HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Private Besuche

Private Besuche Höreindrücke und noch mehr

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.11.2012, 19:08   #136
Lungau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Sollte eigentlich zu ein extra Thread geteilt werden bzw. wurde sicher schon wo diskutiert oder?

Karsten das scheint wirklich ein komplexes Thema zu sein!
Ich kann mich auch täuschen, aber auch bei sehr gedämmten Räumen teilweise war es im Klang nicht so rein wie ich es mag.
Interessant wäre es die eigenen LS in einem anderen Hörraum zu platzieren, und dann vergleichen und umgekehrt. Nur wenn die LS dann an die 80-120kg haben kann man das vergessen.

Kann ein Verstärker das Abstrahlverhalten der LS beeinflussen?
Ich hatte mal meinen Stereo-Vollverstärker bei jemanden angeschlossen im Vergleich zu seinem Heimkino-Receiver. Die LS blieben am selben Platz nur beim Receiver waren die Höhen verzerrt!
(Wir haben da den Song von Empire of the Sun "We are the people" getestet.) Ich denke zum clippen haben wir den Receiver nicht gebracht, weil so laut war es wieder auch nicht.

lg
Gerhard
 
Alt 07.11.2012, 20:23   #137
Karsten
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Lungau Beitrag anzeigen
Kann ein Verstärker das Abstrahlverhalten der LS beeinflussen?
Das Abstrahlverhalten sicherlich nicht!
Ja , ich hoffe David trennt vielleicht ab, da doch sehr OT.oder löscht die Beiträge
 
Alt 08.11.2012, 08:19   #138
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.840
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Kann ein Verstärker das Abstrahlverhalten der LS beeinflussen?
Auch wenn du das nicht gerne liest: nein! Wie bitte soll das auch technisch gehen?

Ein Verstärker beeinflusst praktisch überhaupt nichts, was man herkömmlich als "audiophil" bezeichnet. Genau das ist es ja, was hier von vielen Leuten nicht um die Burg verstanden wird.

Ein 300 Euro Verstärker aus dem PA-Bereich macht den gleichen Job wie ein High-End Bolide um einen verrückten Preis.
Alles darüberhinaus spielt sich nur in den "High-End-Köpfen ab.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline  
Alt 09.11.2012, 19:34   #139
ThomasR.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen

Ich gebe zu, so ein Urteil schmeichelt mir. Das lese ich doch gerne.

Gruß
Franz
Du solltest dich daran auch erfreuen!

Schmeicheleien meiner Besucher waren mir auch immer sehr willkommen, bis mir einer der vermeintlich Euphorisierten eingestand, er wolle bloß von den Kühlkörpern meiner Silbersand abgekettet werden.
 
Alt 09.11.2012, 19:37   #140
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich verstehe deinen Beitrag leider nicht. Was wolltest du mir sagen?

Gruß
Franz
 
Alt 09.11.2012, 20:08   #141
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.840
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von ThomasR. Beitrag anzeigen
Du solltest dich daran auch erfreuen!

Schmeicheleien meiner Besucher waren mir auch immer sehr willkommen, bis mir einer der vermeintlich Euphorisierten eingestand, er wolle bloß von den Kühlkörpern meiner Silbersand abgekettet werden.
Thomas, noch ein polemischer Beitrag und du bist gelöscht.
Admin
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline  
Alt 13.11.2012, 16:50   #142
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 49
Beiträge: 3.214
Mike
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Holger Kaletha Beitrag anzeigen
Hallo Michael,

ich war natürlich nicht dabei und habe ihm auch gesagt: Elektrostaten sind nicht zum Lauthören da. Darauf meinte er, daß sie schon ausgesetzt hätten bei mäßiger Lautstärke. Dazu kann ich natürlich nicht viel sagen. Ich kenne das Stück von Liszt "Vallee d´Oberman" und habe auch die Volodos-Aufnahme - da wird es erst im Mittelteil und zum Ende richtig laut. Da hilft eigentlich nur: nachhören! Klavier ist eben ziemlich heikel.

