HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > MUSIK IN KONSERVIERTER FORM UND LIVE > Audiophile Label / Erstklassige Aufnahmen

Audiophile Label / Erstklassige Aufnahmen Aufnahmen und Label, die über jeden Zweifel erhaben sind

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.03.2011, 20:21   #76
Höhlenmaler
Mutant analogii
 
Benutzerbild von Höhlenmaler
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: westlich von Köln
Alter: 65
Beiträge: 2.653
Höhlenmaler
Standard

Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen

:


http://cgi.ebay.de/260746205635


und ---> hier <---- findet man sowas.


.
Höhlenmaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2011, 14:15   #77
heip
Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Ort: Man eben so südlich der dänischen Grenze ....
Beiträge: 68
heip befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Schöner Trööt, sollten nicht sterben ....

Louise Hoffsten : Rhythm & Blonde
http://www.discogs.com/Louise-Hoffst...elease/1175995, saftige
Musike (die Gute verausgabt sich hörbar völlig :-), klanglich völlig Ok,
weitere CDs danach im gleichen Stil.

Dire Straits : Dire Straits und Communique
Die beiden Ersten, absolute Hörmusik, klanglich ganz vorn, kann man direkt
nacheinander hören (hätte auch als Doppel-LP erscheinen können).
Musikalisch waren die DS für mich danach, bis auf wenige Ausnahmestücke, tot .....

Pretenders : Learning To Crawl
http://www.discogs.com/Pretenders-Le...l/master/69602, für mich das
beste Album, musikalisch sowieso, die LP ist klanglich sehr gut, CD hab' ich nich' ......

..... to be continued .....
__________________
Gruß
Heino
heip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2011, 16:44   #78
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.372
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Talking Horns: Born to be Horn
Mit Liebe zum Original aufgezeichnete Musik gegen Langeweile ....


http://www.jpc.de/jpcng/jazz/detail/...n/hnum/9142681

Das grooved und swingt: Das Kölner Bläserquartett klingt wie eine Bigband
Vier Männer, viel Blech, ein bisschen Holz - und ein ganzes Arsenal verschiedener Perkussionsinstrumente: Talking Horns erzählen mit beredter musikalischer Diktion höchst unterhaltsame Geschichten. Für Puristen und Schubladendenker unerhört: Kopf und Bauch werden gleichermaßen bedient - und der Durchschnittshörer hat mindestens so viel Spaß dabei wie der Jazzkenner.

Die vier Musiker reisen virtuos vom Free Jazz nach New Orleans und machen zwischendurch beim Swing und beim Bebop Station - ganz souverän und mit einer erfrischenden Portion Selbstironie. Das grooved, swingt und stompt ganz ungemein, und manchmal funkt es sogar. Messerscharfe Bläsersätze wechseln mit lyrisch-introvertierten Passagen, und Ausflüge in die Welt südamerikanischer Rhythmen können schon mal in avantgardistische Kammermusik münden. Dabei gehen die Talking Horns sparsam vor: Keine Rhythmusgruppe, keine Elektronik und keine Verstärker stören den musikalischen Mikrokosmos. Im Gegenteil: Durch permanente Rollenwechsel erwecken Talking Horns den Eindruck, eine ganze Bigband sei am Werk.

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2011, 18:28   #79
Dragonsage
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Dragonsage
 
Registriert seit: 08.05.2008
Beiträge: 757
Dragonsage befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Scheiben, wo alles stimmt, IMHO

Referenzscheiben posten kann jeder, hier mal ein paar m.E. ordentliche Ausnahmen aus dem Einerlei:


Bild von hier:
http://www.amazon.de/gp/product/B000...SIN=B00004TR0A


Bild von hier:
http://www.amazon.de/gp/product/B000...SIN=B000026HC0


Bild von hier:
http://www.amazon.de/gp/product/B001...SIN=B001932LMW


Bild von hier:
http://www.amazon.de/gp/product/B002...SIN=B002GCJW7W


Bild von hier:
http://www.amazon.de/gp/product/B000...SIN=B000HT3Q3M

Ob der Musikgeschmack gefällt, ok, das weiß ich nicht. Ich finde gut Musik, gute Produktion, guter Klang.

Geändert von Dragonsage (26.08.2011 um 18:44 Uhr).
Dragonsage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2011, 19:45   #80
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.558
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Diese Blackmore's Night kenne ich nicht.
Aber ich habe schon (aufnhame- und produktionstechnisch) grausiges gehört.

Musikalisch kommentiere ich es nicht, ist ja auch nicht Sinn des Threads.

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2011, 20:38   #81
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.372
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Benson/Jarreau wurde hier sogar ein eigener Thread gewidmet - eine Referenzaufnahme !
Simply Red ist zwar dynamisch gut, aber auch in den höheren Lagen zu giftig.
Die Anderen kenne ich nicht ....

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2011, 23:05   #82
Dragonsage
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Dragonsage
 
Registriert seit: 08.05.2008
Beiträge: 757
Dragonsage befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Benson/Jarreau wurde hier sogar ein eigener Thread gewidmet - eine Referenzaufnahme !
Ich finde, keine CD ist ganz frei von Kritik. Wenn aber guter Klang und Musik, die den eigenen Geschmack treffen, zusammen kommen, wird es meist spannend.

Bei dieser CD:
Geliefert wird eine DVD mit 24/96 und eine CD in einer besonderen Mischung. Dabei ist die CD so besonders gemischt, dass an einer Stelle mal eben rechts und links vertauscht wurde. Lustig oder?

Ich bevorzuge die 24/96 Version, die wirkt für mich ehrlicher.

Bei Simply Red 'Sad old Red' mag ich den Basslauf, ist als Referenzaufnahme auf einer Pioneer Promo CD. Holding back the years empfinde ich musikalisch als Masterpiece. Wenn es was zu kritisieren gibt, dann eher die etwas sterile Abmischung, was auf anderen Scheiben der Gruppe besser gelungen ist. Im Vergleich zu manch dahingefuschten Aufnahmen gefällt mir diese schon sehr.

Aber noch ein paar feine Scheiben zu dem Thema habe ich schon:

Bild von hier:
http://www.amazon.de/gp/product/B003...SIN=B003A509OO


Bild von hier:
http://www.loftsound-shop.de/loftsho...n-CD::678.html


Bild von hier:
http://www.amazon.de/gp/product/B001...SIN=B001EZ74IQ


Bild von hier:
http://www.amazon.de/gp/product/B000...SIN=B000MGB0MY


Ciao DA

Geändert von Dragonsage (26.08.2011 um 23:26 Uhr).
Dragonsage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 10:29   #83
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.372
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Sehr dynamisch und sehr real wirkende Aufnahme .... fast schon brutal


http://www.jpc.de/jpcng/jazz/detail/...s/hnum/5900997
Ich habe allerdings die Japan Pressung - eine Andere fand ich damals nicht
http://www.jpc.de/jpcng/jazz/detail/...s/hnum/9383949

Eine wunderbare CD des Altmeisters


http://www.jpc.de/jpcng/jazz/detail/...t/hnum/3548310

Nur wenige Musiker haben Jazz und Pop derart zusammengeführt wie der große Herbie Hancock. Im April 2010 feierte der mehrfache Grammy-Preisträger und Musikpionier seinen 70. Geburtstag. Mit "The Imagine Project" erscheint nun Hancocks neues, beispielloses Aufnahmeprojekt, das er mit einer Reihe von Superstars aus aller Welt verwirklicht hat.

Mit Seal, P!nk, India Arie und Jeff Beck nahm Hancock den Beatles-Klassiker "Imagine" auf, der das Album eröffnet. Weitere Titel sind: "Don't give up" mit P!nk und John Legend, "The song goes on" mit Anoushka Shankar, Chaka Khan und Wayne Shorter, "A change is gonna come" mit James Morrison, "Tomorrow never knows" mit Dave Matthews, "Space Captain" mit Derek Trucks, "The Times, they are changin'" mit den Chieftans, Lisa Hannigan, Lionel Loueke und Manu Katche oder "La Tierra" mit Juanes und Marcus Miller. So weit wie mit dem "Imagine Project" hat Herbie Hancock sich vielleicht noch nie vom Sound des Jazz entfernt, seiner Grundidee allerdings ist er schon lange nicht mehr derart nahe gekommen.

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 16:39   #84
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.372
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Tracy Chapman: 'Crossroads'



http://www.jpc.de/jpcng/poprock/deta...s/hnum/2940775

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 08:42   #85
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 12.688
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Stimmt, die Crossroads hat einen richtig satten und dynamischen Sound ohne jede Schärfe. Und das schönste ist, auch die CD ist nicht kaputtkomprimiert. Das kann ich allerdings nur für die damalige Originalausgabe sagen, die ich besitze. Wie es mit aktuellen Auflagen aussieht...da befürchte ich schlimmes....

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 08:11   #86
heip
Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Ort: Man eben so südlich der dänischen Grenze ....
Beiträge: 68
heip befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Meiner Meinung nach ist auch ihr Erstlingswerk auf CD (Self titled) klanglich und
musikalisch ganz vorn, hör ich seit '88 in Abständen immer noch sehr gern ....
__________________
Gruß
Heino
heip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 11:23   #87
thiasch
Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: Kleinwalsertal
Alter: 56
Beiträge: 53
thiasch befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hi,

für mich ist momentan diese Scheibe ganz vorne:

http://www.jpc.de/jpcng/poprock/deta...n/hnum/4948895

sehr abwechslungsreiches Programm in guter Mischung; toller, warmer Klang
da gab es diesen Artikel darüber:

http://sz-magazin.sueddeutsche.de/bl...rme-klang-weg/

geil, die Stojka-Nummer "bau no was au"

Gruß Matthias
thiasch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 10:44   #88
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 12.688
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von heip Beitrag anzeigen
Meiner Meinung nach ist auch ihr Erstlingswerk auf CD (Self titled) klanglich und musikalisch ganz vorn, hör ich seit '88 in Abständen immer noch sehr gern ....
Ja, das erste Werk steht dem zweiten klanglich nicht nach.

