HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Mitglieder stellen sich vor

Mitglieder stellen sich vor HiFi Lebenslauf und noch mehr

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.08.2008, 10:51   #1
superXcruiser
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ein Linnianer soll auch hier nicht fehlen (Oder bin ich doch nicht der Erste)

Hallöchen,

also, will sagen, bin aus Deutscland und komme aus DER interessantesten Ecke Deutschlands. Nämlich aus dem Ruhrgebiet, ich glaube jeder andere Ruhrgebietler wird es bstätigen können.

Aber da ja nicht jeder hier wohnen kann, obwohl viele es versuchen, besonders Menschen aus dem Ausland, die müssen erfahren haben wie interessant es ist hier, will ich mich an dieser Stelle nicht weiter gedanklich ausbreiten.

Habe lange überlegt mich hier anzumelden, da ich zwar auch schon 26 Jahre nach dem perfekten Sound suche(suchte), bin ich nun hier gelandet, da manch einer hier von Euch so radikal anders denkt, dass ich mich sofort wohl fühlte. Damit meine ich die ganze Blindtestgeschichte und das bis auf Lautsprecher fast alles gleich klingt.

Als Linnianer und damit bekennener Sektenanhänger einer sehr eigenen HIFI-Marke, möchte ich sagen das ich mir natürlich vorstellen das alle den selben Mist herstellen, der sich kaum unterscheiden lässt.
Ich bin heute noch der Meinung, wenn du bei Linn mehr Geld ausgiebst, auch mehr hörst. Das gilt innerhalb der Linnkette.
Habe mal einen sehr interessanten Versuchsaufbau gesehen bei Linn. Ist zwar schon 10 Jahre her, war aber sehr eindrucksvoll. Die Haben ein Orchester spielen lassen in einem grossen Saal und hatten direkt am Saal ein Raum um nach dem Konzert ihre HIFI-Anlage vorzustellen. Jede konnte das gleiche Stück vom selben Orchester im Raum hören. Der Anspruch war also nur genau so zu klingen wie das was man gerade Life gehört hat. Mehr nicht. Und da viele Menschen gar nicht wussten wie sich eine Flöte oder eine Geige in ECHT anhören, war es natürlich eine doppelte Erfahrung.

Lange Rede kurzer Sinn, mehr wollte Linn damals nicht unter IVOR TIEFENBRUNN. Heute sieht es alles ein wenig anders aus und auch die Preise sind mehr als exorbitant.


Muss jetzt aber gerade mal weg und stelle mich später weiter vor.

Bis denn
sXc
  Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 10:56   #2
Dr.Who
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,


ein Forum lebt von Fanboys.Ich bin auch einer.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 11:18   #3
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.888
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Hallo @sXc!

Vor allem einmal in unserer Runde.

Und ja, mit Linn ist das so eine Sache......

Wie auch immer, diesen Hersteller muss man natürlich nicht "lieben" (ich gehöre zu diesen Leuten), aber objektiv betrachtet kommen von dort schon auch tolle Sachen her.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 18:27   #4
Musikfloh
Flohinator
 
Benutzerbild von Musikfloh
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 503
Musikfloh befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Auch von mir ein freundliches Hallo

Noch ein Wort zu Linn. Leider entwickelt sich diese Firma immer mehr zum Hochpreisanbieter.
Der billigste CD-Player kostet bereits stolze 3000€. Von wirklichen Einsteigergeräten hat sich Linn leider längst verabschiedet. Keine gute Entwicklung, wie ich finde.

Grüsse
Klaus
Musikfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 18:31   #5
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 51
Beiträge: 5.297
Markus Berzborn
Standard

Linn war von Anfang an kein Anbieter von Einsteigergeräten.
Z.B. bei den Plattenspielern war zuerst der LP 12 da. Dann haben sie irgendwann versucht, die Palette nach unten zu erweitern mit dem Axis und dem Basik. Beide Spieler gibt es schon lange nicht mehr, der LP 12 ist geblieben.
Vielleicht haben sie einfach festgestellt, dass es sich für die Marke nicht lohnt, in den preisgünstigeren Regionen zu "grasen".

Gruß,
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 19:02   #6
Musikfloh
Flohinator
 
Benutzerbild von Musikfloh
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 503
Musikfloh befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Linn war von Anfang an kein Anbieter von Einsteigergeräten.
Das kommt natürlich auf die Definition von "Einsteigergeräten" an. Naim schafft es doch auch, einen CD-Player und Verstärker für jeweils etwas über 1000€ anzubieten.

Linn entfernt sich davon immer weiter.


Klaus
Musikfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 19:14   #7
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 51
Beiträge: 5.297
Markus Berzborn
Standard

Sag ich doch - sie KÖNNTEN auch einen Plattenspieler für 300 Euro anbieten, können andere schließlich auch.
Nur: sie machen es nicht.
Es kann auch schädlich sein für ein Markenimage, zu billige Sachen anzubieten.
Wenn es z.B. jetzt einen Bentley gäbe, den sich jeder leisten könnte, wäre der Nimbus der Marke ernsthaft beschädigt, und das könnte sich auch dauerhaft negativ in Euro und Cent ausdrücken.

