HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY HiFi Zubehör

DIY HiFi Zubehör Selbst hergestellte Racks, Kabel, etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.05.2010, 17:46   #16
Esprit-Willi
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Esprit-Willi
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 103
Esprit-Willi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo,
ich habe jetzt die letzten 2 Tage mit der Schaltung herumexperimentiert. Durch Änderung der Werte von R u.C konnte ich max. 0,5 - 0,7sek. Verzögerung erzielen. 0,7sek. erreichte ich mit R-200ohm C 3000uf ! Sieht dann mit zehn Relais wie eine fette Endstufe aus Das Ganze ist aber auch noch stark von der Versorgungsspannung abhängig (mit geregeltem Netzteil überprüft).
Fazit: für mich unbrauchbar.
Jeder weitere Mehraufwand mit IC (NE555 zB) ist ohne richtigen Print sinnlos.
Da ich aber die Einschaltverzögerung brauche (weil zu Faul alles einzeln einschalten und wegen aktiver Frequenzweiche) habe ich weitergesucht und ein kleines Zeitrelais zum guten Preis gefunden:
http://www.mercateo.com/p/527-067827..._24V_12DC.html
Ich werde davon 5 verwenden, jeweils 2 Steckdosen. Die Lastrelais (16A) setzte ich trotzdem ein da der Schaltkontakt mit 6A begrenzt ist. Ich denke das ist eine einfache und flexible Lösung, wenn auch ein wenig teurer.

LG Wilhelm
Esprit-Willi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2010, 17:55   #17
ken
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

ein kleiner Transistor vor den Relais müsste eigentlich reichen um die Schaltung so umzugestalten dass du viel grössere Rs verwenden kannst und bei praxisgerechten C-Werten immer noch eine Einschaltzeit im Sekundenbereich hast..

Ich hab sowas mal für meine Endstufen gebastelt, kann mich aber nimmer genau an die verwendete Schaltung erinnern, vielleicht find ich irgendwo noch den Fetzen wo ich das damals draufgekritzelt hab Kompliziert ist es jedenfalls nicht...


lg wolfgang
  Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2010, 20:49   #18
Selfmade-Man
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Selfmade-Man
 
Registriert seit: 11.02.2007
Alter: 49
Beiträge: 724
Selfmade-Man
Standard

Schon mal nicht schlecht die Schaltung, ich würde aber gleich Zeitrelais verwenden. Solche mit einstellbarer Einschaltverzögerung. Die musst Du nur noch verkabeln und hintereinander schalten.
Wenn Du in dem Metier arbeitest, solltest Du günstig an solche Teile kommen. Sonst kostet das pro Relais ca 30 Euro bei Farnell.

Christian
__________________
Was nicht passt wird passend gemacht.
To invent, you need a good imagination and a pile of junk.
- Edison

Selfmade-Man ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2010, 21:46   #19
bbernhard
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi

hab mal schnell was hingemalt, denke
KEN meinte das ungefähr so:



Diese Dimensioneirung sollte ca.1-2 sec. ergeben.
Wie du siehst hast in den Bauteilwerten noch genug Spielraum um durch passende Dimensionierung jeder Stufe ihre eigene Verzögerung zu geben.

Wennst keine Ausschaltverzögerung brauchst, so kannst den zweiten Widerstand ( den an der Kathode der Zenerdiode), und eine 10V Zener nehmen. Dann sollte sich die Verzögerung verdoppeln.
Je nach relaisstrom könnte vieleicht ein Darlington notwendig sein. Müßte man dann genau rechen.
Mit dem Transi kannst gleich dein Lastrelais schalten.

Ohne Garantie und genau Berechnung !!! Ist nur so außm Kopf mal schnell hingemalt !!!!

gruß
bb

Geändert von bbernhard (20.05.2010 um 22:04 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2010, 00:48   #20
Esprit-Willi
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Esprit-Willi
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 103
Esprit-Willi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von bbernhard Beitrag anzeigen
Ohne Garantie und genau Berechnung !!! Ist nur so außm Kopf mal schnell hingemalt !!!!
bb
Hi, da stosse ich schon an die Grenzen meiner Elektronikkenntnisse ;)
Sieht aber gut aus. 2sek. würde ich mir vorstellen, dass wäre optimal. Werde das nächste Woche Testen. Sollte der folgende Kreis nicht am Kollektor des ersten hängen damit nicht alle gleich verzögert kommen? Eigentlich könnte ich auch bei der ersten Schaltung mal eine 10V Zener vor das Schaltrelais hängen, oder? Würde mich interessieren da ich die Einschaltspannung nicht gemessen habe.

@ Selfmade-man,
Die Variante hab ich ganz oben auf der Seite schon ins Auge gefasst falls das nicht so funkt wie ich das möchte. Aber sind doch gut 70€ mehr Doch mit Hilfe der Profis hier bekomme ich das schon hin. Stell dir mal vor bbernhard denkt mal lange nach und malt dann was hin, was da dann erst rauskommt

LG Wilhelm
Esprit-Willi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2010, 21:36   #21
Esprit-Willi
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Esprit-Willi
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 103
Esprit-Willi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

@ bbernhard -: und @Ken, der den Anstoss gegeben hat :
Da ich heute Vormittag zufällig bei Conrad vorbeigedüst bin habe ich gleich die Bauteile besorgt. Habe soeben den ersten Test gestartet und es funktioniert so wie ich es wollte
Leider kann ich bbernhard nur eine 1- geben da er das geforderte Ziel von 2sek. um 0,11sek. verfehlt hat

LG Wilhelm
Esprit-Willi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2010, 22:41   #22
bbernhard
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Esprit-Willi Beitrag anzeigen
da er das geforderte Ziel von 2sek. um 0,11sek. verfehlt hat
LG Wilhelm
Echt ?? Manchmal hat man auch einfach Glück, - ehrlich gesagt.
Die 4sec für die zweite Stufe machst durch Verdopplung des Elkos. -> 220uF, 470uF, 1000uF

Kannst dann auch noch die Widerstandswerte verdoppeln, da könnts dann aber passieren das bei einem Feld-Wald- und Wiesen Transistor die Stromverstärkung nimmer reicht um ein großes Relais sauber zu schalten.
Entweder rechnen oder: Versuch-macht-klug.

Aber willst du denn wirklich alle Geräte einzeln mit soo langer Verzögerung einschalten ?
Mich würd das Nerven, wenn ich Musik hören möchte und dann erstmal 20sec warten muß bis die Anlage hochgefahren ist.
----

Du meinst die Zener in Serie zum Relais ? Bei deiner Schaltung ?
Das Relais wird nicht schalten, und die Diode ggfls. abrauchen....
Schau mal, da würden 10V an der Diode abfallen -> bleiben 2V fürs Relais.
Sag ma mal die Relaisspule hat 100R ergibt 20mA -> ergibt 200mW Verlustleistung an der Diode. Bisl viel, die üblichen kleinen haben 1/8Watt.

gruß
bb
  Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2010, 23:24   #23
Esprit-Willi
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Esprit-Willi
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 103
Esprit-Willi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo bbernhard,
die Elkos verdoppeln hab ich schon gemacht, da komm ich schon hin.

Die 20sek. sind mir egal da der Htpc sowieso 30-40sek. zum Booten braucht. Da ich meine rund 500 CD's alle eingelesen habe um nicht dauernd CD'S wechseln zu müssen muß ich sowieso warten bis der fertig ist. Die Espressomaschine braucht auch ne Minute bis der erste Kaffee tröpfelt wenn ich Heim komme ;) Genau deswegen bin ich auch auf die Idee mit den 2sek gekommen. Ich bin aber schon am Überlegen ob ich nicht 5x 2 Steckdosen schalte. Müsste auch reichen.
Das mit der Zener bei der ersten Schaltung geht natürlich nicht, da hast du auch recht ;)

LG Wilhelm
Esprit-Willi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2010, 19:21   #24
Esprit-Willi
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Esprit-Willi
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 103
Esprit-Willi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo,
Die Schaltung ist fertig und funktioniert bestens. Ich habe mich entschlossen 5x 2 Steckdosen zu schalten. Das reicht auch aus und hat den Vorteil das das Ganze in eine 10x10 Feuchtraumdose passt ;) Der Ablauf dauert ca. 9sek. . Seltsam ist nur das ich die Kapazitäten ab dem 2ten nicht verdoppeln musste !? Beim 5ten kam noch ein kleiner 100er dazu. Alle anderen C sind 200uf. Warum das so ist kann vielleicht bbernhard erklären? Mir ist es egal, es passt so ;) An den Relais kommen 8,5V an, sie schalten lt. Gehör schnell und gut. Wäre das mit Darlington höher? Die unteren Dioden und Widerstände lege ich noch quer. Somit wird das noch ein wenig kleiner und passt in die Dose.

