HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HILFE, RATSCHLÄGE, TIPPS > Kauftipps, Anlagenberatung

Kauftipps, Anlagenberatung Wer hat eine gute Idee?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.07.2018, 19:08   #61
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.749
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Verstärker der 70er und 80er

Ich möchte auch nicht mehr in einer Stadtwohnung leben. …
Seit dieser Zeit mit Technics kriege ich es nicht mehr aus dem Gehör dass nur ''große'' LS einen großen Klangkörper - sprich livehaftig abbilden können. Erst vorige Woche hatte ich wieder so ein Erlebnis. Während der Vorführung des CocktailAudio X40 hörten wir über Dynaudio Zweiweg-LS https://www.dynaudio.de/home-audio/s...birchhighgloss Es klang wunderbar - aber ''klein'' ….

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 19:14   #62
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.469
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Verstärker der 70er und 80er

Man braucht heute keine riesigen Lautsprechertrümmer mehr für 'großen' Sound (so wie diese Technics Tröten). Da ist die Technik doch um einiges weiter als 1980. Subwoofer und Aktivtechnik machen's möglich. Aber irgendwo kommt natürlich die Physik ins Spiel So kleine Dinger wie diese Dynaudio können eben keinen 'großen' Sound...

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (20.07.2018 um 19:31 Uhr).
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 19:22   #63
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.986
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Verstärker der 70er und 80er

Da ich ja schon so ziemlich alles mit Leuten getestet habe......

Ich habe einmal genau wegen der Frage, ob man große LS von kleinen verblindet unterscheiden kann, einen umfangreichen Test veranstaltet. Will das jetzt nicht genau beschreiben, nur soviel, die Leute wussten nur welche LS im Raum stehen, aber nicht wo, sie konnten mit ihrer Musik hören und sie wurden tatsächlich mit verbundenen Augen in den Raum geführt.

Fazit: nicht die Größe der LS war entscheidend, sondern die Balance (Pegelanteil) zwischen Tiefton- und Hochtonbereich. Immer wieder wurden kleine LS als "groß klingend" bezeichnet und umgekehrt, je nach Abstimmung.

Ich glaube (mir würde es ebenso ergehen), dass gerade in dieser Hinsicht die Augen sehr stark mit entscheiden.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 19:34   #64
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.749
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Verstärker der 70er und 80er

Ich kann mich auch täuschen, aber ich glaube dass abgesehen von einem tief reichenden Wiedergabevermögen ein großflächig abstrahlender Midbass die tonal erlebbare ''Größe'' mitbestimmt. Das können auch viele Vintage-LS deren TT relativ hoch mitlaufen - nicht selten 3..400Hz. ….

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 20:55   #65
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 2.261
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Verstärker der 70er und 80er

Zitat:
Zitat von Markus Berzborn Beitrag anzeigen


Ich kann mich entsinnen, Klipschorn war eine meiner ersten Erfahrungen mit etwas hochwertigerem HiFi. Damals hatte ein Junge in der Klasse aus recht wohlhabendem Hause eine Anlage Thorens TD 160 - Quad 33 - Quad 405 - Klipschorn.


Gruß
Markus

Quad 405. In Fachkreisen auch der Rechteck - Generator genannt . Weil viel zu schwaches Netzteil ....

Mit einem Oszilloskop deutlich zu sehen .
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/

Geändert von Mrwarpi o (20.07.2018 um 21:01 Uhr).
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 21:33   #66
waka1913
?
 
Registriert seit: 16.06.2013
Beiträge: 692
waka1913 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Verstärker der 70er und 80er

Zitat:
Zitat von Mrwarpi o Beitrag anzeigen
Quad 405. In Fachkreisen auch der Rechteck - Generator genannt . Weil viel zu schwaches Netzteil ....

Mit einem Oszilloskop deutlich zu sehen .
Nennleistung 110W, darüber ging nichts mehr, der Verstärker war am Ende, keine Reseven > hartes Klipping!

Bei einem Wirkungsgrad von 104dB reichten die110 Watt aber allemal!
__________________
LG waka1913
waka1913 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 21:48   #67
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 2.261
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Verstärker der 70er und 80er

Zitat:
Zitat von waka1913 Beitrag anzeigen
Nennleistung 110W, darüber ging nichts mehr, der Verstärker war am Ende, keine Reseven > hartes Klipping!

Bei einem Wirkungsgrad von 104dB reichten die110 Watt aber allemal!
Das ist richtig. Man könnte jetzt das Netzteil erweitern . Stärkerer Trafo, Gleichrichter., mehr Siebkapaziät .

Oder sich was modernes gönnen. Eine Lautsprecherschutzschaltung fehlt auch.
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 22:12   #68
waka1913
?
 
Registriert seit: 16.06.2013
Beiträge: 692
waka1913 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Verstärker der 70er und 80er

Betrieben wurden die Klipschörner mit:




http://www.marantz-vintage.de/images/2265bc001.jpg
__________________
LG waka1913
waka1913 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 22:18   #69
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.587
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Verstärker der 70er und 80er

Die besten Verstärker, die ich bisher gehört habe, hatten eine Nennleistung von etwa 18 Watt.


Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 22:23   #70
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10.405
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Verstärker der 70er und 80er

Kondo..?!

http://www.audionote.co.jp/en/products/
__________________
Mit Zeit meinen wir in der Regel, das Zeitalter,

das Zeitalter, sind die Ereignisse, die wir als vorher oder nacher, bezogen auf andere Ereignisse sehen...

Ansonsten - ist die Zeit ein amorphes Etwas, das sich unserer Vorstellung entzieht...

Genauso - wie die Langeweile ein inhaltsloser, ereignisloser, seelischer Zustand ist...

Godot - ein sinnloses Drehen um sich selbst...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 22:24   #71
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.587
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Verstärker der 70er und 80er

Genau. Ongaku.


Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 22:31   #72
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10.405
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Verstärker der 70er und 80er

Feinspitz...

__________________
Mit Zeit meinen wir in der Regel, das Zeitalter,

das Zeitalter, sind die Ereignisse, die wir als vorher oder nacher, bezogen auf andere Ereignisse sehen...

Ansonsten - ist die Zeit ein amorphes Etwas, das sich unserer Vorstellung entzieht...

Genauso - wie die Langeweile ein inhaltsloser, ereignisloser, seelischer Zustand ist...

Godot - ein sinnloses Drehen um sich selbst...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2018, 07:20   #73
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 2.261
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Verstärker der 70er und 80er

Zitat:
Zitat von debonoo Beitrag anzeigen
Feinspitz...

Nur mit einer AB 1 klingt alles besser .....
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de