Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.02.2015, 19:11   #72
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.522
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: HiFi und Heimkino-Raum akustisch optimieren

Ein paar lose Gedanken für "später, wenn wir mehr wissen":

Hier zeichnet sich m.E. ein Hoffnungsschimmer ab, wie man bei der 41Hz Mode einen Fuß in die Tür bekommen - und gleichzeitig einen sanfteren "Rolloff" unterhalb 40Hz realisieren könnte:

Zitat:
"
1.2) Sub an NEUER Position, 51cm erhöht, am Regalende



"

Zitat:
"
3.3) Sub an neuer, erhöhter Position, Front LS ab 40Hz




"


Das Hinzunehmen der Haupt-LS erzeugt ein Minimum um ca. 33Hz.

Der Suwoofer allein (Bild 1.2 rot, oben) kann jedoch in diesem Bereich ausgewogen anregen, wenn man von der 40Hz Mode absieht.

Mögl. Interpretation:

- Die Quermode (tiefste Mode auf Achse Zimmertür-Fenster und tiefste Mode im Raum überhaupt) um ca. 36Hz kann im Raum durch die Haupt-LS (Fronts) nicht nennenswert angeregt werden, denn dazu müssten sie gegenphasig arbeiten, was sie im Normalbetrieb nicht tun.

- Der Subwoofer treibt diese Mode also tendenziell allein. Eine ausgewogene Anregung dieser Mode wird für den Tiefbass und sanften Rolloff unterhalb 40Hz benötigt.

- Die 41Hz Mode (tiefste Mode auf Achse Frontwand-Sofa) wird durch alle LS angereregt: Fronts und Subwoofer

- Ideen für später: Eine Invertierung des Subwoofers könnte den Pegel um 30Hz halten, jedoch denjenigen um 41Hz mindern. Für ein ausgewogenes Ergebnis könnte es hilfreich sein

> den Subwoofer nicht zu hoch einzupegeln
> die Gruppenlaufzeit (Delay) für den Subwoofer zu optimieren

> um versuchsweise den Effekt einer Absorption an einer entfernteren Wand bei 41Hz anzunähern, könnte mit einem zusätzlichen Delay von ca. der Laufzeit für doppelte Raumtiefe (Frontwand-Sofa) für den Subwoofer gearbeitet werden. Dazu evt. System erst ohne dieses "eine Wellenlänge bei 41Hz" Delay stabilisieren und dann diese Variante als Option testen.


Zur Anschauung, nicht die Realität:
http://www.hunecke.de/de/rechner/raumeigenmoden.html
Länge Breite Höhe: 4,1m 4,7m 2,5m
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (17.02.2015 um 20:55 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten