HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Themen des Alltags

Themen des Alltags Bitte nicht zuviel davon!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.08.2011, 12:57   #166
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.441
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ken Beitrag anzeigen
Rolex hat eine der grössten Fertigungstiefen in der Uhrenindustrie überhaupt.
...mag sein. Es sind aber trotzdem maschinell gerfertigte Massenwerke, nicht besser und nicht schlechter als die der großen japanischen Hersteller. Manufaktur ist was anderes. Das sind (weitgehend) handgefertige Werke in geringen Stückzahlen und oft direkt auf Kundenwunsch hergestellt. Und solche Uhren kosten dann auch gleich einen fünfstelligen Betrag.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 13:09   #167
ken
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Über den Manufakturbegriff ist sich sowieso niemand so richtig einig, darüber streiten bringt nix.

Punkt ist dass bei Rolex keine eingekauften Massenwerke verbaut werden sondern Eigenentwicklungen die zum grössten Teil auch Inhouse gefertigt werden. Qualitativ sind Rolex top, da kommt nicht mehr viel drüber, handgefertigt oder nicht. Dementsprechend kann man Rolex fast schon als günstig bezeichnen, und genauso verhält es sich auch mit der Grand Seiko, die man überhaupt nicht mit den Seikos vergleichen kann die irgendwo aus der Maschine plumpsen.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 13:15   #168
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.441
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ken Beitrag anzeigen
Über den Manufakturbegriff ist sich sowieso niemand so richtig einig, darüber streiten bringt nix.

Punkt ist dass bei Rolex keine eingekauften Massenwerke verbaut werden sondern Eigenentwicklungen die zum grössten Teil auch Inhouse gefertigt werden. Qualitativ sind Rolex top, da kommt nicht mehr viel drüber, handgefertigt oder nicht. Dementsprechend kann man Rolex fast schon als günstig bezeichnen, und genauso verhält es sich auch mit der Grand Seiko, die man überhaupt nicht mit den Seikos vergleichen kann die irgendwo aus der Maschine plumpsen.
Eine Rolex als 'günstig' zu bezeichnen ist schon ziemlich abenteuerlich. Und ich wüsste mal, wo Du die Information her hast, dass in den 'teuren' Seikos' andere (bessere) Werke verbaut werden als in den preiswerten Exemplaren.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 14:15   #169
ken
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Und ich wüsste mal, wo Du die Information her hast, dass in den 'teuren' Seikos' andere (bessere) Werke verbaut werden als in den preiswerten Exemplaren.
Könnt ich nichtmal sagen. Wenn man sich ein bisschen mit Uhren beschäftigt weiss man solche Sachen einfach. Es ist eigentlich selbstverständlich. Hab sicher diverse Artikel in Uhrenmagazinen gelesen, hier ist ein Link mit schönen Bildern, auch vom Werk:

http://ninanet.net/watches/others03/...s/mgseiko.html

Die Verarbeitungsqualität ist einfach etwas das man bei billigen Uhren nicht bekommt. Sowohl Werk als auch Gehäuse sind bei der Grand Seiko auf höchstem Niveau.

Dazu regulieren sie ihr Werk nach ihrer eigenen Norm, die noch strenger ist als die Schweizer Chronometernorm C.O.S.C.

Hier noch ein Link:
http://www.uhrsachen.ch/tickdifferent/?p=178
  Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 14:48   #170
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.951
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Vor Kurzem hatte ich einen Kunden, der Spezialist für mechanische Armbanduhren ist. Wir haben auch ein bisschen darüber geplaudert. Seine Aussage zu Rolex: "qualitativ gehören sie mit zu den besten mechanischen Uhren die es gibt".
Das hat mich auch gewundert.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 15:38   #171
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.742
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Eine Rolex ist schon von der Materialwahl von Gehäuse und Metallband eine Ausnahmeerscheinung. Ich trage meine Edelstahl-Rolex jetzt seit gut acht Jahren ununterbrochen, Tag und Nacht - bei jeder Tätigkeit, auch beim Hausbau usw. Schwimmen, Tauchen - kein Problem. Das Gehäuse und das Uhrband sind nahezu frei von Kratzern - das Saphirglas ist wie neu. Die Ganggenauigkeit verblüfft mich immer wieder. Im Schnitt drei bis max. zehn Sekunden pro Monat (vor - je nach Jahreszeit). Das Zifferblatt alleine ist eine Präzisionsarbeit der Sonderklasse. So etwas bekommt man nur maschinell hin. Alles gelasert. Selbst unter fünfzigfacher Vergrößerung sind an Buchstaben und Symbolen keine Ausfransungen erkennbar. Eine Rolex ist ein 'Freund für's Leben'.

Ich habe einige schöne und interessante Armbanduhren. Diese habe ich bestenfalls einige Stunden getragen, dann musste wieder meine Rolex her ....

Grüße, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 16:23   #172
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.742
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Sehr elegant ....