Zitat:
Zitat von thiasch Beitrag anzeigen
Hi,

für mich ist momentan diese Scheibe ganz vorne:

http://www.jpc.de/jpcng/poprock/deta...n/hnum/4948895

sehr abwechslungsreiches Programm in guter Mischung; toller, warmer Klang
da gab es diesen Artikel darüber:

http://sz-magazin.sueddeutsche.de/bl...rme-klang-weg/

geil, die Stojka-Nummer "bau no was au"

Gruß Matthias
Über die gepriesene Scheibe will ich hier nichts weiter sagen, weil ich sie nicht kenne...

Aber dieses Bashing bzgl. der kleinen MP3-Spieler (wie in diesem verlinkten Artikel), egal ob iPod oder was anderes, kann ich nicht mehr hören. Weder geht dabei die Kultur des christlichen Abendlandes vor die Hunde, noch haben diese Spieler - zumindest die guten - klanglich echte Schwächen, zumindest wenn man hochwertige Kopfhörer verwendet. Sowas zu behaupten zeugt von grundlegender Unkenntnis und ist grober Unfug!

Wer sich noch an die Zeit der Kassetten-Walkmen erinnert, der weiß dass ein richtig gutes Gerät weit über 200 DEM gekostet hat und selbst mit diesem war man von der Qualität des verwendeten Bandmateriales abhängig und nicht selten auch noch weit entfernt von echten Hifi-Qualitäten. Von defekten Kassetten und Bandsalat will ich da gar nicht mal reden...Ich weiß nicht, warum die meisten Leute dies heute offensichtlich längst vergessen haben.

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (09.10.2011 um 11:03 Uhr).
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 11:33   #89
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.558
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Aber dieses Bashing bzgl. der kleinen MP3-Spieler (wie in diesem verlinkten Artikel), egal ob iPod oder was anderes, kann ich nicht mehr hören. Weder geht dabei die Kultur des christlichen Abendlandes vor die Hunde, noch haben diese Spieler - zumindest die guten - klanglich echte Schwächen, zumindest wenn man hochwertige Kopfhörer verwendet. Sowas zu behaupten zeugt von grundlegender Unkenntnis und ist grober Unfug!
Da hast Du vollkommen Recht.

Mit Musikmaterial in ordentlicher Qualität und guten Kopfhörern kann man ausgezeichnet Musik hören.


Mit guten Kopfhörern klingen billig/schlecht produzierte und schlecht encodierte Aufnahmen genau so, wie sie sind: billig und schlecht (im Artikel: erschreckend flach und konturlos).
Und gut produzierte aufnahmen in ordentlicher Qualität encoded klingen phantastisch.

Ich habe mir gerade noch etwas höherwertigere In-ears als bisher gegönnt (die Beipack-Stoppel habe ich nie verwendet) und bin überrascht, was ich da alles höre.

Wer die mitgelieferten meist minderwertigen Ohrstöpsel verwendet und MP3s in schlechter Qualität verwendet, ist selber Schuld, wenn es schlecht klingt.




Die Kultur geht nicht unter, sondern ändert sich eben: man nimmt sich seine Musik auch mal mit und gestaltet sich quasi seinen eigenen Soundtrack zum Alltag, statt Musik ausschließlich in bestimmten Umgebungen und Zeiten zu hören (Konzert im Saal, Aufnahme daheim an der Anlage hören, etc.)

Man kann auch für mobilen Musikgenuss die selbe Sorgfalt walten lassen wie für den Musikgenuss daheim auf der großen Anlage.
Das tun halt wenige


Ich bin mir sicher, früher hätten die Leute Musik auch mitgenommen, wenn es gegangen wäre.
Aber so ein Orchester oder eine Rockband passten eben nicht in die Manteltasche. ;)

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker

Geändert von Babak (09.10.2011 um 11:45 Uhr).
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 13:01   #90
thiasch
Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: Kleinwalsertal
Alter: 56
Beiträge: 53
thiasch befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo,
da gibt es ein großes Missverständnis.
Ich verwende selber 2 gutklingende MP3-Player von Cowon mit guten Stöpseln (UE 10 od. 11er) und will mitnichten auf diese nützlichen Geräte schimpfen.
Wenn man den SZ-Artikel weiterliest
(nicht bloß den ersten Absatz)
dann wird da auf den tollen Klang eingegangen und auch noch etwas über die Mischung dieser abwechslungsreichen CD geschrieben. Deshalb hab ich ihn angeführt.

Gruß Matthias
thiasch ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de