HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Technische Grundsatzdiskussionen

Technische Grundsatzdiskussionen Vor- und Nachteile technischer Konzepte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.2018, 20:59   #91
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.968
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Filtersteilheit

Wichtig ist immer nur, dass man zufrieden ist und dass es einem selbst gefällt.

-------------------------
Aus meinem Avatartext:
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".

Ich werde das in deinem letzten Beitrag (beispielgebend) ändern.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 09:35   #92
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.743
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Filtersteilheit

Aber - wovon ist dieses ''selbst gefallen'' abhängig ? Einer ist zufrieden mit billigen Chinakisten, der Andere ist lebenslang auf der Suche und noch ein Anderer macht ein privates Studium daraus, konstruiert und baut selbst. Was ist der innere Antrieb ? Bei mir ist es die Musik selbst und das Verständnis dafür. Bei so manchem Bekannten stellt es mir die Nackenhaare auf wenn dort Musik gespielt wird - oft sind es Musikliebhaber die für ihre Verhältnisse durchaus beachtliche Summen investieren. Leider fehlen dann die weiteren Schritte etwas an der Akustik zu verbessern. Oft habe ich das angesprochen - fast genau so oft bin ich damit auf Ablehnung gestoßen weil es auch so gefällt ....

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 10:02   #93
Klaus
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2016
Beiträge: 377
Klaus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Filtersteilheit

Wenn es den Leuten gefällt, dann ist es doch gut.
Es muss den Besuchern nicht gefallen.
Klaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 10:25   #94
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.968
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Filtersteilheit

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
Wenn es den Leuten gefällt, dann ist es doch gut.
Es muss den Besuchern nicht gefallen.
Sehe ich auch so. Ist wie bei der Partnerwahl.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 10:30   #95
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.743
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Filtersteilheit

Warum wird dann die HiFi-Anlage dem Besucher vorgeführt ? Dieselben Leute sitzen bei mir dann mit offenen Mündern wenn sie feststellen was möglich ist - und trotzdem sind sie nicht bereit auch nur geringe Verbesserungen bei sich durchzuführen - ist doch komisch, oder nicht ? Ich meine damit Musikliebhaber die sich hinsetzen und hören - nicht den Ö3 Beriesler ....

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 10:58   #96
Klaus
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2016
Beiträge: 377
Klaus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Filtersteilheit

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
... und trotzdem sind sie nicht bereit auch nur geringe Verbesserungen bei sich durchzuführen ...
Um welche Verbesserungen geht es da?
Viele Leute sind bei der Aufstellung unflexiebel und stellen eher nach optischen Gesichtspunkten die Anlage auf, oder so, wie sie das am besten mit den anderen Möbeln kombinieren können.
Es ist da oft wenig Bereitschaft, Möbel für die HiFi-Anlage umzustellen.
Auch möchten nicht viele Leute an ihren Lautsprechern etwas umbauen.
Klaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 13:57   #97
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.968
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Filtersteilheit

Bei der Musik ist es wie in der Fotografie oder bei der Malerei, wo auch der "Inhalt" wesentlich wichtiger ist als Detailreichtum und Farbtreue.

Ich denke da jetzt sogar an Schwarzweißbilder, die sehr beeindruckend sein können. Allerdings gibt es dazu musikalisch keine Alternative.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 16:35   #98
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.502
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Filtersteilheit

https://www.youtube.com/watch?v=JgSE...Nk9s5hQ6Ld4EWn

alte aufnahme und ich steh trotzdem im vollgenuss
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 16:35   #99
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.743
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Filtersteilheit

Zitat:
Allerdings gibt es dazu musikalisch keine Alternative.
Zur Epoche passend - Schellacks ;) ....

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 16:50   #100
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 2.257
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Filtersteilheit

Mit der entsprechenden Software dürfte kein Problem sein Schellack - Sound zu erzeugen .
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 17:05   #101
Modernjazz
Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 89
Modernjazz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Filtersteilheit

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
https://www.youtube.com/watch?v=JgSE...Nk9s5hQ6Ld4EWn

alte aufnahme und ich steh trotzdem im vollgenuss
Musikalisch ein Hochgenuss, klanglich gibts da auch viel schlechteres, super zu hören
Modernjazz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 18:43   #102
Modernjazz
Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 89
Modernjazz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Filtersteilheit

Ich hätte noch eine Frage zu dem Thema, weil es mir keine Ruhe lässt dann gebe ich schon ruhe;)
Spielt die Bündelung eines Lautsprechers wirklich so eine grosse Rolle wenn man sowieso immer im Sweet-Spot sitzt? Lg Helmut
Modernjazz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 19:00   #103
bauersound
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bauersound
 
Registriert seit: 19.06.2014
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 200
bauersound befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Filtersteilheit

Jow Helmut,
erstmal: stelle bitte jede Frage welche dir auch immer auf dem Herzen liegt. Mit Sicherheit bemühen sich hier viele gerne um eine sinnvolle Antwort denn du bist ein angenehmer Forumsteilnehmer!

