HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY HiFi Zubehör

DIY HiFi Zubehör Selbst hergestellte Racks, Kabel, etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.01.2016, 16:26   #1
smutbert
 
Benutzerbild von smutbert
 
Registriert seit: 05.02.2013
Ort: Graz
Beiträge: 242
smutbert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard 6,35 mm Stereo-Klinkenbuchse zum Einbau

Hallo,

gerade suche ich mich dumm und dämlich. Da fällt mir ein, dass es doch Hififoren voll von lauter netten und hilfsbereiten Menschen gibt:

Habt ihr Tipps oder Ideen für eine 6,35 mm Klinkenbuchse, die man (auch optisch) schön auf einer Frontplatte montieren kann?

Die Buchse soll auf keine Platine und auch sichtbaren Muttern würde ich gerne aus dem Weg gehen. Das ganze ist für (gewissermaßen) den Nachfolger von dem Ding hier: http://www.hififorum.at/showpost.php...0&postcount=31

Wobei ich zugeben muss, dass ich bis jetzt auch keine gute Idee habe wie das überhaupt gehen soll. Ich kenne nur die Dinger mit Rändel- oder Sechskantmutter, die man vielleicht noch direkt in ein Gewinde in der Frontplatte schrauben könnte, aber auch das stell ich mir nicht besonders schön vor — zur Not müsste die Kopfhörerbuchse halt auf die Rückseite, wenn aus dem ganzen Projekt überhaupt etwas wird…

viele Grüße,
smutbert
smutbert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2016, 01:59   #2
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.801
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: 6,35 mm Stereo-Klinkenbuchse zum Einbau

Evtl. http://www.ebay.de/itm/NEUTRIK-Klink...-/201546968739
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2016, 10:53   #3
smutbert
 
Benutzerbild von smutbert
 
Registriert seit: 05.02.2013
Ort: Graz
Beiträge: 242
smutbert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: 6,35 mm Stereo-Klinkenbuchse zum Einbau

Die habe ich inzwischen sogar zu Hause, aber ideal ist sie nicht. Erstens finde ich den Entriegelungshebel nicht besonders schön und zweitens verhindert er, dass sich die Buchse hinter der Frontplatte montieren lässt, so wie ich es gerne gemacht hätte.

Am nächsten dran bin ich wohl noch mit Buchsen in der Art wie sie bei Gitarren verwendet werden.

Trotzdem vielen Dank!


Momentan scheitere ich allerdings am Gehäuse, das nach meinen bisherigen Ideen wahlweise
- zu teuer
- zu wackelig
- zu hässlich
wird (oder auch mehrere dieser Kriterien erfüllt).
smutbert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2016, 11:10   #4
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.801
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: 6,35 mm Stereo-Klinkenbuchse zum Einbau

Zitat:
Zitat von smutbert Beitrag anzeigen

Momentan scheitere ich allerdings am Gehäuse, das nach meinen bisherigen Ideen wahlweise
- zu teuer
- zu wackelig
- zu hässlich
wird (oder auch mehrere dieser Kriterien erfüllt).

Das Problem kenne ich. Geht mir mit meinem selbst gebauten Geräten ähnlich ...;)
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2016, 13:50   #5
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 12.944
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: 6,35 mm Stereo-Klinkenbuchse zum Einbau

Mit ''schönen'' 6,3mm Klinkenbuchsen kann ich leider nicht dienen - auch ich suche immer wieder. Wenn es optisch was gleich schauen soll, sind Hilfs-Montageplatten oder -Winkel an der Innenseite einer dicken Frontplatte (Gewindesacklöcher) fast Pflicht ... Gehäuse die etwas taugen gibt es leider nicht zum Spartarif. Doch bevor ich ein Gerät in eine Klapperkiste baue, beiße ich in den sauren Apfel und kaufe ein hochwertiges Gehäuse. Die Auswahl ist dennoch überschaubar. Ich verwende als Basis für HiFi-Geräte gerne diese ... http://audiocreativ.de/index.php?rou...&product_id=94 oder diese ... http://audiocreativ.de/index.php?rou...product_id=111 für Geräte auf PC-Basis verwende ich gerne z.B. Gehäuse von Streacom https://www.caseking.de/gehaeuse-und...-htpc-gehaeuse ... http://www.streacom.com/products/

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2016, 23:01   #6
smutbert
 
Benutzerbild von smutbert
 
Registriert seit: 05.02.2013
Ort: Graz
Beiträge: 242
smutbert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: 6,35 mm Stereo-Klinkenbuchse zum Einbau

Streacom hat mich bei meinem PC ein kleines bisschen enttäuscht (zumindest gemessen am Preis), aber es geht hier eh um keinen PC sondern um einen Raspberry Pi-ähnlichen Einplatinencomputer.


Mein voriges Gehäuse für diesen Zweck habe ich aus MDF gemacht - das hat angenehm wenig gekostet (2 € das zugeschnittene Holz ☺), war und ist sehr robust und ich hab dafür noch eine Frontplatte fräsen lassen (Link im Eröffnungspost), aber diesmal soll es etwas aus Metall werden, allein schon weil ich im Holzgehäuse erst wieder für den Teil mit der Netzspannung ein kleines geerdetes Metallgehäuse innerhalb des Holzgehäuses verwendet habe.

Tatsächlich sind mir gestern beim Suchen ebenfalls die Hifi2000 Gehäuse bzw. eben audiocreativ ins Auge gesprungen. Allerdings die Serie M, denn eigentlich kann ich mit ~435 mm Breite mehr anfangen und Kühlkörper brauche ich keine.

Jetzt versuche ich gerade ein paar Details über diese Gehäuse herauszufinden, zB
  • die Dicke der hinteren Platte,
  • wie das mit dem zusätzlichen Bodenblech gedacht ist und wieviel nutzbare Höhe dadurch verloren geht,
  • wie leicht sich die obere Platte durchbiegen lässt
  • ob ich die Variante mit 1 mm Stahl oder die mit 3 mm Alu nehmen soll


Danke jedenfalls für den Hinweis!
smutbert ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de