Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.09.2013, 11:05   #7
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo Peter

Zitat:
Zitat von P.Krips Beitrag anzeigen
Eine bissige Anmerkung habe ich dennoch:
Bissige Anmerkungen kannst Du Dir sparen.

Lies bitte meinen ersten Post in diesem Thread:

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Hier können gerne Diskussionen entstehen wenn es darum geht, die präsentierten Inhalte besser zu erklären und zu verstehen.

Genauso sind Links zu Publikationen willkommen, die andere Perspektiven zu einem hier geposteten Thema beleuchten.

Also ist eine konstruktive Diskussion auf Daten- und Faktenbasis willkommen.

Zum Thema "Hören" ist ja noch lange nicht alles erforscht.

Was hier absolut unerwünscht ist, sind destruktive Diskussionen, die ohne fundierte sachliche Grundlage Inhalte diverser hier geopsteter Publikationen in Frage stellen.

Reine Meinungen werden eh in anderen Threads gepostet ...
Also hast Du inhaltliches zu den Themen, oder präsentierst Du Deinerseits Papers und deren Inhalte?
Dann sind Beiträge gerne gesehen.

Alles andere behalte bitte für Dich oder bring in den anderen Threads ein, in denen es Rangeleien gibt.

Hier bitte nicht.


Das bedeutet, dass Du auch polemische Aussagen wie folgende getrost für Dich behalten kannst:
Zitat:
Zitat von P.Krips Beitrag anzeigen
Hast du dich, als BT und DBT Kritik-Oberguru
So eine Aussage hat keinen sachlichen Bezug zum Thema.





Zitat:
Zitat von P.Krips Beitrag anzeigen
ich stelle erfreut fest, daß du dazu übergegangen bist, aus den verlinkten Papers die hier für das Thema wichtigen Passagen zu extrahieren und zu übersetzen.
Auch solche personenbezogenen Beiträge spar Dir in diesem Thread bitte.

Gestartet wurde der Thread am 15. April 2013, also vor mehr als 5 Monaten.

Mein Beitrag zum Paper über den Präzedenz-Effekt ist vom 1. Juli 2013, wurde also vor 2,5 Monaten erstellt.

Während das der erste Thread ist, indem ich auschließlich Publikationen und deren Inhalte diskutieren will, habe ich in der Vergangenheit bei allen möglichen Themen Publikationen verlinkt, auch in der zeit bevor Du in diesem Forum hier wirklich aktiv geworden bist.


Dass Du diesen Thread mit fachlichen Inhalten erst jetzt entdeckt hast, bedeutet nicht, dass ich erst jetzt dazu übergegangen bin, diese fachlichen Inhalte zu posten.




Zitat:
Zitat von P.Krips Beitrag anzeigen
Dennoch möchte ich darauf hinweisen, daß es andere, ebenfalls ernstzunehmende Papers gibt, die manchmal in Details, aber auch z.T. deutlichere Abweichungen untereinander haben.

Mit anderen Worten: DAS Paper, daß die alleinige allgemeingültige Wahrheit beinhaltet, gibt es wohl nicht.
Und er Himmel ist blau ... und weiter?

Keiner hat behauptet, DAS Paper mit der allumfassenden Wahrheit gefunden zu haben.

Das hier präsentierte Paper vom Litovsky et.al bildet mE eine ausgezeichnete Basis für weitere Diskussionen zum Thema "Präzedenz-Effekt".
Es findet sich auch in vielen Publikationen, die weiterführende Untersuchungen dazu präsentieren, wird also auch von Experten als relevant angesehen.





Zitat:
Zitat von P.Krips Beitrag anzeigen
In vielen Papers stützen sich die niedergeschriebenen Erkenntnisse ja auf (Hör-)Testst mit Probanden.
Hast du dich, als BT und DBT Kritik-Oberguru ,eigentlich bezüglich der jeweiligen Testbedingungen in den Papers schlau gemacht, ob die Untersuchungen auch in deinem Sinne valide sind ?
Denn nur dann wären sie ja, soweit ich das aus deinen diesbezüglichen Äusserungen zu Test mitgenommen habe, sinnvoll und verwertbar...
Ich kann nciht nachvollziehen, auf welche Untersuchungen Du Dich da beziehst, die ich auf ihre Validität hin untersuchen sollte.



Zitat:
Zitat von P.Krips Beitrag anzeigen
Ich bin gerade dabei, mein Paperwust auf dem PC zu ordnen und neu zu katalogisieren.
Da ich keinen Webspace habe, um die Papers dort hochzuladen und zu verlinken, ist es etwas mühselig, die Links zu den sehr vielen evtl. hier benötigten Papers wieder zu generieren, damit ich Paper-Link-mäßig mit dir gleichziehen kann.

Vielleicht sollten wir hier ähnlich wie in dem anderen Thread vorgeschlagen, zunächst mal die unstrittigen Positionen hier posten (Da könnte direkte Kommunikaton per PN oder gar telefonisch im Vorfeld nützlich sein) und im Diskussinsteil dann nur noch um die Detailfragen/Abweichungen unterhalten.
Hier möchte ich ausschließlich relevante Publikationen und inhaltlihe Diskussionen gepostet sehen, bei denen es um das Verständnis der Aussagen geht.

Egal, ob es dazu strittige oder unstrittige Positionen gibt.

Diskussionen, was das nun für das Hobby HiFi und damit verbundene Unterthemen angeht, können gerne wo anders geführt werden.




Zitat:
Zitat von P.Krips Beitrag anzeigen
Wäre von meiner Seite ein Vorschlag, um zu vermeiden, daß so ein spannendes Sachthema am Ende bis zur Unkenntlichkeit zerfleddert wird, wie leider schon einige Themen zuvor.
In diesem Sinne sollte in diesem Thread - wie oben angeführt - jede personenbezogene Aussage vermieden werden.

Genauso sollten eben alle Schlüsse, was das für das Thema "HiFi" bedeuten könnte und alle unterschiedlichen Interpretationen dazu woanders diskutiert werden.

Hier geht es rein um publizierte Erkenntnisse der Forschung zum Thema Akistik und Wahrnehmung.

Fakten und keine Meinungen.


Zitat:
Zitat von P.Krips Beitrag anzeigen
Ich bin gerade dabei, mein Paperwust auf dem PC zu ordnen und neu zu katalogisieren.
Da ich keinen Webspace habe, um die Papers dort hochzuladen und zu verlinken, ist es etwas mühselig, die Links zu den sehr vielen evtl. hier benötigten Papers wieder zu generieren, damit ich Paper-Link-mäßig mit dir gleichziehen kann.
So geht es nicht nur Dir.
Alleine das Aufarbeiten des einen Papers war mit einem nicht allzu kleinen Aufwand verbunden.

Jede Aufarbeitung eines Papers ist hier willkommen, auch wenn es in anbetracht des Zeitaufwands wenige sind.


LG
Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker

Geändert von Babak (22.09.2013 um 11:12 Uhr).
Babak ist offline   Mit Zitat antworten