HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Verstärker in Halbleiter-Technik

Verstärker in Halbleiter-Technik Die Standard-Technologie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.03.2016, 04:22   #31
weakbit
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von weakbit
 
Registriert seit: 11.12.2012
Beiträge: 11
weakbit befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bester Vollverstärker?

@IRSI,

warum besorgst Du Dir nicht so einen EL34 Verstärker der ist auch mit Röhren und für den Anfang sicherlich auch nicht so schlecht. => http://www.aliexpress.com/item/Rival...2-00ef85becd5d

Für ca. USD200,- schaut mir das gerät gar nicht so schlecht aus. Ich verwende zwar keine Röhren aber warum nicht - für den Preis falls er nicht gefällt kann man Ihn sicherlich abgeben.

MfG
weakbit
weakbit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2016, 07:41   #32
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.825
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Bester Vollverstärker?

@weakbit
Wenn du genau schaust, dann hat @IRSI hier 2012 zwei Beiträge abgeliefert und dann war er weg.

Desweiteren würde ich mir gut überlegen, so einen "Röhrenexoten" mit nur 2x8 Watt Leistung zu kaufen. Die EL34 wird hier nämlich in single-ended betrieben, nicht im Gegentakt (dann wären nämlich 4 Stk. davon sichtbar).

Und wozu heute noch eine Gleichrichterröhre? Nur der Optik wegen?

Billig ist diese Kiste - zugegeben.
Aber der Preis den man hier sieht, das ist noch lange nicht der endgültige.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2016, 07:42   #33
weakbit
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von weakbit
 
Registriert seit: 11.12.2012
Beiträge: 11
weakbit befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bester Vollverstärker?

@David,

oh sorry das habe ich nicht gelesen (kein Scherz die Lesebrille habe ich erst jetzt bekommen). Zugegeben ich würde mir so ein Ding auch nicht kaufen wenn das nur ein Einseitiger Betrieb ist sollte man sich einen mit 4 Röhren kaufen - wie gesagt aber die haben auch billige Geräte. Je nach Ausführung legt man dann mehr Geld hin. Es ist halt kein 'Bob Carver Verstärker'

Auf was zu achten ist bei diesen Geräten das man die Einfuhrumsatzsteuer die auf den Kaufpreis plus den Transportkosten mit +20% zu bezahlen ist entrichten muss.

Weiters haben die Röhrenverstärker immer die 2. Oberwelle die da angeblich so Harmonisch mitschwingt - ich halte von so etwas überhaupt nichts. Denn meiner Meinung nach soll das dem Künstler überlassen sein mit welchem Verstärker er spielt und nicht dem der die Musik wieder gibt - da sollte kein Sound hinzugefügt oder weggenommen werden. Die Anlage sollte wenn möglich Linear sein aber das ist je nach Hörerin eben eine Individuelle Auffassung. Es gibt Menschen die brauchen viel Bass weil Sie meinen wenn es nicht dröhnt und scheppert dann ist der Klang jetzt falsch eingestellt etc. Aber das wirst Du sicherlich bestätigen können das dem so ist.

Ich hatte einmal einen Kunden der brachte einen Fernseher zu reparieren das war so in der Mitte der 90er. ein Grundig TV Gerät. Der Fernseher war in der Farbe so verstellt das die Gesichter Schweinchen Rosa waren. Nach der Reparatur und einem Farbabgleich stellten wir den Grundig Fernseher wieder dem Kunden zu und der beschwerte sich das die Farben falsch sind! Wir öffneten das Gerät und haben die Grüne Farbe wieder kleiner eingestellt nun war es obwohl Falsche Farben eingestellt waren dem Kunden Recht und er freute sich über das gute Bild.

Das Größte Problem bei HiFi Anlagen ist sowieso der Aufstellungsort denn in Wien gibt es nur wenige die einen Entsprechenden Raum haben. Das fängt schon mit dem Bass an und den Raummoden und endet mit dem Glatten Boden und/oder der Glatten Wand (Echo) und symetrischer Raum der das Echo wirft. etc. Ich glaube das ich Dir nichts darüber erzählen muss denn das weißt Du mit Sicherheit besser als ich.
Welche Endstufe verwendest Du?
Ich habe einen Freund der hat sich das Teufel THX 4 System gekauft leider ist Ihm nun sein Denon AVR-1706 eingegangen und er sucht etwas in der Preisklasse €400,- bis €500,-
Kannst Du mir etwas vorschlagen denn ich habe seit einiger Zeit nichts mehr mit dem Service zu tun und mein Meisterschulkollege ist nicht mehr bei Denon in Wien da diese Firma angeblich geschlossen wurde. Ich selbst habe einen Denon AVR-1907 aber der ist nicht mehr Zeitgemäß da er keine HDMI Ein/Ausgänge besitzt. weiters verwende ich einen Pioneer VSX-921 der hat bereits die Modernen HDMI EIN/Ausgänge leider vergisst er manchmal die Einstellungen und die FM-Radio Speicher und Audioeinmessergebnisse.
Ich habe Ihm einige AVR Receiver vorgeschlagen - Denon X1200, Pionner VSX-930, Yamaha RX-V577, Onkyo TX-NR609 ich weiß aber nicht genau wie teuer die sind aber der Zeit dürften diese Geräte entsprechen es wird 5.1 DVD/BD oder Mediaplayer verwendet und manchmal Stereo darauf gespielt ich weiß aber nicht wie sich das auf dem THX 4 System anhören er hat ja 8Wochen Rückgaberecht und nimmt sonst das Ultima 40 MK2 5.1 System. Ich kann ja dann einen Bericht mit Bilder schreiben wenn das Jemanden interessiert.