Grüße, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 17:16   #173
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.441
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ken Beitrag anzeigen
Könnt ich nichtmal sagen. Wenn man sich ein bisschen mit Uhren beschäftigt weiss man solche Sachen einfach. Es ist eigentlich selbstverständlich. Hab sicher diverse Artikel in Uhrenmagazinen gelesen, hier ist ein Link mit schönen Bildern, auch vom Werk:

http://ninanet.net/watches/others03/...s/mgseiko.html

Die Verarbeitungsqualität ist einfach etwas das man bei billigen Uhren nicht bekommt. Sowohl Werk als auch Gehäuse sind bei der Grand Seiko auf höchstem Niveau.

Dazu regulieren sie ihr Werk nach ihrer eigenen Norm, die noch strenger ist als die Schweizer Chronometernorm C.O.S.C.

Hier noch ein Link:
http://www.uhrsachen.ch/tickdifferent/?p=178

Na ja, nach dem, was man da so liest, ist da auch viel Marketing Bla-Bla dabei....Wenn man es realistisch sieht, dann könnte man vielleicht von einer 'getunten' Serie sprechen. Nach strengeren Normen kontrolliert, exakter justiert und hier und da ein bisschen 'polierte Platte'....ob das dann den exorbitanten Mehrpreis rechtfertigt, muss jeder selber wissen.

Ist bei Hifi ja auch nicht anders. Ein Accuphase ist und bleibt ein Nobelmodell, für dass der gut betuchte Käufer halt den Mehrpreis auszugeben bereit ist. Dass ein großer Yamaha-AMP technisch gleichwertig und auch klanglich auf der Höhe ist, interessiert ihn nicht. Von einem Yamaha geht halt kein Glamour aus...

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (30.08.2011 um 17:25 Uhr).
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 17:21   #174
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.441
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Vor Kurzem hatte ich einen Kunden, der Spezialist für mechanische Armbanduhren ist. Wir haben auch ein bisschen darüber geplaudert. Seine Aussage zu Rolex: "qualitativ gehören sie mit zu den besten mechanischen Uhren die es gibt".
Das hat mich auch gewundert.
Die mechanischen Uhren sind in den letzten 30 bis 40 Jahren nicht entscheidend weiter entwickelt worden. Die meisten Werke (Kaliber), die heute in die Uhren eingebaut werden sind entweder identisch mit dem, was schon vor über 30 Jahren gebaut worden ist oder es handelt sich um sehr bauähnliche Modelle, die vor allem aus fertigungstechnischen Gründen optimiert worden sind. Was wirklich Neues und damit qualitativ besseres ist da nicht gebaut worden. Und das sieht man ja auch an den Rolex Produkten, die sehen eigentlich immer noch genauso aus wie vor über 30 Jahren...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 17:34   #175
ken
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Es ist, wieder mal, wie Pudding an die Wand nageln...

Das Seiko Kaliber (z.B. 9S55) aus der Grand Seiko ist ein komplett eigenständiges Werk, das gibts in keiner anderen Uhr.

Hier mal eine Diskussion in der Rolex und Seiko verglichen werden:

http://forum.watchtime.ch/viewtopic.php?t=433

Auszug:
Zitat:
Weil ichs nämlich wissen wollte, habe ich ein 9S55 von zwei hervorragenden Uhren-Technikern zerlegen und inspizieren lassen. Beide waren sehr erstaunt über die extrem aufwändige Oberflächenbearbeitung aller bewegter Teile und die grosszügige Materialauswahl. Ein 200x Mikroskop hat jedenfalls erstaunte Gesichter hinterlassen, Zitat: "Sowas hab ich noch nie gesehen, wie machen die das bloss!".

Seiko ist übrigens der einzige Hersteller, der wirklich alle Teile einer Uhr selber herstellen kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 17:42   #176
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.441
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ken Beitrag anzeigen
Es ist, wieder mal, wie Pudding an die Wand nageln...

Das Seiko Kaliber (z.B. 9S55) aus der Grand Seiko ist ein komplett eigenständiges Werk, das gibts in keiner anderen Uhr.
...ja was soll denn daran so besonders sein? Ja gut, polierte Oberflächen. Die Reibung ist halt verringert worden, sicher nicht verkehrt. Ich sagte ja, geringere Toleranzen. Das fällt bei mir unter Feintuning. Trotzdem wird dieses Werk wohl kaum eine komplette Neuentwicklung sein. Warum sollten die das auch neu entwickeln, grundsätzlich kann man (gute) mechanische Werke von vor rund 30 Jahren nicht mehr entscheidend verbessern. Das ist einfach ausgereizt...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 17:53   #177
ken
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...ja was soll denn daran so besonders sein? Ja gut, polierte Oberflächen. Die Reibung ist halt verringert worden, sicher nicht verkehrt. Ich sagte ja, geringere Toleranzen. Das fällt bei mir unter Feintuning. Trotzdem wird dieses Werk wohl kaum eine komplette Neuentwicklung sein.
Ist ja auch wurscht ob Neuentwicklung oder nicht, das Werk hält höchsten qualitativen Ansprüchen stand, das ist kein Yamaha, das ist schon Accuphase. Das kann sich mit jedem anderen Hersteller messen.


Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Warum sollten die das auch neu entwickeln, grundsätzlich kann man (gute) mechanische Werke von vor rund 30 Jahren nicht mehr entscheidend verbessern. Das ist einfach ausgereizt...
Dass sich technisch nichts tut stimmt ja auch nicht. In den letzten Jahren ist viel im Bereich Silizium gemacht worden. Damit können perfekt masshaltige Teile hergestellt werden, ausserdem spart man sich damit die Schmierung, Stichwort Wartungsfreiheit.
Natürlich bewegt das alles keine Welten, eine mechanische Uhr wird nie die Ganggenauigkeit einer Funkuhr erreichen. Aber man kann nicht sagen dass nichts mehr entwickelt wird.
Patek Philippe hat gerade erst ein komplett neues Chronographenkaliber rausgebracht. Weil sie erstens ein eigenes haben wollten und weil es zweitens immer irgendwas zu verbessern gibt.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 18:26   #178
ra
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

bei mechanischen uhren ists oft so, dass es einfach liebhaber und "spinner" gibt, so wie mich, denen es nicht behagt, noch so'n elektrisches, strahlendes zeugs am puls zu tragen - obwohl wir ja fast alle ständig so ein mobile mit uns rumschleppen, das da ja noch um einige größenordnungen drüberliegt.
allerdings, was die fertigungsqualität betrifft hab ich mich öfter mit fachleuten, keinen experten, unterhalten - seltsamerweise scheint es so zu sein, dass viele hersteller probleme damit haben, die qualität der alten, im zuge des booms der quarzuhren entsorgten werkzeuge wieder zu erreichen.
woran das liegt, kann ich mir zwar nicht wirklich vorstellen, hab da auch nicht genau nachgefragt, weil mir die auskunft reichte.
gruß alex
apropos - muss jede diskussion in gezänk und geplänkel ausarten? wenn ich was nicht glauben kann oder will, kann ichs ja kurz anmerken und dann weiter zur tagesordnung.
ich mag eigentlich kaum mehr aufmachen - kurzer blick und reicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 18:34   #179
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.441
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ken Beitrag anzeigen
Ist ja auch wurscht ob Neuentwicklung oder nicht, das Werk hält höchsten qualitativen Ansprüchen stand, das ist kein Yamaha, das ist schon Accuphase. Das kann sich mit jedem anderen Hersteller messen.
Das habe ich ja auch nie bezweifelt. Die Gründe zum Kauf eines Accuphase sind ja auch andere, als die der klanglichen Steigerung gegenüber 'Massenware'. Bei einem Accuphase hat man was exklusives, das ist eben ein Luxusartikel. Und deshalb wird er gekauft.

Zitat:
Zitat von ken Beitrag anzeigen
Natürlich bewegt das alles keine Welten, eine mechanische Uhr wird nie die Ganggenauigkeit einer Funkuhr erreichen. Aber man kann nicht sagen dass nichts mehr entwickelt wird.
...nicht mal die Ganggenauigkeit einer durchschnittlichen Quarzuhr...wer lediglich die drei objektiven Gründe für den Kauf einer Uhr, Ganggenauigkeit, Robustheit und Schutz vor Umwelteinflüssen sowie Wartungsarmut abdecken will. Der kommt an einer Taucheruhr mit Funkwerk und Solarzelle nicht vorbei. Das ist die Spitze der aktuellen Technik bei Armbanduhren. Da kommt keine mechanische Luxusuhr für einen fetten 5-stelligen Kaufbetrag auch nur annähernd dran.

Da aber bei Uhren nun mal nicht immer rein objektive Gründe kaufentscheidend sind, sondern Uhren halt Schmuckstücke sind und für einige Leute sogar Statussymbole, ziehen die objektiven Kriterien eben nicht immer. Wogegen ich natürlich nichts einzuwenden habe.

Nur, wenn jemand mit den Argumenten kommt wie 'höchste Fertigungspräzision', höchste Ganggenauigkeit, Robustheit...bei einer mechanischen Uhr - egal wie teuer die sein mag - dann hat er schlicht das Thema verfehlt.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 18:39   #180
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.441
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
bei mechanischen uhren ists oft so, dass es einfach liebhaber und "spinner" gibt, so wie mich, denen es nicht behagt, noch so'n elektrisches, strahlendes zeugs am puls zu tragen - obwohl wir ja fast alle ständig so ein mobile mit uns rumschleppen, das da ja noch um einige größenordnungen drüberliegt.
...ääh, was 'strahlt' denn bei Quarzuhren?!? Da ist weder ein Funksender eingebaut, noch befinden sich in einem Quarzwerk Substanzen, die unter Abgabe radioaktiver Strahlung zerfallen.... und der Strom, der in den Leiterbahnen fließt, ist so klein (bei der mickrigen Batterie!), dass die elektromagnetische Emission außerhalb der Uhr praktisch nicht mehr messbar sein dürfte.

BTW, es gibt übrigens viele Uhren, die tatsächlich (messbar!) radioaktiv strahlen. Nämlich alle Uhren, die über passiv leuchtende (Phosphoriszierende) Zifferblätter und Zeiger verfügen.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de