HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Raumakustik

Raumakustik Alles rund um dieses wichtige Thema

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.02.2016, 19:12   #16
Thelemonk
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2016
Beiträge: 206
Thelemonk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Thelmonks Raumakustik

Zitat:
Zitat von DAVID Beitrag anzeigen
Hallo @Thelemonk und

Sehr gute Beschreibung, mit der man was anfangen kann. Die Lautsprecher sind ebenfalls sehr gut, allerdings können sie ihr Potential unter den gegebenen Umständen nicht ausspielen, das sollte klar sein.

Die Umsymmetrie ist es (wieder mal) die das Stereohören weitgehend verunmöglicht. Mit deiner gut gemeinten Maßnahme an der linken Wand hast du wahrscheinlich noch mehr Umsymmetrie reingebracht als ohnehin schon da war.

Die Frage ist jetzt, was geht da noch? Vor allem aber, wozu bist du noch bereit?

So ganz hoffnungslos sehe ich das Ganze nicht.

Zwei Ansatzpunkte will ich dir geben:

1.) Rechts eine Raumtrennung machen, muss ja nicht raumhoch sein, vielleicht in Form von Paravents, die stark schallabsorbierend sind. Richtig dimensioniert kommst du dadurch zu guter Symmetrie.

2.) Das Stereodreieck verkleinern und in das neu entstandene "Kabäuschen" optimal platzieren. Auf die Fensterfront hinter den Lautsprechern würde ich dabei keine Rücksicht nehmen.

Dazu noch die Ortsanpassung - ich glaube, das könnte letztendlich noch recht gut werden.
Hallo David,

danke fürs Willkommen, wozu ich bereit bin? Wir werden sehen.

Bezüglich Symetrie: die Elemente an der linke Wand haben einen "Sound Absorption coefficien" von 0,8 bei 250Hz und von 1 bei etwa > 380Hz. Insgesamt wird die linke Wand damit akustisch transparenter u. frühe Reflexionen unterdrückt.

Die Rechte Wand ist in dem FQ-Bereich akustisch eher unauffällig, die Reflexionen und ausreichend Diffus. Die Maßnahme wurde zuvor in temporär Form getestet u. auch mit den Öhren als gut befunden. Ich kann dir also versichern, dass eine Verschlechterung hierdurch nicht eingetreten ist, das Gegenteil ist hier der Fall.

Dein Vorschlag 1) würde ich eher in die Richtung treiben: was kann die rechte Wand positives beitragen? Was wäre wenn diese einen "Sound Absorption coefficien" 1 hätte ab 30Hz?
Den Gedanken würde ich im Teil 3 nochmal aufnehmen wollen.

Dein Vorschlag 2) ja, da kann man im Detail noch einwenig schieben, die Aufstellungsoptionen seitens K&H sind für die O410 allerdings auch recht klar definiert.



Viele Grüße
Thelemonk
Thelemonk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 09:27   #17
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.872
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Thelmonks Raumakustik

Zitat:
Dein Vorschlag 2) ja, da kann man im Detail noch einwenig schieben, die Aufstellungsoptionen seitens K&H sind für die O410 allerdings auch recht klar definiert.
Ja, für Studio-Anwendungen. Würde ich nicht ganz eng sehen, wenn es "nur" um gute Musikwiedergabe geht.
Ich kenne die O410 ein bisschen, ich hatte sie eine Woche bei mir zum Testen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 12:44   #18
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 5.540
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Thelmonks Raumakustik

eben darum, weil neumann relativ genaue vorstellungen hat, zitiere ich aus den aufstellungs empfehlungen
" wandabstände zwischen 0,8 und 2m sind wegen kammfilterverzerrungen (auslöschungen) zu vermeiden bei vollbereichsanwendungen"
das selbe schreibt auch genelec.
daher meinte ich ja, an die wand mit den kisten!
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 17:57   #19
Thelemonk
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2016
Beiträge: 206
Thelemonk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Thelmonks Raumakustik

