HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > MUSIK IN KONSERVIERTER FORM UND LIVE > Audiophile Label / Erstklassige Aufnahmen

Audiophile Label / Erstklassige Aufnahmen Aufnahmen und Label, die über jeden Zweifel erhaben sind

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.05.2018, 18:27   #61
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 9.921
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Stockfisch, das besondere Label

Da lässt man sich einige Photos machen,

geht um nächsten Metallbauer

und fertig ist's...
__________________
Selbstbewusstheit - macht selbständiges Leben erst möglich...

Leben kann man nicht in die Zukunft verschieben (*)

Alterung und Erneuerung macht Zeit sichtbar

Es gibt ein Menschenrecht auf Irrtum...

Ungeduldige sind eher schlampig....

Zuviel - kostet mehr als es bringt...

Das System ist der Benchmark..

Der Sinn = Begründung

Leben = Energie...

(*) carpe diem/lebe im hier und jetzt/Bewusstheit...
debonoo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 19:20   #62
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.546
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Stockfisch, das besondere Label

@WMN
Zitat:
Wer sich eine Aufnahme des Klangs wegen kauft, pervertiert die Musik. Sowas kann ich nie und nimmer verstehen.
Wie meinst Du das ? Wer Stockfisch wegen deren Klang kauft ist pervers ? Ich mag die Fische wegen deren faden Einheitsklangs auch nicht - aber so weit würde ich nicht gehen. ….

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 19:26   #63
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Stockfisch, das besondere Label

....wer sich ein Album wegen des Klanges kauft, hat einfach Spaß am Klang an sich. Ja, so etwas gibt es und es ist nicht mehr oder wenig pervers als viele andere Dinge - meine Meinung. Es gibt eben auch Leute, die null Wert darauf legen und einen Klang nicht als Genuss empfinden....

Da kommt es dann wahrscheinlich eher auf Rhythmus, Beat, Text oder andere Dinge an......
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 20:19   #64
WMN
Unsäglicher User
 
Registriert seit: 21.10.2007
Beiträge: 1.596
WMN
Standard AW: Stockfisch, das besondere Label

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
@WMN

Wie meinst Du das ?
Ich meine damit, dass sich für mich da ein lang gehegter Verdacht bestätigt: Dass nämlich viele Goldohren die Musik für ihre Anlage kaufen, ja Musik nur benutzen, um nicht die Musik selber, sondern ihr Equipment zu "erleben".
Dabei geht es ihnen in Wahrheit nicht um die Musik, sondern darum, sich am "großartigen" Klang aufzugeilen. Das ist eine Verdrehung der Tatsachen, ein Mißbrauch der Musik und der Künstler. Deswegen nenne ich das pervers.

Solche Leute sind wie Menschen, die sich Bücher nach deren Größe und deren Einband kaufen, um eine "stilvolle" Bibliothek ansehen zu können.

Ich selber habe zu 95% klanglich völlig unzulängliche Aufnahmen in meiner Sammlung. Der künstlerische Wert ist für mich von Belang, der Klang ist absolut sekundär.
WMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 22:14   #65
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.120
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Stockfisch, das besondere Label

da geb ich dir vollkommen recht

zuerst kommt die musik und die interpretation und die spielkunst, dann kommt lang nix ....

trotzdem ärgern mich eine schawache akustik oder wiedergabefehler, ist ein wenig wie ein verstimmtes instrument. was bestimmtes zu kaufen, um die anlage schön zu beschäftigen, ist unfug, wenn blutarmes geklimper. ein wenig wie feuerwerk, talmigeglitzer aber eigentlich stinkts.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (18.05.2018 um 22:22 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 23:01   #66
WMN
Unsäglicher User
 
Registriert seit: 21.10.2007
Beiträge: 1.596
WMN
Standard AW: Stockfisch, das besondere Label

Mir sind Aufnahmefehler lieber als unnatürliche Klangkompositionen zulasten der Authentizität eines Werkes.

Man darf ja nicht vergessen, dass die großen Werke z. B. der Opernliteratur nicht für das Studio geschrieben worden sind, und wenn ein paar Hundert Menschen in einem Theater "live" was auf die Beine stellen, ist es doch ganz logisch, dass auch Fehler passieren.

Die Studioaufnahmepraxis der 40er bis 70er Jahre im Bereich Oper hat mir am besten gefallen. Das Werk wurde zwei oder dreimal von vorne bis hinten durchgespielt, und die besten Takes hat man genommen.

