HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Private Besuche

Private Besuche Höreindrücke und noch mehr

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.09.2007, 16:09   #16
Mada
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin Moin
Ich hätte nie gedacht, das ein Hörbericht so ein Aussehen erregt.

Ich hatte mich ja beschimpfen lassen müssen, das es eine Frechheit wäre, dass man sich anmelden muss um bestimmte Beiträge zu lesen. Tja, die Leute im Internet haben wohl heutzutage alle Rechte der Welt.
Naja, wir haben diesen und andere Bereiche vor Gästen geschützt nicht um Mitglieder zu gewinnen, sondern um Privates vor ungebetenen Gästen zu schützen.
Das ist nichts neues, dass gab es schon im OEF und ich finde diese Regelung gut und erprobt.

Ich hoffe, damit ist alles geklärt.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2007, 17:49   #17
Hörzone
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Mada
Moin Moin
Ich hätte nie gedacht, das ein Hörbericht so ein Aussehen erregt.
na na..
bei den paar Beiträgen auf Matt´s Bericht von Aufsehen zu reden
Wer hat dich beschimpft? Versteh ich nicht, seh ich auch nicht. Es ist ein Link geposted worden, der ins Nirwana führt, weil man ihn nicht lesen kann ohne Mitglied zu sein...

Ist doch kein Problem, wer sich den Thread dann anschauen will, der hat sich angemeldet, wem das nicht so wichtig war um sich neu anzumelden, hat sich nicht angemeldet.

Das du so humorlos bist hätte ich gar nicht gedacht, vielleicht hätte ich für dich eine Armee mit Zwinkersmileys setzen müssen.

Gruß
Reinhard
  Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2007, 20:09   #18
Matt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Ich hätte nie gedacht, das ein Hörbericht so ein Aussehen erregt.
Hallo,

wenn ich als (Mit)Betreiber eines Forums einen Link hier im HAF angebe, dann sollte dieser auch selbstverständlich einsichtig sein, ohne das ich mich dort erst Neu registrieren muß.
Alles andere erzeugt einen bitteren Beigeschmack, wie ja nun offensichtlich zu Lesen ist.
Aber "Schwamm drüber", denn sicherlich war der Querverweis nur gut gemeint und ohne jeglichen Hintergedanken.
Desweiteren ist o.g. Seite über den Cache eh einsehbar (Über Google einfach Titians Anlage eingeben) .

Bilder zu den Komponenten gibt es auch bei uns :
Die Anlagen unserer Mitglieder
  Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2007, 20:36   #19
Matt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Titian
Eigentlich welche CD-Ausgabe sollte man kaufen für eine gute Klangqualität?
Hallo Titian,

Klangqualität und Deep Purple ist und war schon immer so eine verzwickte Sache.
Ich halte ja den Roger Glover für einen Weltklasse-Bassisten, aber seine Abmischungen waren dagegen aber höchstens von durschnittlicher Qualität.

Empfehlenswert sind z.B. die 25th Anniversary-Versionen:













Und natürlich keinesfalls zu vergessen die Geschichten von Steve Hoffman

http://www.stevehoffman.tv/discography/


  Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2007, 08:02   #20
Mada
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Hörzone
Zitat:
Original von Mada
Moin Moin
Ich hätte nie gedacht, das ein Hörbericht so ein Aussehen erregt.
na na..
bei den paar Beiträgen auf Matt´s Bericht von Aufsehen zu reden
Wer hat dich beschimpft? Versteh ich nicht, seh ich auch nicht. Es ist ein Link geposted worden, der ins Nirwana führt, weil man ihn nicht lesen kann ohne Mitglied zu sein...

Ist doch kein Problem, wer sich den Thread dann anschauen will, der hat sich angemeldet, wem das nicht so wichtig war um sich neu anzumelden, hat sich nicht angemeldet.

Das du so humorlos bist hätte ich gar nicht gedacht, vielleicht hätte ich für dich eine Armee mit Zwinkersmileys setzen müssen.

Gruß
Reinhard
Moin
Ich möchte ganz kurz etwas gerade rücken.
Zum Thema Beschimpfen, man hat mich hier im Forum nicht beschimpft, ich habe aber einige Mails bekommen, da wurde kein Blatt vor dem Mund genommen. Und zu diesem Zeitpunkt kannte ich diesen Thread gar nicht!
Thomas, der hier den Link gesetzt hat, hat garantiert nicht mehr daran gedacht, dass dieser Link in einen geschützten Bereich führt. Das war keine geplante bzw. offizielle Aktion, um neue Mitglieder zu gewinnen.
Das ich nicht humorlos bin, hast du richtig erkannt, aber nach diesen Trouble (Mails usw.) aufmerksam geworden, fand ich die Aktion nicht witzig.

In diesem Sinne,
  Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2007, 22:30   #21
plüschus
Plüschologe
 
Benutzerbild von plüschus
 
Registriert seit: 23.04.2007
Ort: Da wo man auch abends Moin sagt
Alter: 63
Beiträge: 877
plüschus
Standard

Hallo,

da offensichtlich mein erster Hörbericht zu Titians Anlage zu schwierigen diplomatischen Verwicklungen "interforensicher" Natur führte und einige Mitglieder vor das fast unlösbar erscheinende Problem des sich Anmeldens im H & L Forums stellte, schreibe höchst exklusiv und nur hier, einen top aktuellen Hörbericht zu Titians Anlage aus aktuellem Anlass. Auch kann ich es einfach nicht mit meinem Gewissen vereinbaren , daß womöglich ein Mitglied von dieser Welt gehen müßte( siehe diesen Beitrag ) bevor er womöglich in den Genuss dieser Lektüre gekommen ist .

Eine kleine leicht ironische, aber nett gemeinte Spitze

Erfreulicherweise
konnte ich letztes Wochenende noch wesentlich länger und intensiver Musik mit Titians Anlage hören als bei meinem ersten Besuch im August. Auch wenn Hörberichte gern als freie HiFi Prosa gelten , denke ich , daß es mitteilenswert ist über Höreindrücke von HiFi Anlagen solches Kalibers auch zu berichten.
Was ist nun das Besondere am Klang von Titians Anlage ?
Vier Merkmale sind mir wieder sehr deutlich nach kurzer Eingewöhnungszeit bewußt geworden :
Da ist eine völlige Selbstverständlichkeit in der Wiedergabe - nichts ist aufgesetzt und spektakulär . Es klingt nicht überklar und nicht analysierend , als würde man mit einer "Hörlupe" nach Details suchen .
Trotzdem sind die Details da in einer selten gehörten Lässigkeit . Dieses Phänomen hört man besonders bei Einzelstimmen, Chören und komplexen Strukturen mit vielen Einzelinstrumenten wie zB bei vielköpfigen Jazzbands oder klassischen Orchestern.
Das Einmalige dieser Wiedergabe ist , das sie aber nie ins Lästige abkippt . Gerade bei Aufnahmen , die eine gewisse Schärfe evt bei anderen Anlagen zeigen , ist hier eine angenehme Klarheit . Die Wiedergabe entsteht aus dem Mitteltonbereich heraus , aber nie mit der plärrenden Nervigkeit mancher Breitbänder ( den man diese Eigenschaft ja besonders gern nachsagt ! )

Das läßt sich besonders gut bei diesen beiden Aufnahmen nachvollziehen.








Eine weitere absolute Besonderheit ist der Bass . Einerseits wuchtig und abgrundtief aber mit deutlich hörbaren Klangfarben . Dabei keine vornehme, lustlose und schlanke Zurückhaltung sondern wo es sein muß mit aller Macht und Fülle .
Besonders gut war das mit einer Aufnahme aus der Züricher Tonhalle zu hören , bei der Mussorgskys Bilder einer Ausstellung auf einer Orgel gespielt wurden .
( Vielleicht kann Titian zu dieser Aufnahme noch etwas Genaueres sagen )
Eine besondere Freude war es auch einen Kontrabass zuhören


Wer jetzt aber meint , daß ein funkig gespielter E-bass zuwenig Kick bei solcher Wiedergabe zeigt , der irrt !



