HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Aktive Schallwandler

Aktive Schallwandler Vollaktive und teilaktive Systeme

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.07.2015, 20:50   #1
Revox1973
Duchgeknallter Sammler;-)
 
Benutzerbild von Revox1973
 
Registriert seit: 20.07.2015
Ort: Vienna
Beiträge: 403
Revox1973 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Taugen die was? wer kennt die?...

Fischer Anthaeus

was ist von denen zu halten?
kennt die wer?

es wird geworben das DIESE das non plus ultra wären....warum?
__________________
Es gibt Menschen, die den ganzen Tag arbeiten, andere, die den ganzen Tag träumen, und schließlich diejenigen, die eine Stunde träumen, die Ärmel hochkrempeln und sich ihre Träume erfüllen...

Mark Twain
Revox1973 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 07:28   #2
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.887
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Taugen die was? wer kennt die?...

Der Aufwand ist groß, aber es ist halt alte analoge Aktivtechnik. Letztlich auch deshalb das hohe Gewicht. Heute ginge so etwas halb so schwer und um nichts schlechter.

Klanglich wird das schon recht beeindruckend sein, alleine schon wegen der üppigen Membranflächen. Und Walter Fuchs ist durchaus jemand, den man in der Szene ernst nehmen muss.

Zitat:
es wird geworben das DIESE das non plus ultra wären....warum?
Solche Aussagen gibt es jede Menge, ich gebe da nicht viel drauf. Messtechnisch gibt es sicher viel besseres im Bereich der Studiomonitore. Trotzdem kann es sein, dass diese Lautsprecher (die Fischer meine ich) den meisten Leuten klanglich besser gefallen, weil das Eine mit dem Anderen nicht allzuviel zu tun hat.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 08:20   #3
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 11.230
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Taugen die was? wer kennt die?...

Eine unglaubliche Materialschlacht. Einzigartig mit Magnetostaten. Damit erhält man ein echtes Unikum. Die machen sicherlich einen mordsmäßigen Pegel und einen richtig riefen Bass.

Aber es gilt was David gesagt hat. Ich füge hinzu, die Dinger sind mehr als 25 Jahre alt. Die Teile sind zwar angeblich vor einigen Jahren überholt worden aber bei dieser komplexen Technik geht immer mal gerne was kaputt und ob wie im Anzeigentext behauptet wirklich die Ersatzteile noch verfügbar sind, darauf würde ich auch nicht alles verwetten.

Bei einem Gesamtgewicht von fast einer Tonne...stimmt das wirklich?!?...dürfte es schon grenzwertig sein diese Trümmer in einer Wohnung aufzustellen (falls man sie überhaupt rein bekommt). Ich hätte da wegen der Statik so meine Bedenken...

Willst Du sie kaufen...?

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 08:30   #4
Leo1
Benutzer
 
Benutzerbild von Leo1
 
Registriert seit: 21.03.2015
Beiträge: 1.119
Leo1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Taugen die was? wer kennt die?...

Da Du ja das grosse und schwere liebst @Revox1973, hier noch was zum lesen.

Meine Frage auch, willst Du die Fischer? Kaum oder?

http://www.atommoser.ch/HTML%20Seiten/StuderA823.html
__________________
Viele Grüsse Leo

Geändert von Leo1 (01.08.2015 um 09:51 Uhr).
Leo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 08:54   #5
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 8.630
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Reden AW: Taugen die was? wer kennt die?...

hallo..

das war vor rund 30 Jahren....

mfG.
Andreas
__________________
Wichtigst sind ein gesunder Schlaf, und eine gute Verdauung...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 09:10   #6
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 11.230
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Taugen die was? wer kennt die?...

Zitat:
Da Du ja das grosse und schwere liebst, hier noch was zum lesen.
Nö, eigentlich nicht mehr, aus dem Alter bin ich weitgehend raus.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 09:07   #7
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 12.657
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Taugen die was? wer kennt die?...

Qualitativ gibt es an den Fostex Magnetostaten sicher auch heute nach 25 Jahren nix zu kritisieren. Die waren seinerzeit schon sehr ausgereift - bis auf die Tatsache dass es damals noch keine Neodym-Magnete gab. Dafür sind es echt symmetrische Wandler mit Magnetstäben (im Ganzen) vor und hinter der Membran - dadurch sind die Teile auch sauschwer und äußerst stabil. Ein Bekannter von mir hat auf meine Empfehlung hin damals die ''großen'' ACR mit Fostex Magnetostaten gebaut. Ein hervorragender Lautsprecher. Als er 2010 nach Deutschland ging hat er sie mitgenommen ...

Die angebotenen Fischer sind sicherlich auch heute noch als außergewöhnlich gute LS einzustufen - auch wenn die Technik analog ist. Die Fostex Magnetostaten sind ansich schon recht linear und technisch leicht zu handhaben. Interessant wäre evtl. eine zusätzliche Entzerrung mit digitaler FIR Gerätschaft - dann bleibt mit Sicherheit kein Auge trocken ....

Mal sehen wie hoch das Gebot steigt ....

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de