Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.02.2012, 11:43   #85
Scheller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Ja mei, dann....
Warum äusserst du dich nicht zusätzlich zu den 0,05 dB, die "man" (wer auch immer) "breitbandig" (mit Nachweis) unterscheiden kann.

Wer sowas als Argument missbraucht, ist von der Realität -wie man sie in allen Hifi-Haushalten vorfindet- mindestens so weit entfernt, wie Jemand der mit 2 dB unter optimalen Bedingungen argumentiert.

Die Antwort kann sich (fast) Jeder denken.

Zitat:
schnell als "ab jetzt ist es lauter" klassifiziert, kommt wohl man nicht ran an bereits, sagen wir, 0.3dB, die mE praktisch jeder problemlos schaffen kann.
Die schafft nichtmal JEDER, der dafür trainiert hat, UND spezielle Musikpassagen mit direkter Umschaltmöglichkeit verwendet.
Das schaffen -mit Nachweis- eher sehr wenige der trainierten Hifi-Enthusiasten, die keine Gelegenheit auslassen, in den Foren von klar hörbaren Differenzen zweier 50 cm Cinchleitungen zu "faseln".

Würden diese Leute nicht existieren, gäbe es in den Foren keine derartigen Diskussionen, und schon garkeine Diskussionen über Blindtests. Das sollte man nicht vergessen.

Zitat:
Warum wohl steppen die Fader in einem Software-Mischpult niemals gröber als 0.3dB
Wahrscheinlich weil die Steuerelektronik & Mechanik diese Auflösung ohne (zu) grossen Aufwand (also Preis) bewerkstelligen kann.....Drum macht man es.


Die angeblich relevanten, noch "problemlos" hörbaren Differenzen haben mittlerweile Maße angenommen, die sich immer weiter von der Realität in den Hifi-Haushalten entfernen.

Daran ändern auch diverse "Papiere" nichts, denn in vielen Fällen werden sie schlichtweg von den "falschen Leuten" verfasst.
Bitte nicht missverstehen....Hifi-Audio (Esoterik-Audio) ist ein völlig irrelevantes Thema, mit dem sich vorwiegend Menschen beschäftigen, die damit in irgendweiner Form wirtschaftlich "verbunden sind". Das muss nicht gleich gewerblich sein, in vielen Fällen darf man aber dennoch von Eigennutz ausgehen.
Vielen der in der AES vertretenen (publizierenden) Ingenieure würde ich z.B. einen gewissen Eigennutz vorwerfen.

Die Gründe für meine Behauptung (!) sollte eigentlich Jeder -zumindest ansatzweise- nachvollziehen können.

Geändert von Scheller (22.02.2012 um 12:09 Uhr).
  Mit Zitat antworten