Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.07.2017, 15:43   #11
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.453
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Biegewellenwandler im PKW

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
...
das gute ist, dass sich entwicklungen durch diese experten nicht aufhalten lassen.
und ob der herr mit dem griechischen namen aktuator oder sonstwas schreibt ist sowas von wurscht.
...

@ra:

Es ist - wie wir im Diskussionsverlauf bereits sehen konnten - doch nicht ganz 'wurscht', denn z.B. ein User wie @Atmos ist damit (s.o.) eben nicht in der Lage, das Passende zu finden und verlinkt dann prompt Irreführendes, das dem Leser nicht weiterhilft, und bildet sich dabei obendrein sogar noch ein, etwa einem technisch gut orientierten Menschen wie David mit einem solchen Link "weitergeholfen zu haben" (lächerlich !) ... http://www.hififorum.at/showpost.php...89&postcount=5


In einem HiFi-Forum - das ist auch hier nicht anders - geht es den meisten um das "Mitreden um jeden Preis", ganz gleich, ob eine minimale Kompetenz auf dem jeweiligen Gebiet vorhanden ist oder nicht. Zu dem daraus resultierenden allgemeinen (im Kern tatsächlich innovations- und fortschrittsfeindlich ausgerichteten und diesbezüglich auch von Dir beklagten) 'Genöle' in HiFi-Foren gesellen sich dann zwangsläufig auch noch die üblichen Missverständnisse:

Denn übliche "Anreger" für solche "DML-artigen" (Biegewellen-) Lautsprecher haben eben z.B. mit Schneckenantrieben, hydraulischen Antrieben, pneumatischen Antrieben oder auch Piezo Antrieben (also mit dem breiten Repertoire an "Aktuatoren", wie sie in der Technik insgesamt Anwendung finden) i.d.R. nicht viel zu tun ...

http://www.hififorum.at/showpost.php...91&postcount=6


Viel interessanter wäre es (hier) sicherlich, auf potentielle Eigenschaften auf akustischer Ebene einzugehen, welche die Anwendung derartiger Schallwandler (deren Abstrahleigenschaften prinzipiell übrigens auch anders realisiert werden können) gerade in sehr kleinen Räumen - die Fahrgastzelle eines PKW wäre ein Paradebeispiel dafür - zumindest interessant erscheinen lassen können.

Mir ist aber aus o.g. Gründen die Lust darauf jetzt schon nachhaltig vergangen:

Es genügt mir also fürderhin vollkommen, wenn ich dazu evt. etwas beitragen könnte, ich muss es jedoch nicht tun ...

Denn: Ein HiFi Forum ist keine Bildungseinrichtung.

Wer ein HiFi-Forum betritt und wenig Grundkenntnisse auf relevanten Gebieten mitbringt, der wird (noch bedeutend ...) unwissender wieder herausgehen, als wenn er (u.a. ...) HiFi-Foren gänzlich "links liegen" lassen würde, da er relevante Informationen ohnehin nicht selektieren kann.

Wer hingegen gewisse Grundkenntnisse und echtes Interesse mitbringt, der kann "etwas mitnehmen", wenn er die Geduld zum 'Überlesen' (*) des Meisten aufbringen möchte ...


__________________

(*) @David, Du hast mal geschrieben, ich würde mir evt. von "HiFi-Foren" (ganz allg.) zuviel erwarten ... ;):

Evt. hattest Du damit Recht, aber meine aktuelle Einschätzung ist m.E. sehr "realitätsbezogen". Man muss auf dieser Ebene schon 'froh' sein, wenn einem niemand z.B. die Anwendung der Schumann Resonanz zur 'Klangverbesserung' andienen will ...

http://www.hififorum.at/showthread.php?t=8644

Es gibt einzelne User (und evt. sogar ganze Foren ?), die innerhalb eines einzigen Tages mehr Desinformation ("Fake News", "Alternative Fakten", "Rumors", "Gerüchte", ... etc. , wie auch immer man es nennen möchte) verbreiten, als ein ganzes Team von Sachkundigen innerhalb von 10 Wochen auch nur ansatzweise 'richtigstellen' könnte ...
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (03.07.2017 um 17:14 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten