Thema: bi-wiring
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.04.2016, 14:24   #4
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.472
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: bi-wiring

Zitat:
Zitat von hyperion Beitrag anzeigen
Bringt ein bi-wirering etwas?

https://de.wikipedia.org/wiki/Bi-Wiring

@Alex

Natürlich, es bringt sogar viererlei:

  • Unnötige Umweltverschmutzung und Ressourcenverschwendung bei der Herstellung einer größeren dafür benötigten Menge von Kabeln, Isolationen, Kabelbrücken und Klemmen
  • Besseren Umsatz für Kabelhersteller und "möchtegern Gurus", die nicht dazu in der Lage sind, ihre Klienten bezüglich der wirklichen Verbesserungspotentiale einer gegebenen Musikanlage zu beraten
  • Einen potentiell schlechteren Kontakt (bei normaler Verkabelung mit 2 Steckern am LS) für Tiefton- oder Hochtonzweig zum Vertstärker, weil in einen der beiden Pfade bei einem typischen Bi-Wiring Terminal oft insgesamt 4 zusätzliche Klemmkontakte eingefügt werden, wo sonst gar keine sein müssten (*)
  • Zeitverschwendung für alle, denen solche Themen aufgenötigt werden (das ist nicht gegen die Frage von @hyperion gerichtet, denn hier ist ja ein spezielles Unterforum für diese Voodoo- und "Grenzthemen" ...)

Grundlage eines jeden Vergleichs muss natürlich immer eine gute bzw. vernünftige "normale" Anschlusstechnik sein und nicht etwa schon ein "Konstrukt", welches z.B. absichtsvoll zu Demonstrationszwecken grenzwertige Verhältnisse herstellt, etwa durch "exotische" Kabel o. dergl. ... (**)

________________

(*) Suche nach "Bi-Wiring Terminal":

https://www.google.de/search?q=Bi+WI...w=1120&bih=739

Wird die Bi-Wiring Option nicht genutzt und man steckt ein einfaches Kabel z.B. mit 2 Bananensteckern in den "Tiefpass-Zweig" (üblicherweise das untere Klemmenpaar) ein, dann durchläuft das Signal insgesamt 4 sonst vermeidbare Klemmkontakte auf dem Weg zum Hochtonzweig:

(1) "Klemme Tiefpass +"...auf... "Bi-Wiringbrücke +"
(2) "Bi-Wiringbrücke +"....auf... "Klemme Hochpass +"
(3) "Klemme Hochass -"...auf.... "Bi-Wiringbrücke -"
(4) "Bi-Wiringbrücke -" ....auf... "Klemme Tiefpass -"

Diese 4 Klemmkontakte - als die schlechteste, unsicherste und alterungsanfälligste aller möglichen Verbindungsarten - ohne triftigen Grund in einen niederohmigen Signalpfad einzufügen, wo bei "normaler" Verkabelung überhaupt keine Klemmkontakte benötigt würden, dazu gehört schon was ...

Kurzum: Der erste Fehler an einem Bi-Wiring Terminal ist m.E. bereits seine bloße Existenz(!) an einem LS.


(**) Der o.g. Absatz ist für die meist "Unregistrierten", die nach solchen Aussagen gern aus ihrer anonymen Deckung kommen und dann Dinge schreiben wie sinngemäß:

"@dipol-audio: Du bist inkompetent, weil ich bei einer Vorführung 'abc' in 'xyz' sehr deutlich den Unterschied zwischen Voodoo A und Vodoo B erleben konnte ..."

Daher bitte künftig eine Bezugnahme auf mich einfach sparen, denn ich diskutiere keine Voodoothemen. Ich beziehe nur gelegentlich Stellung dazu.
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (09.04.2016 um 16:24 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten