HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY HiFi Zubehör

DIY HiFi Zubehör Selbst hergestellte Racks, Kabel, etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.02.2013, 19:36   #1
Sven
Minimalist.
 
Benutzerbild von Sven
 
Registriert seit: 20.01.2012
Beiträge: 1.258
Sven befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Metallteil sauber bearbeiten

Hallo Zusammen,

das Ziel der Suche nach einem schönen Kabel für meinen Kopfhörer ist in greifbarer Nähe.
Nach ewig langem Suchen bin ich bei Conrad auf ein optimalen Adapter gestoßen.

http://www.conrad.de/medias/global/c...B.EPS_1000.jpg

Diesen Adapter kann ich in die Ohrmuschel stecken und somit aus einem 2,5mm Klinkenstecker einen gängigen 3,5mm machen. Könnte.

Er ist im Umfang etwa einen halben Milimeter größer als der Kunststofftunnel des Kopfhörers. Nun stellt sich mir die Frage - wie bekomme ich dieses Teil da rein? Das ganze soll sehr sauber und ordentlich gearbeitet sein. Kann ich den silbernen Mantel irgendwie abnehmen? Ist der nur Deko oder erfüllt der eine schirmende Funktion? Könnte ich rundum etwas wegschleifen? Und falls ja - wie am Besten? Habe leider keine Geräte für so etwas.

Freue mich sehr über eure Hilfe, Danke.
__________________
Viele Grüße
Sven
Sven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 20:30   #2
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.685
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo!

Also jetzt vom Foto her sieht das eingepresst vielleicht auch nur geklebt aus.
D.h. runtermachen wohl nicht ganz zerstörungsfrei.

Abschleifen/drehen geht, aber da ist Chrom drauf, d.h. so glänzen wirds nicht mehr.
Noch dazu ist diese Hülse selbst nicht sonderlich dick, wieviel also davon übrig bleibt??

Nur mit Handwerkzeugen wirds in jedem Fall mühsam.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 20:56   #3
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.115
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Sven, so wie es aussieht, kann man da fast nichts mehr wegnehmen.

Ginge es eventuell, die Bohrung im Kopfhörer zu vergrößern? Wie tief ist die?
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 21:03   #4
seufert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das ist aber gar keine Stereoklinke, sondern inkl. Mikro-Rueckkanal. Ist das gewollt?
  Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 00:54   #5
Sven
Minimalist.
 
Benutzerbild von Sven
 
Registriert seit: 20.01.2012
Beiträge: 1.258
Sven befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo ihr Beiden,

Danke für eure Antworten.
Der Tunnel in die Ohrmuschel würde etwa 3/4 des Adapters beantspruchen. Das ausweiten des Tunnels habe ich mir ebenfalls überlegt - allerdings habe ich Angst, den Kopfhörer zu ruinieren.

Wieso glaubst Du, kann man von dem Adapter nichts wegnehmen? Ist die verchromte Hülle technisch notwendig oder reine Optik? Würde ich es irgendwie schaffen, den Umfang des Adapters nur um einen Hauch zu verringern, wären all meine Sorgen gelöst.

Vielen Dank für eure Hilfe.
__________________
Viele Grüße
Sven
Sven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 01:51   #6
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.685
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Das Chromteil ist ja nur verchromt.
Das ist eine wirklich dünne Schicht.

Wenns ein Metallteil ist und Chrom dann ist zwar noch eine Schicht Nickel darunter, aber eben falls sehr dünn.
Fangt man hier an etwas wegzuschleifen ist mal das Chrom hinüber.

Die Hülse selbst ist schon sehr dünn, irgendwann wird das unstabil wenn man zuviel wegnimmt.

Es ist halt nicht "sauber" - prinzipiell aber schon machbar.

Bzgl. technischer Notwendigkeit.
Es gibt Kabel die mit Absicht nicht geschirmt sind...

d.h. versuche mal die Hülse runterzumachen.
Ich weiß nicht ob das mit Heimwerkzeug möglich ist, vielleicht gehts auch leicht...?

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 06:36   #7
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.115
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Wenn es wirklich nur ein halber Millimeter ist, könnte es sich ganz knapp ausgehen. Im schlimmsten Fall zerfällt das Ding, ist ja auch kein Weltuntergang.

Hast du das mit einer guten Schiebelehre gemessen?

Ein Abschirmeffekt ist hier völlig schnuppe.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 09:13   #8
Sven
Minimalist.
 
Benutzerbild von Sven
 
Registriert seit: 20.01.2012
Beiträge: 1.258
Sven befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Zusammen,

vielen, vielen Dank für eure Hilfen - das ist super.

Zitat:
Zitat von seufert Beitrag anzeigen
Das ist aber gar keine Stereoklinke, sondern inkl. Mikro-Rueckkanal. Ist das gewollt?
Ehrlich gesagt, war das nicht beabsichtigt. Allerdings sehen beide Klinken identisch aus. Original AKG und Conrad Adapter. Bekomme ich da Probleme in der Funktion?

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
d.h. versuche mal die Hülse runterzumachen.
Ich weiß nicht ob das mit Heimwerkzeug möglich ist, vielleicht gehts auch leicht...?
Das ist eben die Frage - ich in meiner bescheidenen Wohnung habe nicht mal etwas um es sauber einzuspannen. Meine laiernhafte Idealvorstellung wäre, ein Teil der Hüse - oder eben auch die gesamte - abzudrehen. Hier stellt sich dann eben die Frage der Stabilität des Adapters.

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Sven, so wie es aussieht, kann man da fast nichts mehr wegnehmen.
Ginge es eventuell, die Bohrung im Kopfhörer zu vergrößern? Wie tief ist die?
Rein optisch kann man die linke Ohrmuschel öffnen. Es ist eine kleine Vertiefung an einer Stelle, die genau für zwei Fingernägel gemacht zu sein scheint. Gut zu sehen - Hier, unterhalb des Tunnels. Ich habe es mal versucht, kam aber ohne viel Kraftaufwand nicht weiter. Die Frage an den AKG Support, wie man das aufbekommt und ob es verklebt oder nur geclipsed ist, brachte keine Antwort. Könnte ich den Deckel der Muschel abnehmen, könnte ich evtl besser darüber entscheiden ob ich hier etwas wegnehmen könnte.

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Hast du das mit einer guten Schiebelehre gemessen?
Nein, so etwas habe ich leider nicht - weder eine gute, noch eine schlechte. Meine Angaben sind reine Schätzungen.

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Ein Abschirmeffekt ist hier völlig schnuppe.
Das ist schon mal gut.

Also noch einmal vielen Dank an euch alle, das ihr euch mit "so einem Blödsinn" befasst. Aber Männer und deren Spielzeuge, wer kennt das nicht.
__________________
Viele Grüße
Sven

Geändert von Sven (06.02.2013 um 09:22 Uhr).
Sven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 09:34   #9
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.115
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Sven, wo bist du zu Hause?
Kannst es auch per PN schreiben.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 09:50   #10
Sven
Minimalist.
 
Benutzerbild von Sven
 
Registriert seit: 20.01.2012
Beiträge: 1.258
Sven befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Leider so, so weit weg von Dir - in Mainz / DE.
__________________
Viele Grüße
Sven
Sven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 11:39   #11
Sven
Minimalist.
 
Benutzerbild von Sven
 
Registriert seit: 20.01.2012
Beiträge: 1.258
Sven befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo,

werde morgen früh bei einem Schlosser vorbei fahren, der das ganze per email "für recht leicht machbar" hält. Ich bin mal gespannt, schauen wir mal obs klappt. Perfekt wäre natürlich, das Teil nur zu 2/3 abzudrehen. Evtl würde dadurch noch mehr Stabilität geschaffen - und man würde von Außen nicht mal etwas sehen. Ist eben die Frage wie die Hülse auf den Adapter aufgebracht ist.

Ich berichte dann mal weiter.
__________________
Viele Grüße
Sven
Sven ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de