhält.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2008, 08:30   #34
HearTheTruth
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von HearTheTruth
 
Registriert seit: 26.05.2007
Beiträge: 336
HearTheTruth ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Zitat von bluenote56 Beitrag anzeigen
wir reden hier von diesem ding:

vergiss alles, was du bisher über hörner (oder selbst) gehört hast. dieses kugelwellenhorn ist zusammen mit dem genialen ionenhöchtöner völlig frei vom vermeintlich typischen hornklang. streicher hab ich kaum "seidiger" gehört. alles kommt ansatzlos mit einer schier unglaublichen dynamik, aber ohne die brachiale gewalt vieler anderer hörner.
das ist ein sehr feines teil, das genau wegen diesen eigenschaften auch flächenliebhaber anspricht. die mittel/hochtonauflösung ist sehr ähnlich, aber meines erachtens noch eine ganze klasse besser als beim elektrostaten.
Wie immer:
Geschmacksache, reine Geschmacksache...
Ein befreundeter Hobbyist hat genau dieses Rudolphsche Konstrukt gegen Flächenlautsprecher eingewechselt .
Es hört ja bei Acapella nicht damit auf, das man sich die zugegebermaßen optisch recht hübschen Teilchen so einfach in den Hörraum stellt, sondern es zieht einen ganzen ( höchstpreisigen) Rattenschwanz an Rudolphschen "Optimierungen" hinzu-
Kabel, Unterstellbasen, Knetgummis etc.etc...und nie wollte es richtig klingen.
Ich habe noch die entäuschten Schimpftriaden meines Kollegen deutlich in den Ohren...
Mittlerweile ist der Kollege nachhaltig von Acapella geheilt und hört sehr zufrieden seit vielen Jahren mit seinen Segeln

LG
Rolli
HearTheTruth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2008, 08:58   #35
Titian
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von bluenote56 Beitrag anzeigen
wir reden hier von diesem ding
Ich mag nicht über Sachen schreiben, die ich nicht gehört habe.
Ich werde versuchen, einen Hörtermin zu bekommen. Dann werde ich eventuel etwas dazu schreiben, wenn das Thema noch aktuell ist. Ich lasse mich gerne überraschen...

Gruss

Titian
  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2008, 14:00   #36
Bene
Benutzer
 
Benutzerbild von Bene
 
Registriert seit: 21.12.2007
Beiträge: 71
Bene
Standard

Bezüglich der großen Acapella Geschichten:

Am Rande der diesjährigen "High End" gab es ja auch eine Parallelmesse in einem Hotel in Schwabing (Name der Messe ist mir gerade entfallen).

Dort konnte man ungestört und in aller Ruhe auch große Acapella Hörner hören, die Herr Rudolph in seiner typischen, ruhigen und sehr angenehmen Art präsentierte.

Was die Größenverhältnisse in der Abbildung angeht und die Fähigkeit, ein Orchester wirklich glaubhaft, da größenrealistisch, in den Hörraum zu zimmern, habe ich noch nie etwas authentischeres gehört. Dazu völlig souverän/unaufgeregt im Vortrag und ohne offensichtliche Verfärbungen. Leider stieß der Hörraum im Bass deutlich an seine Grenzen, so dass ein abschließendes Urteil nicht seriös wäre. Aber um zu demonstrieren, wozu diese Kolosse in der Lage sein könnten, wenn denn der Raum und die Kette stimmen, hat's allemal gereicht.

Dagegen sind 99 % aller "High-End"-Anlagen Mäusekino.

Eine klasse Vorführung.

Gruß
Bene
Bene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 22:27   #37
SoulSonic
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
Martin logan Request/Gryphon Antileon Stereo-Verstärker combo, war eine der besten Erfahrungen der wiedergegebene Klang, den ich je erlebt habe.
Gruß,
miro
  Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 23:04   #38
Amerigo
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Amerigo
 
Registriert seit: 23.04.2007
Beiträge: 1.642
Amerigo
Standard

... 5 Jahre später ....
Amerigo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 06:36   #39
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.831
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Amerigo Beitrag anzeigen
... 5 Jahre später ....
Macht ja nichts, die HiFi-Technik hat sich dazwischen kaum geändert und die Physik ist immer die gleiche.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 09:56   #40
Sven
Minimalist.
 
Benutzerbild von Sven
 
Registriert seit: 20.01.2012
Beiträge: 1.251
Sven befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Sehe ich ähnlich, außerdem dienen solche Posts häufig dazu, einen längst vergessenen Thread wieder zum Leben zu erwecken.
__________________
Viele Grüße,
Sven
Sven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2013, 06:53   #41
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.831
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Sven1 Beitrag anzeigen
Sehe ich ähnlich, außerdem dienen solche Posts häufig dazu, einen längst vergessenen Thread wieder zum Leben zu erwecken.
Was ja kein Fehler ist, schon gar nicht im speziellen Fall.

Flächenlautsprecher haben etwas Besonderes an sich, das die "Konus-/Kalottenbomber" nie erzielen werden.
Da hat natürlich auch damit zu tun, weil es so wenige FlächenLS gibt und deren Abstrahleigenschaften faszinieren (können).

In meiner langen HiFi-Laufzeit ist mir kaum wer untergekommen, der gesagt hat, dass ihm dieser Klang nicht gefällt.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2014, 22:05   #42
Syntaxie
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 10
Syntaxie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Flächenlautsprecher

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Flächenlautsprecher haben etwas Besonderes an sich, das die "Konus-/Kalottenbomber" nie erzielen werden.
Da hat natürlich auch damit zu tun, weil es so wenige FlächenLS gibt und deren Abstrahleigenschaften faszinieren (können).
Was die "Bomber" nie erzielen können ist Kohärenz.
Auch abseits vom sweetspot bleibt der räumlich-zeitliche Zusammenhang bestehen, sofern man es mit Flächenlautsprechern zu tun hat. Es hört sich zwar "schräg" an, wenn man daneben sitzt, aber nach kurzem Gewöhnen daran bleibt der räumliche Klangeindruck überaschend gut erhalten.
Akustische Holografie als Begriff ist sicher technisch nicht 100%ig korrekt, aber was passenderes fällt mir nicht zu meinem Paar ES 300RS von Audiostatic ein


wenn sie nicht schon ein paar Jahre hier stehen würden
Syntaxie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2014, 08:51   #43
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.831
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Flächenlautsprecher

Zitat:
Was die "Bomber" nie erzielen können ist Kohärenz.
Das stimmt. Dafür ist der Sweetspot ausgeprägter, mit allen Vorteilen.

Man hat die Wahl.

Realitätsnäher sind für mich Flächenstrahler, denn wo in einem Konzert gibt es eine exakte Breitenstaffelung? Das ist nicht einmal bei unverstärkter Musik so.

Das eigentliche "Unglück" fängt schon beim Stereomodus an.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2014, 10:59   #44
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.228
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Flächenlautsprecher

das unglück fängt noch viel früher an
nämlich beim akustischen unterschied zwischen aufführungsort und wiedergabeort.
was bei studioaufnahmen durch künstliche herstellung einer raumbeziehung versucht wird zu vermeiden. grob gesprochen kommt dann so ein durchschnitts"ort" heraus, der auf der konserve drauf ist und zu dem der wiedergabeort allerlei unfug dazufügt. daher sind mir wiedergabesysteme, die den wiedergabeort extrem miteinbeziehen unheimlich. mit der gestaltungsabsicht haben die selten was zu tun.
dass sowas sehr gut klingen kann, keine frage, aber es ist halt was neues und vom "gestalter" der musik nicht vorhersehbar und insofern ein zufallsprodukt.
um einen vergleich mit der malerei zu verwenden. wenn ein maler die körperschatten blau-grün gestaltet hat um die plastizität bei einem bestimmten oft vorkommenden betrachtungslicht zu steigern, so erscheinen die übergänge bei strahlendem kunstlicht einer anderen spektralzusammensetzung plötzlich stufig und fleckig, das bild ist plötzlich anders, vor allem nicht so, wie die gestaltungsabsicht war.
es kann trotzdem sehr schön sein, der maler wär aber angefressen, sähe er es ...
dem gehts nämlich nicht um "schönheit" sondern um seine gestaltungsabsicht.
beispiel aus der musik
wenn ein geiger ein musikstück an einer stelle mit seiner geige kratzig und rau haben will und in der wiedergabe wird das verschwurbelt und geschönt, dann ist er angefressen.
weiteres beispiel
grad die geige ist ein musikinstrument mit extrem schwankenden abstrahlwinkeln das von der raumhöhe abhängend sehr verschieden klingt.
so wie sie live in einem 245cm hohen raum klänge wird sie sicher nie aufgenommen und gemischt. (zumindest nicht bei klassikaufnahmen)
wieviel raumeinfluss gestatte ich mir aber bei der wiedergabe?
welchen unwägbarkeiten setze ich den ton und die verortung der töne aus?
gar nicht so einfach. ich bin da bei so systemen, die den raum so sehr mit einbeziehen daher skeptisch, weiß aber gleichzeitig, dass das überragend klingen kann. nur ist das halt nicht der raum oder die pastizität, die auf der konserve drauf ist, sondern die eigene in interaktion mit dem raum.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (06.12.2014 um 11:16 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2014, 11:09   #45
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 10.837
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Flächenlautsprecher

Ich habe einmal etwas von einem ''kratzigen'' Kabel gelesen - dass könnt' ma ja dann nehmen ...

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de