LG Wilhelm

Esprit-Willi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2010, 19:40   #25
ken
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hey!

Super ist das wenn die Leute endlich mal genau das machen was man ihnen sagt

Na freut mich wirklich dass das jetzt so umgesetzt wird! Dass Stufe 2-4 die gleichen R und C Werte haben ist aber schon seltsam, sollte eigentlich nicht so sein. Kann mir auch nicht vorstellen dass die Bauteiltoleranzen so gross sind dass das dann trotzdem mit jeweils 2 sec. Abstand schaltet?! Oder doch?!

Naja Hauptsache es funktioniert...



lg
  Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2010, 19:54   #26
bbernhard
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Willi

Schön das es für dich funktioniert, aber irgendwas stimmt da trotzdem nicht.
Gleiche Bauteile für Stufe 2-4 und trotzdem Verzögerung kann nicht sein.

Was ich stutzig macht: Du schreibts 8.5V an den Relais.
Versorgung ist aber 12V ??

Das ist schlecht, an den Relais sollte bei 12V Versorgung und durchgeschaltetem Transi gut 11.7V anliegen.

Probier mal versuchsweise ( einfach noch einen dranhalten) die Widerstände zu verkleinen -> dann solltest die 11.7V kriegen.
Wenn das nix hilft Netzteil und Aufbau überprüfen.

Welche Transi hast denn eingebaut ? Stromaufnahme eines Relais bei 12 V ?

greez
bb
  Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2010, 20:57   #27
Esprit-Willi
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Esprit-Willi
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 103
Esprit-Willi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hi bbernhard,
klar, Versorgung ist 12V, Nt.-2,5A
Relais Panasonic
http://www.conrad.at/ce/de/product/5...1A-12V-16A-ALE
Transistor
http://www.conrad.at/ce/de/product/1...archDetail=005

So, moment, probier das mal mit nem zweiten - iiiiiiii verdammt, Kater Nero rollt gerade Lötzinn durch die ganze Wohnung

... Transistor wollte ich sagen.
Also da ändert sich nichts... 10k vor Zener auf 2,2k mal testen?

LG Wilhelm
Esprit-Willi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2010, 22:13   #28
bbernhard
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Esprit-Willi Beitrag anzeigen

So, moment, probier das mal mit nem zweiten - iiiiiiii verdammt, Kater Nero rollt gerade Lötzinn
LG Wilhelm
... Tochter Marie verwendet Lötzin um Modeschmuck zu basteln....

OK, Sache ist klar.
Dein Relais zieht ca. 30mA
Der Transi hat im Worst Case ein Hfe von 100, d.h. wir brauchen ca. 1,5 mA Basistrom um sauber zu schalten
Die aktuelle Dimensionierung bringt aber grad mal 600uA.
d.h. der Transi ist nicht voll durchgeschaltet was nun deine 8V am Relais und die unpassende Verzögerung ( HFe streut ggfls. stark) erklärt.

Abhilfe: Widerstände bisl kleiner machen und Elko bei Bedarf erhöhen.
oder: zweitren Transi in Dralingtonschaltung einbauen, ggfls. Elko experimentel ermiteln.
- könnt man auch ausrechen, hab aber keine Lust dazu.

oder: lassen wie es ist (never touch a running system), und nur wenns mal doch Probleme gibt den thread wieder rausholen und weiter basteln.

gruß
bb
  Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2010, 22:33   #29
Esprit-Willi
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Esprit-Willi
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 103
Esprit-Willi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hi bb,
Eingang 12,28V
mit 5k 10,2V - Zeit 6sek für alle 5
mit 2,2k 12,05V - Zeit 3sek...;)
also werde ich die 2,2k lassen und die C's anpassen. Geb euch dann die Werte für die Abkupferer
Danke!

LG Wilhelm
Esprit-Willi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2010, 22:49   #30
bbernhard
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Paßt!

ca. 12V al Relais sollten schon sein, der Rest dann je nach Gusto

best rgds
bb
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de