Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.03.2018, 12:56   #7
Ganerc
Wanderer im Hifi-Kosmos
 
Registriert seit: 11.03.2018
Ort: Bayern, Deutschland
Beiträge: 34
Ganerc befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Elektrostat besser als dynamischer KH?

Ich war auch mal Stax Fan, - nachdem der Omega II gegenüber den früheren Modellen auch endlich mal Basstüchtig war, aber eben ohne zu übertreiben, hatte ich dieses Modell für ein paar Jahre. Mein Traum auch heute noch wäre im Grund der Stax SR009, was besseres habe ich weder zuvor noch danach nochmals gehört. Aber, die zwingende Abhängigkeit eines eigenen speziellen Verstärkers wollte ich nicht mehr haben.

Inzwischen habe ich fürs "grosse" Hifi einen Magnetostaten von Audeze. Vorteil, - man braucht, auch wenn es natürlich dringend zu empfehlen ist, dennoch nicht zwingend gleich einen zusätzlichen Kopfhörerverstärker. Der Klang kommt ohne die Nachteile der Bassarmut, einem Elektrostaten sehr nahe, Nachteile gross und schwer.

Fürs kleine und teils auch mobile Hifi bin ich mittlerweile bei einem Beyerdynamic Aventho gelandet. Der Hauptvorteil, - mittels eines Hörtests und der Angaben des Alters mit der zugehörigen IOS App kann man den Aventho auf das eigene Gehör "einmessen" und (alterbedingte) Hörschwächen, zumindest bis zu einem gewissen Grad, auskorrigieren. Die Stärke der Korrektur kann man dann via App in 20% Schritten erhöhen, absenken oder komplett abschalten, leider lässt sich aber nur ein Hörprofil abspeichern. Er beherrscht die drahtlose Kommunikation via Bluetooth genauso wie die drahtgebundene mit Kabel, letzteres dann aber ohne Korrektur.
Der Klang ist für mein Empfinden, gerade aufgrund der erwähnten Eigenschaften, preisbezogen in jedem Fall überdurchschnittlich. Er ist aktuell mein meist genutzter Hörer.
Ganerc ist offline   Mit Zitat antworten