HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Die Anlagen unserer Mitglieder

Die Anlagen unserer Mitglieder Anlagenbeschreibungen und Bilder

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.02.2014, 18:26   #16
SilverSurfer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von SilverSurfer
 
Registriert seit: 24.04.2013
Ort: Zenn-La
Beiträge: 507
SilverSurfer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Griass Eich!

Die Konzentration auf das Wesentliche scheint weiterzugehen.

In Bälde kommt es zu einer Erneuerung meines Heimkinobereiches, die mit einer Simplifizierung einhergeht. Diese Erneuerung wird von einer fachkundigen Stelle, die schon meinen vorigen Projektor installierte, ausgeführt.

In der Planungsphase wurden von mir viele verschiedene Konstellationen des Geräteparks durchgespielt, wobei sich letztlich das einfachste und zugleich günstigste Szenario durchsetzte.

AV: Denon AVR 4520
BD-Player und Streamer: OPPO 105D
Projektor: JVC X35
Leinwand: 21:9 Rahmenleinwand, Bildbreite 260 cm

Ziel war es von Anfang an, ein 21:9 Heimkino zu realisieren und es musste von fachkundiger Hand durchgeführt werden, da ich weder Zeit noch Lust an diversen Installationen und/oder Einstellungsarbeiten habe.

Der OPPO war für mich schon seit längerer Zeit ein heißer Kandidat (da er für mich so etwas wie eine eierlegende Wollmilchsau) darstellt.

Ich habe lange Zeit mit dem Gedanken gespielt, mir eine Accuphase Kombo (VX700 und PX650) zuzulegen, die sehr gut mit dem OPPO harmoniert hätte. Letztlich obsiegte hier meine Ratio, da der Denon eine Singlebox-solution darstellt (weniger Geräte) und auch die Möglichkeit einer elektronischer Raumakustikanpassung bietet.

Beim Beamer wollte ich ursprünglich ein 4K - Gerät (JVC X500 oder Sony VW500) und habe ich mich dann für eben für den JVC X35 entschieden. Auch hier hat die Ratio - letztlich - entschieden.

Auch bei der Leinwand habe ich nicht wie ursprünglich geplant auf Stewart oder Screen Research zurückgegriffen, sondern mich für eine günstigere Lösung entschieden.

Installationstermin ist Ende März.

Des Weiteren habe ich mit Lambda Labs

http://www.lambda-labs.com/en/#/intro

einen Termin vereinbart, wobei einerseits ein raumakustischer Status-Quo erstellt wird und aufgrund dieses IST-Zustands danach eine raumakustische Optimierung erfolgen sollte.

Bezüglich des Zweikanalsystems wurden auch viele Szenarien durchgespielt, wobei es wahrscheinlich dieses werden wird:

Quelle: OPPO bzw. Streamer (D/A Wandlung im OPPO)
Vorverstärker: Analog
Verstärkung: Röhre

Was es genau an Gerätschaft werden wird, dies muss ich noch abwarten ... .

Sobald es etwas definitives zu berichten gibt, werde ich ein paar Photos einstellen ... .

Bis dahin wünsche ich euch nur das Beste!

Erik
SilverSurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2014, 19:47   #17
Lungau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Erik

Hört sich ja toll an!
Ich hätte ja auch gerne einen 4K Beamer, aber ich werde noch warten. Außerdem gibts ja noch kein geeignetes Speichermaterial für 4K, oder kommt die 200GB Bluray für 4K (wenns reicht)?
Der JVC X35 ist aber kein nativer 4K Beamer?
Den Sony VW1000 hab ich 2012 auf der HighEnd in München im Einsatz gesehen.
Das Bild zwischen FullHD und Scalierung auf 4K(einer Bluray) war schon atemberaubend.

lg
Gerhard
  Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2014, 13:07   #18
SilverSurfer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von SilverSurfer
 
Registriert seit: 24.04.2013
Ort: Zenn-La
Beiträge: 507
SilverSurfer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Servus Gerhard!

Für mich ist 4K derzeit und auch in naher Zukunft kein Kaufgrund, da der zu erwartende Gewinn an Bildschärfe sich bei mir in Grenzen hält. Ursprünglich waren eben 4K Projektoren auf meiner Liste, aber nachdem ich noch einmal alle Pros und Contras abgewogen habe, entschied ich mich für den JVC X35.

Dieser Projektor ist der Günstigste, der 21:9 zu projizieren vermag, deswegen meine Wahl. Egal was du für einen Projektor gezahlt hast, nach vier Jahren bekommt man bei einem Gebrauchtwarenverkauf bestenfalls wenig bis gar nix. Ich werde auch meinen Projektor zusammen mit der Leinwand um einen symbolischen Euro verkaufen.

Ich bin auch nicht sonderlich heikel was die "Bildqualität" anbelangt, da für mich noch immer das Filmmaterial im Vordergrund steht, deswegen kann ich da auch abwarten, was sich denn noch so in Zukunft ergibt (8k Beamer ...).

Mein erster Beamer war ein Seleco 350, später kam dann ein Seleco 800 HD, dann eben der jetzige Epson TW1000 (damals der erste HD-Beamer, glaub ich).

Interessanterweise hat mir die Gladiator DVD auf den Röhrenbeamern besser gefallen, als danach auf HD (10th Anniversary Edition). Besonders die ruhige Szene mit dem Getreidefeld ... .

Selbstverständlich steigt (bei gleicher Bildbreite- und Höhe und selbem Betrachtungsabstand) die Bildschärfe beim Vergleich von 2K auf 4K. Nichtsdestotrotz ist - wie schon erwähnt - für mich der Film selbst wichtiger.

Wie die Quellmaterialien für 4K aussehen bleibt auch abzuwarten ... .

Beste Grüße

Erik
SilverSurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2014, 21:33   #19
Sven
Minimalist.
 
Benutzerbild von Sven
 
Registriert seit: 20.01.2012
Beiträge: 1.252
Sven befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Alter.

Erik, dicksten Respekt. Das sieht zu lecker aus.
__________________
Viele Grüße,
Sven

Geändert von Sven (28.02.2014 um 21:38 Uhr).
Sven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2014, 22:38   #20
Meister_Gü
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Graz
Alter: 32
Beiträge: 972
Meister_Gü
Standard

Zitat:
Des Weiteren habe ich mit Lambda Labs

http://www.lambda-labs.com/en/#/intro

einen Termin vereinbart, wobei einerseits ein raumakustischer Status-Quo erstellt wird und aufgrund dieses IST-Zustands danach eine raumakustische Optimierung erfolgen sollte.
Gute Wahl

__________________
Mfg Günther
Meister_Gü ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2014, 17:15   #21
SilverSurfer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von SilverSurfer
 
Registriert seit: 24.04.2013
Ort: Zenn-La
Beiträge: 507
SilverSurfer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Griaß eich!

Anbei ein paar Bilder bezüglich einiger Neuerungen bei mir zu Hause.

Vorne mit Denon 4520 und OPPO 105D







Neuer "Diffusor"





Hinten mit JVC 35



An dieser Stelle herzlichen Dank an Heimkinowelt.at für die Installation, die ausgezeichnet verlief!

Bezüglich des Bildes muß ich mich noch an die stärkere Helligkeit und den vergrößerten Kontrast gewöhnen. Das betrifft im Besonderen TV mit 576p Auflösung und entsprechende DVDs (derzeit Sopranos). Gestern war kurz Thor - The Dark Kingdom - zur Überprüfung der Bildgüte nach ISF-Kalibrierung in den OPPO eingelegt (Darbee Bildprozessor auf 45 eingestellt) und das kam schon sehr gut! Bei einer Bildbreite (21:9) von 260 cm und 325 cm Sehentfernung auch kein Wunder

Unerwartet war jedoch der Stereo- und Surround Fortschritt mit dem Denon 4520. Eine Level 1 Audiokalibrierung (acht verschiedene Messpunkte, Einstellung der Trennfrequenzen für Front, Center und Surround ...) erzeugte das beste Surrounderlebnis, daß ich zu Hause jemals hatte. FIR-Filter bringen doch was

