Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.03.2013, 22:49   #61
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 50
Beiträge: 3.238
Mike
Standard

Eben habe ich die exzellente Aufnahme von Händels Arie "Mi palpita il cor" (Winter & Winter) von der Freitagsakademie vergleichend angehört.

Ich habe das original wav-file mit dem offline gefalteten verglichen - und habe erstaunlich wenige Unterschiede zwischen den Dateien gehört! Gut, die Spinett-Saiten klangen klarer, die Stimme von Susanne Rydén ebenfalls, aber es waren Nuancen. Ich habe eine leicht fallende Target-Kurve gewählt, wie hier zu sehen ist.



Die Höhen sind sehr angenehm klar und nicht überspitzt. Morgen werde ich größere Orchesterwerke vergleichen, z.B. Tschaikowskys erstes Klavierkonzert.

Bei Pop-Musik scheinen die Auswirkungen erheblicher zu sein. Das mag am Bass liegen, der oft zum Dröhnen neigt. Jedenfalls bin ich etwas überrascht. Aber aus dem unkorrigierten FFG-Schrieb kann man bereits die gute Linearität ab der Mittenwiedergabe erkennen. Da ist ein Convolver wohl nur noch das Tüpfelchen auf dem i...
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten