HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Mitglieder stellen sich vor

Mitglieder stellen sich vor HiFi Lebenslauf und noch mehr

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.09.2016, 21:02   #1
Matty
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.09.2016
Beiträge: 4
Matty befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Matthias aus Neuss

Hallo, liebe Forumsmitglieder!

frisch hier angemeldet, möchte ich nicht viel Zeit verlieren und mich kurz vorstellen.

Mein Name ist Matthias, ich Wohne in Neuss, D und bin Baujahr '70.

Das Thema Hifi beschäftigt mich - mit einigen Pausen - seit Ende der 80er Jahre.

Dabei spielte der DIY-Bereich eine gewisse Rolle, wenn auch immer nur zum Teil.

Angefangen hat es bei mir mit Bausätzen der ACR-Isostatic-Serie, zwischenzeitlich habe ich mal ein teilaktives Konzept aus Ripolen und Thiel-Coaxen ausprobiert und seit einigen Jahren höre ich mit einem aktiven System auf Basis von Tractrix-Hörnern mit BM4592nd-Kompressionstreibern und 15Zoll-Bässen von bd-Design.

Weitere Themen, die mich in der letzen Zeit beschäftigt haben, sind Acourate, Multiple Subwoofer, sowie die Audio-over-IP-Lösung von Audinate Dante.
Als Quelle benutze ich nur den Computer, dank eines Focusrite Rednet 16AES konnte ich diesen inzwischen in den Keller verbannen und über Ethernet-Kabel mit der Anlage verbinden.

Ich freue mich, in diesem Forum spannende Themen zu lesen und mich daran zu beteiligen.

Viele Grüße
Matthias
Matty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2016, 23:24   #2
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.490
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Matthias aus Neuss

Hallo Matty,

willkommen im Forum.


(Anfang der 80er ...)

Ja mit der "Isostatic" Serie von ACR habe ich damals auch Bekanntschaft gemacht ...

Ich war wohl so Anfang 20 und hatte mich gerade mit den Artikeln von Thiele und Small auseinandergesetzt.

Die Artikel hatte ich damals bei uns in Darmstadt in der Hessischen Landesbibliothek als Kopien über Fernleihe angefordert (habe ich heute noch mitsamt der angehefteten Fernleihquittung ), wobei ich für jeden Artikel einen Fernleihschein (mit Durchschlägen natürlich) auf einer alten "Adler" in einem Raum tippen durfte, der nur für diesen Zweck bereitstand.

Dieses "voriges Jahrhundert Feeling" (auch damals schon) war zwar irgendwie "nett", aber meine Schreibmaschinenkünste waren begrenzt und ich hatte nur eine Dienstpause (im Zivildienst ...) genutzt, um mich in die Bibliothek zu verdrücken, so dauerte alles viel zu lang und es wurde stressig ...

Als ich die Artikel dann in der Folgezeit studierte und begann, die Ersatzschaltbilder wirklich zu verstehen, schrieb ich auch die ersten Simulationsprogramme für eigene Zwecke, um geschlossene und vor allem auch BR Boxen damit zu rechnen.

Das war damals noch nicht so verbreitet wie heute, Thiele und Small selbst hatten noch mit Analogrechnern gearbeitet, in denen sie ihre Ersatzschaltbilder abbildeten.

Als ich beim ACR Händler bei uns in Darmstadt die wohl erste Version einer "Isostatic RP 300" hörte - es war ein sehr großer Raum in einem ehemaligen Fabrikgebäude - fiel mir auf, daß der LS für seine Größe einen nur mäßigen "Tiefgang" hatte und unter den gegebenen Abhörbedingungen auch "aufgedickt" (mittlerer Tiefton) klang.

Ich entwickelte eine alternative BR Abstimmung für das damalige Flaggschiff der "Isostatic" Serie sowie einen dazu passenden Tiefpasszweig für die Weiche, denn dieser war eindeutig Teil des Problems.

Die Alternativversion wurde dann als Kästchen daneben gestellt, und der Tiefpasszweig auf der Originalplatine durch Auslöten eines Spulenbeinchens "minimal invasiv verödet".

Der Händler hat dann öfters mit meiner Version vorgeführt, weil der Tiefton "schwärzer" und weniger aufgedickt war, es gab also keine negativen Nebenwirkungen der Modifikation.

Es gab dann sogar Kunden, die diese Modifikation bei mir bestellt haben ...

Für die "RP 200" habe ich dann auch mal für jemanden alternative Bestückungen im Tiefton berechnet.

Lang ist's her, das war in der Studentenzeit und ein richtiges "Geschäft" ist aus diesen Aktivitäten nicht geworden.

Aber ich habe früh gesehen (und mehr noch gehört), daß Produkte nicht zwangsläufig "optimal angepasst" (an den Raum) oder "in sich rund" sein müssen, nur weil sie ein Typenschild mit bekanntem Namen tragen.


Heute ist die Palette der Möglichkeiten durch digitale Filter natürlich erheblich erweitert. Einer Veränderung der BR Abstimmung wäre aber in vergleichbarer Situation wohl auch heute noch notwendig geworden.
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (21.09.2016 um 23:55 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 09:10   #3
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.405
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Matthias aus Neuss

Hallo Matthias und

Zitat:
.....seit einigen Jahren höre ich mit einem aktiven System auf Basis von Tractrix-Hörnern mit BM4592nd-Kompressionstreibern.....
Hat mich immer schon interessiert, habe mich aber noch nicht "drübergetraut".
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 22:48   #4
Matty
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.09.2016
Beiträge: 4
Matty befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Matthias aus Neuss

Danke für das herzliche Willkommen


@Oliver: Ich hatte mit meinen Isostatics ähnliche Erfahrungen gemacht.

Im meinen Fall waren es 'nur' die kleinen RP150, aber auch diese hatten eine ziemlich miese Bassabstimmung. Wummernde, aufgedickte Bässe mit den entsprechenden Folgeerscheinungen für das Klangbild.

Ich war auch in einem ACR-Laden gelandet, eigentlich um mir ein Soundboard für meinen erstes Auto, einen Opel Kadett, zu kaufen. Im Nebenraum war dann die Ausstellung der Bausatzlautsprecher. Irgendwas hatte mich damals daran fasziniert. Allerdings war ich im Gegensatz zu Dir völlig ohne Vorwissen und hatte auch noch keine Berührungspunkte zum Thema.
Ein paar Wochen später war dann der Keller meiner Eltern voller Sägespäne und meine ersten 'selbstgebauten' Bausatzlautsprecher waren fertig.

Wegen der Probleme im Bassbereich bin ich mit den RP150 wohl nie 100%ig warm geworden. Eine wie von Dir modifizierte Isostatic würde ich heute gerne nochmal anhören.
Schade, dass ich die Chassis nicht mehr habe, mit den heutigen Möglichkeiten würde ich gerne auch nochmal ausprobieren, was damit machbar ist.

Viele Grüße
Matthias
Matty ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de