Kurz zuvor war ein Mitarbeiter von Lambda Labs (auch hier einen herzlichen Dank!) zugegen und wir verbrachten einen vergnüglichen Meßnachmittag, der ca. drei Stunden dauerte. Dabei ergab sich nach einer Kurzanalyse ein bemerkenswerter ca. 10 dB Abfall von 300 bis 100 Hz. Raummoden fanden sich bei ca. 35, 50 und, wie ich schon wußte, bei 80 Hz. Wie die Messungen es erahnen ließen, war bei der abschließenden Hörprobe mit Musikmaterial der Bassbereich jener Bereich, wo es noch einer Optimierung bedurfte. Der Bereich von 500 - 4000 Hz gefiel meinem Gast am besten, wobei die Mitte hervorgehoben wurde.

Nach einer gründlichen Analyse werden dann RA-Elemente (Helmholtz (custom made) und Diffusoren, wahrscheinlich von Vicoustics) entsprechend den Messungen platziert. Eventuell kommt noch eine elektronische (FIR-Filter) Hilfe zum Einsatz, wobei wir den neuen Denon bei der Messung noch nicht hatten.

Fazit: Bild- und Surround Sound reicht mir vollauf => Danke, das genügt. Bei Stereo möchte ich noch das eine oder andere Gerät kaufen, daß sich mit dem OPPO oder auch dem Denon verträgt und ergänzt. Streaming ist mit dem OPPO jedenfalls ein Thema geworden, wobei ich vorrangig CDs streamen möchte. Blu Ray Streaming hätte auch seinen Reiz, wobei nunmehr ca. 250 BRs ein nicht mehr ganz so günstiges NAS bräuchte ... .

Beste Grüße

Erik

P.S.: Ad Sven: Vielen Dank für die Blumen!
SilverSurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2014, 18:58   #22
tf11972
Traut seinen Ohren nicht
 
Benutzerbild von tf11972
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 287
tf11972 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Meinen Glückwunsch!

Das sieht toll aus und klingt bestimmt ebenso
__________________
Viele Grüße
Thomas

www.forestpipes.de
tf11972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2014, 19:25   #23
Malek
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Beneidenswert!
Hätt´ ich nur auch so viel Platz.........

malek
  Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2014, 17:27   #24
SilverSurfer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von SilverSurfer
 
Registriert seit: 24.04.2013
Ort: Zenn-La
Beiträge: 507
SilverSurfer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Griass eich die Madln und Servus die Buam!

Freitag und Samstag fand ich Zeit, um ein wenig die Stereowiedergabe des neuen Systems zu erkunden.

Boa kann ich nur schreiben! Das habe ich nicht erwartet, Nein, wahrlich nicht und ich wurde im Positiven überrascht.

Die elektronische Korrektur mittels Audessey (http://www.denon.de/de/product/pages...ductid=avr4520) scheint bei mir, und meinem Hörgeschmack, gut gearbeitet zu haben.

Vor allem denke ich, dass die Räumlichkeit (ein Hauch einer dritten Dimension hat sich eingeschlichen) und der Bass (Ich bin entzückt! - in Anlehnung an Gorm) sich verbesserten.

Elektronisch und raumakustisch ist aber das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht, theoretisch, praktisch bin ich rundum zufrieden. So zufrieden, dass ich mir einen parallelen Stereozweig sehr, sehr gut überlegen werde.

Ich wollte in diesen Stereozweig einen Röhrenverstärker und/oder einen Röhrenvorverstärker integrieren. Das muss ich jetzt ernsthaft kontemplieren, da zuvor eine FIR-Filter Linearisierung (Lambda Labs) und danach eine Verbiegung (der Linearisierung dieser Kurve) durch die Röhre ergibt - für mich - keinen Sinn.

Ich werde die Ergebnisse der Messung abwarten und zusammen werden wir dann eine Entscheidung treffen ... . Abwarten und Tee trinken ... .

Beste Grüße

Erik

Ad Malek und Thomas: Vielen Dank für eure Beiträge!
SilverSurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2014, 18:37   #25
SilverSurfer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von SilverSurfer
 
Registriert seit: 24.04.2013
Ort: Zenn-La
Beiträge: 507
SilverSurfer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Servus in die Runde!

