HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Bildwiedergabegeräte

Bildwiedergabegeräte Projektoren, Leinwände, Flachbildschirme und Zubehör

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.01.2014, 15:02   #31
Pinzga
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Würde ich mir ein Heimkino einrichten, käme nur ein Plasma infrage. Oder 4-K.
Plasma ist unwirtschaftlich !! Wenn dann 4K

LG Martin
  Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2014, 15:13   #32
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 11.823
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Der Timer des Sony ist super, weil er nicht nach Uhrzeit sondern tatsächlich mit dem Beginn der Fernsehsendung startet.
Jetzt musst Du uns nur noch verraten, wie er das macht...das wollen wir nämlich auch haben...

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2014, 15:18   #33
twittner
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von twittner
 
Registriert seit: 11.01.2010
Ort: Krems an der Donau
Alter: 44
Beiträge: 297
twittner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Jetzt musst Du uns nur noch verraten, wie er das macht...das wollen wir nämlich auch haben...

Gruß

RD
Klingt irgendwie nach dem ehemaligen VPS Signal, gibt´s das eigentlich noch?

ard-digital.de meint:
Funktioniert VPS auch beim digitalen Fernsehen?

Im digitalen Fernsehen ist das bisher angewandte analoge VPS-Signal zur Programmierung von Videorekordern nicht anwendbar.

Für das digitale Fernsehen ist daher ein VPS-ähnliches digitales Signal entwickelt worden, welches über Satellit, Kabel und DVB-T bereits verbreitet wird. Das Signal (PDC-Deskriptor) wird in Form von Zusatzdaten über die DVB-Service-Informationen (SI-Daten) gesendet.

Accurate Recording (AR) ist eine Funktion von digitalen Videorekordern bzw. Festplattenrekordern (PVR – Personal Video Recorder), bei der Vor- oder Nachlaufzeiten von Fernsehsendungen nicht aufgezeichnet werden. Verarbeitet werden Daten aus den Service-Informationen (SI) des Sendesignals. ARD, ZDF, ORF und beispielsweise SRF synchronisieren ihre Programmdaten mit dem tatsächlichen Programmablauf, so dass keine Vor- und Nachlaufzeiten mehr bei der Aufzeichnung entstehen können.

Bitte informieren Sie sich in der Betriebsanleitung oder beim Hersteller Ihres Receivers, ob Ihr Gerät über diese Funktion verfügt.

lg
Thomas
__________________
- Hornhörer

Geändert von twittner (13.01.2014 um 15:42 Uhr).
twittner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2014, 15:39   #34
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 11.823
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ja, mit VPS ging das. Da wurden Programmverlegungen, z.B. wenn eine Live-Show mal wieder hemmungslos überzogen hat und man hat das darauf folgende Programm aufnehmen wollen der Aufnahmevorgang genau dann gestartet, wenn sie Sendung tatsächlich gestartet ist. So war man sicher, dass die Aufnahme auch die komplette Sendung aufzeichnet.

VPS wird aber m.W. bei digitalen Sendetechniken (DVB-S, DVB-T, DVB-C) nicht mehr unterstützt. Ich kenne auch keinen digitalen TV-Empfänger mit VPS-Technik. Heute gibt es bei Digital-TV den Electronic Program Guide (EPG). Das ist eine Art elektronische Programmzeitschrift. Eigentlich ist EPG ziemlich praktisch, da detaillierte Informationen über die einzelnen Sendungen mitgeliefert werden und darüber kann man auch die Aufnahmeprogrammierungen schnell und komfortabel steuern. Leider bietet dieses System kein Start- und Endesignal für die programmierten Sendungen (so wie VPS), so dass spontane Programmverlegungen nicht berücksichtigt werden. Die Aufnahme startet und endet so, wie ursprünglich programmiert.

Für Digitalfernsehen gibt es Programme delivery control (PDC), das wäre genau sowas wie VPS beim analogen Fernsehen. Leider wird das Signal in Deutschland - meines Wissens - nicht von den TV-Sendern angeboten. Und die Aufnahme-Geräte die ich kenne unterstützen es nicht. In dem Punkt ist digitales Fernsehen gegenüber dem alten analogen Programm sogar ein Rückschritt...unverständlich.

Aus diesem Grund habe ich Stax ja gefragt wie sein Sony das genau macht mit der exakten Aufnahme.

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (13.01.2014 um 16:01 Uhr).
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2014, 17:44   #35
Stax
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

...ich nehme an, dass Sony das über das EPG macht.

Stelle ich den Timer z.B. über die Programmanzeige der ARD, dann wird auch zur deklarierten Anfangszeit der Sendung umgeschaltet.

Genauso macht es auch die Technisat Dygiboxx, die zwar im Guide mittels rotem Balken anzeigt, wie weit die Sendezeit schon überschritten wurde, schaltet aber einfach um.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2014, 18:27   #36
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 11.823
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

...EPG macht da gar nichts. So weit ich weiß. Wenn sich die aufzunehmende Sendung unerwartet verzögert, dann wird die Aufnahme trotzdem zur vorprogrammierten Zeit gestartet und beendet.

Alles andere würde ich jetzt nicht verstehen...

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2014, 08:18   #37
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.333
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
In dem Punkt ist digitales Fernsehen gegenüber dem alten analogen Programm sogar ein Rückschritt...unverständlich.
Stimmt und ärgert mich auch immer wieder. Besonders wenn man in der Nacht was aufnimmt, reichen oft nicht einmal die 10 Minuten Nachlaufzeit und zum Anfang muss man zu erst einmal "vorspulen".

Wirklich unverständlich so etwas, in schon so weit fortgeschrittenen "digitalen Zeiten".
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2014, 08:52   #38
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 11.823
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich habe bei meinem Humax iCord auch 3 Minuten Vorlaufzeit und 10 Minuten Nachlaufzeit für die EPG gesteuerte Aufnahme fest eingestellt. In aller Regel reicht das vollkommen aus um eine Sendung komplett aufnehmen zu können. Nur eben nicht, wenn sich das Programm erheblich verschieben sollte. Dann fehlt das Ende, ärgerlich.

Alle anderen Komfort-Funktionen sind Sache des jeweiligen Gerätes bzw. dessen Software. Mein iCord unterteilt eine Aufnahme automatisch in Kapitel. Da muss man dann nicht unbedingt vor- oder zurückspulen. Aber auch dass geht mit 2, 4, 16 und 32 facher Geschwindigkeit. Außerdem merkt er sich bis zu welcher Stelle man sich eine Aufzeichnung bereits angesehen hat. Das ist praktisch, da man sich dann später ab diesem Zeitpunkt automatisch wieder einklinken kann. Standbild hat er auch noch zu bieten. Leider aber keine Zeitlupe oder Einzelbilder und die Möglichkeit eine Aufnahme zu schneiden hat er auch nicht, um z.B. lästige Werbung zu entfernen.

Letzten Ende gibt es bis jetzt praktisch kein Gerät, egal für wieviel Geld, das alle Möglichkeiten ausschöpft, die digitales Fernsehen heute bieten könnte. Was aber leider auch an den Sendern liegt. Es wäre technisch so einfach gewesen mit EPG ein ähnliches Verfahren anzubieten wie man es mit VPS für analoges TV hatte.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 16:19   #39
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 11.823
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

....leider falscher Gesprächsfaden..sorry.

Geändert von ruedi01 (14.02.2014 um 16:25 Uhr).
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2014, 20:30   #40
MarkZ
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2012
Beiträge: 114
MarkZ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Pinzga Beitrag anzeigen
Plasma ist unwirtschaftlich !! Wenn dann 4K

LG Martin
Na ja. Man bekommt bei Plasma deutlich mehr Bildqualität für deutlich weniger Geld. Das gesparte Geld kann man dann getrost eine Zeit lang in den etwas höheren Verbrauch investieren. Wenn man dann nach einigen Jahren den Verbrauchsnachteil der Stromkosten "rausgehauen" hat, sind die 4K'smit OLED sooo preiswert, dass man gleich wieder sparen kann...

Mark
MarkZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2014, 20:44   #41
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.456
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo!

Heute 8k auf 145" Plasma gesehen.
Mein Schluss daraus - geile Sache - mir reicht mein 46" FHD LCD aus.

Aber wer weiß in ein paar (??) Jahren gibts dann eh nichts mehr anderes als 4k, 8k, 16k...
Und wenn dann mal einfach was neues her muss dann hat mas es eh.

Aber ob das für daheim irgendeinen mehr Nutzen als FHD hat sein mal dahingestellt.

mfg
schauki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2014, 21:03   #42
armin75
MobilFunkCore-Dinosaurier
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 26.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 2.159
armin75 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Plasma ist noch immer die beste Technologie aber leider am aussterben :-(

lG

Armin
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2014, 08:08   #43
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.333
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Wir sind mit unserem Pioneer Kuro mehr als zufrieden. Ein direkter Vergleich zu einem aktuellen LCD wäre interessant.
Sobald ich beim Essplatz im EG (unser zweiter "FS-Schauplatz") mit den Renovierungsarbeiten fertig bin, kümmere ich mich auch um einen Flatscreen (dort steht noch ein Röhrengerät), das wird dann sicher ein LCD.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2014, 09:26   #44
lattensepp
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 562
lattensepp
Standard

"Aber wer weiß in ein paar (??) Jahren gibts dann eh nichts mehr anderes als 4k, 8k, 16k..."

Und wir schauen weiter PAL Bild mit 576 Zeilen aus den 60-ern !!!

gruß
lattensepp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2014, 10:18   #45
Stax
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

... die Schwarzwerte und die Ansteuerungstechnik eines Plasmas werden noch lange Maßstab sein.
Das 4-K-Material ist auch nicht das Gelbe vom Ei, die Filme werden (fast) ausschließlich interpoliert.
Ist wie mit "HD-Ready), da wird auch viel interpoliert.

Übrigens: Die höchste Pixeldichte hat ein 32-Zöller, ist wie 4K mit 65 Zoll.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de