HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Verstärker in Schalt-Technik

Verstärker in Schalt-Technik Diesen Verstärkern gehört die Zukunft

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.05.2015, 08:53   #106
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.289
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Klasse D Verstärker und PWM, PDM, DSD…

@Unregistriert
Wenn du wüsstest, was ich schon alles mit analogen Verstärkern erlebt habe! Die sind um nichts betriebssicherer als Schaltverstärker.

Man kann alles gut und auch schlecht machen. Dabei Rückschlüsse auf ein System zu schließen, ist meist ein fataler Fehler.

Die Geschichte mit den elektrisch nicht leitenden Gewinden bei den Hypex-Modulen war schon ärgerlich. Hat aber mit dem System Null zu tun und hätte bei einem analogen Verstärker genau so zu Störungen führen können.

Nichts gegen analoge Verstärker, aber die Zeit geht weiter und die Technik ändert sich.
Den Maßstab findet man immer der Profibereich. HiFi ist ein Hobby, das von vielen "Spinnern" betrieben wird. Ist nicht immer ernst zu nehmen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2015, 09:15   #107
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 12.981
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Klasse D Verstärker und PWM, PDM, DSD…

Zitat:
Ich habe auch schon von anderen Störungen bei Class-D-Verstärkern gelesen, die z.B. durch das Nachschneiden von Gewinden beseitigt werden konnten, ...
Ich habe auch schon von neuen Waschmaschinen gehört die nach zwei Stunden den Geist aufgaben ... Class-A/B oder A-Verstärker haben auch ihre Macken. Man kann doch wegen vereinzelter Unzulänglichkeiten nicht die ganze Class-D Technik schlecht reden. Zum eloxierten Gewinde: Ich wusste dass so etwas vorkommen kann und wie man das korrigieren kann. Über ''normale'' HiFi LS mit 85...90 dB/1W/1m hätte man das erhöhte Rauschen gar nicht wahrgenommen - meine HT/MT LS haben einen sehr hohen Wirkungsgrad von über 100 dB/1W/1m dadurch konnte ich das überhaupt erst feststellen. Letztendlich bin ich mit meinem DIY 8-Kanal Class-D Verstärker mehr als zufrieden. Kein Rauschen am Hörplatz, kein Säuseln, kein Knacksen, keine Störungen über Kabel und eine Wiedergabequalität die keine Wünsche übrig lässt ....

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 07:53   #108
Wolfgang
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Klasse D Verstärker und PWM, PDM, DSD…

Guten Morgen und ein frohes neues Jahr in das Forum,

vielleicht finde ich hier ein wenig Hilfe.

Zur Zeit suche ich recht verzweifelt nach einer Übersicht über am Markt verfügbare Class-D-Verstärker. Hintergrund ist, dass der Verstärker in ein HiFi-Möbel eingestellt werden soll: vorne eine Klappe mit Akustikstoff bespannt, hinten offen, 55cm B / 18 cm H / 55 cm T. Der Verstärker darf also nicht allzu warm werden. Betrieben werden sollen Lautsprecher T+A Criterion TCD-210 S.

Da in den einschlägigen HiFi-Magazinen sowie in den Produktbeschreibungen der Hersteller meist kein Hinweis darauf zu finden ist, ob es sich um einen Class-D oder eine andere Verstärkerklasse handelt, ist es mir bisher nicht gelungen, eine halbwegs vollständige Übersicht zu erstellen, die einen Preis-/Leistungsvergleich ermöglicht.

Nach mehreren Tagen Suche in Foren und HiFi-Magazinen habe ich lediglich zwei Verstärker dieser Klasse gefunden, die mir preislich recht hoch vorkommen:

- Primare I22 / I32 / I35
- Lyngdorf TDAI-2170

Ist hier vielleicht bekannt, ob und wo es eine solche Übersicht gibt?

Vorab vielen Dank und Gruß,
Wolfgang
  Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2018, 10:07   #109
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.455
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Klasse D Verstärker und PWM, PDM, DSD…

schau dich bei den profiverstärkern um
da gibts solide ware, wenn auch gesignmäßig nicht das, was sich der high ender nach hause stellt, was ja in deinem fall ohnehin egal ist.

zb
https://www.thomann.de/at/search_dir...n+verst%E4rker
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2018, 11:03   #110
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 12.981
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Klasse D Verstärker und PWM, PDM, DSD…

Übersicht kenne ich auch nicht. Kann nur einen Tipp geben:
https://www.nordacoustics.co.uk/products
Bestückt mit ICE-Power (B&O) oder Hypex N-Core Modulen - beides Spitzenprodukte.

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2018, 11:18   #111
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.289
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Klasse D Verstärker und PWM, PDM, DSD…

Ich rate auch (dringend) dazu, ins Profilager zu gehen. Eine Verlinkung dazu hast du schon bekommen (Thomann).

Die hier reicht absolut:
https://www.thomann.de/at/crown_xls_...4rker_372524_9
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2018, 00:20   #112
wodim
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Klasse D Verstärker und PWM, PDM, DSD…

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Die Geschichte mit den elektrisch nicht leitenden Gewinden bei den Hypex-Modulen war schon ärgerlich. Hat aber mit dem System Null zu tun und hätte bei einem analogen Verstärker genau so zu Störungen führen können.
Richtig. Ich weiß schon, warum ich Bauelemente auf Kühlköpern grundsätzlich isoliert montiere. Auch wenn da mehr verheizt werden muss als in einer "üblichen" Class D - Endstufe.

Übrigens: Dass deine Module "nur" nicht funktioniert haben, dafür konnte der Hersteller wohl nichts. Je nach Schaltungstopologie hätte es auch nur beim ersten Einschalten einmal "fatz-poff" machen können, denke ich.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2018, 02:56   #113
wodim
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Klasse D Verstärker und PWM, PDM, DSD…

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Nichts gegen analoge Verstärker, aber die Zeit geht weiter und die Technik ändert sich.
Oh ja. ;)

https://www.ebay.de/itm/Digital-TDA7...525&rmvSB=true

Das ist das billigste Modul, das ich auf die Schnelle gefunden habe - zwar leistungsmäßig für meine Belange schon total überdimensioniert, aber mit einer zu schwachen Endstufe kriegt man Speaker bekanntlich leichter kaputt als mit einer zu starken. ;)

Also ganz dumme Fragen: Was kann ich mit meiner Vorbelastung falsch machen, wenn ich hier als erstes die Bass-Endstufe dadurch ersetze (und natürlich wie gehabt kein "hörbares" Rauschen oder "hörbare" Nichtlinearitäten wie nennenswerten Klirrfaktor oder gar THD erwarte)? Und kann ich bedenkenlos die Ausgänge beider Kanäle (ich vermute zwei Vollbrücken) parallelschalten?

Geändert von wodim (10.02.2018 um 03:15 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2018, 08:24   #114
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.289
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Klasse D Verstärker und PWM, PDM, DSD…

Zu #112:
Dieser Fehler hat "nur" bewirkt, dass die Endstufe gerauscht hat. Einmal mehr und einmal weniger, je nach Kontakt des Kühlkörpers gegen Masse. Es waren auch nicht mehrere Bauteile dadurch "in der Luft", sondern soweit ich mich erinnern kann nur ein Kondensator.

Also kein Konstruktionsfehler, sondern nur ein "Minifehler" bei der Produktion. Gewinde nachschneiden und weg wat der Zauber. Ich habe das dann "vollautomatisch" bei neuen Modulen gemacht.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2018, 08:32   #115
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.289
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Klasse D Verstärker und PWM, PDM, DSD…

Zu #113
Ich kann dazu nichts sagen, habe mit "No-Name" Produkten nie zu tun gehabt. Aber einen Versuch ist es sicher wert. Woher nimmst du die Stromversorgung?

Zitat:
Und kann ich bedenkenlos die Ausgänge beider Kanäle (ich vermute zwei Vollbrücken) parallelschalten?
Wenn ich es richtig verstanden habe - das geht sicher schief! Zwei Endstufen ausgangsseitig parallel schalten, das führt zur "Katastrophe".
Anders bei einer Brückenschaltung mit Phasenumkehr.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2018, 13:01   #116
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.466
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Klasse D Verstärker und PWM, PDM, DSD…

fertig verbaute ICE-Module gibts übrigens bei Ghentaudio...

https://www.ghentaudio.com/

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2018, 13:10   #117
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 12.981
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Klasse D Verstärker und PWM, PDM, DSD…

Danke - schon in die Favoritenliste gestellt ....

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2018, 14:27   #118
wodim
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Klasse D Verstärker und PWM, PDM, DSD…

Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
fertig verbaute ICE-Module gibts übrigens bei ...
... vielen, aber das nützt mir nichts.

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Zu #113
Woher nimmst du die Stromversorgung?
Aus dem Netzteil in meiner Kiste. ;) Wie gesagt: Da will ich erst mal die Bass-Endstufe (ganz rechts unten) ersetzen.

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Ich kann dazu nichts sagen, habe mit "No-Name" Produkten nie zu tun gehabt.
Na, ob nun Name oder nicht - du steckst doch in der Technik drin, deshalb frage ich dich.

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Aber einen Versuch ist es sicher wert.
Also nicht damit:

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Zwei Endstufen ausgangsseitig parallel schalten, das führt zur "Katastrophe".
Klar, so ist es mir von der Analogstrecke her bekannt. Beide Endstufen können nie "genau gleich" sein - eine liefert halt bei gleichem Eingangssignal eine etwas höhere Spannung am Ausgang und damit einen Strom in die parallel liegende "schwächere" ... Das dürfte wohl dasselbe sein, wen beide im reinen Schalterbetrieb arbeiten?
  Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2018, 14:41   #119
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.466
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Klasse D Verstärker und PWM, PDM, DSD…

Zitat:
Zitat von wodim Beitrag anzeigen
... vielen, aber das nützt mir nichts.
und? ist das hier dein persönlicher Thread?
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2018, 14:44   #120
wodim
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Klasse D Verstärker und PWM, PDM, DSD…

Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
und? ist das hier dein persönlicher Thread?
Könntest du mal einen Blick auf den Threadtitel werfen und dann das Wort hier Leuten überlassen, die wissen, wovon sie reden? Danke.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de