Hmm, nachdem ich mit Audessey MultEQ XT32 (sowohl Surround als auch Stereo) gute Erfahrungen getätigt habe, denke ich über eine elektronische Korrektur im Stereozweig (separat) nach.

Dabei bin ich über folgendes Gerät gestolpert:

http://www.accuphase.com/cat/dg-48_e.pdf

Dieses bietet IIR Filter für die elektronische Korrektur an, Audessey verwendet aber FIR Filter. Hierbei wäre meine Frage an euch, inwieweit IIR Filter ausreichend für eine Korrektur reiner Stereosignale wären? Bzw. wo für den Privatgebrauch Vorteile und Nachteile von IIR Filtertechnik liegen?

Vielen Dank im Voraus für euren Input!

Beste Grüße

Erik
SilverSurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2014, 17:00   #26
SilverSurfer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von SilverSurfer
 
Registriert seit: 24.04.2013
Ort: Zenn-La
Beiträge: 507
SilverSurfer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Servus an alle Mitlesenden!

Ein Zwischenresümee bezüglich des Projektors fällt gut aus und es scheint eine gute Investition, für mich, gewesen zu sein. Das Bild zu meinem Vorgänger ist anders, besser würde ich es nicht einschätzen. 3D ist überraschend gut (scharf und hell, jedenfalls bei Ausschnitten von Der Hobbit und Thor - The Dark Kingdom), war aber kein Kaufkriterium. Hierbei macht sich auch der Lüfter bemerkbar, den man ansonsten fast nicht wahrnimmt. Die gespeicherten Lens Einstellungen verändern sich manchmal beim Wechsel, sind aber zumeist nach einem Reboot so wie sie sein sollen.

Ton Surround wurde zwar noch nicht ausgiebig getestet, aber was ich bis jetzt vernommen habe reicht mir vollauf.

Ton Stereo via Surround-Receiver finde ich ausgezeichnet und es ist ein merklicher Fortschritt zu Allem was ich bisher hier hatte. Als bekennender Lauthörer besteht auch immer die Gefahr, meine Hochtöner zu eliminieren, deswegen bin ich noch nicht an das Limit gegangen und werde mich vorsichtig herantasten

Da ich mit diesen elektronischen Spielereien (Audyssey) sehr zufrieden bin, denke ich darüber nach, einen eventuellen separaten Stereozweig ohne Korrekturen aufzubauen (als quasi Antagonist). Dabei schwirrt im Moment die Kombination Zanden 3000 als Vorverstärker, Accuphase DC801 (eventuell das Laufwerk dazu) und Wavac 805 Monos durch meinen Kopf => sehen wir mal, was sich da so in Zukunft entwickelt (irgendetwas von Accuphase möchte ich jedoch schon haben ).

Beste Grüsse

Erik
SilverSurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2014, 20:11   #27
Lungau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Erik

Accuphase sind schöne Geräte!
Wollte anfangs auch Accuphase, nur wollte es nicht sein.

Bei meinem LED-LCD TV kommt es mir auch vor vor als wäre 3D schärfer als 2D.
Weiß es nicht, ist das eine Sinnestäuschung?

lg
Gerhard
  Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2014, 14:02   #28
SilverSurfer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von SilverSurfer
 
Registriert seit: 24.04.2013
Ort: Zenn-La
Beiträge: 507
SilverSurfer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Servus Gerhard!

Zitat:
Zitat von Lungau Beitrag anzeigen
...Bei meinem LED-LCD TV kommt es mir auch vor vor als wäre 3D schärfer als 2D. Weiß es nicht, ist das eine Sinnestäuschung?...
Nein, da hast du mich etwas falsch verstanden. Die unerwartete Schärfe bei 3D bezog ich auf 3D im Kino, das mitunter sowohl von der Helligkeit als auch der Schärfe manchmal besser sein könnte (die Filme kannte ich aus dem Kino, sowohl in 2- als auch 3D). Deswegen war ich angenehm überrascht.

Für mich bräuchte es kein 3D, zwei Dimensionen reichen mir vollauf ... . Wichtig ist, was einem persönlich gefällt, wie und warum ist dabei zweitrangig.