Da war noch eine Linie zu spüren, und wenn die Tebaldi falsch gesungen hat, war sie immer noch die Tebaldi und mir beim Ar... lieber als die Netrebko von vorne.

Deswegen bevorzuge ich eigentlich auch Livemitschnitte.

Eine Bekannte hat mir vor Jahren erzählt, sie wäre als Isolde für eine Studioaufnahme des Tristan mit Domingo angefragt worden. Als sie aber erfuhr, dass sie dafür ein ganzes Monat hätte alles absagen müssen, musste sie verzichten. Domingo wollte eine Woche lang nur die tieferen Stellen aufnehmen, dann pausieren, dann die Mittellage usw. So etwas finde ich lächerlich. Das ist dann eher Künstlichkeit als Kunst.
WMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2018, 07:43   #67
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.612
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Stockfisch, das besondere Label

Zitat:
Ich meine damit, dass sich für mich da ein lang gehegter Verdacht bestätigt: Dass nämlich viele Goldohren die Musik für ihre Anlage kaufen, ja Musik nur benutzen, um nicht die Musik selber, sondern ihr Equipment zu "erleben".
Klar gibt es das, in den "Goldohren-Kreisen" sogar öfter als man denkt. Dort gibt es ja auch mehr als genug Leute, die beispielsweise eine Trompete nicht von einer Posaune, oder eine Gitarre nicht von einem Banjo unterscheiden können, oder welche die weitestgehend unmusikalisch sind.

Mir gefallen die Aufnahmen von Stockfisch gut, wenn auch ein bisschen übertrieben, aber das ist wie eine "schön hergerichtete Frau", die dann (meist jedenfalls) hübscher aussieht als eine, die in der Früh gerade aus dem Bett kriecht. Gilt für Männer natürlich ebenso.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2018, 08:17   #68
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.546
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Stockfisch, das besondere Label

Wie sich das trifft … Ich hatte auch schon immer Probleme mit extra aufgebrezelten Mädels - verfugt, gespachtelt und dick bemalt. Am Abend eine Göttin und am Morgen wie der Uhu nach einem Waldbrand … Für mich ist da weniger gleich mehr. Hier dezentes Makeup (wenn überhaupt), und da keine übertriebenen Effekte oder Gleichmacherei. Diese Audio CD hat mich in dieser Hinsicht arg erstaunt - zehn verschiedene Gruppen, alles die selbe austauschbare Klangwurst - das nennt sich dann audiophil ''Reference''. ….

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2018, 08:29   #69
waka1913
?
 
Registriert seit: 16.06.2013
Beiträge: 684
waka1913 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Stockfisch, das besondere Label

Mir ist die Natur da auch wichtiger! :
Und wenn man bedenkt, wie sehr umweltschädlich diese Kosmetikprodukte sind ...
__________________
LG waka1913
waka1913 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2018, 08:33   #70
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 2.151
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Stockfisch, das besondere Label

Ungeschminkt, mit Aufnahmefehlern , kratzig und mit Overdubs ....

https://www.amazon.de/Roxy-Elsewhere...a+mothers+roxy
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2018, 08:35   #71
FritzS
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von FritzS
 
Registriert seit: 08.10.2007
Beiträge: 534
FritzS
Standard AW: Stockfisch, das besondere Label

Dem aktuellen Audio 6/2018 (Beschreibung Seite 18 bis 21) liegt eine Stockfisch Demo CD bei.
__________________
--
Grüße
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD-SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
War zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90
FritzS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2018, 08:36   #72
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 9.921
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Stockfisch, das besondere Label

Wenn's gefällt, gefällt's

Wenn nicht, dann nicht....

Verschiedene Aspekte derselben Sache...



Musik ist für mich lebensbegleitende Nebensache...
__________________
Selbstbewusstheit - macht selbständiges Leben erst möglich...

Leben kann man nicht in die Zukunft verschieben (*)

Alterung und Erneuerung macht Zeit sichtbar

Es gibt ein Menschenrecht auf Irrtum...

Ungeduldige sind eher schlampig....

Zuviel - kostet mehr als es bringt...

Das System ist der Benchmark..

Der Sinn = Begründung

Leben = Energie...

(*) carpe diem/lebe im hier und jetzt/Bewusstheit...
debonoo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2018, 10:00   #73
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.546
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Stockfisch, das besondere Label

Zitat:
Dem aktuellen Audio 6/2018 (Beschreibung Seite 18 bis 21) liegt eine Stockfisch Demo CD bei.
Genau die meine ich. … siehe
http://www.hififorum.at/showpost.php...2&postcount=59

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2018, 12:42   #74
Micha L
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Micha L
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Leipzig
Alter: 65
Beiträge: 1.277
Micha L ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Stockfisch, das besondere Label

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
@WMN

Wie meinst Du das ? Wer Stockfisch wegen deren Klang kauft ist pervers ? Ich mag die Fische wegen deren faden Einheitsklangs auch nicht - aber so weit würde ich nicht gehen. ….

LG, dB
Ist es nicht auch so, daß "audiophile" Labels Musik heraussuchen und produzieren, die auf Kosten der Komplexität usw. dem Schönklang dient?

Ich hatte auch mal eine solche Phase, kaufte CDs wegen ihres Klangs und berauschte mich daran.
Doch recht schnell langweilte mich dieses eher "sterile" Musikmaterial.
Micha L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2018, 13:50   #75
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.520
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Stockfisch, das besondere Label

(Für die Juristen, die sich - jeweils mehr oder weniger erfolgreich - auch in der HiFi Branche "tummeln": Thema dieses Posts ist der umgangssprachliche Begriff "audiophiles Label", nicht jedoch irgendein konkreter Markenname oder Hersteller, denn auf dieser Ebene habe ich weder - noch verfolge ich - spezifische Interessen.)


Ein "audiophiles Label" ist m.W.n kein geschützter oder durch entsprechende Normen festgelegter Begriff:

Durch welche Qualitäten genau - etwa akustisch-/aufnahmetechnisch beschreibbare - soll sich ein "audiophiles Label" denn auszeichnen ?

Selbst wenn diese "kleine Anregung zum Nachdenken" hier noch diskutiert werden sollte, so bezweifle ich doch sehr daß
  • nachvollziehbare oder gar
  • einheitliche

Kriterien auffindbar sein werden (*).


Und solange das so bleibt, nehme ich diese Worthülse mal als das, was sie ist ...

Ein Platten-/Tonträgerunternehmen, welches "gute Arbeit" nach gängigen - wenn auch gelegentlich kontrovers diskutierten - Kriterien anbietet, wird es wohl niemals nötig haben, sich einen "audiophilen Touch" auf diese Art (z.B. etwa durch entsprechende Werbeaufschriften) zu verschaffen.


__________________

(*) Sollten solche Kriterien hier diskutiert werden, so wird aller Wahrscheinlichkeit nach genau dies zu Tage treten: Daß nämlich keine einheitlichen Kriterien auch unter den Diskutanten existieren.

Und damit ist es bei einem "audiophilen Label" (als m.E. von vornherein zum Misslingen verurteilter Versuch einer "Begriffsbildung") doch sehr ähnlich wie mit "Currywurst":

Der eine hat eben lieber diese "Soße" (scharf?) und der andere lieber jene "Soße" (etwas milder?).

Geschmackssachen, zumal hier auf einer gehörmäßig über den Bildschirm nicht erfahrbaren Ebene diskutiert, sind jedoch m.E. recht uninteressante Dinge und sie werden sogar spürbar uninteressanter, je mehr Leute dabei mitdiskutieren.


"Geschmacksachen" sind m.E. vor allem nette Gelegenheiten für "Small Talk", denn "Small Talk" zeichnet sich dadurch aus, daß

  • erst mal jeder mitreden kann
  • Wissen auf dem "besprochenen" Gebiet eine eher untergeordnete Rolle spielt
  • man primär "Stimmungen" und "Emotionen" austauscht.

Wenn der "Smalltalk" dann weiter voranschreitet, kann er natürlich gern auch der sozialen Differenzierung dienen:

Irgendwann schwenkt derjenige - der es jeweils "am nötigsten" hat - auf "Nebenthemen" um wie z.B.
  • "schau mal, was ich mit leisten kann" (kannst Du da noch mitreden ?)
  • ich habe damals schon "dort und dort" eingekauft (kannst Du da noch mitreden ?)
  • ... etc.



Jedoch: Was ein "audiophiles Label" hinsichtlich denkbarer Qualitätskriterien auszeichnen sollte, das wissen wir - auch danach - immer noch nicht ... (gelle ;)?)
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (19.05.2018 um 15:28 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de