HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY HiFi Zubehör

DIY HiFi Zubehör Selbst hergestellte Racks, Kabel, etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2011, 16:38   #16
Scheller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Die entscheidende Frage wäre (was meist nicht geprüft wird, da dies keine praktikabele Alternative ist), ob dies im Vergleich zu einem 50cm Kabel zu klanglichen Einbußen führt.
Das hängt vom Einzelfall ab. Und zwar davon, was für ein "Typ" da gerade vor den Lautsprechern hockt, und wie "der" so drauf ist.

Da gibt es nämlich auch Typen, die klangliche Einbußen ganz genau hören, nachdem man die 50 cm gegen identische 50 cm auswechselt.

Was will man in so einem Fall machen? Er beschwört ggf. "Einbußen" gehört zu haben....
Das muss man sogesehen akzeptieren. Wer weiss was sich in seinem Kopf alles abspielt, und was er in diesem Moment alles beobachtet haben will (Einhörner, Fabelwesen usw....)

Da die üblichen Hörtests bekanntlich völlig ungeeignet sind, kann man dem Hörer dann entweder GLAUBEN, oder es eben bleiben lassen.


Das hat dann aber nichts mehr mit dem eigentlichen Signal zu tun, welches an den Boxen ankommt.

Eine "Prüfung" (wie du oben "forderst") ist also unmöglich....Elektrisch ist sie unmöglich, da Messungen -bekanntlich- uninteressant und nichtssagend sind, und "akustisch" unmöglich, weil Tests zu viele Nebenwirkungen mitbringen.

Eine echte Zwickmühle....

Zitat:
Wenn man den Preamp mit langem Kabel (3m) an Mono-Endstufe und mit kurzem Kabel zum LS verbindet, war dies klanglich dem Gegenteil unterlegen, sprich Preamp (ca. 50 cm) kurz an Mono und lang zum LS.
Uff....Uff.....Jetzt bin ich erstmal platt! Wow!.....aber....Wie konntest du das (wie von dir "gefordert") prüfen?
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 16:46   #17
Dragonsage
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Dragonsage
 
Registriert seit: 08.05.2008
Beiträge: 757
Dragonsage befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Scheller Beitrag anzeigen
Da die üblichen Hörtests bekanntlich völlig ungeeignet sind, kann man dem Hörer dann entweder GLAUBEN, oder es eben bleiben lassen.
Wenn Du das sagst.
Meine Meinung ist das nicht.
Es gibt aber ungeeignete Vorgehensweisen, keine Frage.
Aber wem erzähle ich das.

Zitat:
Zitat von Scheller Beitrag anzeigen
Eine "Prüfung" (wie du oben "forderst") ist also unmöglich....Elektrisch ist sie unmöglich, da Messungen -bekanntlich- uninteressant und nichtssagend sind, und "akustisch" unmöglich, weil Tests zu viele Nebenwirkungen mitbringen.
Wenn Du das sagst.
Meine Meinung ist das nicht.
Es gibt aber ungeeignete Vorgehensweisen, keine Frage.
Aber wem erzähle ich das.

Zitat:
Zitat von Scheller Beitrag anzeigen
Uff....Uff.....Jetzt bin ich erstmal platt! Wow!.....aber....Wie konntest du das (wie von dir "gefordert") prüfen?
Übrigens, was habe ich denn gefordert? Ich wette, Du kommst ganz schnell selbst dahinter, wie man klangliche Unterschiede herausfinden kann...

Ciao DA
Dragonsage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 17:34   #18
Scheller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Übrigens, was habe ich denn gefordert?
Ich habe den Begriff nicht ohne Grund in Anführungsstriche gesetzt. Du hast weiter oben "bemängelt" (wenn dir das lieber ist), dass nicht "überprüft" wird, ob es zu "klanglichen Einbußen" durch drei oder vier Meter Kabel kommt.

Zitat:
Ich wette, Du kommst ganz schnell selbst dahinter, wie man klangliche Unterschiede herausfinden kann...

Es geht momentan nicht so sehr darum, wie "man" (wer ist "man" ??) klangliche Unterschiede ermittelt, sondern wie du sie in deinem Fall mit den AVM Klötzchen nicht nur "ermittelt" , sondern möglicherweise sogar "überprüft" haben willst.

Willst du das nicht kurz erläutern? Könnte eine ganz neue, revolutionäre "Technik" sein.
Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 14:31   #19
Dragonsage
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Dragonsage
 
Registriert seit: 08.05.2008
Beiträge: 757
Dragonsage befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Scheller Beitrag anzeigen
Es geht momentan nicht so sehr darum, wie "man" klangliche Unterschiede ermittelt, sondern wie du sie in deinem Fall mit den AVM Klötzchen nicht nur "ermittelt" , sondern möglicherweise sogar "überprüft" haben willst.
Sorry, aber Du Dir das nicht denken kannst...

Ciao DA
Dragonsage ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de