Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.01.2012, 15:17   #51
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 37.003
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Und wie willst Du denn individuelle Hörschwellen ermitteln, wenn Du in vielen Fällen gar nicht weißt, um welche es überhaupt geht?
Man muss dazu nur die gleichen (die selben) Instrumente verwenden, beispielsweise den Klippel-Test machen.
Oder wir stellen Samples zum downloaden her. Wieder nur beispielsweise 5 unveränderte und ein veränderter und man muss herausfinden, welcher der veränderte ist.

Es gibt so viele Möglichkeiten, man muss nur wollen und einmal wo beginnen. Leider fehlt mir momentan die Zeit dazu, aber ich mache das sicher noch, da ich nicht davon ausgehe, das es sonst Wer macht.

Seit Jahren wird in den Foren nur theoretisiert und jeder Thread wo es um Umstrittenes geht, endet ohne die geringsten Erkenntnisse.

Warum machen wir nicht endlich einmal etwas Konkretes und Praxisbezogenes?
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten