HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Technische Grundsatzdiskussionen

Technische Grundsatzdiskussionen Vor- und Nachteile technischer Konzepte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.08.2016, 12:40   #31
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.312
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Zitat:
Zitat von debonoo Beitrag anzeigen
Hallo reno

War macht sowas und was kostet es...
im Prinzip jede Elektronik-Werkstätte. Ob sich's auszahlt, hängt natürlich stark davon ab, um was für ein Gerät es sich handelt.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 13:56   #32
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 9.173
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Bei Computern gibt es ja das gleiche Problem, wenn an der Elektronik was kaputt geht, dann meistens die Elkos. Und auf dem Board und im Netzteil sind eine ganze Menge davon verbaut. Eine Reparatur ist da sinnlos.

Bei meinem Tower waren nach rund 6 Jahren die Elkos im Netzteil fertig. Für keine 70 € habe ich dann ein neues Netzteil eingebaut. Dank Standardisierung, anders als bei Hifi, ist das bei Computern leicht möglich.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 14:23   #33
Blindniete
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Zitat:
Zitat von DIN-HiFi Beitrag anzeigen
mit unbekannter MTBF
Der Ordnung halber:

MTBF wird für das Gesamtsystem, oder Baugruppen verwendet.

Für einzelne Bauteile wird FIT (Failure In Time) verwendet.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 16:49   #34
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Danke für Deinen Hinweis, Blindniete :-)
  Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2016, 15:40   #35
wolfus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von wolfus
 
Registriert seit: 17.12.2010
Ort: St. Ingbert
Beiträge: 221
wolfus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Die MTBF gibt aber auch nur die Inverse Ausfallrate im optimalen Zeitabschnitt der Lebensdauer des Geräts an.

Stichwort: Badewannenkurve.

Nach Ende des Plateaus steigt die Ausfallwahrscheinlichkeit durch Versagen einzelner Teile dann exponentiell an. Darüber gibt die MTBF keine Auskunft.
wolfus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2016, 13:41   #36
wolfus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von wolfus
 
Registriert seit: 17.12.2010
Ort: St. Ingbert
Beiträge: 221
wolfus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Noch eine kurze Bemerkung zum Unterschied, ob ein Elko im Einsatz ist oder lange Zeit nicht:

Durch die anliegende Betriebsspannung (korrekt gepolt) läuft ein Eloxier-Prozess ab, der in Maßen die Eigenschaften eines gealterten Kondensators wieder etwas verbessern kann. Das Elektrolyt und die anlegende Spannung oxydieren die Elektrode vor allem an Stellen mit minimaler Oxydschicht, so dass diese etwas (!) gleichmäßiger wird.

Eine persönliche Erfahrung damit (ohne Nachmessung, etc.):
Selbst habe ich das bei einem jahrzehntelang nicht eingesetzten Röhrenverstärker bemerkt, der noch funktionierte, aber extrem stark auf Störungen im Stromnetz ansprach -- der Netzteil-Elko hatte deutlich nachgelassen. Nachdem ich ihn einige Zeit wieder im Einsatz hatte (Band), verbesserte sich das Verhalten. Der Elko ist aber inzwischen ausgewechselt und die Eigenschaften der Schaltung haben sich nochmal erheblich verbessert.
wolfus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2016, 12:12   #37
Amerigo
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Amerigo
 
Registriert seit: 23.04.2007
Beiträge: 1.633
Amerigo
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Ich hab einen Gitarrenverstärker aus 1967 ... der hat teils noch die originalen Elkos drin und läuft wunderbar. Und falls da mal was kaputt geht ist es schnell ersetzt.

Gruss

David
Amerigo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2016, 15:10   #38
KSTR
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

^ "Läuft noch wunderbar" ist Definitionssache. Und "schnell ersetzt" ist auch Defintionssache, ob man da die im Fehlerfall ebensfalls gefährdeten Trafos (NT und AÜ) mitgerechnet hat, mal von der abartigen Sauerei abgesehen?

Bei so einem vintage-amp ist die Elkos nicht rechtzeitig zu wechseln leider kein Kavaliersdelikt.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2016, 16:03   #39
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.680
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Klaus, das sieht grauenvoll aus!
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2016, 16:06   #40
Amerigo
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Amerigo
 
Registriert seit: 23.04.2007
Beiträge: 1.633
Amerigo
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

@KSTR: die "wichtigen" Elkos wurden getauscht, nach Anweisung von Fender. Der Amp wurde vom offiziellen Fender-Techie gewartet, durchgemessen und als sicher erklärt. Er hat auch einen neuen US-Stromstecker mit Erdung bekommen. Der Sicherungskasten hat einen FI für diesen Stromkreis.

Damit hat er seinen Sammlerwert natürlich stark reduziert. Zu viel neues Zeugs drin.

Gruss

David

PS: Beim Durchmessen wurde entdeckt, dass ein Widerstand einen falschen Wert hatte. Der aufgedruckte Wert entsprach nicht dem tatsächlichen Wert. Vermutlich ein Fehler, der schon 1967 in einer Serie vorhanden war.

Geändert von Amerigo (05.09.2016 um 16:11 Uhr).
Amerigo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de