Beste Grüße
Holger
Hallo Holger,

Du hast vollkommen recht: Klavier ist heikel!
Ich hatte eben "Volodos plays Lizst" gehört - bei einer moderaten Lautstärke von -20dB auf meinem Receiver. "Vallee d'Oberman" bringt die Elektrostaten schnell an ihre Grenzen. Ich musste nach der - übrigens hervorragenden! - CD den Stecker des einen Lautsprechers ziehen, weil sich ein typisches hochfrequentes Sirren eingestellt hat und sich nicht beruhigen wollte. Es klang, wie eine Drossel, die ins Schwingen gerät. Hoffentlich hat der LSP keinen dauerhaften Schaden davon getragen. Falls doch, ist die Verarbeitungsqualität ein ziemlicher Hohn...

Ich habe selten eine Klavieraufnahme mit einer derartigen Dynamik gehört! Auch ist der Frequenzumfang der passiv zum Mitschwingen angeregten Saiten gewaltig und beeindruckend! Ich gebe Lutz recht: Wer diese Aufnahmen in realer Lautstärke hören will, sollte die Finger von Elektrostaten lassen und besser zu einem anderen LSP-Konzept greifen. Ich würde große Regielautsprecher empfehlen.
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline  
Alt 13.11.2012, 17:27   #143
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Finde ich gut, daß du das mal selbst nachgehört hast, Mike. Und du kannst mir glauben, Lutz und Detlef haben da richtig Gas gegeben bei mir.

Gruß
Franz
 
Alt 13.11.2012, 18:14   #144
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Mike Beitrag anzeigen
Hallo Holger,

Du hast vollkommen recht: Klavier ist heikel!
Ich hatte eben "Volodos plays Lizst" gehört - bei einer moderaten Lautstärke von -20dB auf meinem Receiver. "Vallee d'Oberman" bringt die Elektrostaten schnell an ihre Grenzen. Ich musste nach der - übrigens hervorragenden! - CD den Stecker des einen Lautsprechers ziehen, weil sich ein typisches hochfrequentes Sirren eingestellt hat und sich nicht beruhigen wollte. Es klang, wie eine Drossel, die ins Schwingen gerät. Hoffentlich hat der LSP keinen dauerhaften Schaden davon getragen. Falls doch, ist die Verarbeitungsqualität ein ziemlicher Hohn...

Ich habe selten eine Klavieraufnahme mit einer derartigen Dynamik gehört! Auch ist der Frequenzumfang der passiv zum Mitschwingen angeregten Saiten gewaltig und beeindruckend! Ich gebe Lutz recht: Wer diese Aufnahmen in realer Lautstärke hören will, sollte die Finger von Elektrostaten lassen und besser zu einem anderen LSP-Konzept greifen. Ich würde große Regielautsprecher empfehlen.
Hallo Michael,

ich hoffe, Du bist jetzt trotzdem nicht unglücklich! Ich habe Lutz gerade eine Mail geschickt!

Schöne Grüße
Holger
 
Alt 13.11.2012, 19:38   #145
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 49
Beiträge: 3.214
Mike
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Holger Kaletha Beitrag anzeigen
Hallo Michael,

ich hoffe, Du bist jetzt trotzdem nicht unglücklich! Ich habe Lutz gerade eine Mail geschickt!

Schöne Grüße
Holger
Hallo Holger,

über Dein Mitgefühl freue ich mich sehr! Nein, unglücklich bin ich nicht. Meine Freude ist aber etwas getrübt. Das Sirren tritt nicht mehr auf. Ich nehme an, dass die starken Resonanzen ein elektronisches Bauteil zum Schwingen gebracht und vielleicht durch die Netzspannung am Schwingen gehalten haben. Nachdem sich im Netzteil die Kondensatoren entladen hatten, war das Geräusch verschwunden. Ich habe aber trotzdem heute mit dem Händler telefoniert. Sollte es nochmals auftreten, soll ich sofort anrufen und er wird sich darum kümmern. Das ist ein guter Service. Ein Glück, dass ich die Ethos nicht über's Internet gekauft habe.

Ich hatte gerade

gehört. Eine ebenfalls sehr gute Aufnahme. Der dritte Satz der "Mondschein-Sonate" ist sehr dynamisch. Dort ist trotz noch höherer Abhörlautstärke (-19dB) das Störgeräusch nicht aufgetreten. Bei anderen Aufnahmen (Michael Murray Toccata und Fuge D-moll) auch nicht.

Aber Flächenlautsprecher haben tatsächlich ihre Eigenheiten...

Am Freitag, den 23.11. werde ich bei meinem Händler die C48- und C2300-Vorverstärker von McIntosh vergleichend an der Ethos hören - mit den MC452-Endstufen. Die liefern immerhin 400 Watt Dauerleistung und 800 Watt Impulsleistung. Dann nehme ich die Volodos-CD mit und drehe einmal auf - natürlich vorsichtig und im Beisein des Händlers.

Derzeit tendiere ich tatsächlich zur C2300-Röhrenvorstufe. Sollte sie mir gefallen, kaufe ich sie im nächsten Jahr.

Sollte Lutz eine Antwort von Martin Logan erhalten, würde ich mich über eine kurze Nachricht (PN) von Dir freuen.
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline  
Alt 13.11.2012, 20:09   #146
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.549
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von Mike Beitrag anzeigen
Dort ist trotz noch höherer Abhörlautstärke (-19dB) das Störgeräusch nicht aufgetreten. Bei anderen Aufnahmen (Michael Murray Toccata und Fuge D-moll) auch nicht.
Je nach Aufnahmepegel kann das bei der Wiedergabe einen höheren, gleichen oder niedrigeren Pegel bedeuten

LG
Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline  
Alt 13.11.2012, 20:20   #147
Silberstatic
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo zusammen
Es geht um die Verzerungen die auch bei der Silberstatic Nr 4 auf der Messe auftraten .
Da wir keinen CD Player hatten ( Analog Messe ) um die CD abzuspielen besorgten wir uns
nach beendigung derselben Abends von einen Mittaussteller einen Player den Er als Reserve
im Gepäck hatte.
Das erste Stück auf der selbsgebrannten CD ( 1 minute 10 - 1 minute 30 ) Produzierte
hefftigste Verzerungen die wir so noch nie wahrgenommen haben .
Da wir Vorsichtig in Bezug auf gebrannte CD"s sind haben wir kurzerhand die Orginal CD bestellt und siehe da - keine Verzerungen mehr zu Hören . Unsere Vermutung und Insbesonndere deshalb weil es sich bei der gebrannten um eine MP 3 Aufnahme handelte
bestätigte den Verdacht das die CD Defekt war -ist .
Das ist gar nicht so selten bei gebrannten CD"s , Es aüßert anfangs in leichten Sirren
das mit der Zeit immer Heftiger wird . Solche CD"s haben wir einige hier rumliegen .

Am liebsten wäre natürlich wenn wir die Gebrannte mit der Orginalen 1:1 Vergleichen könnten.
Ich Schreibe das hier weil es leicht ist ein Vorurteil in die Welt zu setzten ( Elektrostaten verzerren ) ob wohl es nicht am Lautsprecher liegt.
Gruß Dirk Jesberger
 
Alt 13.11.2012, 20:36   #148
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 49
Beiträge: 3.214
Mike
Standard

@Silberstatic
Hallo,
bei mir traten die Verzerrungen mit einer nagelneuen CD auf, die ich gerade erst aus der Folie befreit hatte:


Allerdings hatte ich sie als flac-Datei gerippt und auf dem Server abgelegt. Es ist tatsächlich die einzige Aufnahme, die diese Verzerrung, die auch noch eine Weile nach dem Ziehen des Netzsteckers hörbar blieb, verursacht hat. Hatte ich vorher bei KEINER anderen Aufnahme bemerkt - und ich hatte zwischendurch die Ethos mit hohen Pegeln getestet - z.B. mit der Orgegelmusik, im Bass-Thread. Erstaunlich, aber leider wahr.
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline  
Alt 13.11.2012, 20:42   #149
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Herr Jesberger,

ich gehe davon aus, daß Ihnen Ihre Besucher auf Ihre Nachfrage hin die Musikquelle und das Format genannt haben und Sie sie kennen.

Wir haben die gleiche Musikquelle hier bei mir gehört, und es traten keine Verzerrungen auf.

Gruß
Franz
 
Alt 13.11.2012, 20:51   #150
Silberstatic
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo
Die CD habe Ich Heute auch bekommen , Nagelneu .

Die Besucher , Ich kenne leider nicht deren Namen , Es waren aber sehr nette Herren.
( Klavierbauer und Rechtsanwalt ) ??
Die Frage ob es sich um gebrannte handelt wurde bejaht .Deshalb war Ich auch so skeptisch
wegen den Verzerungen .

Gruß Dirk
 
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de