Bei dieser Aufnahme spielt Kai Eckhardt besonders bei dem Titel Mother Tongues einen E Bass der derartig "kickt" , daß es auch dem härtesten Discogänger wohlige Schauer den Rücken 'runterlaufen läßt !

Der Hochtonbereich ist klar deutlich und mit hoher Auflösung aber ohne jede Schärfe und Lästigkeit. Anders hätten wir unsern dreitägigen Hörmarathon auch nicht durchgehalten . Es bleibt aber, wenn gewisse Aggressivität gefordert ist, diese auch erhalten ! Was bei dieser Aufnahme bei der zuweilen bei der Klarinette von Barbaros Erköse zu hören ist .



Bleibt mein "Lieblingskind" Räumlichkeit und Bühnenabbildung .
Sie ist absolut plastisch und zeichnet ein leicht hinter die Boxenebene versetzte Bühne. Dort werden einzelne Stimmen oder Instrumente mit einer klaren Position in Breite und Tiefe abgebildet. Es bleibt aber immer das Gefühl für Größe erhalten - nie klingt etwas zu klein oder gar zwergenhaft . Die Illusion scheint im sweetspot perfekt und selbst außerhalb bleibt dieser Eindruck leicht abgeschwächt erhalten.

Eine ganz besondere Klasse stellt der Klang der Schallplattenwiedergabe da. Der Klang ist keinesfalls "analog" gleichbedeutend mit leicht einschmeichelnd schönfärberisch , dynamikschwach und liebenswert verzerrt.
Nichts dergleichen !
Nirgendwo habe ich Miles Davis' Bitches Brew so gut gehört wie da ! Ein echtes Hexengebräu halt und der Titel Miles runs the voodoo down hat uns endgültig zu Hexenmeistern gemacht



Was kann man nach diesem Erlebnis noch sagen ?

Wir haben drei Tage einfach nur noch Musik gehört und nicht mehr ans "Anlagentesten" gedacht. Gibt's ein größeres Kompliment ?

Gruß Thomas

PS . Titian hatte eine Liste erstellt , welche CDs und LPs wir gehört haben !
__________________
www.hoerspass.net
plüschus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2007, 22:52   #22
Matt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

  Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 23:18   #23
Titian
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke Thomas für deinen Bericht und für deinen Besuch.
Der Lee hat mir geschrieben, dass ihm das Wochenende sehr gut gefallen hat.

I just wanted to say a big thanks for having me over last weekend. I enjoyed it immensely and it was great fun listening to so much music and meeting up with Tomas again.

Mir hat es auch gefallen, schade dass ich ab und zu gehen müsste und nicht alles hören konnte.

Ich freue mich, dass die Anlage dir sehr gefallen hat. Der Lee kennt sie ziemlich gut, da er drei bis vier Mal im Jahr mir besucht. Er kennt die Schritte der letzten Jahren ziemlich gut und jedes Mal ist der Klang leicht anders. Er versucht ein paar Tage von der Woche 7-16.Dezember frei zu bekommen und wieder hier zu sein. Diesmal möchte ich ein paar Voodoo-Artikel ausprobieren, die ich nie ausprobiert habe aber nur wenn ich sie vom Händler zum Ausprobieren bekommen kann.
Wir haben auch abgemacht, an einer Wochenende meine fast 500 LP-pop-Sammlung zu hören (Teile davor), die immer noch im Abstellraum ist. Auch ein Klassik-Workshop ist vorgesehen über ein weiteres Wochenende. Ich werde dir über die Details informieren.


Wie schon in diesem Thread erwähnt wurde, sind die Photos der Anlage hier. Sie sind immer noch aktuell, da nicht viel geändert wurde. Die fast 20-jährigen Endverstärker wurden aufpoliert (neue Output-Kondensatoren und neue Röhren). Neue Positionen der Lautsprecher wurden auch ausprobiert. Sonst habe ich nur noch mit Geräten-Füsse mit guten Ergebnissen gespielt... Im Moment bin ich mehr beschäftig die Klangqualität zu erhalten. Da es für viele Komponente keine Ersatzteile gibt, bin ich froh wenn ich etwas davon finde und kaufe.

Die CD mit dem Werk "Bilder einer Ausstellung" bearbeitet für Orgel ist diese.

Gibt es noch Fragen?

Gruss

titian
  Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2007, 08:17   #24
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.741
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Sollte ich einmal in die Schweiz kommen, klopfe ich gerne bei deiner Haustüre an, wenn ich darf.
Und noch etwas muss ich dürfen, nämlich recht laut hören, denn leise funktioniert bald etwas.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2007, 01:16   #25
Titian
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Hifiaktiv
Sollte ich einmal in die Schweiz kommen, klopfe ich gerne bei deiner Haustüre an, wenn ich darf.
Hallo David,
sicher darfst du mir besuchen. Die Einladung an deine Frau und Dich während dem Highend München war ernst gemeint.
Auch Übernachtungen bei mir oder bei B&B von meinen Schwiegereltern (20m von uns entfernt) sind möglich. Diese Einladung gilt auch für die, die interessiert sind meine Anlage und / oder mich kennenzulernen.
Ich muss aber warnen, dass ich kein Techniker bin und deshalb kann man mit mir nicht viel über Geräten, Bauteile und Messdaten reden oder diskutieren.

Gruss

Titian
  Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2007, 09:33   #26
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.741
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Hallo Titian!
Die Technik interessiert mich beim Hören so gut wie gar nicht. Ich bin anscheinend einer der seltenen Spezies, die je nach Situation komplett "umschalten" können. Das kommt von meiner beratenden Tätigkeit, wo ich nur aus Kundensicht denke. Und wenn ich zu Jemanden hören komme, wird eben nur gehört. Das hat aber wieder den Nachteil, dass ich mich von "tollen Geräten" nicht die Spur beeinflussen lasse.

So wie beispielsweise bei Schauki. Holzkisten (Boxen) auf Bierkisten, billigste Frequenzweiche und Endstufen.....und in Summe war das wirklich sehr gut.

Umgekehrt habe ich schon Anlagen um einen sechsstelligen Eurobetrag gehört, die mich total enttäuscht haben. Übrigens auch auf der Münchner Messe.

Das heißt: edle Geräte faszinieren mich auch, aber sie alleine sind absolut kein Garant für guten Klang. Diese Suggestion funktioniert bei mir (leider!) auch nicht.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2007, 01:59   #27
analogon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Hifiaktiv
Hallo Titian!
Die Technik interessiert mich beim Hören so gut wie gar nicht. ...Das hat aber wieder den Nachteil, dass ich mich von "tollen Geräten" nicht die Spur beeinflussen lasse.

So wie beispielsweise bei Schauki. Holzkisten (Boxen) auf Bierkisten, billigste Frequenzweiche und Endstufen.....und in Summe war das wirklich sehr gut.

Umgekehrt habe ich schon Anlagen um einen sechsstelligen Eurobetrag gehört, die mich total enttäuscht haben. Übrigens auch auf der Münchner Messe.

Das heißt: edle Geräte faszinieren mich auch, aber sie alleine sind absolut kein Garant für guten Klang. Diese Suggestion funktioniert bei mir (leider!) auch nicht.

Gruß
David
Mensch David, das kann ich unterschreiben. Toll ausgedrückt .
(Vielleicht braucht mann gar keine Blind tests

Gute Nacht,
Analogon
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de