Gruß,
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 19:25   #8
Musikfloh
Flohinator
 
Benutzerbild von Musikfloh
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 503
Musikfloh befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Und Naim hat bestimmt kein schlechtes Markenimage, trotz (High End) Einsteigergeräte

Grüssle
Klaus
Musikfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 19:44   #9
Titian
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Linnianer

der Xuser (Beat) und ich sind hier seit heute morgen vor meiner Anlage und wir testen den LINN KLIMAX Netzwerkplayer...
Vor Morgen werden wir kaum etwas schreiben.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 23:26   #10
xuser
Kabel-Liebhaber
 
Benutzerbild von xuser
 
Registriert seit: 16.03.2006
Ort: Zürich
Beiträge: 2.987
xuser
Standard

Hallo zusammen

Gerne möchte ich gleich nach der Rückkehr von Titian melden, dass wir ein scheinbares Problem beim Kopieren von den gerippten CDs auf einer externen Festplatte in das Netzwerkverzeichnis des NAS-Servers lösen konnten.

Behält man sowohl das Quellenverzeichnis wie das Zielverzeichnis gleichzeitig offen, so treten keine Fehlermeldungen bezüglich nicht zur Verfügung stehender Netzwerkressourcen mehr auf.

Gruss Beat

PS. Fortsetzung folgt ...
__________________
Make it or break it

Geändert von xuser (23.08.2008 um 23:47 Uhr).
xuser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 23:39   #11
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo,

Markenimage ist das eine, Positionierung der Marke das andere.
Die Preisgestaltung ist mancherorts ein Mittel für letzteres, mit dem Ziel ersteres zu steuern.

Übrigens Willkommen .

Auch bei mir steht Linn (VV und Endstufe), aber aus Zeiten, wo sie noch nicht so extrem hochpreisig waren wie jetzt.

Ich fühle mich aber nicht als Linnianer whatsoever.

LG

Babak
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2008, 00:11   #12
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 51
Beiträge: 5.297
Markus Berzborn
Standard

Ich habe Linn noch nie als hochpreisig empfunden, früher nicht und heute nicht.
Ich finde das alles preisliche Mittelklasse.

Aber das ist wohl sowieso relativ.
Unter hochpreisig verstehe ich FM Acoustics, Kondo und solche Sachen.
Jedenfalls nichts, was sich elektronißmäßig noch im vierstelligen Bereich bewegt.

Gruß,
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2008, 00:16   #13
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo Markus,

es kommt auf die Perspektive an.

Ich beziehe die Definition "hochpreisig" auf den Durchschnittspreis von Komponenten.
Da ist Linn deutlich über dem Schnitt und somit hochpreisig.

Je nach Einkommensniveau kann der Bereich des Hochpreisigen wo anders liegen, wenn man einen egozentrischen Standpunkt wählt und das eigene frei verfügbare Einkommen als Maßstab nimmt.

LG

Babak
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2008, 00:26   #14
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 51
Beiträge: 5.297
Markus Berzborn
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Ich beziehe die Definition "hochpreisig" auf den Durchschnittspreis von Komponenten.
Ja genau.

Aber im High End-Sektor.

Da darfst Du natürlich nicht Sony, Denon, Yamaha und sowas mitrechnen.
Sonst ist nämlich das ganze High End-Zeug hochpreisig. Dann kann man gar nicht mehr differenzieren.

Aber um mal konkret zu werden: Bei Linn gibt es Vollverstärker und Endstufen ab 2200 Euro. Bieten hier ständig gelobte Marken wie Accuphase und McIntosh da überhaupt schon was an (Ich weiß es nicht genau, frage nur)?

Gruß,
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)

Geändert von Markus Berzborn (24.08.2008 um 00:35 Uhr).
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2008, 00:43   #15
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von Markus Berzborn Beitrag anzeigen
Ja genau.

Aber im High End-Sektor.

Da darfst Du natürlich nicht Sony, Denon, Yamaha und sowas mitrechnen.
Sonst ist nämlich das ganze High End-Zeug hochpreisig. Dann kann man gar nicht mehr differenzieren.

So manipuliert man Statistiken und deren Aussagen.

Ich nehme eine Geräteklasse her, zB Verstärker.

"High-End" verschiebt das ganze, weil die Geräte per se schon teurer sind (manchmal kosten weniger Regler mehr).

Ja die Aussage kann man insofern manipulieren, indem man die Ausgangsmenge bewusst eingrenzt. Also den Durchschnitt wovon nimmt man?

Also nach dem Motto:
"In der Klasse von Geräten zwischen € 2.000,- und € 25.000 ist Linn eher günstig."
Das nennt man dann einen Bias, der reinkommt.

Dann kommt noch dazu, wie man den durchscnhittlichen Preis errechnet.
Ist es der Arithmetische Mittelwert , der Median oder den Modus, ist das ganze mit oder ohne Berücksichtigung der Standardabweichung?

Das kann komplett unterschiedliche Aussagen ergeben.

Und wenn man die Ausgangsmenge weiter bewusst eingrenzt und dadurch einen Bias erzeugt (siehe oben) dann ist der Willkür Tür und Tor geöffnet und die Aussage ist ziemlich wertlos.

Da kann man nur Churchill zitieren, aber den Spruch kennt eh jeder.

LG

Babak
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de