HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Verstärker in Halbleiter-Technik

Verstärker in Halbleiter-Technik Die Standard-Technologie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.03.2017, 11:23   #121
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.562
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Das sind ja mal gute Nachrichten dafür - gibts da auch eine Quellenangabe?
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 11:28   #122
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 11.359
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Wie Googlen geht brauche ich wohl nicht zu erklären...

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 12:54   #123
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.562
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Wie Googlen geht brauche ich wohl nicht zu erklären...

Gruß

RD
Na da hättest du die Bemerkung gleich bleiben lassen können, wenn man eh fast alles im Netz findet.
Schlecht geschlafen heute?
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 12:54   #124
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.009
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Rudi schrieb:
Zitat:
Warum sollte man nicht alles in einem Gehäuse integrieren?
Weil Kombigeräte ab einer bestimmten Qualität keinen Sinn machen (anders nur im Kompaktbereich, wo es auch um möglichst wenig Platzbedarf geht) und weil ein "Radio" ein Quellgerät ist. Warum soll gerade dieses in einen Verstärker?

Zitat:
Du bist doch sonst auch kein Fan von z.B. getrennten Vor- und Endstufen.
Das stimmt, ist aber ganz was Anderes, denn beides sind Verstärker, deren Trennung ebenfalls keinen Sinn macht. Getrennte Gehäuse bringen da gar nichts.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 13:19   #125
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Das stimmt, ist aber ganz was Anderes, denn beides sind Verstärker, deren Trennung ebenfalls keinen Sinn macht. Getrennte Gehäuse bringen da gar nichts.
David, jetzt hasse dir allerdings 'n dickes Eigentor geschossen!

Auch der Empfänger in einem getrennten Gehäuse bringt gar nichts! Das Gehäuse des Empfängers ist teurer als sein Innenleben. Eine Zusatzkarte oder direkt integriert ist die Wahl der Wahl.

Vor vierzig Jahren allerdings beeinflusste noch die Wärmeentwicklung des Verstärkers die Abstimmung im Empfangsteil, daher war es damals ein Fehler, den Tuner direkt über den Verstärker zu stellen (und ohne ausreichenden Abstand) wie man es vielerorts sah.

Edit: Die Trennung von Receiver in zwei oder drei Geräte soll nur einen klanglichen Vorteil suggerieren, welcher meiner persönlichen (nicht bewiesenen) Meinung nach nonexistent ist. Einzige Ausnahme: Wenn das Empfangsteil eine sehr große Anzeige / Display sowie viele zusätzliche Bedienelemente haben soll was in einem Kombigerät nicht verwirklichbar wäre. Allerdings gibt es heute immer weniger Receiver - sehr bedauerlich!

Geändert von DIN-HiFi (23.03.2017 um 13:48 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 16:55   #126
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.009
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Zitat:
David, jetzt hasse dir allerdings 'n dickes Eigentor geschossen!
Aber nur aus deiner Sicht, weil du meine Aussage nicht verstanden hast.

Würdest du beispielsweise einen Verstärker kaufen, der fix einen analogen Plattenspieler eingebaut hat?
Eben!
Das ist prinzipiell haargenau das Gleiche!

Anders bei einem "Vorverstärker", der oft nur aus wenigen Bauteilen besteht. Ohne dem geht es nicht und er findet in jeder Endstufe Platz.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 17:16   #127
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Dieses Einzelbeispiel des Plattenspielers auf nicht mechanisch arbeitende Elektronikkomponenten zu verallgemeinern ist weder eine Erklärung noch ein Argument!

Edit: Es geht hier beim Receiver nur um Elektronikkomponenten. Von einem eingebauten Plattenspieler hatte keiner etwas geschrieben. Diese Argumentationsweise mit dem Plattenspieler mag zwar für den Inhaber eines HiFi-Ladens fruchtbringend sein um ein weiteres Gerät an den Mann / die Frau bringen zu können, aber nur um den Umsatz und Gewinn zu erhöhen

Geändert von DIN-HiFi (23.03.2017 um 17:28 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 18:05   #128
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 11.359
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Weil Kombigeräte ab einer bestimmten Qualität keinen Sinn machen (anders nur im Kompaktbereich, wo es auch um möglichst wenig Platzbedarf geht) und weil ein "Radio" ein Quellgerät ist. Warum soll gerade dieses in einen Verstärker?
Was könnte denn an einem Radioteil das in einem Verstärkergehäuse eingebaut ist qualitativ nicht stimmen? so ein Radioempfangsteil mit aktueller Digitaltechnik besteht heute nur noch aus einem größeren integrierten Bauteil (etwa so groß wie eine kleine Briefmarke) und ein bisschen Hilfselektronik drumherum. Das passt locker auf eine Platine mit der Grundfläche einer Zigarrettenschachtel. Mehr ist das heute nicht mehr und in großen Stückzahlen gebaut kostet es so viel wie eine Pizza und 'ne Cola. Da ist es eigentlich sogar sinnlos dafür noch ein vergleichsweise riesen großes Gehäuse mit eigenem Netzteil drumherum zu bauen. Es braucht nur noch ein entsprechendes Display am Gerät, das ist heute aber auch technisch Pipifax.

...und nur Goldohren glauben ernsthaft große und teure Tuner würden besser klingen als gut gemachte Massenware.

Bei Verstärkern Vor- und Endstufe zu trennen macht m.E. schon mehr Sinn. Leistungsstarke Endstufen werden ziemlich warm und die fetten Trafos induzieren magnetische Felder. Das alles kann, muss nicht aber kann die Vorstufe stören.

Zitat:
Würdest du beispielsweise einen Verstärker kaufen, der fix einen analogen Plattenspieler eingebaut hat?
...sowas hatte ich schon mal, nannte sich drei-Wege Kompaktanlage. Was daran kompakt gewesen sein soll kann ich zwar heute nicht mehr nachvollziehen (war etwas sperrig das Teil) aber die Qualität von Verstärker, Radio und Plattenspieler war nicht schlechter als von Einzelgeräten. Da alles in einem Gehäuse eingebaut war, war die Büchse auch noch deutlich billiger als dedizierte Einzelgeräte.

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (23.03.2017 um 18:12 Uhr).
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 18:18   #129
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.009
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Zitat:
Da ist es eigentlich sogar sinnlos dafür noch ein vergleichsweise riesen großes Gehäuse drumherum zu bauen.
Sehe ich genau so. Ein kleines Kästchen würde reichen.

Aber in meinem Verstärker würde ich so etwas trotzdem nicht haben wollen, für mich ist das ein "Fremdkörper", nicht anders als das von mit ganz bewusst gebrachte Extrembeispiel mit dem Plattenspieler. Von mir aus kann man auch einen CD-Player als Beispiel nehmen, wenn das verständlicher ist.

Für mich soll ein Verstärker "nur ein Verstärker" sein und sonst nichts.

Zitat:
Bei Verstärkern Vor- und Endstufe zu trennen macht m.E. schon mehr Sinn. Leistungsstarke Endstufen werden ziemlich warm und die fetten Trafos induzieren magnetische Felder. Das alles kann, muss nicht aber kann die Vorstufe stören.
Nicht einmal "die Bohne"!
Weisst du, dass es viele puristische "Vollverstärker" gibt, die überhaupt keine Vorstufe beinhalten? So etwas wäre sowieso meine erste Wahl (falls überhaupt noch ein analoger Verstärker).

Beispielsweise dieser:



Quelle: http://www.asraudio.de
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 18:32   #130
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Der Link an dem Bild fehlt. War das der Verstärker der eine eingebaute MP3 Klangauffrischung hatte?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 18:35   #131
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Aber in meinem Verstärker würde ich so etwas trotzdem nicht haben wollen, für mich ist das ein "Fremdkörper"
Das ist für dich ein psychologisches Problem und weder ein technisches noch ein hörbares.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 18:39   #132
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.009
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Zitat:
Das ist für dich ein psychologisches Problem und weder ein technisches noch ein hörbares.
Klar ist das so. Technisch spricht absolut nichts dagegen, steht sogar in meiner HP.

Zitat:
War das der Verstärker der eine eingebaute MP3 Klangauffrischung hatte?
Meinst du das ernsthaft?

Das ist eine Endstufe mit Eingangsumschaltung und speziellem Lautstärkesteller (über Relais werden einerseits Spannungsteiler gewählt, bzw. es wird über Widerstände der Verstärkungsfaktor der Endstufe verändert).
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 18:42   #133
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Atmos
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 1.757
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Was könnte denn an einem Radioteil das in einem Verstärkergehäuse eingebaut ist qualitativ nicht stimmen?....

RD
Ich habe einen reinen UKW-Tuner, der in dieser Form eine Seltenheit ist und so in keinem Receiver verbaut wurde.
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 19:02   #134
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 11.359
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Zitat:
Aber in meinem Verstärker würde ich so etwas trotzdem nicht haben wollen, für mich ist das ein "Fremdkörper"
OK, eine subjektive Begründung, dagegen ist nichts einzuwenden...

Zitat:
Ich habe einen reinen UKW-Tuner, der in dieser Form eine Seltenheit ist und so in keinem Receiver verbaut wurde.
Ach, echt jetzt...toll.

Sowas habe ich auch, nennt sich Onkyo T-9900. Einer der besten Hifi-Tuner der je angeboten wurde. Ist aber eingemottet. Man, da steckt Technik drin.

Ist heute aber sinnlos. Wenn ich in best möglicher Qualität klassisches Radio hören will, dann über meinen DVB-S Receiver. Besser geht es nicht...

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 19:22   #135
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.277
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

ich hab eine turmuhr, die stell ich immer mit staufferfett und vorschlaghammer ein

DAS war noch technik!
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de