Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.10.2011, 13:57   #2
Cay-Uwe
Sonus Natura
 
Benutzerbild von Cay-Uwe
 
Registriert seit: 22.02.2007
Ort: Deutschland
Alter: 57
Beiträge: 1.728
Cay-Uwe ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Ich möchte die Problematik der Resonanzen in meinen Hörraum etwas anders darstellen, um sie besser zu erkennen.

Dazu habe ich ein Wasserfalldiagramm der Sonus Natura Extremi am Hörplatz erstellt, einmal ohne Raumabsorber, einmal mit. Die Messungen zeigt folgendes Diagramm.



Die obere Grafik zeigt das zeitliche Verhalten ohne Absorber. Deutlich ist die Resonanz in unseren Hörraum bei ca. 110 Hz zu erkennen, nämlich an der "Bergkette" ähnlichen Abbildung in dem Frequenzbereich. Ein vergleichbares Verhalten ist auch bei ca. 600 Hz zu sehen, was ich mit einer leichten grauen Schattierung untermalt habe.

Betracht man demgegenüber die untere Messung, dann wird man erkennen, dass es so gut wie keine "Bergkette" mehr bei ca. 600 Hz gibt. Das zeigt deutlich auf, dass der Absorber seine Arbeit gut verrichtet.

Ich habe absichtlich das Abklingen auf -30dB dargestellt, die sogenannte T30 Messung. Daraus lässt sich annähernd die T60 Messung ableiten, indem man die Nachhallzeiten T30 verdoppelt.

( Siehe dazu: http://www.akustikbuero.com/buchstab...hhallzeit.html )

Im Mittel ergibt die T30 Nachhallzeit oberhalb von ca. 200 Hz demnach ca. 0,145 Sekunden, oder ca. 0,29 Sekunden T60.

Unterhalb von 200 Hz ( außer der Resonanz bei ca. 110 Hz ) ist die T30 Nachhalzeit ca. 0,23 Sekunden, oder 0,46 Sekunden T60. Das ist für den Bass sehr gut und deckt sich mit den hörtechnischen Eindrücken vieler Interessenten bei mir, die den Bass als kontrolliert, "trocken" und präzise beschreiben.

Gestern habe ich erfahren, dass der neue Heizkörper nächste Woche intalliert werden kann, womit ich hoffe auch in der Woche mit dem Tapezieren fertig zu werden.

Ich halte Euch auf den Laufenden
__________________
Gewerblicher Teilnehmer

Happy listening, Cay-Uwe.

www.sonus-natura.com
Cay-Uwe ist offline   Mit Zitat antworten