Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.04.2012, 09:48   #2
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.033
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo!

Wie glaubst du misst denn der "Profi"?
Der hat auch nicht mehr als ein (kurz gesagt) Mikro und eine Auswertesoftware.
Im Grunde ist es also mehr eine Frage der Qualität der verwendeten Hardware.
Der Preis der Software hängt nicht mit der "Qulität" dirket zusammen sondern eher mit den Anwendungsmöglichkeiten und dem Umfang.
D.h. reine FG Messungen kosten "nichts", will man Filter anwenden/generieren, Darstellungsvarianten,... dann muss man halt mehr zahlen.

"Resonanzmessung"...
Ich sage es mal so (soll nicht als Angriff empfunden werden):
Wenn man so etwas messen will aber nicht weiß welches Equipment dazu nötig ist, dann liegt für mich der Schluss nahe dass man sich damit zu wenig befasst hat.
Und dann wiederum ist es egal welches Equipment gekauft wird.
Wichtig ist das Wissen wie und was man überhaupt misst.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten