Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.01.2015, 08:18   #21
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.887
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Dynaudio Focus XD schon gesehen/gehört ?

Mich hat Dynaudio mein halbes Leben begleitet, ich hatte im Geschäft sogar die Confidence C2 und die C4 sowie mehrere kleinere Modelle.

Diese Marke hat immer stark polarisiert. Bevorzugt wurden die Lautsprecher dieses Herstellers eher von den Klassik- und Jazzliebhabern, für Rockfans waren sie zu wenig spektakulär. Auch der Bass wir immer eher schlank als druckvoll. Der Wirkungsgrad dieser Boxen war immer relativ schwach, so um die 85dB.

Dynaudio ist aber auch immer gerne von der Philosophie her eigene Wege gegangen, ganz bewusst oft welche die etwas "schockten". Beispiele wie Hochtöner unter dem Mitteltöner, zwei Hochtöner, Koax LS-Kabel (Ocos), Belastungsangaben bei Kalotten-HT von 1.000 Watt (Modell Esotar), Compound-System und - zumindest am Papier - ausschließlich 6dB Weichen. Biwiring Anschlüsse hatten ihre Boxen nie soweit ich mich erinnern kann.

Auch der verrückte Arbiter-Verstärker hat aufhorchen lassen, den sie angeblich selbst konstruiert und gebaut haben. Der war ein riesiges und sündteueres Trumm.

In "Urzeiten" habe ich selbst einmal die Consequence besessen, da ist überhaupt alles "verkehrt herum" angeordnet, bis heute: http://www.dynaudio.com/d/home_louds...te_edition.php

Dynaudio hat sich die Chassis immer selbst hergestellt. Die Konustieftöner hatten zum Teil sehr große Schwingspulen, die ganze Architektur war interessant, weil ebenfalls außergewöhnlich. Fast alle Chassis gab es auch für Selbstbauer zu kaufen (ordentlich teuer!) und es gab Boxenbausätze.

Es gab den Dauer-Slogan "Dänen lügen nicht" und "Das Buch der Wahrheit" (habe ich heute noch irgendwo) mit recht unterhaltsamen Inhalt. Ich kann mich an Sätze erinnern wie: "wenn wir mehr Geld benötigen, erhöhen wir einfach die Preise" und Ähnliches. Damals saßen sie aber auch noch ganz schön am hohen Ross. Später gaben sie es dann immer kleiner, sie wurden "normaler" weil die Masche anscheinend nicht mehr zog und die Umsätze zurück gingen. Dann kamen die Boxen mit den "aufgesetzten Gesichtern", die optisch nicht gut ankamen.

Dann habe ich ein bisschen den Faden verloren......
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten