HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > ALLGEMEINES > Interessante Neuigkeiten am Markt

Interessante Neuigkeiten am Markt Ankündigungen, Neuvorstellungen von HiFi Komponenten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.01.2018, 10:45   #1
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen hoch 13 Endstufen für Atmos und Auro 3D

DENON AVC X 8500 H

Denons neues Flaggschiff im Consumer-Bereich!

https://www.denon.co.uk/uk/product/h...iver/avcx8500h

Ein Traum kann wahr werden: Atmos und Auro 3D jeweils mit dem optimalen LS-Setup, und beides nebeneinander auf Knopfdruck betreibbar; und bei Atmos gehen auch 6 Decken-LS, für ein größeres Heimkino optimal.

Und mit dem DTS Neural : X können sowohl die Decken- als auch die Height-LS zum Einsatz kommen.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 11:28   #2
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.710
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: 13 Endstufen für Atmos und Auro 3D

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
...
Ein Traum kann wahr werden: Atmos und Auro 3D jeweils mit dem optimalen LS-Setup, und beides nebeneinander auf Knopfdruck betreibbar; und bei Atmos gehen auch 6 Decken-LS, für ein größeres Heimkino optimal....
Auro-3D mit in 13.1 besteht aus:
L, R, C, LFE, Ls, Rs, Lb, Rb, HL, HR, HC, T, HLs, HRs

Atmos in 7.1.4(6) besteht aus:
L, R, C, LFE, Ls, Rs, Lb, Rb, TopLF, TopRF, TopLB, TopRB, (TopLM, TopRM)


So gesehen müsste ein Setup das auf Knopfdruck umschaltbar ist folgende 20 Kanäle enthalten:
L, R, C, LFE, Ls, Rs, Lb, Rb, TopLF, TopRF, TopLB, TopRB, TopLM, TopRM, HL, HR, HC, T, HLs, HRs

Ein AVR dann 19 Endstufenkanäle wenn man den LFE Kanal für den Subwoofer extern macht.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 12:23   #3
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 13 Endstufen für Atmos und Auro 3D

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
....

So gesehen müsste ein Setup das auf Knopfdruck umschaltbar ist folgende 20 Kanäle enthalten:
L, R, C, LFE, Ls, Rs, Lb, Rb, TopLF, TopRF, TopLB, TopRB, TopLM, TopRM, HL, HR, HC, T, HLs, HRs

Ein AVR dann 19 Endstufenkanäle wenn man den LFE Kanal für den Subwoofer extern macht.

mfg
... du musst es aus einem anderen Blickwinkel betrachten:

Bei Atmos benötige ich nur die Surroundebene und die Tops, und so erfolgt die Endstufenzuweisung.

Bei Auro 3D wiederum die Surroundebene sowie die Heights, und ggfls den VOG, und so erfolgt die Endstufenzuweisung; bislang war es üblich, den VOG über den SW2-Ausgang zu aktivieren.

Und da kann ich locker auf Knopfdruck umschalten, weil sich die Height- und die Top-LS-Ausgänge nicht ins Gehege kommen.

Dass du jetzt mit 19 Kanälen/Endstufen um die Ecke kommst, ist wieder einmal typisch für dich, den Besserwisser rauszukehren. :
  Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 12:45   #4
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.710
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: 13 Endstufen für Atmos und Auro 3D

Und beim Umschalten am AVR von Auro-3D 13.1 zu Atmos 7.1.4 bewegen sich die Lautsprecher für Heights bzw. der VoG für Auro-3D 13.1 dann an die Positionen der Tops für Atmos 7.1.4(6)?

Nein!!!!

Und daher gibt es auch nichts auf "Knopfdruck" am AVR.
Also entweder eines der beiden Auro-3D 13.1 oder Atmos 7.1.4(6) optimal installieren, aber dann ist das jew. andere dann nicht optimal.

Weil die "optimale" Aufstellung bei Auro-3D 13.1 und Atmos 7.1.4(6) nicht die selbe ist!

[EDIT]
Und wenn man rein elektronisch/elektrisch Umschalten will, dann muss man beide Varianten installieren, was mehr Lautsprecher bedeutet, und dann eben auch mehr Kanäle nämlich die zuvor genannten[/EDIT]


Und nur weil du wieder mal Halbwahres/Falsches verzapfst und ich hier (ein eher 2 Kanal lastiges Forum) einer der wenigen Mehrkanal-Nutzer/Interessierter bin, die das dann auch als solches zeigen, heißt das noch nichts.
Du bist einfach ein Nicht-Wisser, logisch dass dir somit jeder als Mehr/Besserwisser erscheint.

mfg

Geändert von schauki (18.01.2018 um 13:19 Uhr).
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 14:58   #5
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 13 Endstufen für Atmos und Auro 3D

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Und beim Umschalten am AVR von Auro-3D 13.1 zu Atmos 7.1.4 bewegen sich die Lautsprecher für Heights bzw. der VoG für Auro-3D 13.1 dann an die Positionen der Tops für Atmos 7.1.4(6)?

