Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.02.2018, 18:19   #5
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.453
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Passiv Box "aktivieren"

da fängst du dir wirklich was an
wo willst du messen?
es muss dir klar sein, dass du im raum immer den raum mitmisst, das hat zur folge, dass du im boxenfrequenzgang was einstellst, was eigentlich raumfrequenzgang iat. das wird dich in die irre führen, wenn du wirklich boxenfrequenzgang einstellen willst, dann musst du ins freie. streng genommen auf den rewe parkplatz am sonntag, die box auf einer fahnenstange
ich würd mich an sowas nicht herantrauen ....
aber wenn du dich an sowas herantraust, bist du im messen vermutlich besser als ich ...
zur box
wenn ich die weiche richtig interpretiere, so ist das eine 31/2 wege box. sprich der eine tieftöner kommt unten dazu, um dem bass schub hinzuzufügen. das macht er unter anderem auch dadurch, dass die box in dem bereich niederohmiger wird und so auch der verstärker mehr anschiebt, wie das aktiv geht, weiß ich nicht.
wärs mein projekt
würd ich passiv bleiben und eine profi endstufe vorschnallen.
zb :

https://www.thomann.de/at/crown_xls_1002.htm

oder rein 3wegerich bleiben, unter umständen mit einem größeren basshäfen. dazu gibts viele bauvorschläge.

noch nie gehört, das konzept erscheint mir als schlüssig

http://www.aos-lautsprecher.de/deuts...nitor/CM38.htm

nur so als beispiel
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (08.02.2018 um 18:25 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten