HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Mitglieder stellen sich vor

Mitglieder stellen sich vor HiFi Lebenslauf und noch mehr

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.03.2015, 15:23   #1
JoachimA
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JoachimA
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 2.389
JoachimA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Hallo aus NRW

Hallo liebe Leute, ich heiße Joachim bin 53 Jahre alt und Mediengestalter. Schon früh hat mich die Wiedergabe von Musik fasziniert und saß schon als Kind vor einem alten Dampf(Röhren-)radio und kurbelte interessiert die Wellenbereiche rauf und runter. In meiner Lehrzeit konnte ich mir endlich einen Radiorecorder leisten, was in den ausgehenden 70ern keineswegs ein billiger Spaß war. Richtige Heim Stereoanlagen waren damals sehr teuer und kaum zu bezahlen. Mit diesem Gerät war ich auch lange Jahre zufrieden, ja bis mein Bruder einesTages eine "richtige" Anlage bekam. Es kam wie es kommen mußte, eine fortwährende Diskussion, welches Gerät denn nun besser sei. Nun waren das keine ernsthaften Auseinandersetzungen, aber es wurmte mich doch ein wenig, das die Kompaktanlage meines Bruders einen deutlich besseren Klang hatte. Das wollte ich auch haben, es sollte aber noch einige Jahre dauern.

In der Zwischenzeit waren erstmal Ausbildung und Beruf und die anderen (kleinen) Dinge wichtiger und das Thema HIFI geriet ein bisschen in Vergessenheit. Außerdem frönte ich derweil auch noch einem anderen Hobby, Astronomie, das auch viel Zeit verschlang. Eines Tages bekam ich von meinem Cousin, bei dem ich damals oft zu Besuch war und wir über HIFI und Elektronik philosophierten und auch einen Vorverstärker samt Platinenätzung und Bestückung realisierten, ein Paar Schmackshörner geschenkt. Die rüstete ich noch mit Mittel - und Hochtönern samt Weiche nach und war fortan elektrisiert von den gewaltigen kanglichen Möglichkeiten dieses Systems. Allerdings war das für meine Eltern keineswegs die wahre Freude in einem hellhörigem Haus, wie man sich sicher vorstellen kann.

Ich hielt also Ausschau nach etwas weniger großem, kleiner sollte es sein und leiser nach Möglichkeit auch, so die Vorstellung meiner Mitbewohner. Was ich dann allerdings in einem Hörstudio entdeckte, war zwar nicht mehr so bassgewaltig, aber dennoch unüberhörbar.

Da saß ich nun in einem Raum mit verschiedenen Lautsprechern und die Wände waren mit schalldämpfenden Materalien abgehängt. Die Lautsprecher sahen irgendwie merkwürdig aus, so etwas hatte ich bis dato nicht gesehen. Sie hatten eine gelblich weiße Papiermembran und in der Mitte sass ein schwarzer Kunststoffdom. Außerdem war vorne am Gehäuse ein großes Loch. Ich machte mich bereits ein wenig lustig darüber, bis, ja bis der Vorführer und Inhaber des Geschäfts die Revox Bandmaschine anstellte und auf Play drückte.

Was dann kam, stellte alles bisher von mir Gehörte in den Schatten, eine brachiale Urgewalt an Klängen und Tönen ließ mich vor Ehrfurcht immer weiter in den Sessel sinken. Als er dann noch ein aufgenommes Gewitter abspielte, zuckte ich vor Schreck zusammen, so realistisch kamen das Donnergrollen und die Einschläge.

Das war meine erste Begegnung mit einem Lowther Lautsprecher. Es war ein Lowther Audiovector mit einem nach oben strahlenden Haupt Treiber von etwa 2,4 Tesla Feldstärke und einem Fronttreiber. Der Preis für dieses Klangerlebnis ist auch heute noch exorbitant und kaum zu bezahlen. - Ich hörte dann nach erfragen des Preises, der mich fast vom Stuhl haute, eine Acousta 125 Probe, die auch eher meinem Geldbeutel entsprach und klanglich durchaus zusagte.

Seither bin ich der Marke treu geblieben. Zwar mögen viele andere Systeme ausgewogener und verfärbungsfreier im Klangbild arbeiten, aber ich liebe die Dynamik und brachiale Unmittelbarkeit dieser wahren Exoten aus England. Trotz, oder gerade wegen dieser Vorzüge sind das keine Lautsprecher für den HiFI Anfänger. Der Aufstellungsort, die Raumbedämpfung und Wartung der mechanisch sehr empfindlichen Treiber sind zuweilen ein Ritt auf der Rasierklinge und sehr kritisch. Das hat mich anfangs fast zur Verzweiflung gebracht. Hat man aber erst einen geeigeten Ort gefunden, entschädigen sie allerdings durch ein ungewohnt weiches und sehr fein gezeichnetes Klangbild mit überragender Raumabbildung.

Angefangen habe ich mit einer Acousta, dann eine Classic 200, das ist ein relativ kleines Expohorn mit einem PM6C Treiber. Dann folgte eine Classic 500 (Delphic) mit jeweils 2 Treibern. Schließlich kam ich zur Lowther Acadamy, auch ein 1/4 Lamda Horn mit jeweils 2 Horntreibern, die ich mittlerweile 15 Jahre nutze.

Das waren die wichtigsten Stationen in meinem bisherigen "HiFi" Leben,

schönen Gruß,
joachim

Geändert von JoachimA (07.03.2015 um 16:25 Uhr). Grund: Korrektur
JoachimA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2015, 18:24   #2
mad
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Ort: Wien
Beiträge: 214
mad befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo aus NRW

hi und ein herzliches

viel spass hier im forum

lg

mad
mad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2015, 18:36   #3
JoachimA
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JoachimA
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 2.389
JoachimA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo aus NRW

Danke für die nette Begrüßung, Mad,

joachim
JoachimA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2015, 18:48   #4
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.609
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo aus NRW

lowther ist ein sehr eigenes thema, die fans neigen zu sektenartiger verzückung
irgendwas ist da schon dran.
bei manchen musikstücken klingen sie richtig zauberhaft, bei anderen wieder ists mir total unverständlich, dass man die verfärbungen nicht hört.

sehr widersprüchlich und wirklich was für hardcorefans.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2015, 19:51   #5
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 37.187
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Hallo aus NRW

Hallo Joachim!
Nette Vorstellung und interessanter Werdegang.;)

in unserer Runde.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2015, 21:12   #6
JoachimA
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JoachimA
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 2.389
JoachimA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo aus NRW

Hallo David, danke für deine freundliche Begrüßung und auch allen anderen hier im Forum. - Ja ich habe da sicherlich ein paar Exoten als Schallwandler, die wohl nicht überall rumstehen.

Wie Longueval schon bemerkte, polarisiert das Thema Lowther oder Breitbandlautsprecher im Allgemeinen die Leute sehr stark. Es stimmt schon, die einen beten sie förmlich an, was ich trotzdem nicht tue, dazu bin ich viel zu sehr Realist und andere können dem überhaupt nichts abgewinnen. Also bei Lowther gibts kaum Zwischentöne, entweder man liebt sie, oder man hasst sie regelrecht.

Ich muß gestehen, wenn die falsch stehen, habe ich die auch schon des öfteren gehasst und mir irgendeinen relativ unempfindlichen Highend Zwerg gewünscht, den ich nicht so genau ausrichten muss. Einfacher wäre das schon, wobei Zwerg in diesem Fall nicht abwertend gemeint ist. Ich habe schon sehr gute Regalboxen gehört, die mich durchaus überzeugt haben.

Den meisten Lowthern ist eine gewisse Mittenbetonung nicht abzusprechen, darum ist der Aufstellungsort und die richtige Bedämpfung des Hornhalses A+O bei der Geschichte, sonst verliert man schnell die Lust daran und sie klingen bei Blechbläsern oder Jazzstücken eindeutig zu scharf. Ich steure die schon seit Jahren mit einem Rotel Vollverstärker an, obwohl ein Röhrenverstärker wohl die bessere Wahl wäre und eine wärmere Grundtendenz des Klangbildes bewirken würde. Dazu fehlt mir allerdings das nötge Kleingeld. Ich habe das daher anders gelöst und anstatt die Treiber parallel zu schalten, was bei 3,5 Ohm für eine bessere Leistungsausnutzung sorgt, habe ich sie in Reihe geschaltet und war ziemlich überrascht, das das Klangbild fülliger und angenehm weich geworden ist. Natürlich mus auch der Abstand zur Wand passen, wenn sie zu dicht stehen, dickt der Grundtonbereich sehr stark ein, stehen sie zu weit weg mitten im Raum, ist es mit der Tieftonwiedergabe auch nicht mehr so toll und man muss eventuell einen Subwoofer zuschalten. Aufgrund des enorm schnellen Ein-und Ausschwingverhaltens der Breitbandtreiber muss man allerdings auch ein schnelles Tieftonhorn, Klipsch oder ähnliche einsetzen, damit das Gesamtbild einigermassen stimmig bleibt und ungefähr ab 40 Herz abtrennen.

Hinzu kommt, das man von Phasenlinearität auch nicht unbedingt sprechen kann, aber dieses Kriterium werden wohl die wenigsten Lautsprecher annähernd erfüllen. Auch das Abstrahlverhalten durch die starke Bündelung des Mittelhochtonbereichs aufgrund des engen Magnetspaltes und Doppelkonuses ist nicht ganz so optimal wie man sich das wünschen würde. Man kann zwar ein Zerstreuungselement davor setzen, aber das ist nur bei den extrem starken Treibern über 2 Tesla Feldstärke sinnvoll. - Wie man sieht ist das mit den Dingern nicht ganz so einfach.

Um nochmal auf lieben oder hassen zurückzukommen. Vielleicht hat es auch viel mit unterschiedlichen Hörgewohnheiten zu tun, die man sich im Laufe der Jahre einfach erworben hat. Auch die Art von Musik, die man damit hört ist sicherlich entscheident dafür, was für ein System man bevorzugt und was für eine Klangkarakteristik man mag.

Früher lag mein Schwerpunkt überwiegend auf Popmusik und zu einem ganz geringen Teil bei Klassik. Das hat sich im Lauf der Jahre etwas zugunsten der Klassik verschoben, sodas eine besonders tiefe oder druckvolle Basswiedergabe für mich nicht so entscheidend ist. Ich lege heute mehr Wert auf eine plastische und authentische Raumwiedergabe.

So jetzt will ich aber mal Schluss machen, sonst wird das noch ein Roman,


schönen Gruß,
Joachim

Geändert von JoachimA (07.03.2015 um 21:48 Uhr). Grund: Korrektur
JoachimA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2015, 09:29   #7
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.669
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo aus NRW

Hallo zurück aus NRW...endlich hat sich mal jemand aus meinem Bundesland in dieses Ösi-Forum verirrt.

Viel spaß hier...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2015, 12:17   #8
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.609
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo aus NRW

das mit der raumwiedergabe ist ein interessantes grundsätzliches thema, bei dem es 2 eigentlich gegensätzliche meinungen gibt, wobei sich die waage eigentlich in zwei richtungen neigt.
die einen meinen. der raum sei auf der datei drauf und sollte möglichst unverfälscht durch den eigenen raum beim hörer ankommen im direktschall
die anderen meinen, erst im hörraum entstehe die räumliche abbildung durch indirekten schall.
alle abstufungen dazwischen kommen vor, aber das ist kein lowther problem. sondern allgemein, aber besonders auch bei lowther konzepten.
ich neige eher der ersten gruppe zu.

ps: zum thema ösi forum sei spaßeshalber angemerkt, ich möcht nicht wissen, welche da häufiger posten
und die feststellung, was die teutschen von uns trennt, ist die gemeinsame sprache
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2015, 12:47   #9
JoachimA
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JoachimA
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 2.389
JoachimA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo aus NRW

Hallo Longueval, ja das ist ein interessantes Thema, was auch oft kontrovers diskutiert wird. Das Problem mit der Raumwiedergabe fängt ja schon bei der Aufnahme mit dem Mikrofon an. Inwieweit können die überhaupt einen Raum so abbilden, wie wir ihn mit unseren eigenen Ohren wahrnehmen würden.

Da ist meiner Meinung nach schon der Hund begaben, bzw. man hat einiges in der Vergangenheit angestellt, Kunstkopfstereophonie o. ä.

Ich schätze man kann überhaupt nur näherungsweise die Räumlichkeit nachbilden, hinzu kommt ja noch der eigene Raum, der sich ebenfalls auf das Klangereignis nicht unerheblich auswirkt.

Die Frage indirekter Schall oder direkter ist auch eine gute, aber beileibe nicht gelöst, auch bei mir nicht. Eigentlich sind Lowther sogenannte Direkstrahler, liegt an der starken Bündelung des Mittelhochtons, ist eben keine Kalotte oder Rundstrahler. Bei meiner Academy habe ich rückwärtig einen Treiber der nach schräg oben strahlt. Dadurch hat man tasächlich ein besseres "Raumgefühl". Ich hatte ja auch schon Hörner mit nur einem Frontchassis im Einsatz, wo dieses Verhalten bei weitem nicht so ausgeprägt war. Einerseits habe ich durch 2 Treiber eine viel höhere Belastbarkeit und eine wesentlich gesteigerte Basswiedergabe, andereseits aber auch störende Reflektionen von den hinteren Treibern, wenn die zu dicht an der Wand stehen. In manchen Frequenzbereichen kann es dann auch zu teilweisen Phasenauslöschungen kommen, was ja auch nicht so toll ist.

Die Beschaffenheit der Wände spielt auch eine wichtige Rolle in dem Zusammenhang, aber das ist bei anderen Lautsprechern ja auch der Fall. Nun stehen die in einem Wohnraum, wo ich nicht unbedingt alles mit Eierpappen oder Dämmelelementen zunageln will. Da muss man dann zwangsläufig Kompromisse machen. Alles in allem bin ich aber mit der räumlichen Abbildung zufrieden, perfekt wird man es nie hinbekommen, aber wer kann das schon.

schönen Gruß,
joachim

Geändert von JoachimA (08.03.2015 um 12:50 Uhr). Grund: Korrektur
JoachimA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2015, 00:19   #10
Dennis50300
Musik-Süchtiger
 
Registriert seit: 03.10.2014
Ort: Braunschweig
Alter: 30
Beiträge: 505
Dennis50300 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo aus NRW

@JoachimA:

Nuja modernerweise würd ich sowas wie das "3Dio Freespace Pro nehmen"
Ne Kamera die man daran montieren kann und das ganze Mikrofongedöhns dann Rekodrtechnisch passt, damit könnte man wohl spitzen Liveaufnahmen machen, die sich dann auch auf Mehrkanalanlagen lohnen zu Hören ;)

Ich sag nur "ASMR" und "Headphones for best results", schau mal ein wenig auf YouTube
Nur bloss nicht diesen Massage ASMR, "dimitri" das ist auch so ein Kompressor aufdreher geworden, wenn dann die älteren Videos.

Es ist nur logisch das sich die "räumlichkeit" gespeichert befindet, denn wenn es beim Aufnehmen irgendwo was hallt, wird das natürlich auch aufgenommen, um mal ein Beispiel zu nennen ohne grossem Fachchinesisch was eh keiner braucht.

Natural Sound ist wie es sich schon schreibt natural, dafür braucht es auch nix klinisch totes an Raum um was aufzunehmen, das ist eher dieses jeden/jedes einzeln aufnehmen und dann total künstlich zusammenmixen Studio-Album Gedöhns.
Das davon nur Tricks mehr rüberkommen als echte Bühnen oder sonstige räumlichkeiten im Sound, find ich ist selbstverständlich.

Wenn ich in nem YouTube-Video mit dem Finger schnippe, kommt das bei mir dann im Video mit Sicherheit auch rüber... naja...


Gruss Dennis50300
Dennis50300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2019, 11:32   #11
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10.705
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo aus NRW

Hallo Joachim...

https://www.ebay.at/itm/Fujinon-Fern...IMI8:rk:6:pf:0

https://www.intercon-spacetec.de/fer...-fernglas.html

https://www.intercon-spacetec.de/fer...-fernglas.html

kannst Du mir sagen, was man damit sehen soll, am Himmel..?!

kannst Du mir erklären, was so faszinierend an dem Hobby ist..?!

__________________
Neid ist die Unfähigkeit - die eigenen Wünsche zu erfüllen...

das Alter verringert die Stärke seelischer Erschütterungen...

Es sind die Energiezustände, die uns zu schaffen machen...

Man kann die Vergangenheit nicht verändern...

Interesse = ein geistiger Magnet

https://www.youtube.com/watch?v=YbBU06irWT8
debonoo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2019, 12:20   #12
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10.705
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo aus NRW

https://www.ebay.de/itm/Swarovski-Fe....c100005.m1851

was ist das der Unterschied..

https://www.ebay.de/itm/Fujinon-Fern...-/292831204382

https://www.youtube.com/watch?v=DCfDMU92JqI
__________________
Neid ist die Unfähigkeit - die eigenen Wünsche zu erfüllen...

das Alter verringert die Stärke seelischer Erschütterungen...

Es sind die Energiezustände, die uns zu schaffen machen...

Man kann die Vergangenheit nicht verändern...

Interesse = ein geistiger Magnet

https://www.youtube.com/watch?v=YbBU06irWT8

Geändert von debonoo (02.01.2019 um 12:42 Uhr).
debonoo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de