HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Flächenlautsprecher

Flächenlautsprecher Vollbereichsysteme und Hybride

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.05.2008, 13:18   #16
hreith
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi David,

wenn man irgendwo einen Fehler feststellt oder eine Verbesserung einarbeiten möchte, dann finde ich es schon ok, wenn das zur Not auch mal eine Strippe bedeuted. Wichtig ist, dass das Endergebnis mit Strippe besser ist als ohne.
Prinzipiell halte ich die Hypex-Module für sehr schöne Module und sie sind sicher mehr als ihren Preis wert. Mit meinem Beitrag wollte ich auch keinesfalls an den Hypex rummeckern. Ganz im Gegenteil kann ich die Arbeit von Bruno Putzey sehr bewundern. Wenn es Leute gibt der gute AMPs auf technisch sauberer Basis bauen können, dann gehört Bruno Putzey sicher dazu.
Die Einzelteile sind eines, das Gesammtgeräte aber teilweise etwas anderes. Und genau hier ist es eben für den DIYer nicht immer einfach.

Vom Preis her bin ich sehr froh, dass ich trotz geringerer Stückzahlen dennoch mit hypex (und anderen) mithalten kann.
Und was einem am Ende besser gefällt, dass sollte sowieso jeder selbst entscheiden.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2008, 21:12   #17
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 50
Beiträge: 5.297
Markus Berzborn
Standard

Ich vertrete seit Jahren die Ansicht - entweder Elektrostaten oder Horn.
Was ich nicht so mag, sind diese Hybriddinger mit Zusatzbass, wenn schon Fläche, dann Vollbereich.
Ich betreibe selber Audio Exclusiv - weiß nicht, ob die in Österreich bekannt sind, es war früher ein sehr renommierter deutscher Elektrostaten-Spezialist. Leider ist der Inhaber Gerd Pütz sehr früh gestorben. Seine Frau führt den Laden zwar weiter, aber irgendwie auf sehr kleiner Flamme, ich bin mir nie so sicher, ob die überhaupt noch was produzieren oder nur ihre alten Geräte betreuen usw.
Sehr kritisch ist bei solchen Lautsprechern die Verstärkerwahl - und zwar nicht nur leistungsmäßig, sondern auch klanglich.
Bei mir funktioniert es gut mit OTL-Röhren von Klimo.
Habe übrigens schon seit längerem ein zweites Paar AE bei einem Forumskollegen in Wien stehen - muss ich jetzt wohl doch mal langsam abholen.
Vielleicht schau ich bei der Gelegenheit ja auch mal kurz in Davids Laden rein.

Gruß,
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 13:39   #18
bluenote56
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

die pütz sind schon was besonderes. hab mal eine aktivierte gehört und das ging sehr, sehr gut.

Zitat:
Zitat von Markus Berzborn Beitrag anzeigen
Ich vertrete seit Jahren die Ansicht - entweder Elektrostaten oder Horn. Was ich nicht so mag, sind diese Hybriddinger mit Zusatzbass, wenn schon Fläche, dann Vollbereich.
dem kann ich zustimmen. ich war zwischenzeitlich immer am überlegen, ob ich mir ein grosses horn zulegen soll. sehr beeindruckt hat mich eine mehrstündige hörsession mit einer acapella campanile an 2 stk 27 watt trioden (ongaku). der ionenhochtöner war unglaublich und sicherlich mit das beste, was ich je gehört habe.

die esl-hybride haben mir nie besonders gefallen - bis ich die summit gehört habe! die kann beinahe alles, was ich an meiner CLS so sehr geschätzt habe plus richtig tiefbass. ist ja eigentlich kein hybrid, sondern schon fast ein fullrange esl mit woofer. der bass hinkt überhaupt nicht mehr hinterher und das teil bringt einen mörder pegel, ohne anzuschlagen.

insgesamt funktioniert das ausgezeichnet und ich bin sehr zufrieden.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 13:47   #19
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 50
Beiträge: 5.297
Markus Berzborn
Standard

Kann ich nachvollziehen, ich bin auch ziemlich begeistert von den großen A Capellas.
Sind halt nur leider sauteuer.
Wenn ich mal entsprechend viel Geld verbraten kann, für das ich nicht groß sparen oder an anderer Stelle auf etwas verzichten muss, wäre die A Capella Sphäron für mich ganz sicher erste Wahl.

Gruß,
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 13:59   #20
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.791
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Hallo Markus!
Elektrostaten von Audio Exclusiv hatte ich vor vielen Jahren einmal im Geschäft. Weiss aber nicht mehr welches Modell. Sie waren ziemlich hoch und nicht sehr breit. Ich habe sie auch klanglich noch in guter Erinnerung, nur der Bass war halt recht schlank. Auch der Wirkungsgrad war eher schwach, ist allerdings damals mit Krell Endstufen kein Problem gewesen.

Zitat:
Ich vertrete seit Jahren die Ansicht - entweder Elektrostaten oder Horn.
Ja, so sehe (höre) ich das auch. Es gibt und gab aber auch schon sehr gute Magnetostaten (Magnepan, Apogee). Dauerhaft durchsetzen konnte sich aber bisher nur Martin Logan. Schade eigentlich, der Markt wäre hier wirklich größer. Jeder Zweite der bei mir vergleicht sagt, dass ihm der Klang der Flächen besser gefällt als der der üblichen Lautsprecher. Der Nachteil mit dem kleinen Hörfenster fällt aber auch immer auf - spätestens dann, wenn ich darauf hinweise.

Hörner habe ich keine im Geschäft. Dazu ist es zu klein.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 14:08   #21
Che55e
Earthmover
 
Benutzerbild von Che55e
 
Registriert seit: 22.01.2007
Beiträge: 1.727
Che55e
Standard

@david
Zitat:
Zu dem Capaciti Hersteller muss ich einmal Kontakt aufnehmen.
ich kauf die grossen ESW bei dem. ganz ein netter bodenstaendiger kerl. was der sagt hat hand und fuss, hab mich um Amp-auswahl usw. erkundigt.

ich bestelle noch dieses monat, wenns dich wirklich interessiert kannst du dann probehoeren kommen (aktivbetrieb mit digitalweiche + eckhorn im bass)
Che55e ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 14:08   #22
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 50
Beiträge: 5.297
Markus Berzborn
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Sie waren ziemlich hoch und nicht sehr breit.
Das war bestimmt die P3. Gab es rein passiv und mit eingebauter Röhrenendstufe unten im Fuß.

Zitat:
Auch der Wirkungsgrad war eher schwach, ist allerdings damals mit Krell Endstufen kein Problem gewesen.
Das stimmt, der Wirkungsgrad ist wirklich nicht berauschend. Man darf sich aber bei der Endstufenwahl auch nicht von reinen Watt-Zahlen beeindrucken lassen.

Gruß,
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 14:39   #23
bluenote56
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Es gibt und gab aber auch schon sehr gute Magnetostaten (Magnepan, Apogee). Dauerhaft durchsetzen konnte sich aber bisher nur Martin Logan. Schade eigentlich, der Markt wäre hier wirklich größer.
es gibt schon noch etliche hersteller elektrostatischer LS. auf final und audiostatic treffe ich recht häufig. gerade die finals sind überraschend günstig und werden gerne im heimkinobereich eigesetzt.

apogee war mein einstieg in die droge flächenstrahler. die beste vorführung hatte ich in der manufaktur von post&smid in gerasdorf. da stand eine scintilla mit 4 2000w p&s monoblöcken in einem 80m2 hörraum. der hörabstand war sicher so um die 6m. die bühne hatte fast schon live-ausmasse. pegel und dynamik waren sehr beeindruckend.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 14:51   #24
Musikfloh
Flohinator
 