Nein!!!!

.....

... du bist ein ausgesprochener Witzbold:

Natürlich muss ich z. B. 4 Tops und 4 Heights installieren.



Dass könnte dann so aussehen:

http://www.tvn.de/media/bilder/tvn_p...udiostudio.jpg
  Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 15:12   #6
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 13 Endstufen für Atmos und Auro 3D

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
.....Und wenn man rein elektronisch/elektrisch Umschalten will, dann muss man beide Varianten installieren, was mehr Lautsprecher bedeutet, und dann eben auch mehr Kanäle nämlich die zuvor genannten[/EDIT]


Und nur weil du wieder mal Halbwahres/Falsches verzapfst und ich hier (ein eher 2 Kanal lastiges Forum) einer der wenigen Mehrkanal-Nutzer/Interessierter bin, die das dann auch als solches zeigen, heißt das noch nichts.
Du bist einfach ein Nicht-Wisser, logisch dass dir somit jeder als Mehr/Besserwisser erscheint.

mfg
.. ach so, jetzt verstehe ich dich: Du willst keine zusätzlichen LS installieren.

Dass, was du dir vorstellst, kann mein AVR auch: Die Tops hängen an den LS-Ausgängen, die im Betriebsfall auch von Auro 3D genutzt werden.
Auro mit Tops ist nicht gut, Atmos mit Heights ist nicht gut, bleiben als Ausweg die Aufsatz-LS, mit denen Atmos als auch Auro Funktionen soll.

Anders ausgedrückt: Der Denon 8500 ist eine Fehlplanung.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 15:17   #7
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 13 Endstufen für Atmos und Auro 3D

... aber nichts gegen deine bestechende Argumentation, die mir und sicher auch den anderen Forendingsbums zeigt, auf welch' technisch hohen Level du agierst.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 16:56   #8
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.710
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: 13 Endstufen für Atmos und Auro 3D

Nein warum so einen Blödsinn stehen lassen?

1) Was ist besser?
2) Was wird als besser beworben?
3) Was bewirbt der AVR Hersteller?
4) Was ist optimal?

Bei Auro 13.2 - die Referenz sagt große Räume (Kino) sehr schwammige Definition 13.1
Atmos Heimwiedergabe 9.1.6 lt. Atmos, bzw. 9.1.4 bzw. 7.1.6 lt. AVR Hersteller.

Also bleiben wir mal bei den Angaben der Format Hersteller.
Auro 13.1
Atmos 7.1.6

das geht auch noch halbwegs mit dem zusammen was der AVR Hersteller angibt.
Somit ist mal klar welches Setup als "optimal" angesehen wird von den Herstellern.

Bei diesen Setups sind folgende Lautsprecher im Raum an der gleichen Position:
7 (L, R, C, Ls, Rs, Lb, Rb)

Bei Auro wären es dann noch 6 Heights (HL, HR, HC, T, HLs, HRs) dazukommen.
Bei Atmos dann noch 6 Tops (TopLF, TopRF, TopLB, TopRB, TopLM, TopRM).

Diese wiederum befinden sich an unterschiedlichen Positionen.

Will man also beide Varianten in "optimaler" Weise haben, dann muss man 5+6(Auro)+6(Atmos) Lautsprecher installieren. Was 17 Kanäle bedeutet.

Und diese 17 Kanäle gibt es einfach nicht.


Jetzt könnte man auf 5. reduzieren.
Was bedeutet:

Auro 10.1
Atmos 5.1.4

5 bleiben gleich (L, R, C, LSR, RSR - hier ist Ls aus der 7. Anlage nicht gleich LSR aus der 5. da auch unterschiedliche Positionen)

Bei Auro würden dann noch 5 Heights (HL, HR, VoG, HLs, HRs) dazukommen.
Bei Atmos dann noch 4 Tops (TopLF, TopRF, TopLB, TopRB).

Das macht dann also 5 + 5(Auro) + 4(Atmos) = 14 Kanäle
Und auch das ist mehr als 13 Endstufen Kanäle die der AVR bietet.


Lässt man den VoG bei Auro weg, dann ginge es sich mit den 13 Endstufenkanälen aus.


Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
... du bist ein ausgesprochener Witzbold:

Natürlich muss ich z. B. 4 Tops und 4 Heights installieren.



Dass könnte dann so aussehen:

http://www.tvn.de/media/bilder/tvn_p...udiostudio.jpg
Natürlich könnte man dann auch nur 2 Lautsprecher F+L installieren und man könnte dann umschalten.

Und auch da wird es welche geben die sich das als "optimal" für Auro, Atmos, WFS einreden würden. Einen Kandidaten wüsste ich schon.

Weil wenn man die "optimale" Variante kastriert, und dann noch was weglässt, dann ist es ja sowieso "optimal".....

Genauso wie eine 2 Kanal Anlage, da man da ja auch was weglässt und Mono der eine Lautsprecher dann weniger - optimal.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 17:56   #9
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 13 Endstufen für Atmos und Auro 3D

... warum komplizierst du dass so?

