HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Passive Schallwandler

Passive Schallwandler Der bewährte Standard

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.03.2015, 15:21   #1
JoachimA
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JoachimA
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 2.183
JoachimA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Für den einen oder anderen ist das vielleicht eine etwas kuriose Frage, und für manche schlichtweg eine Glaubensfrage. Ich frage deshalb, weil ich selbst Fullrange Exponentialhörner betreibe und möchte mögliche andere Konzepte kennen lernen, Vor- und Nachteile etc.

Es gibt ja noch viele andere Breitbandtreiber als nur Lowther, wie sind da bei den Einzelnen die Erfahrungswerte, das würde mich brennend interessieren.

Wovon ich auch sehr angetan war, waren Elekrostaten, also Flächenlautsprecher, hatte mal einen QuadSL Probe gehört, aber das ist schon lange her.

schönen Gruß,
joachim
JoachimA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2015, 15:30   #2
Punktstrahler
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Hallo Joachim,

ich habe aktuell einen Pfleid FRS 20 R seit vielen Jahren im Einsatz und bin hochzufrieden damit. Für mich zählt das zum Besten in Sachen Geschlossenheit und Abbildung.

Siehe auch www.pfleid.de

Grüße vom Punktstrahler
  Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2015, 15:49   #3
Cay-Uwe
Sonus Natura
 
Benutzerbild von Cay-Uwe
 
Registriert seit: 22.02.2007
Ort: Deutschland
Alter: 57
Beiträge: 1.635
Cay-Uwe ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Ich habe einen Lautsprecher, die Stella, im Programm mit dem Manger MSW und einen Tieftöner zur Unterstützung. Dieser ist "zeitrichtig" an den Manger MSW angekoppelt.

Hier gibt es etwas Infos: http://www.sonus-natura.com/StellaHS20.pdf
__________________
Gewerblicher Teilnehmer

Happy listening, Cay-Uwe.

www.sonus-natura.com
Cay-Uwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2015, 16:11   #4
JoachimA
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JoachimA
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 2.183
JoachimA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Zitat:
Zitat von Punktstrahler Beitrag anzeigen
Hallo Joachim,

ich habe aktuell einen Pfleid FRS 20 R seit vielen Jahren im Einsatz und bin hochzufrieden damit. Für mich zählt das zum Besten in Sachen Geschlossenheit und Abbildung.

Siehe auch www.pfleid.de

Grüße vom Punktstrahler
Hallo Punktstrahler, Pfleid kannte ich noch gar nicht, ein sehr interessantes Konzept, habe mir den Seitenaufriss eines Chassis mal angesehen. Also, wenn ich das richtig deute wirkt nur die Titankalotte in der Mitte als Mittelhochtonstrahler und die übrige Membran ist sozusagen durch den Gummiring gegen den Hochtonbereich akustisch abgekoppelt. - Wirklich sehr interessant, wo liegt man denn da preislich bei einem 20 cm Chassis in etwa?

Dann wäre noch imteressant, in welchem Horn hast Du die laufen oder gehen die auch in einem geschlossenen System?



Auf jeden Fall vielen Dank für die Info, Pfleid werde ich mir mal vormerken,


Gruß,
joachim
JoachimA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2015, 16:45   #5
JoachimA
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JoachimA
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 2.183
JoachimA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Hallo Punktstrahler, jetzt weiß ich auch warum du dich so nennst, hehe.

Habe mal ein bisschen "gegurgelt", scheint ein schwerbeschaffbarer Klassiker zu sein, da habe ich wohl einiges verpasst. Könnte das Konzept aber auch versuchen selbst umzusetzen, habe auch schon Lowther Membranen für den Eigenbedarf nachgebaut, die fast besser wie das Original waren. Die richtige Papiersorte ist da entscheident, hatte sogar die doppelt gewickelten Schwingspulen in dem verdammt engen 1 mm Spalt hinbekommen. Nur als Draht musste ich leider auf handelsüblichen Cu Lackdraht ausweichen, Alluminium war nirgends zu bekommen. - Naja, aber das ist schon länger her, das Konzept der Pfleid finde ich grossartig.

Warum nicht das gute mit dem guten kombinieren? - Also die ungeheuer starken Magneten von Lowther, dazu das unglaublich leichte und verwindungsteife Papiermaterial gepaart mit eine Abkopplung des Hochtons und das Ganze natürlich in einem Expohorn, wäre ein unheimlich interessantes und spannendes Projekt,

Gruß,
joachim

Geändert von JoachimA (10.03.2015 um 16:55 Uhr).
JoachimA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2015, 17:07   #6
Punktstrahler
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Hallo Joachim,

es gibt den Pfleid FRS leider nicht mehr neu zu kaufen, gebraucht sehr sehr schwer zu bekommen. Die Firma Medianet in Dreieich Sprendlingen bei Frankfurt am Main führt die Pfleidschen Entwicklungen gekonnt fort mit ihrer "Voicepoint VP 160 A" und macht auch noch anderes, Thema Line sources.

