Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.11.2014, 08:58   #125
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.611
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Ich musiziere wieder, mit Freud' und Leid

Es sieht nach wie vor sehr gut aus. Die Ex-Profi Sängerin will bei uns bleiben und wir sind alle sehr glücklich mit ihr. Das was die drauf hat, dass kann man mit den "Möchtegern-Sängerinnen" überhaupt nicht vergleichen. Viele hundert Auftritte haben sie geformt, es gibt kaum etwas das sie nicht schon gesungen hat. Trotzdem ist sie ein ganz lockerer Typ geblieben, sie macht überhaupt keinen komplizierten oder sonst wie zickigen Eindruck.

Ich hoffe sie hält durch bis auch wir besser zusammengespielt sind, denn daran krankt es momentan am meisten. Vor allem der Keyboarder hat es schwer, praktisch alles das wir mit der Sängerin spielen wollen ist für ihn Neuland. Dazu kommt, dass seine Aufgabe dabei eine sehr komplexe ist. Beim Gitarristen ist es weitgehend auch so, aber der begreift sehr schnell, dadurch ist er zumindest keine Bremse.

Ich muss mich mit zwei Dingen abfinden:
Drei Raucher sind dabei, dadurch gibt es immer wieder Pausen. Aber umso kälter es wird, desto kürzer werden die.
Mein HiFi-Studio ist als solches nicht mehr zu gebrauchen. Es wurde zu einem Proberaum umfunktioniert. Ich kann mir nicht einmal mehr "groß" Musikvideos ansehen, weil das Keyboard vor der Projektionsfläche steht. Meine eigene Anlage dient als PA. Das wäre nicht das Problem, denn die kann "Pegeln" bis dass der Arzt kommt, aber ich habe die Boxen wegen Platznot umstellen müssen. Ordentlich Stereo hören kann ich so nicht mehr. Die Frontboxen haben aber Räder und am Boden gibt es genaue Markierungen. Wenn ich will geht es also doch, mit dem ewigen Blick auf's Keyboard.

Der einzige Vorteil: ich muss zum Proben nicht wegfahren, aber um den Preis dass sich alles bei mir im Haus abspielt. Klopapier wird verbraucht wie in einer Großfamilie und im ganzen Keller brennt dauernd das Licht.

Da mein Inserat, in dem ich mich als Bassist anbiete, nach wie vor aktuell ist, kommen ab und zu Angebote rein, aber es war bisher nichts dabei das mir gefällt. Zeit für ein zweites Projekt hätte ich, aber es muss mich schon sehr überzeugen, denn sonst ist es mir den Aufwand nicht wert.

Ebenfalls aktuell ist mein Inserat mit der Suche nach einer Sängerin. Gestern hat sich wieder eine vielversprechende gemeldet, samt guter Demos. Ich habe ihr bereits abgesagt, halte sie aber in Evidenz, denn man weiß ja nie......
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten