Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.01.2017, 09:01   #1
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.840
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Was bringt die Mehrkanaltechnik, bzw. Surround?

Ich habe wieder einmal eine gute Surroundanlage gehört (7.2)......

.....und danach ein bisschen meine Eindrücke verarbeitet und nachgedacht/sinniert.....

Mein Fazit:
Die Mehrkanaltechnik ist ja durchaus was Sinnvolles, aber es werden dadurch ganz entscheidende Dinge nicht besser. Die Raumakustik ist genauso wichtig wie bei Stereo und der Sweetspot ist nach wie vor winzig klein.

Was bleibt?
Bessere Ortbarkeit. Immerhin!

Für's Filme schauen (und da wieder nur für spezielle) ist das sicher oft eine beeindruckende Sache und der Hör-/Sehspass wird dadurch gesteigert, keine Frage.

Mir wurden spezielle Filmpassagen vorgeführt und ein paar Demos - nicht schlecht, Stereo ist dagegen ein Witz.

Dann habe ich ein paar Musikstücke gehört, das war auch beeindruckend, von allen Seiten kommt Musik daher, mehr als bei "echten" Konzerten. Manches Mal hat man das Gefühl, die Musiker stehen um einen herum, was aber eindeutig an den Aufnahmen liegt, denn das ist nicht immer so. Bei den "besseren" Aufnahmen wird nur versucht, den Raum akustisch zu vergrößern und das gelingt sehr gut.

Die Umschaltung auf Stereo (habe ich ein paar Mal gemacht) war dann immer "sehr ernüchternd". In diesem Fall war aber auch die Stereowiedergabe durchaus OK, denn der Besitzer hat sich sehr bemüht, alles so gut wie möglich zu machen, das war schon weit entfernt von üblichen Heim-Anlagen.

Man darf aber den Aufwand nicht vergessen, obwohl, ganz so "schrecklich" finde ich den gar nicht.

Es geht jetzt überhaupt nicht um bestimmte Komponenten (ich will die gehörte nicht einmal erwähnen), es geht mir nur darum, inwieweit (Sammelbegriff) "Surround" Sinn macht gegenüber Stereo und vor allem, ob sich dieser Aufwand lohnt - bzw. wann und wo.

Also, wie seht/hört ihr das?
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist gerade online   Mit Zitat antworten