Der Chef und Entwickler Herr Hnida ist im übrigen ein echter Profi.

http://www.voicepoint.de/

Viele Grüße vom Punktstrahler

Geändert von Punktstrahler (10.03.2015 um 17:13 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2015, 17:27   #7
Sven
Minimalist.
 
Benutzerbild von Sven
 
Registriert seit: 20.01.2012
Beiträge: 1.258
Sven befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Hallo,

ich hatte während meines Erststudiums eine lange Zeit TangBands im Selbstbaugehäuse. (War ein Cheap Trick aus der Klang & Ton)

Haben bestimmt 3 oder 4 Jahre gespielt, bevor ich sie dann verkauft habe. Fand den Klang immer sehr speziell, aber angenehm. Ich werde mir bestimmt (nach nun baldiger Beendigung meines Zweitstudiums) ein Paar zum "Spaß haben" bauen, vll. die "Needle".

Für mich ist ein Breitbänder kein Ersatz zu einem Mehrwege-LS - aber das ist für mich ganz klar eine Geschmacksfrage, ich kann auch absolut verstehen, wenn es jemand genau anders herum sieht. Für mich hat immer ein klein wenig gefehlt, obwohl ich den Klang immer sehr genossen habe. Es ist für mich eben wirklich was zum "Spaß haben".
__________________
Viele Grüße
Sven
Sven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2015, 18:46   #8
JoachimA
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JoachimA
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 2.183
JoachimA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Zitat:
Zitat von Punktstrahler Beitrag anzeigen
Hallo Joachim,

es gibt den Pfleid FRS leider nicht mehr neu zu kaufen, gebraucht sehr sehr schwer zu bekommen. Die Firma Medianet in Dreieich Sprendlingen bei Frankfurt am Main führt die Pfleidschen Entwicklungen gekonnt fort mit ihrer "Voicepoint VP 160 A" und macht auch noch anderes, Thema Line sources.

Der Chef und Entwickler Herr Hnida ist im übrigen ein echter Profi.

http://www.voicepoint.de/

Viele Grüße vom Punktstrahler
Hallo, habe ich mal reingeschaut, ist natürlich starker Tobak, Rechteckschwingungen, Phasenlage etc. , habe immer gedacht, nur sinusförmige Schwingungen seien relevant. Ist aber interessant zu lesen. Müsste man sich wirklich mal anhören. Was mich allerdings skeptisch an dem Lautsprecherkonzept macht, sind viele kleine Treiber, die in einer Achse in Reihe oder parallel geschaltet werden? - Da gibts mit Sicherheit auch Probleme mit Phasenauslöschungen entlang der Lautsprecherachse. Also so ganz kaufe ich die Perfektion nicht ab, über das Thema habe ich schon so einiges gelesen.

Gruß,
Joachim
JoachimA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2015, 14:47   #9
P.Krips
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 2.179
P.Krips befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Hallo,
Zitat:
Zitat von Punktstrahler Beitrag anzeigen
und macht auch noch anderes, Thema Line sources.
Lines sind ein jahrzehntealter Hut, kann man u.A. in vielen Kirchen hängen sehen zur Sprachübertragung.

Zitat:
Der Chef und Entwickler Herr Hnida ist im übrigen ein echter Profi.
Wenn es "echte" Profis gibt, woduch unterscheiden die sich dann von "unechten" Profis ?

Gruß
Peter Krips
__________________
"Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, daß sie verdient war "
(Tacitus um 100 n. Chr)

(auch ein amerikanischer Präsi hats mal schön ausgedrückt:)

'Lieber schweigen und als möglicher Dummkopf gelten, als den Mund aufmachen und jeden Zweifel zu beseitigen..'
P.Krips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2015, 14:42   #10
P.Krips
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 2.179
P.Krips befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Hallo,
Zitat:
Zitat von JoachimA Beitrag anzeigen
Für den einen oder anderen ist das vielleicht eine etwas kuriose Frage, und für manche schlichtweg eine Glaubensfrage. Ich frage deshalb, weil ich selbst Fullrange Exponentialhörner betreibe und möchte mögliche andere Konzepte kennen lernen, Vor- und Nachteile etc.
Habe in einem anderen Forum mal ein wenig Grundlagen dazu vermittelt:
http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...&postcount=104
http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...&postcount=105
http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...&postcount=118
http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...&postcount=123
Das sind nur ein paar ausgewählte Posts, wer sich das Ganze antun will:
http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...ead.php?t=8004

Gruß
Peter Krips
__________________
"Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, daß sie verdient war "
(Tacitus um 100 n. Chr)

(auch ein amerikanischer Präsi hats mal schön ausgedrückt:)

'Lieber schweigen und als möglicher Dummkopf gelten, als den Mund aufmachen und jeden Zweifel zu beseitigen..'
P.Krips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2015, 19:24   #11
JoachimA
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JoachimA
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 2.183
JoachimA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Zitat:
Zitat von P.Krips Beitrag anzeigen
Danke für die Links, ist sehr interessant zu lesen, übrigens als Erfinder des dynamischen Lautsprechers gilt die britische Lowther Ltd, wollte ich nur ergänzend erwähnen.

Gruß,
joachim
JoachimA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2015, 19:50   #12
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.522
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Zitat:
Zitat von JoachimA Beitrag anzeigen
Danke für die Links, ist sehr interessant zu lesen, übrigens als Erfinder des dynamischen Lautsprechers gilt die britische Lowther Ltd, wollte ich nur ergänzend erwähnen.

Gruß,
joachim

Hallo Joachim,

hast Du dafür Quellenhinweise ?


Ich denke, daß u.a. das Rice-Kellogg Patent weiter zurückreicht:

http://www.radiomuseum.org/forum/lau...taet_1924.html

(nach unten scrollen)


Zitat:
Zitat von JoachimA
Breitbänder kann man auch deswegen nicht so einfach in geschlossene Kisten packen. Die meisten sind für Hörner und daher nur für minimale Auslenkungen konzipiert.
Für mich ist das als generelle Aussage so nicht nachvollziehbar/haltbar, es gibt eine überwiegende Anzahl von Breitband Chassis mit "üblichen" Motortopologien.

Es gibt auch solche mit echter "Langhub" Auslegung:

http://www.spectrumaudio.de/breit/css/cssFR125S.html

Man sollte hier m.E. nicht vom "bevorzugten Strickmuster" eines best. Herstellers auf eine ganze (sehr heterogene) Klasse von Produkten schließen.
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (11.03.2015 um 20:02 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2015, 19:57   #13
P.Krips
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 2.179
P.Krips befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Hallo,
Zitat:
Zitat von dipol-audio Beitrag anzeigen
Ich denke, daß u.a. das Rice-Kellogg Patent weiter zurückreicht:
So kenne ich das auch....

Gruß
Peter Krips
__________________
"Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, daß sie verdient war "
(Tacitus um 100 n. Chr)

(auch ein amerikanischer Präsi hats mal schön ausgedrückt:)

'Lieber schweigen und als möglicher Dummkopf gelten, als den Mund aufmachen und jeden Zweifel zu beseitigen..'
P.Krips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2015, 21:55   #14
JoachimA
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JoachimA
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 2.183
JoachimA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Zitat:
Zitat von dipol-audio Beitrag anzeigen
Hallo Joachim,

hast Du dafür Quellenhinweise ?


Ich denke, daß u.a. das Rice-Kellogg Patent weiter zurückreicht:

http://www.radiomuseum.org/forum/lau...taet_1924.html
Hatte das irgendwo im Netz gelesen, eine direkte Quelle kann ich nicht nennen, es hieß da unter anderem, das das wohl die ersten waren, die diesen Typ Lautsprecher in Serie produziert haben, mehr weiß ich da auch nicht. Mag sein, das es schon viel frühere Entwicklungen gab.

Zitat:
Für mich ist das als generelle Aussage so nicht nachvollziehbar/haltbar, es gibt eine überwiegende Anzahl von Breitband Chassis mit "üblichen" Motortopologien.

Es gibt auch solche mit echter "Langhub" Auslegung:

http://www.spectrumaudio.de/breit/css/cssFR125S.html

Man sollte hier m.E. nicht vom "bevorzugten Strickmuster" eines best. Herstellers auf eine ganze (sehr heterogene) Klasse von Produkten schließen.
Schon klar, ist mir auch bewusst bzw. bekannt, ich wollte mein Statement nur nicht unnötig verkomplizieren, deshalb der reine Bezug auf Hörner.

schönen Gruß,
Joachim


PS: Nachtrag zu Erfinder des dynamischen Lautsprechers, habs gefunden, das stand in der Klang & Ton Heft 2/97, also 1997.

Geändert von JoachimA (11.03.2015 um 22:02 Uhr).
JoachimA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2015, 00:27   #15
Punktstrahler
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Zitat:
Die Sache mit der Fähigkeit, Rechteckschwingungen wiedergeben zu können ist ein in der Breitbänderszene gerne verwendeter Scheinvorteil.
Allerdings gibt es in der Musik i.d.R. keine Rechtecksignale, was soll diese Eignenschaft daher ?
Wir wollen auch keine Rechtecke hören. Das dieser LS ein Rechteck kann, im Gegensatz zu Mehrwegern mit F-Weichen, zeigt und beschreibt nur sein gutes Übertragungsverhalten. Gibt man ihm in Rechteck, spuckt er es auch wieder aus. Zu so etwas könnte man auch hohe Wiedergabetreue sagen. Es sollte dem Diskutanten vielmehr zu eigenem sich fragen veranlassen, dass die Schallwandler die er präferiert, eben dies nicht können.

Grüße vom Punktstrahler
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de