Benutzerbild von Musikfloh
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 503
Musikfloh befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Hörner habe ich keine im Geschäft. Dazu ist es zu klein.
Es gibt ja auch kleinere Hörner, z.B. von www.odeon-audio.com

Musikfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 15:10   #25
Musikfloh
Flohinator
 
Benutzerbild von Musikfloh
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 503
Musikfloh befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Flächenlautsprecher sind nicht mein Fall. Zuletzt habe ich auf der diesjährigen High End die grosse Magnepan gehört. Aber das klingt mir alles irgendwie zu luftig, zu wolkig. Der Musik fehlt ganz einfach das Fleisch auf den Rippen. Da kommt kein richtiger Druck. Und Bass können die auch (fast) nicht.

Hybride wie die von Martin Logan gefallen mir da schon wesentlich besser. Allerdings habe
ich noch keine härtere Musik (Tool, Bara Bäzz ) darüber gehört und ich brauche es doch
etwas direkter, also nach vorne spielende Boxen.

Kleine Hörnchen von Odeon (gehört auf der hifideluxe) wären wohl genau mein Fall.

Grüsse
Klaus
Musikfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 16:41   #26
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.791
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Die Lautsprecher von Odeon-Audio gefallen mir optisch recht gut und sie sind tatsächlich kompakt wie auch andere. Zumindest, solange sie nur ein Hochtonhorn haben (das BLH rechne ich mal nicht). Gehört habe ich sie noch nie.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 16:45   #27
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 50
Beiträge: 5.297
Markus Berzborn
Standard

Odeon ist für meine Begriffe schon OK.
Zwar jahrelang nicht mehr gehört, aber was ich seinerzeit davon zu hören bekam, fand ich preisklassenbezogen schon ziemlich überzeugend.
Die Hörnern oft nachgesagten Verfärbungen (die bei weniger gelungenen Konstruktionen ja auch nicht wegzudiskutieren sind) ließen sich jedenfalls auch bei klassischer Musik nicht als störend ausmachen.

Gruß,
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 16:49   #28
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 50
Beiträge: 5.297
Markus Berzborn
Standard

Zitat:
Zitat von Musikfloh Beitrag anzeigen
Allerdings habe
ich noch keine härtere Musik (Tool, Bara Bäzz ) darüber gehört und ich brauche es doch
etwas direkter, also nach vorne spielende Boxen.
Das bringt es auch nicht unbedingt.
Da mich solche Musik nicht besonders interessiert, ist das aber für mich jetzt auch kein wirklich dringendes Problem.
Zumal ich - wie gesagt - nicht behaupte, den optimalen Allround-Lautsprecher gefunden zu haben und es nicht verkehrt finde, Flächen UND Hörner zu betreiben.
Mal klingt dies besser, mal das.

Gruß,
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 20:49   #29
Titian
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Bis jetzt konnte ich mich weder für Flächenlautsprecher noch für Hörner begeistern.
Bei Flächenlautsprecher höre ich die gleichen Mängeln wie Klaus beschrieben hat.
Bei den Hörnerlautsprecher kommt es mir vor als alle Instrumente die gleichen Schallausbreitung wie die Hörner haben. Da habe ich meine Mühe, wenn ich eine Geige oder Oboe höre und deren Schallausbreitung ein ähnliches Muster wie ein Horn hat. Von einer Posaune würde ich das eher akzeptieren.
Diese Lautsprecher haben aber Vorteile bei anderen Klangeigenschaften.

Gruss

titian
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 20:54   #30
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 50
Beiträge: 5.297
Markus Berzborn
Standard

Ich könnte mir vorstellen, dass Du bei den genannten A Capellas, falls ein Vorhang davor wäre, gar nicht merken würdest, dass Hornlautsprecher spielen.
Ist aber nur eine Vermutung.

Gruß,
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de