Yeah, für mich ruled Accuphase (optisch und haptisch), aber auch Zanden und Wavac kreieren Leckerbissen ... .

Gestern bin ich bezüglich der Pegel an mein Limit gegangen! Yeah! Ich wollte es wissen - und mit was kann man es besser wissen als mit Yello - The Race (long version)?

Gestartet aus einer sicheren (Level 75 von 99) Position wurde mein Trommelfell schon mal vorgespannt und nun ging es Schritt für Schritt vorwärts - doch bei Level 82 war Schluss! Und der Hochtöner lebt noch immer! Dieser Hund! Ein Miracle

Dieses Level hatte eine derartige Vehemenz, dass mir das erste Mal meine höheren Ohrwaschi die Unteren schützen wollten (leichter Schmerzreiz als Warnsignal) => die Auslenkung der Lautsprechermembranen (Basschassis) war dabei minimal, der Velodyne stampfte aber tapfer und liess mein Hosenrohr beinahe flattern ... .

Nit leatz, nit leatz, das wär mal abgehakt ... .

Beste Grüsse

Erik
SilverSurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2014, 18:54   #29
SilverSurfer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von SilverSurfer
 
Registriert seit: 24.04.2013
Ort: Zenn-La
Beiträge: 507
SilverSurfer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Griass eich!

Ja, was soll ich schreiben? In der letzten Woche hatte ich Gelegenheit auch das Surroundsystem an meine - aber nicht an seine - Grenzen zu treiben

Superman - Man of Steel Blu Ray schien als geeigneter Prüfstein, und er war es, fürwahr!

Oarg, echt, bei Level 75 von 99 war Ende der Fahnenstange für meine Ohrwaschel, keine Ahnung wie hoch dabei die Pegel am Hörplatz waren, aber des hat gfetzt!

Spannend war der merkliche tonale Unterschied zwischen Center (Triangle Voce Magellan) und den Ayon Eagle Lautsprechern. Da wäre eventuell ein Centerwechsel eine Lösung, doch mir ists wurscht. Stimmen über den Center klangen anders als im Stereobetrieb über die Eagles.

Da mitunter die Gespräche aus dem Center gar arg leise waren, habe ich am Denon den Dialog Enhancer eingesetzt, wobei sich da aber wenig getan hat (Sopranos bei wesentlich geringerer Lautstärke). Hmm ... . Eventuell den Centerpegel generell anheben ... .

Spannend war auch eine leichte - ein Hauch sozusagen - Verrutschung der Mitte nach links => Des Pudels Kerne waren hier die Abstände von Audyssey, die nicht ganz stimmten. Nach Korrektur der Korrektur lief alles fein ... .

Das 2.35:1 Bild überzeugt mich vollauf und war die richtige Entscheidung, obwohl dadurch aus einem schlechten Film (z.B. World War Z) auch kein Besserer wird

Mittlerweile habe ich auch eine extrem detaillierte Auswertung von Lambda-Labs bekommen. Ein 25-seitiges Opus Magnum. Grossartig! Vielen herzlichen Dank an Lamdba-Labs!

Es gibt doch noch einiges an der Raumakustik zu tun und zusammen mit Lambda-Labs bin ich guter Dinge, dass dies auch funktioniert. Schaun mer mal ... .

Morgen werde ich dann ein paar Messungen einstellen.

Beste Grüße aus der Ferne!

Erik
SilverSurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2014, 13:07   #30
towerofpower
Setzt die Pegel
 
Benutzerbild von towerofpower
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Graz-Umgebung
Beiträge: 110
towerofpower befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard


Hallo Erik,

ich freue mich immer, wenn es bei Dir etwas Neues zu lesen gibt.
Einen Center, der der Ayon Eagle ähnlich ist, fällt mir leider nicht ein – und der Herr Hirt lehnt es angeblich nach wie vor ab, einen Center-Lautsprecher zu bauen.
Bei einem kleinen 60“ TV (Diagonale) würde es eventuell noch ohne Center gehen, aber bei Deiner Leinwand von über 100“ (Breite) geht, meiner Meinung nach, nix mehr ohne.
__________________
MfG, Michi
towerofpower ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de