HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Private Besuche

Private Besuche Höreindrücke und noch mehr

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2007, 13:15   #31
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.748
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Felix, ich habe dich schon gestern gefragt, warum du nicht das Heimkino vom Musikhören trennst. Das ginge sogar sehr gut im selben Raum.

Schuld sind nicht deine Boxen (vermute ich zumindest) und auch nicht dein Raum (beides für sich alleine betrachtet), sondern die Aufstellung und der Hörplatz.

Nimm einmal einen Rat an: stelle die Boxen mit 2,5 Meter Abstand (zum Hörplatz gerichtet) und setze dich 2,5 Meter davor. Ich garantiere dir, so hast du deine Anlage noch nie gehört. Der Aufwand ist fast Null - bitte mache das!

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 13:17   #32
ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Die Anlage von Felix - meine Bewertung

Hallo Beat,

Das kann man so nicht leicht erklären, dazu müsstest du beide direkt vergleichen, dann könnte ich dir die Unterschiede genau zeigen.

Bei Richard hat zB. die Wärme und Durchsichtigkeit im Grundton gefehlt, dadurch klingt es eher fad, und stimmen haben keinen Schmelz und sind eher dünn.

Es sollte immer locker,harmonisch, kompakt und durchsichtig spielen, das ist für mich die erste Voraussetzung, dann kommt noch Auflösung und Präzision.

Aber dazu braucht man auch die Übung, geht nicht von heute auf morgen.

Lg.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 13:22   #33
Scheller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Ich bin überzeugt davon, dass Jeder von hier sich mit ihm von Aug' zu Aug' bestens verstehen würde.
Das kann nur eine Mißachtung des achten Gebotes sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 13:28   #34
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.748
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Original von Scheller
Zitat:
Ich bin überzeugt davon, dass Jeder von hier sich mit ihm von Aug' zu Aug' bestens verstehen würde.
Das kann nur eine Mißachtung des achten Gebotes sein.
Nein, Felix ist schon OK, man müsste ihn nur endlich einmal so weit bringen, dass er seine alten Pfade verlässt und etwas ganz Neues probiert.

Wer schafft das?

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 13:28   #35
HinzKunz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Ist besser, ihr verlasst euch wirklich nur auf Messungen, das Andere liegt euch nicht besonders gut.
"Ich hab recht und ihr keine Ahnung"
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 13:30   #36
pinoccio
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Die Anlage von Felix - meine Bewertung

Zitat:
Original von ellesound

Es sollte immer locker,harmonisch, kompakt und durchsichtig spielen, das ist für mich die erste Voraussetzung, dann kommt noch Auflösung und Präzision.

Aber dazu braucht man auch die Übung, geht nicht von heute auf morgen.

Lg.
Felix, meinst du diese Übung?

Zitat:
Original von ellesound
Ich lege sogar sehr viel Wert auf eine Bühne, nur war bei dir sowas gar nicht vorhanden, und eine genaue Ortung der Instrumente gibts auch nicht, stell dich vor ein Konzert, da mischt sich alles bis zu einem gewissen Grad zusammen, da der Schall nun mal nicht nur in eine Richtung Spielt, selbst sagst du, das du schon einige Konzerte gehört hast, und dann kommt sowas, ich habe noch nie ein instrument auf einer grossen Bühne genau orten können, wenn ich in einem gewissen Abstand gehört habe, höchstens eine Richtung aber nie genau, und schon gar nicht, wenn mehrere Instrumente gleichzeitig spielen, was erzähst du da???

Du bist weiterhin weit vom Ideal, das dauert noch.
Im Prinzip scheinst du ja dein Ideal erreicht zu haben.

Gruss
Stefan
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 13:33   #37
schauki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Die Anlage von Felix - meine Bewertung

Zitat:
Original von ellesound
Hallo,

Ich habe eigentlich nicht viel dazu zu sagen, da ich meine Davids und Richards Anlage gehört habe. Eindeutig bessere Ergebnisse liefert meine und Davids Anlage.
Vielleicht lags tw. auch am Material?
Du hast ja geschreiben Mehrkanal war okay, dort spielen ja die selben LSP...

Zitat:
Die Beurteilung von meiner und Richards Anlage hätte von David genau umgekehrt ausfallen müssen, da ich alle Unterschiede gehört habe.
Wie lange hast du bei David gehört?
Welches Material? Gleiches wie bei mir?

Ich habe beim David praktisch das selbe gehört wie bei dir und bei sonstigen Anlagenvergleichen.

Zitat:
Richards Ls haben gravierende Mängel von Haus aus, die David nicht einmal gehört hat, einfach seltsam.
Wenn du meinst, Argumente habe ich bisher keine gehört, die verwendbar sind.

Zitat:
Davids und Richards Anlage klingen wie Tag und Nacht, und in Seiner Bewertung stellt er Richards Anlage fast mit seiner gleich.

Wenn es überhaupt Ähnlichkeiten gibt, dann ist es die breitere Abstrahlung bei mir und David, bei Richard ist das genau umgekehrt.
Davids LSP strahlt soweit ich die Messungen im Kopf habe im MT/HT gar noch enger am als meine.
Im Grundton wird sie wahrscheinlich breiter strahlen.

Zitat:
Tut mir leid David, da stimmt was nicht, darum nehm ich auch nichts mehr ernst, meine Beurteilung ist jedenfalls richtig, was deine und Richards Anlage betrifft, ich war bei euch beiden neutral, und bin auch in der Lage eure Anlagen zu unterscheiden, was euch nicht gelungen ist, ich höre wie ein Ls klingt, auch wenn der Raum nicht ganz optimal ist, das unterscheidet mich deutlich von euch, bis auf die Aktivierung eurer Systeme waren absolut keine Gemeinsamkeiten.
Die Unterschiede wurden in den jew. Berichten ja beschrieben. Glaube nicht dass jemand gesagt hat - das klingt gleich.

Zitat:
Das Richard auch noch behauptet, seine Wiedergabe wäre näher bei deiner ist auch...
Was ist das?

Zitat:
Ist besser, ihr verlasst euch wirklich nur auf Messungen, das Andere liegt euch nicht besonders gut.

Lg. Felix
Okay wird gemacht!

mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 13:34   #38
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard RE: Die Anlage von Felix - meine Bewertung

Hallo Felix,

Ich finde David's Inputs sehr wertvoll.

Folgendes kommt für mich hier heraus
  • es geht nciht um Dich als Person
  • es geht nicht um Deine LS
  • es geht um die Aufstellung deiner LS
  • es geht auch um die Ramakustik

Wieso lehnst Du die guten und gutgemeinten Ratschläge von David nciht an und versuchst mal, die LS umzustellen?

Das dauert gerad mal ein paar Minuten, kann in der gleichen Zeit rückgängig gemacht werden und kostet nichts, außer Zeit und (je nach Gewicht der LS) etwas Schweiss.

Diese Inputs zielen nicht darauf hin, dass Du mit Deinen (Wie ich David verstanden habe) sehr guten LS ein noch besseres Ergebnis erhältst als bisher.

Das ist doch nichts schlechtes.

Oder?

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 13:56   #39
Pfft
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Traurig, hier werden Grundregeln der Aufstellung von Lautsprechern auf das Gröbste verletzt und dann wundert man sich über das Ergebnis
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 14:01   #40
pinoccio
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wer wundert sich denn?

Felix wundert sich sicherlich nicht - er hat ja (für sich) alles richtig gemacht.

An dem "für sich" sollte er event. noch etwas arbeiten...

Gruss
Stefan
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 14:07   #41
Scheller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
es geht nicht um Deine LS
möglich

Zitat:
es geht um die Aufstellung deiner LS
verständlich

Zitat:
es geht auch um die Ramakustik
nachvollziehbar

Zitat:
es geht nciht um Dich als Person
nicht nachvollziehbar
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 14:16   #42
Amerigo
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Amerigo
 
Registriert seit: 23.04.2007
Beiträge: 1.676
Amerigo
Standard

Ich schick ihm nächste Woche die TMR-CD. Dort hat es Beispiele mit "halblinks" und "halbrechts" im Kontrast zu "links" und "rechts" drauf, da kann er es objektiv beurteilen. Es ist kein Musiksignal.

Gruss

David
Amerigo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 14:22   #43
Hörzone
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Auch wenn ich das Ergebniss mir schon so dachte (nicht weil David es von vornherein so bestimmt hat, ich glaube er bemüht sich in der Sache neutral zu sein), hatte ich nicht gedacht das jemand der sich mit Wiedergabe beschäftigt offensichtlich doch so wenig grundlegendes beachet.

Die strikte Weigerung ein Messmikro zu benutzen und seine Ohren als Referenzmikro darzustellen hilft, wie man sieht, einfach nicht weiter.
Bei der Wahl der akustischen Materialien war mir schon klar, das Felix sich mit dem Thema Akustik noch nie auseinandergesetzt hat, denn Pappe ist für einen Karton gut, akustisch ohne größeren Belang, auch der Noppenschaum in der Stärke ist für die Tonne.. sorry

Für die meisten LS ist eine Distanz von 4 Metern bei 4 Meter Basisbreite einfach zuviel. Wenns jedoch so gefällt, es ist schon ok.

Würde Felix Ratschläge aufgreifen, dann würd ich ihm empfehlen ein paar Hundert Euro in einen Akustikter zu investieren.. der sagt ihm wenigstens wo es lang gehen soll...

Trotzdem Felix
Mut hast du ja bewiesen, das find ich schon wieder gut!

Gruß
Reinhard
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 14:28   #44
gto
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Pfft
Traurig, hier werden Grundregeln der Aufstellung von Lautsprechern auf das Gröbste verletzt und dann wundert man sich über das Ergebnis
Falsch, hier hat jemand jahrelang an seinem Klangideal gefeilt, es erreicht und ihr macht es ihm jetzt madig.
Gegenstromschwimmer verletzen und ignorieren wieder besserem Wissens gerne Regeln zugunsten der Individualität/Genialität.
Echte Genies blicken halt auch über den Tellerrand und zeigen mit wievielen vermeintlichen Fehlern man Ergebnisse erzielen kann, die den armen von Brötchengebern abhängigen Entwickler verwehrt sind.
Was anderes als Genialität is es sonst wenn einer die Fähigkeit besitzt alle raum/aufstellungsbezogenen Wiedrigkeiten auszublenden und die wahre Qualität der Lautsprecher dahinter treffsicher zu erkennen.
Sämtliche Messmöglichkeiten als Werkzeuge für Unsichere entlarvt und mit alchemistisch getunten Simulationen der Welt das fürchten lehrt.

Und dann wollt ihr ihn missionieren und zu Handlungen verleiten die ihn dorthin bringen wo er nie sein wollte, bei euren Vorstellungen von richtigem Klang. Pfui schämt euch ihr Egoisten.

Ich übe mich auch schon jahrelang im Schönhören, aber es gibt immer einen Meister, oh du mein Felix Austria.

Grüsse Gerd
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2007, 14:30   #45
Lars
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Gerd.

Ich kann mir nicht helfen, aber so ein kleines bißchen Ironie vermag ich aus deinem Post herauszulesen.

Grüße

Lars
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de