Trotzdem Danke für Deine Rückantwort - das mit der Gleichrichterröhre finde ich Lustig das hätten sie sich sparen können denn Halbleiter Gleichrichter kosten auch nicht die Welt aber was soll es ich kaufe mir so ein Ding sowieso nicht - selbst Bau wäre da schon interessanter aber woher nimmt man solche Großen Übertrager die dann nicht in die Sättigung gehen? Im 7. Bezirk hier in Wien habe ich einmal eine Firma gekannt die hat Trafos gewickelt aber ob es die noch gibt kann ich nicht sagen denn unser Werkstatt war in der Mondscheingasse und die haben wir im Jahr 1996 gesperrt da das Geschäft nicht mehr gegangen ist. Der Beginn der Wegwerfgesellschaft hat in diesem Jahren begonnen. Nach einigen Jahren (2001/2002) haben die im Videowerk IR3 auch zu gesperrt. Alles Tot in Wien Grundig, Siemens Erdbergerlände, Philips IR3 Videowerk Gutheilschodergasse.

LG
weakbit
weakbit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2016, 09:56   #34
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.825
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Bester Vollverstärker?

Hallo @weakbit
Ich würde dir gerne was vorschlagen, aber um ehrlich zu sein, interessieren mich AV-Receiver nicht und deshalb beschäftige ich mich auch nicht damit. Ich will nicht "Irgendwas" sagen nur um kompetent zu wirken. Würde ich so etwas brauchen, dann würde ich mich über das Internet schlau machen und dann nach "Bauchgefühl" entscheiden. Und kaufen würde ich über das Internet, denn ich bin kein Freund der HiFi-Händler (es mag auch gute geben, ich habe halt bisher keine kennen gelernt).

Grundsätzlich bin ich eher "Purist". Weniger ist oft mehr, weil besser gemacht. Von Überausstattungen halte ich also nichts.

Markenpräferenz habe ich auch keine, ich habe im Laufe der Jahrzehnte schon von allen bekannten Herstellern Gutes und Schlechtes gehört.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2016, 10:24   #35
weakbit
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von weakbit
 
Registriert seit: 11.12.2012
Beiträge: 11
weakbit befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bester Vollverstärker?

Hallo @David,

verstehe bei mir ist das so und so. Das bedeutet ich habe auch einen Musical Fidelity A1 Verstärker das ist auch eine interessante Betrachtung des Themas Lineare Musik mit einfachster Ausrüstung da bin ich eben auch auf Deiner Seite. Leider fehlen mir die Mittel um mir vernünftige Boxen zu kaufen wie T&A oder ähnlich.
Das die Heimkino Abteilung nur mit einem Komplexerem Gerät realisiert werden kann ist aus Kostengründen verständlich sonst soll er sich lauter Monoblöcke kaufen.

Schade das Du nur Purist bist - das wusste ich vorab noch nicht. Gut es gibt eben viele Dinge die im HiFi Bereich möglich sind da braucht man nur im Web schauen. aber trotzdem Danke für die Informationen das wusste ich eben zuvor nicht.

LG
weakbit
__________________
Pioneer VSX-921, Pioneer BD-170, Sony X33ES, Dual 604, 4x Quadrall Maxi 330 + Gemini Audio 200W aktiv Sub, Denon AVR-1907 + 6x JBL Control One + 1x JBL Center + 1x aktiv Sub, Kennwood 5020 + Canton Cine260, 2x TA2400 + DSP Behringer Ultracurve + Behringer aktiv Weiche für Bass + 4xBose802 Serie2 + 2xGeminiAudioUSA Bass je 1kW, Pioneer 608er Blue Series BJ 79 TX608 + RX608 + CT-F1250 + 2x JBL110
weakbit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ayon dragon s, vollverstärker


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de