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
eben darum, weil neumann relativ genaue vorstellungen hat, zitiere ich aus den aufstellungs empfehlungen
" wandabstände zwischen 0,8 und 2m sind wegen kammfilterverzerrungen (auslöschungen) zu vermeiden bei vollbereichsanwendungen"
das selbe schreibt auch genelec.
daher meinte ich ja, an die wand mit den kisten!
Hi longueval,

wie gesagt, ich mache mal ne Messung IST u. direkt an der Wand, dann sehen wir uns das
Ergebnis mal an. Ich komme aber erst am nächsten Wochenende wieder dazu.
Der Meter aus der Skizze berücksichtigt ja nicht die tiefe der Lautsprecher, aber etwas Luft ist noch ....

Viele Grüße
Thelemonk
Thelemonk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 23:17   #20
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 5.540
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Thelmonks Raumakustik

5cm abstabd breuchen sie hinten zur kühlung. das ist alleine schon durch die ausrichtung gegeben.
die kammfilterauslöschungen sind sehr schmalbandig, daher kann man sie meist nur mit guter auflösung messen, bei normaler auslöschung erscheinen sie meist wie leichte welligkeiten im bass.
wenn man näher an die wand geht, dann verschiebt man diese erscheinung nach oben, dort ist sie dann noch schmalbandiger und geht in dem reflexionsgewitter unter.

tech hintergrund
der basston geht auch nach hinten weg und wird reflektiert
er überlagert mit dem direktton es kommt zu leichten anhebungen und scharfen auslöschungen auf der viertel wellenlänge und den ganzzahligen vielfachen durch die virtuelle schallquelle sozusagen hinter der reflektierenden wand. da hilft auch kein dämpfen, weil die materialstärke der dämpfung müsste auch eine viertel wellenlänge betragen, damit sie wirkt und das wäre bei einem meter ein halber meter
weil die virtuelle schallquelle ja auch einen meter hinter der reflektierenden wand ist.
also brav sein und an die wand stellen.
was anderes ist, wenn mit sub, da stellt man den sub an die wand, weil das problem ja in seinem frequenzbereich ist, und dann kann man die boxen ohne tiefbass weiter vor die wand stellen.
bei deinen lautsprechern verschiebst du das probnlem an der wand in einen frequenzbereich, wo dein lautsprecher nicht mehr, bzw viel weniger als rundstrahler wirkt, also der ton schon einigermaßen gerichtet ist.... problem um häuser geringer.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (23.02.2016 um 23:45 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2016, 00:19   #21
Rüdiger
Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2015
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 67
Rüdiger befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Thelmonks Raumakustik

Bitte die Autokorrektur mal ihre Aufgabe machen lassen.
Ist sonst wirklich Anstrengend zu lesen...

Gruß,
Rüdiger
Rüdiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2016, 00:50   #22
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 5.540
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Thelmonks Raumakustik

hilft die autokorrektur auch, wenn die finger vom whiskey fett sind?

analogie
https://en.wikipedia.org/wiki/Fat-finger_error

im übrigen beruht der leseimpuls in bezug auf meine einlassungen hochgradig auf freiwilligkeit.
außerdem ist die korrektur bei mir ausgeschaltet, weil sie ständig wegen der kleinschreibung motschgert.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (24.02.2016 um 01:10 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2016, 15:51   #23
Thelemonk
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2016
Beiträge: 206
Thelemonk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Thelmonks Raumakustik

Die Messung mit verkürztem Abstand zur Rückwand ( besser Fensterfront ) hatte ich schon vor einiger Zeit vorgenommen. Es ergab sich daraus allerdings nichts neues, daher erst jetzt die späte Rückmeldung.
Aber auch dies ist eine Erkenntnis.

Viele Grüße
Thelemonk
Thelemonk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2016, 13:57   #24
Thelemonk
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2016
Beiträge: 206
Thelemonk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Thelmonks Raumakustik

Hallo zusammen,

gibt es hier jemanden der Erfahrungen mit raumakustischen Simulationen mittel's der Software ABEC hat?
Oder einen Thread kennt, der sich mit diesem Themenkreis beschäftigt?

Viele Grüße
Thelemonk
Thelemonk ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de