Mir ging es nur darum aufzuzeigen, dass dieser AV 8500 geeignet ist, eine Surround-Installation mit Atmos als 5.x oder 7.2.4, und zwar mit Tops, und eine Auro 11.1 mit 4 Heights getrennt von einander einzurichten.

Und dafür langt die Konsumer-Kiste allemal.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 21:19   #10
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.710
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: 13 Endstufen für Atmos und Auro 3D

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
... warum komplizierst du dass so?
Wenns so leicht ist, wie also betreibt man 17 unterschiedliche Lautsprecher (die alle unterschiedlichen Signal erhalten sollen/können) mit 13 Endstufenkanälen?

Zitat:
Mir ging es nur darum aufzuzeigen, dass dieser AV 8500 geeignet ist, eine Surround-Installation mit Atmos als 5.x oder 7.2.4, und zwar mit Tops, und eine Auro 11.1 mit 4 Heights getrennt von einander einzurichten.

Und dafür langt die Konsumer-Kiste allemal.
Eben nicht!
Die Subs lass ich mal weg und bezeichne sie mit x
Will man 7.x.4 Atmos und Auro 11.x, dann bräuchte es in Summe 19 Lautsprecher an den passenden Positionen und eben so viele Endstufen.

Warum?
Weil nur die Lautsprecher F, C, L sowohl für Atmos als auch Auro an der gleichen Position im Raum sind.
Die übrigen 8 Lautsprecher für das jew. Setup müsste man also parallel = 2x8 Lautsprecher installieren.


Mit 13 Endstufen hat man eben nicht die Möglichkeit die jew. optimale Variante von Atmos und Auro zu bespielen.
Sondern muss entweder einen Kompromiss in der Aufstellung machen (Tops als Heighs nutze oder umgekehrt) oder eben ein "kleineres" Setup nutzen, statt Atmos 7.x.4 und Auro 11.x dann eben Atmos 5.x.4 und Auro 9.1.
Dann sind die 5 LS F, C, L, RSR, LSR gleich für beide Setups und man muss zusätzlich 2x4 installieren, womit wir auf genau 13 Kanälen bzw. Endstufenkanälen sind und es sich so ausgeht.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 22:43   #11
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 13 Endstufen für Atmos und Auro 3D

http://manuals.denon.com/AVCX8500H/E...SYasydxfyy.php
  Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2018, 09:05   #12
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.710
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: 13 Endstufen für Atmos und Auro 3D

Bestätigt somit das was ich gesagt habe.

Aber ich bin ja nur ein Besserwisser, Witzbold,.... und du bist der 3D Audio Fachmann.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2018, 09:33   #13
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 13 Endstufen für Atmos und Auro 3D

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Und beim Umschalten am AVR von Auro-3D 13.1 zu Atmos 7.1.4 bewegen sich die Lautsprecher für Heights bzw. der VoG für Auro-3D 13.1 dann an die Positionen der Tops für Atmos 7.1.4(6)?

Nein!!!!

.....
... wo habe ich behauptet, dass es so funktionieren soll?

Das Limit sind 13 Endstufen, mit ext. Stereoverstärker 15.

Und deine Aussage "Will man 7.x.4 Atmos und Auro 11.x, dann bräuchte es in Summe 19 Lautsprecher an den passenden Positionen und eben so viele Endstufen" sollte ich dann wie verstehen?
  Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2018, 10:10   #14
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.710
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: 13 Endstufen für Atmos und Auro 3D

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
...
Ein Traum kann wahr werden: Atmos und Auro 3D jeweils mit dem optimalen LS-Setup, und beides nebeneinander auf Knopfdruck betreibbar; ...
Wenn für dich das "optimale" Setup ein Atmos 5.1.2 und ein Auro 8.0 ist, dann funktioniert das.

Nur was ist dann ein Atmos 7.1.4(6) Setup, oder ein Auro 11(13).1 Setup?
Optimaler?

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
Und deine Aussage "Will man 7.x.4 Atmos und Auro 11.x, dann bräuchte es in Summe 19 Lautsprecher an den passenden Positionen und eben so viele Endstufen" sollte ich dann wie verstehen?
Atmos 7.x.4 = 11 Lautsprecher bzw. Endstufen
Für Auro 11.1 sind genau nur 3 Stk. Lautsprecher aus dem Atmos 7.x.4 Setup an der gleichen Position im Raum "kompatibel" und zwar L, C, R.
Alle anderen Lautsprecher sind "optimaler" Weise an anderen Positionen.
Diese müssten also zusätzlich installiert werden um beide Setups "optimal" aufgestellt zu haben.

Somit hat man die 11 Lautsprecher aus Atmos, und 8 zusätzlichen für Auro.
11 + 8 = 19


Aber du als 3D Audio Fachmann mit Spezialisierung auf optimale Aufstellung erklärst mir Witzbold/Besserwisser sicher, wieso ich da (wieder mal) komplett falsch liege.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de