Zu deiner Frage: eine gleichmäßige Bündelung der Lautsprecher ist zusammen mit einer relativ Frequenzneutralen Absorption des Hörraumes theoretisch ideal, auch wenn du nur im Sweetspot sitzt. Das was dein Gehör wahrnimmt ist nämlich immer ein buntes Gemisch aus direktschall und Diffusschall, beides sollte möglichst ausgewogen sein.

Stelle auch bitte fragen über das korrekte einstellen deines DSP, hier ist mit Abstand das meiste Potential zu holen. Messtechnik ist hier halt Voraussetzung.
bauersound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 20:36   #104
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.502
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Filtersteilheit

kurz dazu
man könnte dazu analog die forderungen der EBU an technische standards für abhörräume heranziehen, auch im bewusstsein, dass sich das in normalen wohnräumen nur schwer realisieren lässt.

und die heißen
der direktschall sollte um 20db lautstärke überwiegen und der indirekte sollte mindestens einen umweg von 1,7m haben.
dabei sollte der indirekte einen möglichst ausgeglichenen nach den höhen hin leicht abfallenden frequenzgang haben. diesen ausgeglichenen frequenzgang erreichst nicht, wenn der pegel unter abstrahlwinkeln außerhalb der direkten achse schwankt. solche schwankungen verfärben enorm.
mindestanforderung wäre zu den schnellen reflexionen, dass sie leiser sind, die zeit ist aber auch wichtig, sonst kann man direktschall und reflektierten nicht auseinanderhalten, das wird dann ein mischmasch.
wenn du zb direkt vor einer wand sitzt, dann kommen die reflexionen so schnell, dass sich die reflexionen in die anfangszeitlücke zb des halls einmischen und die ganze darstellung diffus wird. das sind dann installationen, bei denen die musik irgendwie von hinter der boxengrundlinie kommt, ohne genau umrissen zu sein. wenn jetzt angenommen, das schwankende bündelungsverhalten deiner lautsprecher noch mehr diffus macht, dann ist der depp fertig.
grunzipiell wärs natürlich optimal, wenn die boxen sagen wir mal ab dem oberbass aufwärts überhaupt bündeln würden und das gleichmäßig, dann wär nämlich die reflexion von seitenwand boden decke geringer.
ob der 17er vs deinem 20er wirklich diesbezüglich ein gewinn wäre, kann ich dir nicht sagen. ich kenn deinen 20er nicht. eines kann ich dir aber schon sagen, in dem frequenzbereich, in dem dein 20er spielt, ist unser hören enorm empfindlich und recht viel vertrauen in so eine alte konstruktion hätte ich nicht.
bei besseren lautsprechern, wo die konstrukteure ein gutes gewissen haben, ist inzwischen immer das bündelungsmaß, meist graphisch angegeben
beispiel
http://www.neumann-kh-line.com/neuma...onitors_KH420#
rechts informationen - messkurven, die bunten trompetenförmigen graphen

und

im studio ist der tonheini im schwitzspot, der bewegt sich entlang des pults kaum einen meter ...

so und jetzt überleg mal, der studioheini hat was eingestellt und so mastern lassen, wie willst du das hören? anders?

ich versteh aber vollkommen, dass du dir einen umbau gut überlegen willst. also lass dir nur recht zeit und überleg gut, oder wie man bei uns sagt, vom hudeln kommen die kinder

grundsätzlich bin ich überhaupt kein freund von echten 4wegern, wie man grad an deinem beispiel sieht, der übergang bei 1200 liegt in einem fürs gehör sehr ungünstigen bereich. ich bin eher ein freund von 3wegern. wenn 4, dann 3weger mit eingebautem sub und einem mitteltöner der min bis 2000 hinaufspielt. aber da gehen die meinungen sicher auseinander.

ebu tech

https://tech.ebu.ch/docs/tech/tech3276.pdf

LEDE
https://de.wikipedia.org/wiki/Live_End_Dead_End
[PDF]Optimierung der Akustik und der Abhörsituation im ... - TU Graz
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (13.03.2018 um 21:19 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 21:16   #105
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.968
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Filtersteilheit

Zitat:
spielt die Bündelung eines Lautsprechers wirklich so eine grosse Rolle wenn man sowieso immer im Sweet-Spot sitzt?
Meine Meinung dazu: umso schallabsorbierender das Umfeld, desto "egaler" ist die Bündelung von LS-Chassis - bzw. sind die Abstrahleigenschaften von Lautsprechern, wenn man in deren Abstrahlachse hört oder misst.

.....und umgekehrt, wenn es viele reflektierende Flächen im Raum gibt.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de